Beiträge von Jabroni

    Mal eine Theorie:

    Was ist, wenn die Lampen nicht so undicht sind, wie ich denke? Vielleicht sind ja alle Dichtungen gut und auch die in den Deckeln…. Was ist, wenn in den Lampen die eingeschlossene Feuchtigkeit immer wieder kondensiert und trocknet? Versteht ihr, was ich meine? Dann müssten die Entfeuchtet ja möglicherweise die eingeschlossene Feuchtigkeit aufnehmen und möglicherweise ist das dann erledigt…. Das würde auch erklären, dass es relativ gleich immer aussieht…..

    Habe die neuen Kappen noch nicht, aber mir ist noch was aufgefallen. Guckt mal bitte das Foto an. Wenn man die Gummilippe nach oben klappt, dann sieht man ja, dass die an der Lampe fest geklebt ist. Da wo ich mit dem Zeigefinger drauf zeige. Die war ca 2 cm gelöst. Habe die dran gedrückt und der Kleber hat auch gehalten, der da dran war. Kann es daran gelegen haben? Oder ist das nicht die Dichtung, die den Scheinwerfer abdichtet? Sind die von innen verklebt?


    Ich meine, dass erklärt es auch nicht auf der anderen Seite, aber da wo es nicht ganz fest war, war die Seite mit den Tropen im Scheinwerfer die von innen runter gelaufen sind

    Doppelkerz

    Ja, so sollte es sein. Warum Hyundai da so komisch mit den Kappen ist, weiss ich nicht. Ich hatte nur im linken Scheinwerfer sowas drin. Die anderen Kappen hatten kein Fach dafür. Dauerhaft auch nicht. Wenn die Dinger voll sind, dann wechseln. Möglicherweise jedes Jahr oder länger. Hatte den Meister gefragt, warum mein 2009er i30 das nicht brauchte. Er meinte, bei den neuen Hyundais kommt es öfter vor. Es darf auch vorkommen, aber nicht so doll wir bei mir.

    Zwischenstand:


    Hyundai sagt, dass es eine Abhilfe gibt mit den Deckeln für die Lampen, wo dieses Silikatsäckchen drin ist. Dieses wird jetzt bestellt und sollte das Problem wieder innerhalb kürzester Zeit auftreten, dann können die nochmal die Scheinwerfer tauschen. Ausserdem wird dieser eine Belüftungsschlauch mit bestellt, der auf der anderen Seite fehlt. Mal sehen, wenn die Mission fehl schlägt, dann bekomme ich mochmal neue Lampen 👍

    Habe in diesem Video wieder gesehen, dass die Verschlusskappen sogar in beiden Kappen diese Säckchen gehen Feuchtigkeit sein haben. Nur bei meinen Auto gibt es nur in einer Kappe und nur bei einer Lampe diese Verschlusskappe mit der Halterung….


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Kurzer Zwischenstand:

    Die Werkstatt ist mit Hyundai im Gespräch und bittet noch um bisschen Geduld. Mir ist gerade der Gedanke gekommen: könnte es auch sein, dass die Lampen Feuchtigkeit drin haben, die zwangsläufig bei Kälte kondensiert. Wenn man nun die Lampen irgendwie trocknen würde, zB. Föhn, und dann schnell wieder Deckel drauf… Wisst ihr was ich meine? Ja, die Lampen sind nicht luftdicht geschlossen, aber was wäre, wenn die Teile eben eingeschlossene Feuchtigkeit drin haben?


    Nachtrag:

    Wenn man diese Erklärung liest, dann denkt man wieder, es sei normal… Link.

    Der_Oli Vielen Dank Euch beiden! Würde mich morgen echt sehr über die Fotos freuen!


    Guzzi-Jorg Gute Idee! Ich warte mal 2 Tage ab, ob die Werkstatt auf meine Mail reagiert und ob sie Lösungvorschläge liefern.


    Es ist doch Wahnsinn, dass ich bei den ersten beiden Scheinwerfern in beiden diese Tropfenbildung hatte und jetzt bei den neuen auch wieder sowas. Nur rechts viel mehr Tropfenbildung als bei den ersten und links diese große Menge an Nebel…. Wobei ich das auch nicht mehr Nebel nennen würde


    Vielleicht liegt es daran, dass sie meine Stoßstange nach oben korrigiert haben? Aber andererseits war es ja vor der Korrektur auch bei den ersten Scheinwerfern das Problem

    So, habe jetzt echt die Faxen dicke 😀

    Nachdem ich mein Auto gestern abgestellt habe 18 Uhr und ich heute (ohne Licht) sogar nich gefahren bin ist es von gestern 18 Uhr abends bis heute 16 Uhr erst trocken geworden. Wäre ich mit Licht gefahren, dann wäre es wieder alles feucht gewesen und hätte wieder 20 Stunden gebraucht…. Habe jetzt meiner Werkstatt eine Beschwere/Reklamations Email geschrieben mit Fotos anbei. Das kann ja echt nicht sein, dass die Lampen 20 Stunden brauchen um zu trocknen…. Ist mir egal, was die da machen, auf jeden Fall muss was gemacht werden. Ich habe entschieden, dass ich das so nicht hinnehmen werde. Am Anfang brauchten die Scheinwerfer 5-7 Stunden bei gleichem Wetter um zu trocknen…. Jetzt brauchen sie 20 Stunden. Beim i20 von meiner Freundin beschlagen die Lampen stellenweise auch, normalisieren sich aber nach 3 Stunden komplett wieder, ob es regnet oder schneit - egal…. Was kann bei mir das Problem sein? Zumal ja auch welche von euch schreiben, dass es nicht auftritt. Ausserdem habe ich Hallogenscheinwerfer…. Aber die Ecken bleiben natürlich dennoch kalt….. aber mal ehrlich, dass ist doch so nicht normal….

    Doppelkerz

    Ja, jetzt wo du es sagst…. Aber habe leider keine Ahnung, ob es das ist…. Sieht jedefalls speziell aus? Im dem Falle ist auf beiden Seiten da nichts drauf…. Also kein Winkelschlauch…. Weiß das jemand, ob das dann vielleicht die Belüftung ist? Habe eben mal ein Foto gemacht…. Sieht auch nicht aus wie eine Öffnung oder?


    Der_Oli

    Ich habe langsam echt keine Ahnung, was da sein kann…. Die Original Lampen vom Werk aus hatten beide Tropfenbildung in den Lampen…. Dann wurden sie ausgetauscht gegen neue - jetzt ist es so, dass in der einen Lampe die Tropfenbildung passiert und in der anderen der Nebel…. Die Lampen wurden definitiv ausgetauscht, weil in der einen eine Macke war von einem kleinen Steinchen und der war nach dem Werkstattbesuch weg…. Ich weiss echt nicht mehr woran das liegen kann 😵‍💫