"N" - Ölwechsel, Inspektion, Wartungsintervall

  • SO,vorhin Das Gute Stück abgeholt,gab n Kaffee,ne Pulle Sekt und eine Einweisung. :D


    Zum Thema Ölwechsel nach der Einfahrphase:
    Habe extra nochmal gefragt wie das mit dem Ölwechsel nach dem 1000 KM einfahren ist,er sagte mir das jetzt ein Spezielles Öl drinne sei,was extra gut die evtl. anfallenden Spänne binden würde,und ich soll nach den 1000 KM zum Wechsel kommen.


    Bin erstmal nur 100 KM gefahren weil ich höllische Kopfschmerzen habe,bestimmt wegen der Aufregung,dafür werde ich ihn morgen mal schön gassi führen. :love:

  • Ich habe ihn gemacht, die paar Taler bei einem neuen Auto sind es mir allemal wert!


    Ist ähnlich wie Auto waschen: muss man nicht jeden dritten Tag machen, aber gerade wenn er neu ist soll er doch immer schön glänzen :love:

    :teach: Satzzeichen sind im Internet NICHT verboten!!! :teach:


    Fuhrpark bisher:
    08-2004 bis 01-2009: 2003er Opel Astra G 2.0 OPC
    01-2009 bis 08-2012: 2008er BMW 120d Facelift
    10-2012 bis 05-2018: 2012er Hyundai i30 1.6 GDI
    ab 05-2018: 2018er Hyundai i30 1.4T DSG Premium Kombi
    Traumauto: Mitsubishi Lancer Evolution :love:


    Bikes: Honda Forza 125 2017, Honda Africa Twin 2018
    Winter: Honda FES 125 Pantheon 2003

  • Genau mein Reden, auch ein Ölwechsel alle 1000km würde weder dem Motor schaden, noch dem der mit der Ausführung dieser Arbeiten sein Geld verdient!


    Evtl. dem eigenen Portemonnaie, aber das muss ja jeder selbst entscheiden oder der Natur, Ressourcenverschwendung, aber das ist ja auch Latte…….


    Ach ja, das Auto, das goldene Kind des Deutschen, warum bloß müssen die Fahrzeughersteller diese tollen Wartungsintervalle nur so endlos ausdehnen ?
    :D:winke:

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.

  • Naja, langsam werden die Wartungsintervalle doch peau a' peau zurückgefahren.
    Siehe i30N auf 10.000 km. Mein kleiner i10 kommt noch mit 20.000 km aus.

    Wer später bremst, ist länger schnell

  • Der i30 N hat echt 10.000km Wartungsintervall? Das ist aber ne schwache Leistung und damit disqualifiziert er sich für mich schon aufgrund dieser Sache...

  • Serviceintervalle können von Land zu Land abweichen! Wegen (teilweise) nicht vorhandener Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen in D sind die Intervalle oft kürzer......denn in Österreich wird wohl nur sehr selten jemand mit ü 200km/h über die Bahn brettern.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • ...wenn es der Händler zulässt! Das entscheidet nämlich nicht der Kunde, sondern die Werkstatt.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Diese Regelung finde ich schon i.O. 10tkm Ölwechsel und Service nach 30tkm.
    Der Veloster musste alle 15tkm zum Komplettservice. Ich bin ja ehrlich und halte die Preise für einen Liter Öl überzogen, aber wenn ich mir so ein Auto kaufe dann muss ich mir vorher Gedanken darüber machen. Dann entscheide ich ob 2.0N oder 1.4T.
    Im Normalbetrieb mit mal Autobahn und ein bisschen Stoff geben, hätte man den Ölwechsel auch auf 15tkm setzen können. So gut sollten die Öle schon sein.

    Gruß Axel


    E-Autos, die Prophezeiung für Umweltidioten
    Ich fürchte keine Kreatur ausser einer.......den Menschen, und zur Zeit die Grünen.=O

  • alsk1
    ExxxPlosiv
    In der Schweiz gilt auch wie in Österreich alle 15.000km oder ein Mal pro Jahr was früher eintrifft.
    Es wird nur beim Umfang vom Wartungsdienst ein Unterschied gemacht ob man unter 7.500 oder über 7.500 pro Jahr macht.


    Wieso es in Deutschland nur 10.000km sind ist für mich schwer nachvollziehbar. Ihr brettert ja nicht permanent mit 250km/h über die Autobahn und jeder Österreicher oder Schweizer kann auch auf der deutschen Autobahn fahren. :denk:


    Andererseits mit dem 5 Jahres TripleCare fallen ja eh nur die Kosten für Flüssigkeiten und Verschleissteile an, also kostet so ein Service wirklich nicht zu viel. :D


    PS: Mein i30N hat jetzt 1.500km drauf - der Ölverbrauch ist bis jetzt nicht messbar und ich habe das Gerät die letzten 500km hart ran genomen. :super:

  • Was ich nicht verstehe ist warum man jetzt über Ölwechselintervalle diskutiert. Das war doch vorher klar und ist kein Geheimnis.
    Ich denke auch, das alle 15.000 KM gereicht hätten, so lange man nicht ständig die Leistung ausreizt.
    Aber Hyundai geht da halt auf Nummer sicher, es gibt halt immer so ein paar Spezialisten, die es übertreiben müssen. Und wenn so ein Auto über 10.000 KM nur getreten wird, dann kann das schon ne große LAufleistung für das Öl sein.
    Hier muss Hyundai halt den Worst Case betrachten und die Intervalle danach wählen.

  • Sag mal weisst du auch ob für beide also auch den nicht performance die gleichen Intervalle gelten?
    Unter erschwerten Bedingungen muss auch mein oller Diesel nach 15.000 neues Öl haben, anstatt nach 30.000 :thumbsup:

  • Hat der N immer fixe Wechselintervalle, also immer nach 10tkm Ölwechsel egal wie man fährt, oder wird das dynamisch anhand der Belastung berchnet?


    Habe bei meinem aktuellen VW feste Inspektionsintervall alle 15tkm mache aber jedes Jahr(10tkm) selbst nen Ölwechsel, da der gute hin und wieder über die Nordschleife geprügelt wird.


    Denke wenn man so ein Auto fährt sollte man nicht an der Wartung sparen (müssen).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!