Beiträge von Darkydark

    Moin Sigi, der Hinweis verschwindet nicht einfach so...

    Du kannst selbst im Menü (genaue Vorgehensweise bitte googeln, hängt vom Modell ab) den Service Termin "bestätigen" und resettest dadurch den internen Zähler.

    Beim Service wird dann die Werke das selbe noch mal machen, damit das passt... ;-)

    Rubberrabbit Grundsätzlich müsstest Du Recht haben...

    Aber: Die auf dem Hof stehenden Autos werden aktuell eben so gut wie gar nicht aufgrund der aktuellen Situation im Preis rabattiert...; diese Autos werden aufgrund der Lieferengpässe eh wie Geschnitten Brot verkauft.. (Ausnahmen, je nach Modell etc., gibt es immer).

    Insofern ist zwar das Rabattniveau bei Bestellfahrzeugen (logisch) auch niedriger (im Durchschnitt!) als vor noch 2 Jahren, ABER dennoch ist i.d.R. es jetzt gerade so, dass hier ein höherer Rabatt erzielbar ist (als bei Bestandfahrzeugen)...!

    Bei PKW-Rabatt.de gibt es auf einen frei konfigurierbaren Fastback als N-Line immerhin 28,5%...

    Der Wagen gehört hier vom ersten Tag an Dir; dieser wird aber 6 Monate offiziell auf den Händler zugelassen...

    Ergo wäre man dann zweite Hand... (spielt im Grunde nur bei einem relativ zeitnahen (<2 Jahre) Verkauf eine Rolle).

    Bei einem BLP von 32640€ (alles außer Pano) käme man dann auf 24228€. Deutsches Neufahrzeug, deutscher Händler...

    Puuh, bei normalen Straßenverhältnissen eher keine bis kaum Vorteile (natürlich etwas mehr Traktion)...

    Im Winter (s.o.) dann ggfs. den Traktionsvorteil.

    Ansonsten hast Du monetär betrachtet mit Allrad natürlich höheren Kosten zu berücksichtigen, permanent...

    Weil es eben auch in einem Kanister ziemlich doll schäumt, wenn man diesen mit der Tankpistole befüllt...

    Ich befülle ab und zu mal Reservekanister, um mit dem Radlader meines Cousins Spaß zu haben...

    Ist zwar dann Diesel, aber das schäumt extrem stark...

    Warum sollte es weniger lang dauern als in einem 10 mal so großen Auto-Tank, die jeweils "restlichen" 5l reinzuquetschen...

    Addiere ich dazu die Rüstzeiten etc. für zweimaliges Befüllen, wird das so oder so zeitlich alleine betrachtet ein Minusgeschäft...

    Schütte ich dann den Kanister (noch mal diesen anfassen), entsteht natürlich erneut Schaum (zwar weniger) und auch dieser Prozess läuft nicht super schnell ab...

    Alles gut; ich meine es ja auch nicht böse oder dergleichen...

    ABER: Du darfst es gerne ausprobieren und berichten...

    PS: Auch das richtige Nachquetschen dauert eher so 1-2min (je nach Begebenheit, Tank etc.), aber nicht mehr.

    Falls es deutlich länger sollte, dann macht man es nicht richtig (=falsche Technik).... :*

    Ähm, den Kanister zu füllen geht auch nicht besonders schnell...

    Dann zusätzlich rein- und rausholen dauert auch insgesamt mind. 2min...

    Dann haste noch ggfs. die Kleckerei mit Tropfen von Benzin etc. und dann wieder sowas in den Kofferraum packen...:/

    Sorry, die Idee ist, mit Verlaub(!), totaler Schwachsinn...

    Ich brauche selbst fürs "Nachdrücken" deutlich weniger als 2min..., und in dieser Zeitspanne quetsche ich 4-6l rein...

    Moin! Jep, ist meiner Meinung nach normal...; ist bei mir nämlich auch so so...;-)

    Eine physikalisch-technische Erklärung kann ich allerdings adhoc nicht liefern...

