fabrikneu und eine Bremsscheibe mit tiefen Riefen

  • Hallo!


    Bei meinem neuen i30 (erst 200 km am Tacho) mußte ich heute feststellen, daß die linke vordere Bremsscheibe 3 deutlich sichtbare tiefe Riefen aufweist.:mauer: Die anderen Bremsscheiben sind spiegelglatt.


    Ist es möglich, daß Bremsbeläge verbaut wurden, in denen sich Stahlteile befinden? Auf alle Fälle werde ich morgen bei meinem Hyundai-Händler reklamieren. Ärgerlich.:aufgeb:


    Gruß, hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Diese tiefen Rillen werde ich sicher nicht hinnehmen, zumal sowohl die Bremsbeläge als auch die Bremsscheibe in der Folge einem überdurchschnittlichen Verschleiß unterliegen würden.


    Sowohl mit dem FD, als auch mit dem GD, bin ich jeweils 90.000 km gefahren und ich brauchte weder Bremsbeläge noch Bremsscheiben. :super: Und der neue PD hat bitte erst 200 km (!) am Tacho.


    Gruß, hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Viel Glück. Für mich ist die Bremsscheibe ein Verschleißteil, welches schon nach ein paar Kilometer defekt sein kann. Ebenso kann eine Scheibe (z.B. Frontscheibe) schnell einen Sprung haben, bekommst du das auch auf Garantie erneuert?


    Ich behaupte, ich brauche keine 10 km und die Bremsscheibe hat es hinter sich. Eine Riefe ist dann aber nicht drinnen, zumindestens kann ich das nicht provozieren. Das wäre Zufall.

    Das Leben ohne Guzzi ist möglich...aber sinnlos

  • Ich würde mal ein paar beherzte Bremsmanöver durchführen, und mir dann das Scheibenbild erneut ansehen. Und dann entscheiden ob es 1. schlimmer - 2. gleich - 3. besser - 4. weg ist.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Genau! Es kann ja auch sein, das einfach nur ein paar Steinchen bzw. Sandkörner auf den ersten Kilometern verantwortlich waren. Das hat dann nichts mit Hyundai, der Qualität oder sonst was zu tun.

  • Also ich kann den Threadstarter schon verstehen, schön ist das auf keinen Fall! Jedoch meist nur ein optischer Mangel und meist auch nach einiger Zeit nicht mehr zu sehen, außer du wohnst bei uns in der Region, wo die Scheiben nach einem salzüberfluteten Winter dann alle vier Aussehen wie 40 Jahre altes Russenauto. Ich würde es jetzt noch einige Zeit beobachten, denn ob nun 200 oder 2000 Kilometer ist ja völlig egal, die Garantiestellung wird sowieso...naja sagen wir interessant. Ich habe das schon bei anderen Herstellern hinter mir, es war stets ein Kampf.


    Bei meinem Motorrad ist es übrigens ähnlich gewesen, hier waren in den ersten 500 Kilometern tiefe Riefen in der Bremsscheibe, das Bild sah überhaupt nicht gut aus. "Das sind die tollen Brembo Stylema?" fragte ich mich! Jetzt bei 850 ist die Scheibe wunderbar eingelaufen und glatt. Manchmal sollte man nicht Wolf brüllen, bevor er nicht wirklich vor dem Hühnerstall steht und den Fuchs im Maul hat. :D

    Lege dich nie mit Leuten an, die für ihre Feder von Rechts wegen einen Waffenschein bräuchten!

  • Ich würde es zumindest der Werkstatt mal zeigen und dann weitersehen. 90 tkm beim FD ist schon Hardcore, ich habe nach 30 tkm hinten und nicht viel später vorn die Bremse erneuert. Habe jetzt ATE drauf und ein gutes Tragbild.

    Ein Hoch auf meinen i30, das 4l Auto, aber Öl auf 1000Km.

  • hb23

    Gutes Beispiel von „wie deutsch bist du?“. Das Fahrzeug hat gerade mal 200 km drauf. Das Fahrzeug hat nicht mal was gesehen. Diese „Riefen“ entstehen auch bei stehendem Auto.

  • Hallo!

    Ich war beim Händler, der hob das Auto hoch, demontierte das Rad und meinte spontan, daß der Zustand dieser Bremsscheibe bei einem neuen Auto ganz sicher nicht normal sei. :auweia:


    Am Dienstag habe ich einen Termin zwecks Demontage des Bremsattels um nach der Ursache dieser Rillen zu suchen :super: . Ein Austausch der Bremsscheibe und der Bremsbeläge auf Garantie wurde in Aussicht gestellt. Habe mir ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet. Eine Beschwichtigungstaktik, daß sich die Bremsscheibe "einschleifen werde", hätte ich keinesfalls akzeptiert.:flüster:


    Vlad98:

    Ich beneide dich um deinen Humor. Durch das Stehen eines Neuwagens entstehen Riefen und Rillen in der Bremsscheibe. Glaubst Du das tatsächlich allen Ernstes?:winke:


    Dann frage ich Dich, wie Du dir erklären kannst, warum die 3 restlichen Bremsscheiben spiegelglatt sind.:todlach:Dem Vernehmen nach könntest Du ein Gebrauchtwagenhändler sein.:)


    Lg

    Schönes Wochenende

    hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Nee, der Gebrauchtfahrzeughändler war eigentlich immer ich....:flüster: Wer schon länger hier im Forum ist, sollte das noch wissen! Bin "erst" seit 6 Jahren in Rente.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • ... na dann ist doch gut - du hast deinen Willen und alle anderen (bei denen die Rillen verschwanden) sind auch zufrieden. Kein Grund die Leute zu dissen - Vlad meinte es sicher anders als er es geschrieben hat. Nicht immer alles auf die Goldwaage legen.

