Mängel/Probleme

  • Guten Abend, lese immer mal mit. Schalte mich mal mit einer Zwischenfrage ein.

    Fährt er mit DCT echt los sobald die Bremse gelöst wird? Bei einigen Automaten bleibt das Auto ja auch stehen wenn man die Bremse z.B. an der Ampel einmal ganz durch drückt. Fänd ich ja echt entspannter nicht immer auf der Bremse stehen zu müssen.

    Geht wohl nur mit autohold oder?

  • ... einfach mal länger und härter bremsen (bergab oder aus hohen Geschwindigkeiten) damit die Scheibe den Rost/Dreck los wird.


    ... wenn es trotzdem noch knarrt: Schneller anfahren - halte ich meinen lange am Schleifpunkt, macht die Bremse auch nicht direkt auf, sondern schleift.

  • Ok, vielen Dank für die Tipps! Probiere das mal morgen oder Freitag aus. Kann man den Quatsch denn ausschalten?


    Der_Oli

    Super Tipps! Dank Dir! Teste ich aus! Irgendwie habe ich das sogar im Gaspedal gemerkt, dass es ruckelte bzw schliff

  • Abschalten kann man das soweit ich weiß nicht, macht bei einer Automatik auch irgendwie wenig Sinn.


    Ich kenne das knarzen/knallen auch sehr gut wenn das Auto über Nacht im Regen stand und ich morgens los will, da sind bei mir immer die Bremsen "angegammelt".

  • Ja, das kenne ich normal auch mit den normalen Bremsen. Ich bin gestern auch vorher noch 20 Kilometer gefahren und habe natürlich auch gebremst, doch das Geräusch trat trotzdem auf... Sind das 2 verschiedene Systeme, ich meine Normalbremsen mit dem Fuß und die Berganfahrhilfe? Weil die Normalbremse hatte gestern keine Geräusche gemacht, aber dafür der Assistent, jedes Mal, wenn ich am Berg angefahren bin.

  • Auch beim Kuppler kann man die Berganfahrhilfe nicht dauerhaft deaktivieren - nur wenn man die Hamdbremse zieht überstimmt man den Assistenten... (dann geht aber das Tagfahrlicht aus, weil man ja "parkt" :rolleyes:)


    Was passiert beim Automatik, wenn ihr Autohold deaktiviert? Ist dann die Berganfahrhilfe trotzdem noch aktiv?

  • Jabroni: Nein. Ein System. Wenn du irgendwo abschüssig stehst und die Bremse ganz langsam loslässt, sollte es genauso knarren. Beim normalen Fahren ist auch die Bremslast hauptsächlich auf der Vorderachse - beim Assi spielt sich das nur hinten ab.


    Der Assistent lässt nicht direkt los, sondern gibt erstmal nur weniger Bremsdruck auf die hintere Bremse und lässt vollständig los wenn du (aus Sicht der Elektronik) nicht mehr zurückrollen kannst.

  • Ok, aber wie erklärt es sich dann, dass man das Knarren sogar im Pedal gemerkt hat, wenn der Assistent hinten sitzt... ? Weiß jetzt nicht mehr, ob man es im Bremspedal oder im Gaspedal gemerkt hat.... ich glaube im Gaspedal, als ich Gas gegeben habe

  • Der Assistent regelt über eine Elektronik den Bremsdruck an der Bremse der Hinterachse. Im Pedal merkst du wahrscheinlich die Vibration, wenn die Bremse sich langsam lockert. Quasi das Ruckeln des Bremsbelags auf der Bremsscheibe.


    Ich merke die 0-Stellung meines Scheibenwischers auch im Bremspedal... überträgt sich halt.

  • rotesTeufelchen

    Mein 1.5 T-GDI mit DCT hat aber ne blöde Unart, die mir beim Vorfacelift nicht so untergekommen ist.


    Das DCT brauch etwas zum Einkuppeln.


    Folgendes Szenario:

    Ich stehe an einer gaaaaaannnz leichten Steigung. Motor ist an, ich stehe voll auf der Bremse auf D und das DCT hat ausgekuppelt. Nun wird’s gelb an der Ampel und ich gehe direkt von der Bremse. Das DCT ist aber mit dem Kuppeln ein Sekündchen zu langsam. Ich bin tatsächlich kurz zurückgerollt bis der Ruck vom DCT kam und er los rollte. Das macht der jedes Mal. Wenn ich sofort aufs Gas gehe, dann kuppelt er extreeeem unsanft ein und fährt los. Das hat das VFL mit 1.4er Turbo und DCT nicht gemacht.


    Da ist mir beim ersten Mal richtig das Herz in die Hose gerutscht.

  • rotesTeufelchen

    Tut mir leid für dich, dass du so schreckhaft bist, aber trotzdem danke für die Antwort.^^

    Ich bin bisher noch nie automatik gefahren, nur Schalter...daher mein Unwissen. Neulich bin ich aber bei einem Freund mitgefahren und da war es halt so, dass wenn man die Bremse einmal komplett durch drückt, der Wagen eben nicht einfach los fährt wenn er wieder von der Bremse gegangen ist.

    Das war dann wohl die autohold Funktion.

    Im neuen i30 ist das glaube ich dann nur im aufpreispflichtigen Assistent-Paket mit elektr. Parkbremse enthalten.

  • Fahre inzwischen nur noch im Normal-Modus mit ausgeschalteter Start-Stop-Automatik. Ist tatsächlich die angenehmste Kombi, keine Wanderdüne und direktes Ansprechverhalten, ohne den Tank leer zu pumpen. :) Und wirklich mehr Sprit als Eco verbraucht er da nicht.

  • Ist die gleiche. Warum sollten sie im normalen eine teurere Nasskupplung verbauen, wenn es mit einer Trockenkupplung ohne Probleme läuft?! Für N wurde ein neues DCT entwickelt.

  • Moin moin!

    Da man ja viel über die sehr schnelle Abnutzung der Ledersitze liest, wollte ich auch mal eine Frage dazu stellen.


    Weiß jemand, ob die Abnutzung bei dem Facelift Modell immer noch dermaßen stark zutrifft (hatte das Gefühl, dass die Sitze auf den Fotos anders aussehen)? Mich stört so etwas grundsätzlich nicht, solange es nicht wirklich kaputt geht.

    Wir wollen uns bei HVT einen i30 Kombi 1.5 T-GDI Mild Hybrid mit DCT bestellen und hätten gerne das Pano dazu. Dieses gibt es aber ja leider nur in Kombination mit dem Paket samt Ledersitzen.

  • Wo es grad um Getriebe, Kupplung etc geht...


    Ein dumpfes "FUMM" beim Runterschalten, normaler i30 MPI


    Kurz erklärt:

    Ich fahre auf der Landstraße, muss irgendwann runterschalten, also zB. vom 6. in den 3. oder 2. beim scharf Abbiegen, Kupplung treten, Drehzahl geht etwas runter, kleinerer Gang rein und "FUMM". Es ist kein hartes Rupfen, scheinbar nix metallisches oder sowas, es ist ein durch irgendwas gedämpftes "FUMM" aus Richtung Getriebe. Das passiert auch nicht immer. Beim Hochschalten eigentlich gar nicht, außer seeehr selten mal vom 1. in den 2. Gang.


    Klingt das bekannt?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!