    Moin! Sowas sollte zum Einen im KV stehen und zum Anderen, sofern dies nicht zutrifft und es auch aus weiteren Dokumenten nicht hervorgehen sollte, nimmt man sich dann den Konfigurator zur Brust und vergleicht sein Auto und dessen Merkmale mit den verschiedenen Ausstattungslinien und tadaaaaaa hat mein ein solides Ergebnis...

    Die Inspektionen kann man immer in jeder Meistergeführten Werkstatt nach Herstellervorgabe durchführen lassen. Das berührt die Garantie nicht.

    Bitte aufmerksamer in Zukunft lesen...

    Ich habe nicht geschrieben, dass die anfallenden Inspektionen bei Hyundai gemacht werden müssen!!

    Bei dieser Versicherungsverlängerung muss ich wie bei der vorherigen Garantie eine Inspektion gem. Herstellervorgaben machen; die kosten zum Teil (gerade im Alter) auch schnell mal locker 500€ und mehr...

    Diese Kosten fallen deutlich geringer aus, wenn ich nur das warte, was auch wirklich notwendig ist. Diese Differenz kommt on top und kann allein den Preis dieser Versicherung bereits auch mal schnell verdoppeln...

    Aber wie gesagt, jeder wie er magt...

    Aber es wird augenscheinlich, dass wir Deutschen ein deutlich größeres Bedürfnis nach (gefühlter) Sicherheit) haben....8o:*

    Wie gesagt, muss jeder selbst wissen...

    Vor etwa 1,5 Jahren hatte ich mich detaillierter damit befasst und diese Thematik sowohl juristisch als auch betriebswirtschaftlich (monetär) durchgespielt und ins Verhältnis zueinander gesetzt...

    Zusammenfassung (ohne Gewähr):

    - Hat der Wagen wenige Kilometer drauf und läuft einwandfrei bis dato: Finger weg.

    -Hat der Wagen mittelmäßig Kilometer drauf und hat schon häufiger mal Probleme gemacht: Kann man es sicherlich machen.

    - Hat der Wagen viele Kilometer (nahe der KM-Grenzen), macht es auch nur noch bedingt Sinn, diese "Versicherung" abzuschließen..., je nach Zustand des Autos...

    Bei der monetären Betrachtung darf man ja nicht vergessen, dass man zum Einen weiterhin "offizielle" Inspektionen durchführen muss und des Weiteren können alle evtl. anfallenden Reparaturen zukünftig ja auch zum Teil deutlich günstiger in einer Freien Werke gemacht werden...; zum Teil sogar die Teile zum Einkaufspreis...

    Nun denn, wie oben bereits erwähnt, Jedem das Seine...

    Moin! Inhaltlich wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit Recht haben...

    Das waren Profis mit einer doch ziemlich bekannten Masche (analog zu den Öltropfen im Kühlwasser etc. pp)...

    Aber: Das wird, unter der Annahme, dass die beiden strafrechtlich in ähnlicher Weise noch nicht in Erscheinung getreten sind, mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99% im Sande verlaufen...!

    Du hast ja nicht wirklich (hinterm Auto stehend oder auch nur seitlich) was gesehen... ; schon gar nicht konkret, was der jüngere Kerl dort gemacht hat...

    Es ist sogar schon eher erstaunlich, dass die Polizei hier wirklich erschienen ist...

    Gaaaanz leicht anders würde es ausschauen, wenn diese Kerle strafrechtlich in diesem Bereich (Betrugsdelikte o.Ä.) bereits "bekannt" wären...

    Aber Du hast danach ja alles richtig gemacht; davor allerdings eher nur sooo semi richtig...

    Ja klar, soo kann man immer argumentieren und letztlich alles ab- und versichern...

    In Anbetracht der sehr wenigen Kilometer würde ich eher keine "Garantie bei Hyundai" (ist ja nicht mal!) abschließen und "laufen lassen"...

    Toi toi toi...!