Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Pattel

RB Hauptsekretär

  • »Pattel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: GR

Auto: IX 20 1,4 Classic 90 PS Passion

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Mai 2019, 12:23

Warum ging Airbag nicht auf?

Eins vorweg kein Personenschaden, Wildunfall.

Weshalb ging der Airbag nicht los bei dem heftigen Zusammenprall mit Reh, Geschwindigkeit ca. 80- 90 km/h.

Mfg Pattel :super:


Darkydark

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 Trend 75PS Diesel

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Mai 2019, 12:25

Moin!
Gibt es evtl. ein Foto vom Schaden am Auto?
Ansonsten ist es noch schwieriger von der Ferne aus zu beurteilen...

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Mai 2019, 12:34

Geschwindigkeit sagt nichts über auftretende Kräfte aus.
Aufprallwinkel spielt eine Rolle, Karosserie-Verformung … etc. pp.

Deshalb, nicht ungewöhnlich, dass der Airbag nicht auslöst.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 554

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Mai 2019, 12:38

Hättest du jetzt geschrieben mit Personenschaden, würde ich mir auch Gedanken machen - aber so gibt es doch keinen Grund.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 150

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Mai 2019, 12:41

Manche Airbags zünden nach 10 Jahren nur noch mit Glück. Wie alt ist dein Airbag?

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 533

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Mai 2019, 12:42

Ich hätte mir da erst Gedanken gemacht, wenn es ein ausgewachsenes Wildschwein gewesen wäre und dann der Airbag nicht aufgegangen wäre. En Reh ist ja en filigranes Tierchen :)

Karlheinz

Fortgeschrittener

Beiträge: 398

Wohnort: Klagenfurt, Kärnten

Beruf: schon URLAUBER

Auto: ix20 1,4 90 PS Benziner Eoropapaket Bj.07.2013

Vorname: heinzi

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Mai 2019, 13:19

airbag aktivierung hängt glaube ich mit gurt,gurtstraffer u.aufprallwinkel zusammen

LG. HEINZI

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 554

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Mai 2019, 14:23

Und noch ein paar Faktoren... Am Ende war eben die Verzögerung durch das zarte Reh nicht hoch genug.

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 533

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

9

Montag, 27. Mai 2019, 14:31

Hab ich doch geschrieben, vviieell zu filigran, so en zartes Rehlein. :P

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

10

Montag, 27. Mai 2019, 16:34

Moin,

ich behaupte mal, Du bist nicht mit 80 bis 90km/h mit dem Reh zusammengeprallt, sondern warst WESENTLICH langsamer. Bei der angegebenen Geschwindigkeit würdest Du jetzt (egal ob Airbag oder nicht) hier nichts posten....
Da der Unfall auch so ohne Personenschaden abgegangen ist, waren die Kriterien für die Auslösung des Airbags nicht erfüllt.

Grüße
Torsten

Dagomys

Profi

Beiträge: 698

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

11

Montag, 27. Mai 2019, 20:10

Jupp, so ist es. Nur wenn der Aufprall eine (erhebliche) Verletzungsgefahr für die Insassen ergibt, löst das SRS-Airbagsystem aus. Weil er eben nicht ausgelöst hat, wird es für Dich (bzw. die Versicherung) auch billiger - und Du bist trotzdem nicht (schwer) verletzt. Dein Auto hat alles richtig gemacht!

das_n

Schüler

Beiträge: 64

Auto: i40cw, 2014, FIFA silver 100kw Diesel, Handschaltung Navi

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. Mai 2019, 21:27

Korrekt. Der Airbag zündet nur wenn Geschwindigkeit und Verzögerung ein gewisses Maß überschreiten, so dass die Verletzungsgefahr ohne Airbagöffnung gefährlicher wäre als mit. Also dann, wenn zB Kontakt Lenkrad-Kopf wahrscheinlich ist. Sonst macht es auch keinen Sinn dass einem ein mit heißem Gas gefüllter Sack entgegenschießt und nebenbei das Auto damit zum wirtschaftlichen Totalschaden macht (Lenkrad, Armaturenbrett, etc.). Deshalb löst er auch bei Parkplatzremplern und Kieshaufenkollisionen meist nicht aus, ebenso beim Aufprall auf verhältnismäßig leichte und weiche Gegenstände (Wild). Wenn du also keine Platzwunde auf der Stirn hast, war alles korrekt. Wenn du danach eventuell abgeschmiert und frontal vor einen Baum geknallt wärest, wäre er dabei dann aufgegangen und hätte dich schützen können - bei Wildcrash schon aufgegangen wäre der Schutz aufgebraucht.

