Beiträge von Holzwurm1

    Ihr zwei seid ja echte Helden 8)

    Warum kann man denn nicht einfach nix sagen?

    Also die Rückfahrkamera dürfte genauso wenig zum Car Audio gehören wie die QI Ladestelle.

    Meines wissens nach geht es da nur um Teile wie Navigationsgerät und so.

    Datimas der Simmering sitzt am Getriebe und dichtet dieses ab.

    Also auf jeden Fall erstmal erwähnen, dass das der Fehler sein könnte und im Zweifelsfall noch eine 2. Meinung einholen.

    Actros2554

    Wenn beide Schäden auf der Motorhaube sind, wird das eher nix mit Smart Repair. Dann hast du zwei Stellen mit dem neuen Lack und der Rest sieht immer noch olle aus. Also wenn es dich wirklich so sehr stört, dann lass die Haube komplett lackieren. Das wird dann aber teuer.


    Also entweder nix machen, günstig dafür aber sichtbar oder einmal neu und dafür sauteuer.

    Hallo Leute,


    ich war ja am Mittwoch mit meinem i30 beim freundlichen. Also der Schweller wurde teillackiert, was man leider auch ein wenig sieht. Ganz unten am Eck hat sich eine kleine Nase gebildet. Nun gut, ich lasse es so.


    Zu dem Problem mit den Geräuschen der Lenkung zeigte man mir ein Schreiben von Hyundai Deutschland indem tatsächlich stand, dass das Teil gerade neu entwickelt wird und deswegen zur Zeit nicht bestellbar wäre. Man bot mir an sich zu melden, wenn das Teil verfügbar ist und gab mir schriftlich, dass von dem defekten Teil keine Gefährdung ausgehe.


    Ich bleibe gespannt, bin aber erstmal wieder positiver gestimmt.


    Rubberrabbit

    Naja es gibt auch heute verschiedene Projekte, um zum Beispiel aus Biomasse oder CO2 synthetischen Kraftstoff herzustellen. Allerdings sind diese Prozesse unglaublich energiefressend, was vor allem an der Elektrolyse liegt die man braucht, um das Edukt in seine Einzelteile zu zerlegen, um damit dann den synthetischen Kraftstoff herzustellen. Und heute ist es eben nicht mehr egal woher die Energie dafür kommt, was in sehr dunkler Vorzeit sicherlich anders war.


    Wenn wir genug syn. Kraftstoff für alle herstellen wollten, würde es nicht mal reichen, ganz Deutschland mit Wind- oder Sonnenenergielieferanten zuzupflastern. Also ja, leider geht es im Moment sehr stark in die Richtung E-Mobilität, aber es ist jetzt auch nicht so, dass wir schon eine bessere und praktikable Lösung hätten. Ich hoffe, dass es am Ende auf einen Mix von allem hinaus läuft.

    @ralliart

    Probleme mit der Ölverdünnung? Ich würde sagen, nein.


    Ich checke ab und zu den Ölstand, aber nicht oft. Vielleicht 3 mal zwischen zwei Inspektionen und vor und nach der Inspektion. Mein AH meint es immer relativ gut mit dem Öl, aber über max bin ich noch nie gekommen.

    Und eventuell mit der Bahn 200 km oder so zurück legen, um das Auto zu kaufen? Setzt natürlich voraus, dass man genau weiss was man will. Trotzdem für 10.000 Euro würde ich dann eine andere Marke wählen und auf gar keinen Fall ein 10 Jahre altes Auto kaufen, damit wirst du nicht glücklich, denke ich.

    Warum sollte das ein Problem sein? Musst du ja im Zweifelsfalle niemandem erzählen.


    Unsere Werkstatt meinte, das 0W20 wäre besser geeignet als das 5W30, das als Erstbefüllung drin war. Zugelassen sind beide.

    Ist halt die Frage, wie glaubwürdig der Test ist. Laut dem Test hätte das Öl, nach meinem Verständnis, schon längst gewechselt werden müssen. Ich hatte den FDH und habe dort bei einer Laufleistung von 300.000 km auch nur alle 30.000 km das Öl gewechselt und nie Probleme mit Teilen, die mit dem Öl in Berührung kommen. Ich überlege schon länger, ob ich einen extra Ölwechsel machen lasse, dazu muss man ja nicht unbedingt zu Hyundai fahren.


