Beiträge von Darkydark

    Moin! Nein, auch nur anhand des Verbrauches von ca. 0,7l bei Null Last..., ergo pi mal Daumen der Standgasverbrauch...

    Hyundai (wie alle anderen Hersteller?!?) hat sich bewusst dazu entschieden, dass eben nicht kenntlich zu machen...

    Finde ich persönlich ärgerlich, aber ich kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen!

    Moin! Halbe Stunde wäre schon arg lang...

    Es sind eher (bei meinem i20 Diesel) ca. 15min, plus-minus 5min.

    Wenn alles in Ordnung ist, sollte dieser Prozess auch eher so alle 500km stattfinden..., bei viel Kurzstrecke auch deutlich geringere Zyklen...

    Einfach mal alle paar tausend Kilometer eben kontrollieren ansonsten... Der Zugang zu beiden (zumindest beim i20) ist innerhalb von Sekunden (Luftfilter) bzw. von vielleicht einer halben Minute (Innenraumfilter) erledigt.

    Mal raus nehmen und ein wenig säubern (Druckluft) verringert sicherlich nicht den Lebenszyklus...8o

    Zu mal es häufiger mal 15er/16er Alu-Felgen (in schick) für knappe 75€/Felge und/oder weniger gibt...

    Rechne ich den Wiederkauf ein und das nichtbezahlen müssen vom Umstecken und ggfs. die nicht zu zahlende Wertminderung an den geleasten Felgen (aufgrund der zahlreichen Handhabungsmaßnahmen) ein, komme ich eher auf Null...

    Moinsen!

    An sich relativ viel richtig...; allerdings gibt es innerhalb der gesetztlichen Gewährleistung bezogen auf die Beweislastumkehr zeitliche Schranken...

    In Deinem Fall sind es sechs Monate nach Kauf gewesen; insofern liegt es an Dir, den Mangel zu beweisen...; nicht (mehr) umgekehrt!

    Moin zusammen!


    Hatte das geprüft; war nichts an verbogenen PINs und/oder Korrosion zu erkennen...


    Da schon mal die Lambda-Sonde bei ca. 85-95 tkm getauscht worden ist, seitens Hyundais auf Garantie und lange Zeit danach Ruhe war, habe ich nun bei ~160 tkm Ende Juli doch eine neue Lambda-Sonde eingebaut, für schmales Geld (ca. 55€, von Hela).


    Allerdings blieb die MKL nie wirklich dauerhaft aus, mal 400 km ohne Meldung, mal auch nach einem Fehlerlöschvorgang nur ca. 30-50 km ohne Meldung (die Leistung wurde aber durchaus auch schon mal reduziert (merkt man bei einem 75PS-Wagen recht schnell), obwohl keine Fehlermeldung kam! Meistens dann irgendwann recht "kurz" danach).


    Jetzt seit Mitte dieser Woche habe ich aber bei jedem 3. Startvorgang (pi mal Daumen) ein anderes Problem: Der Motor hört sich dann sehr arg komisch an, als ob er nur auf 2 Zylindern (statt 3) laufen würde... Man macht automatisch dann den Motor aus! Nach erneutem Startvorgang ist dann alles tutti...


    Dieses "Startphänomen" hatte ich schon mal bei ca. 90 tkm, ungefähr zeitgleich mit dem Tausch der Lambda-Sonde vor ca. 3 Jahren... Das kam aber höchstens mal alle 10-15 tkm vor und stets ohne Fehlermeldung. Jetzt aber passiert das wie gesagt recht regelmäßig. Dabei wird die Fehlermeldung gesetzt, die ich hier hochgeladen habe...


    Was empfehlen mir die Experten hier? Kann man das günstig "abarbeiten" oder sagt Ihr, weg mit dem Auto (7,33 Jahre, 160 tkm, ansonsten keine Probleme)?!? Ich habe einen fähigen Schrauber an der Hand.


    Danke Euch allen schon mal!

    Ähm, wenn man nur das Schriftliche sieht, ist es recht klar mit der Zusatzvereinbarung...

    Warum sollte jemand an das Autohaus statt an die Bank zahlen?!?

    Macht ja keinen Sinn...; insofern muss einem bei diesem Schriftsatz klar gewesen sein, dass dieses Geld beim Autohaus verbleibt...

    (Die mündliche Neben-Neben-Vereinbarung wird vermutlich nicht beweisbar sein, oder?!?)

    Grundsätzlich ist mir dieses Modell (ca. 6 Monate Zulassung auf das AH, der Käufer ist unmittelbar Eigentümer und Nutzer, gegen eine zusätzliche monatliche Mietgebühr) nicht gänzloich unbekannt...!

    ALLERDINGS: Dieses wird vorher alles vertraglich für alle Seiten klar und deutlich vereinbart!