Beiträge von Fastback N-Line

    Schön und gut, aber muss man denn 150 km am Tag fahren damit die Parameter stimmen und das im Sommer, wo es sonst keine besonderen Verbraucher, Heckscheibe, Sitz- und Lenkradheizung usw. gibt und wo es im ersten Jahr nach dem Kauf auch komplett anders funktioniert hat?

    Rückmeldung, hatte die Kiste jetzt die Nacht mal am Ladegerät und er segelt wieder, habe ich auch nicht anders erwartet, allerdings bin ich bisher schon davon ausgegangen, dass mein Fahrprofil (gerade auch im Sommer) vollkommen ausreicht, um den Bord Akku so zu laden, damit der Motor in den Start Stop oder Segelmodus geht.


    Werde jetzt mal beobachten, wie lange die Funktion erhalten bleibt, will ja auch nicht das Fahrzeug alle 2 Tage ans Ladegerät hängen müssen und mich ansonsten mal mit meiner Werkstatt darüber unterhalten, gerade auch deshalb, weil die Garantie auf den 12V Akku ja nach 2 Jahren abläuft.

    Es ist ja auch niemals ein Geschäftsmodell Neuwagen nicht auszuliefern, aber die Kohle zu kassieren und es werden ja meist auch vernünftige Autohäuser gewesen sein, jedenfalls bis zur schlagartigen Insolvenz. Trifft ein wohl nur selten, aber wenn dann ist das Gejammer groß.

    Ich bin auch immer für Bargeld gegen Ware, habe das aber beim Kauf unseres I10 im letzten Jahr auch anders gemacht und die Kohle komplett vorher überwiesen, richtig wohl war mir erst wieder als wir das Auto eine Woche später in Empfang genommen haben, auch wenn es heute wohl fast nur noch so üblich ist, die Angst schwingt immer mit. Dieser Händler nimmt laut seinen AGB sogar alle Zahlungen über 300€ nur noch unbar entgegen, wie soll ich da sicher und vernünftig über eine Entfernung von 500km an meinen Neuwagen kommen?

    Wie gesagt, so richtig glaube ich da nicht dran, weil ich das Auto ja nicht erst seit gestern fahre und sich das Fahrprofil nicht groß , bzw. gar nicht geändert hat und meine ca. 20 km einfache Fahrt ja sogar im Winter zum Aufladen ausgereicht hat. Sollte ich jetzt schon regelmäßig die Batterie nachladen müssen, dann kann in meinen Augen etwas am gesamten System nicht stimmen und das Fahrzeug ist vorm Winter ja noch so oft gesegelt, dass es mich fast schon genervt hat und ich deshalb häufig sogar in einem anderen Modus unterwegs war, bei jedem Gas wegnehmen ging der Motor aus und es wurde gesegelt. Jetzt wo ich mich daran gewöhnt habe segelt er nicht mehr:D

    Wie gesagt, es wäre ja kein Problem in die Werkstatt zu fahren, nur befürchte ich das da auch nur Aussagen zum Fahrprofil usw. kommen und ich dachte hier evtl. einen Tipp zum Auslesen des Systems oder zu Werten die die jeweilige Batterie haben sollte zu bekommen. noch etwas, meine Frau hat ja den I10 N-Line, natürlich ohne segeln, aber der geht schon an der ersten Ampel aus, trotz wirklicher Kurzstrecke, Arbeitsweg ca. 6 km, meiner geht hingegen an keiner Ampel mehr aus, oranges Symbol erscheint.


    Gibt es denn evtl. einen verlässlichen Tipp wie man den 1.5er mit 48 V nachladen sollte, denn das bräuchte ich nicht in der Werkstatt machen lassen, alle Arten von Ladegeräten sind vorhanden, nur leider wird je nach Hersteller aus dem Batterie laden auch schon eine Religion gemacht, deshalb wollte ich das C-Tek nicht einfach so anklemmen..