    Edit: Welches Öl fährst du? Wir haben ein 0W20, ich glaube von Shell.

    Mhmm sehr interessant! Darf ich dich fragen, was der Test gekostet hat?


    Deiner hat doch auch nur alle 30.000 einen Ölwechsel oder? Also wenn man diesen Werten glauben kann, dann sind 30.000 km eindeutig zu lang. Du bist doch mit dem Öl "nur" 17 tkm gefahren, wenn ich das richtig lese.

    @ Rubberrabit und die anderen

    Ich bin mir natürlich nicht sicher, ob das wirklich Rost ist. Für mich sieht es aus wie Rost und fühlt sich so an. Ich bin aber absoluter Leihe. Ich werde das mal ansprechen, mal sehen was sie dazu sagen. Mir ist es nur wichtig, dass es weg ist und natürlich würde ich gern die minimalinvasivste Methode nehmen.


    Zu dem anderen Punkt: Werkstatt wechseln ist nicht so einfach. Bei mir gibt es nur große Händler und mit einem habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht und deswegen dieses Mal gewechselt. 100 km für eine Strecke zu fahren, finde ich einfach zu weit und zu zeitintensiv. Aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp. Bin zur Zeit in Idstein, vorher war ich in Mainz Kastell.


    Und ja vielleicht bin ich auch zu pessimistisch und die Sache mit dem Lenkgetriebe stimmt wirklich.

    Puh ohne mich jetzt mit den Preisen auszukennen, finde ich fast 10.000 Euro für einen 9 Jahre alten Wagen ganz schön sportlich :/


    Pluspunkte sind die sehr gute Ausstattung und die relativ niedrige Laufleistung sowie das lückenlose Scheckheft. Von größeren Rostproblemen bei den "neueren" Hyundai Modellen habe ich hier noch nix gelesen.

    PD 1.6er CRDi aus 2019/02 mit knapp 50.000 km.


    Habe am Mittwoch einen weiteren Termin bei Hyundai wegen folgender Probleme.


    2 Roststellen zwischen Schweller und Kotflügel auf der Beifahrerseite. Beim ersten Vorstellen wurden Fotos gemacht und an Hyundai gesendet. Nun hat die Werkstatt wohl von Hyundai den Auftrag bekommen nachzuschauen, ob das in oder unter den Teilen noch mehr Rost ist. Wenn nein wird die Kleinigkeit beseitigt, wenn ja dann wird es wohl eine größere Reparatur.


    Falls es jemanden interessiert, hänge ich ein Bild des Schadens an.


    Das zweite Problem finde ich ein bisschen tricky. Ich habe das bekannte Problem der schleifenden Geräusche beim Lenken. Ist wohl ein bekanntes Problem bei Hyundai und der Mitarbeiter meinte beim 1. Besuch auch, dass das sicher auf Garantie behoben wird. Nun sind aber, laut AH, diese Ersatzteile nicht mehr bestellbar. Angeblich weil diese auch keine langfristige Besserung brachten und die entsprechenden Teile "neudesigned" werden. Macht mich ein bisschen nervös. Kann wirklich so sein, könnte aber auch ne schlechte Lüge bzw. Hinhaltetaktik sein.


    Wir haben das Auto nicht da gekauft, aber bisher die Inspektionen dort machen lassen. Dass sie es nicht so toll finden, dass wir das Auto nicht da gekauft haben, lassen sie immer mal wieder durchklingen. Aber wir brauchten schnell ein Auto mit exakt den Spezifikationen die unserer nun hat (die damals neueste Abgasnorm für Diesel) und sie hatten keinen.


    Naja auf jeden Fall bin ich mal gespannt was bei dem Termin am Mittwoch rum kommt und werde wieder hier berichten.

    Mit Kulanz wird das wahrscheinlich eher schwierig, wenn überhaupt übernimmt Hyundai einen Bruchteil des Schadens.

    Ich würde mich auch an einen Getriebespezialisten wenden oder direkt bei Hyundai fragen was die für Alternativen bieten.