    Wenn du es ohnehin besser weißt, brauchst du auch nicht in einem Forum nach der Meinung anderer zu fragen.

  • @Der-Oli:

    Es anders zu schreiben als man meint, das ist dann sicherlich keine Hilfestellung und schon gar keine brauchbare Empfehlung. :dudu:

    Wenn ich ein Besserwisser wäre, so würde ich mich ganz sicher nicht in diesem Forum bewegen.

    Aber mit der Feststellung der schadhaften Bremsscheibe dürfte ich aber doch recht gehabt haben, zumal mein freundlicher HYUNDAI-Händler um eine Garantielösung bemüht ist. :flüster:

    Ich habe nicht die Absicht, mich in dieser Angelegenheit hier weiter zu befassen.

    Dazu ist mir die Zeit zu kostbar. :denk::winke:

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Hi hb23,


    ich hätte es genau so gemacht wie du. Es gibt Momente im Leben, in denen man zum Arschloch werden muß, auch wenn es schwer fällt. Sonst ist man der Depp. Die Wahl fällt dann deutlich leichter ;)


    Mit meinem Garantiefall bin ich erst abgeblitzt,

    nun ist alles wie gewünscht und das ist gut so.


    Bei Bremsen / Bremsscheiben hört der Spass eh auf. Könnte mir vorstellen, dass die Scheiben alle „gut angerostet“ waren. Beim Freifahren hat es eine Scheibe nicht geschafft.

    „Everyone you meet is fighting a battle you know nothing about. Be kind. Always“

    Robin Williams

  • hb23

    Pardon, ich verkaufe nur Gebrauchtwagen. Mein Fehler, wusste gar nicht, dass das nur Gebrauchtwagenhändler annehmen.

    Ah, und ja, es kommt vor dass nur eine Bremsscheibe diese Riefen und Kratzern haben KANN - kann heißt nicht muss.

    Wenn man keine Bilder zum Thema beifügt, wie diese „Riefen“ aussehen, und wir hier erstmal erraten müssen was du als „Riefen“ bezeichnest dann würde ich etwas an deinen Erwartungen arbeiten:kuss:.


    Und genauso kann es vorkommen, dass bei ERST 200km, nicht einmal die Bremse sich eingearbeitet hat.

    Alles ist ein KÖNNEN, HÄTTE, KANN.

    Ein Bild von den Riefen wäre ja nicht schwer gewesen:flüster:.

  • Hallo!


    Und nun zu meinen vielen Kritikern hier im Forum, die es selbstverständlich auch geben soll:


    Die Bremsbeläge wurden ausgebaut und es wurde einwandfrei festgestellt, daß sich in diesen etliche Eisenspäne befanden, die die Rillen in der Bremsscheibe hervorgerufen haben. Wird höchstwahrscheinlich beim Zusammenbau im Werk passiert sein. Es wurde alles fotografiert und dokumentiert.:super:

    Ich bekomme auf Garantie eine neue Bremsscheibe und neue Bremsbeläge verbaut.


    Habe mir ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet. Mit einem "schaun wir einmal" oder "das wird sich einschleifen" hätte ich mich niemals beschwichtigen lassen..:flüster:


    LG, hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Deshalb hatte ich ja vorgeschlagen ein paar "Testbremsungen" zu machen, und dann die Scheibe erneut zu prüfen. Dadurch wäre ein Fremdkörper im Bremsbereich wohl auffällig geworden.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Viele die hier schreiben, erzählen von ihren Erfahrungen und Beobachtungen.


    Aber mal ehrlich: Interessierte dich das? Du wusstest ja bereits, dass du bei Hyundai vorstellig wirst und bekommst nun die Teile getauscht. Es sei dir gegönnt.


    Fakt ist aber auch, dass bspw. meine Bremsscheiben auch Riefen hatten, auch ziemlich direkt am Anfang. Ich habe mich dazu entschieden, es zu beobachtet. Die Riefen verschwanden.


    Die Bremse ist technisch und akustisch unauffällig. Das Fahrzeug hat schon knapp 40.000 km gelaufen und ist bald 4 Jahre alt.


    Ich finde es daher reichlich deplatziert, andere Erfahrungen abzuurteilen in der Art, dass man sich hätte beschwichtigen lassen oder dass es falsch wäre, erstmal zu beobachten, wie sich Dinge entwickeln.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!