Beiträge von Jabroni

    Ok, aber wie erklärt es sich dann, dass man das Knarren sogar im Pedal gemerkt hat, wenn der Assistent hinten sitzt... ? Weiß jetzt nicht mehr, ob man es im Bremspedal oder im Gaspedal gemerkt hat.... ich glaube im Gaspedal, als ich Gas gegeben habe

    Ja, das kenne ich normal auch mit den normalen Bremsen. Ich bin gestern auch vorher noch 20 Kilometer gefahren und habe natürlich auch gebremst, doch das Geräusch trat trotzdem auf... Sind das 2 verschiedene Systeme, ich meine Normalbremsen mit dem Fuß und die Berganfahrhilfe? Weil die Normalbremse hatte gestern keine Geräusche gemacht, aber dafür der Assistent, jedes Mal, wenn ich am Berg angefahren bin.

    Ok, vielen Dank für die Tipps! Probiere das mal morgen oder Freitag aus. Kann man den Quatsch denn ausschalten?


    Der_Oli

    Super Tipps! Dank Dir! Teste ich aus! Irgendwie habe ich das sogar im Gaspedal gemerkt, dass es ruckelte bzw schliff

    Alles klar! Kann man das eigentlich abschalten? Das nervt mich eh, weil ich mit dem vorherigen Auto immer ohne so einen Schnickschnack angefahren bin

    Oh man, ich bin es schon wieder :-)


    Hatte am Wochenende Waschhalle mit Unterboden gemacht und bin eben im Flachland an einem Berg zum stehen gekommen ( soll heißen, dass die Berganfahrhilfe selten zum Einsatz kommt). Als ich wieder los fahren wollte griff natürlich die Hilfe und als sie sich löste gab es ein quiekendes und knarziges Geräusch beim lösen der Bremse. Ich habe es dann nach zweimal testen können und es blieb so.... kann das noch vom Streusalz kommen oder von der Wäsche? Ich meine ich konnte das auch bisschen im Bremspedal merken

    Vielen Dank Euch alles erstmal. Das mit dem Teflonsoray behalte ich im Hinterkopf. Plan ist jetzt bis zur Inspektion im Mai aufzuhalten und dann sehen wir weiter :-)

    Ja, dass stimmt auch. Mal abgesehen davon, traue ich mich das auch nicht abzubauen k d selber zu machen.... ich dachte eher, dass man da irgendwo was rein sprühen kann oder was bewegliches äußerlich fetten könnte.... also aber dann keine Keramikpaste? Doch Silikonfett?

    Wo genau darf man denn mal WD40 dran machen am Gaspedal? Es darf ja nichts rein laufen im die Elektronik.... ich habe das Gefühl, dass oben am Ansatz am Gelenk das Problem ist.... aber da kommt man auch nicht leicht dran.... Das Gaspedal wurde ja wie gesagt schon auf Garantie getauscht.... nie wieso ist es dann mit einem neuen Pedal wieder so (wenn auch nicht ganz so schlimm)? Was kann da noch verantwortlich für sein? Früher hing ja ein Seilzug in den Motorraum und heute nicht mehr.... steuert die Elektronik eigentlich irgendwie das Pedal, dass sich das während der Fahrt verändert bzw. Unterschiedlich je nach Gang reagiert oder ist das einfach eine „Dumme Wippe“ mehr auch nicht? Ich versuche gerade rauszufinden, warum das Pedal mal ohne Probleme ist und warum es am nächsten Tag wieder nicht komplett flüssig ist und beim Gasgeben hakt

    Ja, du hast Recht. Kommt vielleicht auch davon, dass die Werkstatt in letzter Zeit bisschen unzuverlässig war... hast du noch einen Tipp für mich wegen dem Gaspedal ein/zwei Posts weiter oben? Weiß mit echt lieben Rat mehr.... Werkstatt sprayt Silikonspray und es hält dann 1000 km und dann kommt es wieder das Problem