    So war es bei mir ja auch. Sind ca. 20 km am Stück für Dich Kurzstrecke? Auch wenn, habe mein Fahrprofil ja nicht verändert seit dem Kauf, aber das Fahrzeug hat sein Verhalten definitiv verändert:denk:


    Zwischendurch sind natürlich auch längere Etappen dabei, die letzten Wochen aber evtl. nicht, nur muss ich denn mind. 100 km täglich fahren, um wieder in den Genuss dieser Technik zu kommen?

    Mein Auto segelt nicht mehr!


    Ich habe es eine Zeit lang verdrängt und gedacht, dass es halt mit den verschiedensten Faktoren zusammenhängt, aber jetzt muss ich wohl doch feststellen, dass mein 1.5er T-GDI seit einiger Zeit weder segelt noch an der Ampel den Motor abstellt.


    Eigentlich gibt es da auch gar nichts zu diskutieren, denn ich fahre das Auto ja nun über ein Jahr und weiß ziemlich genau, wann oder wie oft der Motor sich abstellte usw. Im Winter wurde es schon weniger, aber das machte für mich Sinn und ich habe es auf die kälteren Temperaturen geschoben und wie gesagt, es wurde weniger, die Technik hat aber nach wie vor gearbeitet.


    ZUM Frühjahr hin waren die Funktionen dann auch wieder öfter aktiv. Ende März war er dann zum Service und das Segeln funktionierte danach auch definitiv noch, seit aber 2-3 Wochen definitiv gar nicht mehr, egal wie warm es ist. Meine Arbeitsstrecke sind 18 km einfach und daran hat sich auch nichts geändert, aber der Motor geht weder bei Hin- noch Rückfahrt auch nur ein einziges Mal in den Segelbetrieb und an der Ampel, bzw. beim Stop auch nicht aus. Ansonsten wird ganz normal rekuperiert und das auch im Display angezeigt, auch wird beim Beschleunigen wieder Leistung abgebeben, jedenfalls laut Display.


    Hat jemand etwas ähnliches gehabt, festgestellt und weiß jemand welcher Akku für dieses Feature hauptsächlich wichtig ist, also die normale Bordbatterie oder dieses 48Volt Teil in der Reserveradmulde?


    Ich grusele mich etwas, damit in die Werkstatt zu fahren, weil ich denke, dass ich dort erst mit den üblichen Floskeln vertröstet werde: das kann mal sein, viele Faktoren, Fahrprofil usw., allerdings fahre ich das Auto ja nicht erst seit 2 Wochen, sondern 15 Monaten und fast 13.000 km und wie gesagt, segeln ist nicht mehr.

    Komisch, meine BMW haben nie Öl gebraucht, hat wohl auch was mit Pflege und Wartung zu tun, aber was ist so schlimm und schwer daran ab und zu mal den Peilstab zu ziehen um nach dem Ölstand zu gucken und so evtl. einen größeren, bzw. Folgeschaden zu verhindern?

    Durch die Knappheit bei Gebrauchten und je nach Fahrzeug, kommt es bei WKDA in letzter Zeit auch zu Erhöhungen des erstgenannten Angebotes!

    In jedem Fall würde ich deren Preis aber auch als realistischen EK Preis ansehen, ansonsten kann man ja auch bei jedem Ankäufer auf den Hof rollen und mal nachfragen.....

    Ja, ok, aber das kann man dem Kunden gegenüber doch dann auch im Vorwege mitteilen, ob er damit einverstanden ist und offen kommunizieren.

    Ich möchte jedenfalls, wenn ich mir 4 "neue" Reifen kaufe, womöglich noch für ein sportliches, leistungsstarkes Fahrzeug, schon gerne 4 recht frische Reifen mit gleichem DOT bekommen, Leute die das nicht stört dürfen sich ja gerne 4 unterschiedliche, bis zu 3 Jahren alte Reifen, als Neue aufziehen lassen.