Dagomys

Profi

Beiträge: 698

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Mai 2019, 21:54

Besser kann man es nicht schreiben! Ich hoffe, die Antwort beruhigt ihn - leider neben den vorhandenen Schäden.

Pattel

RB Hauptsekretär

  • »Pattel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: GR

Auto: IX 20 1,4 Classic 90 PS Passion

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Mai 2019, 17:09

Airbag nicht angesprochen

Hallo Freunde,

für alle Zweifler meines Zusammenstoßes mit einem Reh bei einer Geschwindigkeit 80-90 km/h... Meine Angabe ist korrekt und ehrlich. Nichts mit langsamer gefahren wie einige es behaupten. Ein Aufprall Bumms Es flog was weg ca 8-10 Meter.

Kein Personenschaden nur Lenkrad festgehalten geradeaus.

Anbei Foto
»Pattel« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20190528-WA0003.jpg

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 1 093

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI StylePlus, Hyundai i20 1.1 CRDI Passion

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Mai 2019, 18:11

Erstmal Glückwunsch, dass alles relativ glimpflich und ohne Personenschaden verlaufen ist! Auch wenn der Schock evtl. tief sitzt, und für dich als Beteiligter der Zusammenprall "heftig" angefühlt hat, ist der Schaden dem Foto nach zu beurteilen noch relativ harmlos, und da sehe ich keinerlei Grund für die Auslösung der Airbags.

Wie hier bereits richtig angemerkt wurde, wärst du infolge des Zusammenpralls von der Straße abgekommen und gegen ein Baum gekracht, da wären die Airbags nötig gewesen und würden aufgehen.

MfG

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 754

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. Mai 2019, 10:49

Eine wunderschöne Fragestellung für Spekulationen aller Art, die Antworten zeigen es.

Alle heutigen Fahrzeugen verfügen über einen Beschleunigungs-/Verzögerungssensor (ja, das gleiche Ding was in den Smartphones drin ist), und der misst eben die Beschleunigung und auch die Verzögerung.
Und nur wenn beim Aufprall die Verzögerung hoch genug ist führt der entsprechende Wert zur Auslösung des/der Airbags.

Abgesehen davon ist die Beschreibung des Fragestellers auch klar genug - wenn das Unfallopfer Kartoffelpü Reh (das ungefähr genauso viel wiegt wie ein etwa 8jähriges Kind) 8 - 10 Meter weit weg flog, passt das zur gefahrenen Geschwindigkeit. Und die Masse des Opfers reicht nicht aus, um das Fahrzeug ausreichend zu verzögern. Ergo kein Airbag.

christophmc

Schüler

Beiträge: 80

Auto: i30N

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Mai 2019, 12:03

Das sieht man deutlich am doch sehr geringen Schadensbild bei einem "Eckentreffer". Ich kann auch aus persönlicher Erfahrung sagen, dass eine Airbagbegegnug nicht "kuschelig" ist, sei also froh dass er (von den entstehenden Innenraumschäden einmal abgesehen) nicht aufging.
Die Verletzungsgefahr durch einen Airbag (nicht zu vergessen der Schockmoment wenn der Airbag aufgeht inkl. Sichtverlust...) wäre weitaus höher gewesen.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 066

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI Winterauto - Toyota GT86 für den Sommer

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Juni 2019, 19:22

Wenn nichts weiter passiert ist, wäre ich froh daß die Airbags nicht gezündet haben. Die Dinger zu erneuern kostet richtig viel Geld! Übernimmt das deine Versicherung zu 100%?

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 469

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 16. Juni 2019, 07:51

Also 2 meiner Autos waren schon wesentlich kürzer nach Autounfällen auf der Autobahn und da haben auch (Gott sei Dank) keine Airbags gezündet. Airbag ist gut und schön und rettet sicherlich such Leben bzw Gesundheit aber man sollte in diesem Fall auch richtig auf dem Sitz sitzen, sprich Sitzposition, Abstand... sollte passen sonst kann es arg unangenehm werden.
Hatte 1999/2000 mal live mitbekommen wie 2 Airbags gezündet haben. Ich saß auf der Rückbank und der Fahrer fuhr ungebremst halbfrontal / seitlich in ein mehr oder minder stehendes Fahrzeug.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 754

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Juni 2019, 09:44

Ist doch aber viel schlimmer dass die Erneuerung richtig viel Geld kostet. ;)

Ähnliche Themen