    Beim alten hatte ich in 10 Jahren einen neuen bekommen, da durch Steinschlag kaputt gegangen 😬🙁 Wisst ihr denn, ob dafür die Stoßstange wieder ab muss? Ich befürchte ja 🙄

    Jabroni

    Ich komme nochmal zu meinem Gaspedal Problem zurück, ich weiß langsam nicht mehr weiter und die Werkstatt auch nicht... Habe ja inzwischen ein neues Pedal drin und es war am Anfang alles super und dann fing es wie beim ursprünglichen Pedal wieder an wie oben beschrieben. Als wir jetzt minus 16 °C hatten, war alles gut. Nun waren es heute plus 18 °C und es ging wieder los, erst nach 50 km war es wieder weg. Was kann das denn sein?


    Es tritt auch auf, wenn der Wagen gar nicht an ist, also wenn man sich rein setzt und das Pedal betätigt, dann merkt man es oft auch so. Dann ist es ja nichts, was mit Drosselklappen oder Motor zusammen hängt. Als minus 16 °C war, habe ich extra mal Klima auf 28 °C und auf die Füße gestellt und es ist nicht aufgeregten. Warum zum Teufel tritt es denn dann bei plus 18 °C auf?


    Temperatur scheint sich willkürlich auszuwirken. Wo genau kann ich denn dort mal WD40 drauf machen? Es ist ja ein elektronisches Gaspedal und das kann man ja denke ich beschädigen, wenn es an der falschen Stelle landet oder?

    Eine Frage: Meine Haube sitzt jetzt endlich bündig zur Stosstange, weil die Werkstatt die Scheinwerfer tauschen musste und die Stosstange richtig justiert hat. Muss die Stosstange beim Einbau von einem neuen Kühler (der irgendwann ja mal fällig ist) wieder ab oder tauscht die Werkstatt das so aus?

    Das werde ich definitiv mal angucken lassen.... kostet bestimmt mal so 100 bis 200 Euro oder? Ich denke nicht, dass es neu lackiert werden muss.... hoffe bisschen mit Paste drüber polieren lassen reicht hoffentlich...

    So, nun ist es passiert


    https://ibb.co/C56RCny


    Vermutlich durch Kinder verursacht, die Schnee vom Dach genommen haben und mit Reißverschluss an der Tür lang geschrammt sind.... ca 4 cm lang. Man kann es mit dem Fingernagel spüren.... habe Sonax Wax mit Polish 2 probiert.... leicht besser geworden und schwerer zu erkennen, aber immer noch zu fühlen... habt ihr Tipps, wie man das noch besser weg bekommt?

    Das sieht jetzt eigentlich auf dem Bild krasser aus als es ist.... wenn man direkt daneben steht sieht man es gar nicht. Man muss schon fühlen oder in die Hocke gehen und gucken. Die Frage ist nur, passiert da was, wenn da Wasser rein kommt?

    So, habe meine neuen Scheinwerfer drin.... die Stosstange wurde auch angehoben, da sie bisschen zu niedrig saß.... nun liegt an der markierten Stelle die Gummidichtung nicht so wirklich an und an den Gummistöpseln unter der Haube lässt sich auch nichts einstellen.... kommt da denn jetzt nicht Regen etc durch? Der Meister meinte, das wäre nicht schlimm..... was meint ihr? Hier das Foto:


    https://ibb.co/0YXg66z

    Ich habe eine kurze Zwischenfrage:

    Es war ja jetzt die letzten Nächte hier bei uns minus 17 grad und heute sind es 3 grad plus. Wenn man den Motor ausmacht und den Schlüssel abzieht, dann surrt doch die Lenkradverriegelung oder Zentralverriegelung einmal 2 Sekunden. Das hört sich seit heute irgendwie bisschen lauter an als sonst..... kann das vom Wetter kommen?