Beiträge von das_n

    Bei meiner von „Brink“ (Thule-Tochter NL?) steckt so ein Plastikteil drin Link.


    Frei lassen würde ich es nicht. Bei meiner ehemaligen A-Klasse hat das zu Korrosion geführt, man hat sie kaum mehr rein bekommen bzw. wenn sie einmal drin war für ein paar Tage mit Regen musste man den Hammer holen, um sie wieder raus zu bekommen. Ich glaube das war eine Thule, dort stand in der Anleitung, dass man da nix schmieren darf. Ich würde mir definitiv was basteln oder den Hersteller kontaktieren.

    Vielleicht fühlt sich der 1.5er Sauger ja etwas spritziger an, das bekommen andere Hersteller ja auch hin bei ihren 1.4er-1.6ern. Von den Papierwerten sinds ja normale Mitschwimm-Autos und keine Wanderdünen. Zum Einkaufen, ein paar km zur Arbeit gurken und alle paar Wochen/Monate mal ein paar 100km Autobahn sollte das eigentlich nervfrei möglich sein. Vielleicht sollen sie aber dem 1.0er Turbo nicht zu nah kommen. Wird’s den weiterhin geben?

    Hatte ich auch mal, waren die Bremsen. Am deutlichsten um 100kmh. Lenkrad stand aber gerade, hat nur vibriert. Ist irgendwann wieder weggewesen. Dann immer mal leicht wiedergekommen zeitweise. Seit ich mir bei 100tkm neue Bremsscheiben an der VA gönnen musste, ist es nie wieder aufgetreten - auch das lästige Festbacken nach Fahrzeug abstellen und Regen ist seitdem endlich weg.

    Frage ist ja auch eher ob defekt oder nicht. Kann ich dir leider nicht beantworten. Fahre mal zu einem Stoßdämpferprüfstand und lass es checken, dann hast du Sicherheit.

    141 PS riecht nach Facelift 1.7 CRDi und das müsste dann ein Euro 5 sein, also nix AdBlue wenn ich mich nicht irre.


    Edit sagt dass ich Mist erzählt habe! Gabs auch als Euro6! Aber ohne AdBlue meine ich

    So sehr ich den i40 mag, ein Mangel zumindest beim VorFL ist das haptisch billige Lenkrad. Und damit meine ich nicht das hier oft bescholtne Leder, welches bei mir auch mach gut 6J völlig iO ist, sondern die Anfassqualität der Knöpfe und die leichte Verwindbarkeit mit knarzen ... wird kein Vorteil sein ggnüber dem des i30

    Meine waren vorne bei 100tkm fällig (dafür gleich Klötze und Scheiben), hinten ist noch original. Da scheint es eine große Qualitätsstreuung zu geben. (100kw Diesel, 16“ Bremse also die kleine Anlage, wurde nie geschont also auch mal Anhängernetrieb)

    Wenn mein i40 sehr lange komplett frontal in der Hochsommersonne gestanden hat, dann neigt sich der (selbstabblendende und somit etwas schwerere) Innenspiegel auch manchmal ein paar Grad nach unten. Hier ist aber einfach nur das Kugelgelenk etwas weich unter Hitze und nichts irgendwie gelöst oder kurz vorm Abfallen. Meinst du das?


    Ist mit einem Griff behoben und seit Auslieferung vor fünfeinhalb Jahren vielleicht 10-20x passiert. Da sich das mit einem kleinen Griff beheben lässt, hab ich mir bisher nix bei gedacht.

    Ich würde mir einfach eine Dose Unterbodenschutz besorgen und die Stelle im Anschluss wieder einsprühen. Bzw eigentlich würd ich’s wahrscheinlich so lassen, hab mir auch noch nie den Unterboden meines i40 angeschaut wenn der vom Service kam, die Hebebühne müsste ja auch Spuren hinterlassen... Kann dich aber gut verstehen, wenn man von so einer Stelle weiß, wird man kribbelig

    Garantie hast du keine mehr oder? Die Rückleuchten sehen tatsächlich so aus als wären sie schon länger abgesoffen. Gut möglich, dass es dann nach innen läuft. Um die Roststelle müsste man sich auch kümmern, eigentlich kann’s da nur rosten wenn es mal beschädigt wurde...


    Möglichkeit 1: Werkstatt, instandsetzen lassen.
    Möglichkeit 2: Rückleuchten ausbauen, 2a Neue/Gute Gebraucjte einsetzen; 2b: Trockenlegen, abdichten. Dann schauen ob da hinter noch was defekt ist.