springt nicht an, Wegfahrsperre?

  • Guten Morgen!


    Ich fahre selber keinen Hyundai, benötige aber trotzdem mal euer Fachwissen. Ich habe ein Problem mit dem Auto von Freunden.


    Es ist ein i30 cw, Bj. 11/2011, 1.6 CRDi, 90 PS

    Schlüsselnummer 1: 1349

    Schlüsselnummer 2: AAE


    Das Auto wurde am Abend ganz normal abgestellt, am nächsten Morgen kein Start mehr möglich....


    Anlasser orgelt und orgelt und orgelt....

    Mir ist aufgefallen, dass beim Zündung anmachen die Lampe für die Wegfahrsperre flackert (habe davon ein Video hier im Beitrag angehängt).


    Habe bereits beide Schlüssel ausprobiert. Keine Änderung.


    Wenn ich ganz ganz schnell den Schlüssel in einem Rutsch umdrehe und ihn anschmeiße....dann springt er ab und an für ca 1 Sekunde an.

    Vermutlich ist das Steuergerät der WFS da noch im Selbsttest und merkt danach, "okay... keine Freigabe, ich mach aus!".

    Dasselbe Verhalten ist übrigens auch, wenn ich die Ringantenne vom Zündschloss abklemme. Er springt (trotzdem!) ganz kurz an, obwohl er ja in dem Fall zu 100% keinen gültigen Schlüssel erkannt haben kann und geht dann aus....


    Transponderantenne hab ich ausgebaut am Zündschloss und die Spule gemessen, Durchgang ist vorhanden, ca. 8 Ohm Widerstand. Weiß jemand, was hier ein Normalwert ist?


    Fehlerspeicher sagt:

    P1690 No response from immobilizer SMATRA


    Ist das jetzt die Transponderantenne oder das WFS-Steuergerät selber?

    Kann ich da irgendwas noch selber messen? Oder die Antenne auf Verdacht tauschen, obwohl Kontakte gut aussehen und ich zumindest optisch keinen Fehler erkennen kann?


    Ist das WFS-Steuergerät SMATRA hinter dem Tacho verbaut? Habe im Fußraum geguckt und es so auf dem ersten Blick nicht entdeckt.


    Vielen lieben Dank für eure Hilfe.


    Gruß Marco

  • Wenn ich ganz ganz schnell den Schlüssel in einem Rutsch umdrehe und ihn anschmeiße....dann springt er ab und an für ca 1 Sekunde an.

    Vermutlich ist das Steuergerät der WFS da noch im Selbsttest und merkt danach, "okay... keine Freigabe, ich mach aus!".

    Genau so sieht es aus.

    Ich sage immer zum Testen schnell starten, wenn er dan angeht und wieder nach 1-2 Sekunden aus dann liegt zu 99,9% der Fehler in der WFS


    Könnte ein Spannungsproblem der Wegfahrsperre sein

    Hatt mal vor Jahren ein Wagen mit diesem Problem da war ein großer Steckverbinder im Fußraum an ein paar Pins Oxidiert, vermutlich durch Feuchtigkeit.

    Der Leute hasst die sich nicht mehr melden nachdem Tips oder Reparaturanleitungen gegeben wurden.

  • Danke für deine Antwort.


    Okay, dass ist ja schon mal ein guter Tipp... weißt du noch, welcher Stecker das genau war und ob der irgendwo links war oder hinten an der Spritzwand zum Motorraum?


    Weiß jemand, wo das Steuergerät der Wegfahrsperre sitzt? Ich habs so noch nicht finden können. Ist das irgendwo im Fußraum oder oben hinterm Tacho? Das Modell sollte ja eigentlich ein eigenes Steuergerät dafür haben und nicht die WFS in dem BCM Steuergerät integriert, oder?


    Vielen Dank euch.

  • Hattest du versuchsweise mal bei ausgebauter und angeschlossener Antenne der WFS den Zweitschlüssel auf die Antenne gelegt und dann gestartet?

  • Hi


    Ich hatte mit meinem aktuellen i30 (11/2020) Diesel vor ein paar Wochen das Problem, dass kein Schlüssel mehr erkannt wurde.


    Der Pannenfahrer hat dann für 5 Minuten die Batterie abgeklemmt (beide Pole!) um einen Reset durchzuführen.

    Hat funktioniert.


    Er hat mir dann noch empfohlen, die Software neu aufspielen zu lassen, da bin ich aber wegen Covid noch nicht zu gekommen, bis jetzt läufts aber...

  • Heute bin ich zu dem Auto gekommen und das Wegfahrsperren-Symbol glimmte vor sich hin.... obwohl kein Schlüssel steckte und das WFS-SMARTRA-Steuergerät auch abgesteckt war.... es fängt an, kurios zu werden.....


    Dann habe ich das Motorsteuergerät abgesteckt, die WFS-LED im Tacho wird ja durch das Motorsteuergerät angesteuert.... sie glimmte weiter. Hä????? Hat da jemand eine Erklärung für?


    Dann wollte ich eigentlich am Tacho PIN9 messen, weil laut Stromplan dort das Signal für die WFS-LED ankommen soll, aber PIN9 ist nicht belegt?!


    Dann wollte ich eigentlich WFS-Steuergerät Control Line PIN5 messen mit PIN75 Motorsteuergerät laut Stromlaufplan, aber..... kein Durchgang... starte ich das Auto ganz schnell ohne gestecktes WFS-Steuergerät startet er gar nicht, auch nicht für ne halbe Sekunde... stecke ich das WFS-Steuergerät an, dann startet er ganz kurz und geht sofort wieder aus.... heißt für mich, dass die Datenleitung eigentlich okay sein muss und eventuell hier auch der Stromplan nicht stimmt....


    Hat jemand eventuell noch eine andere Belegung? Ohne ist schlecht mit messen....


    Oder überhaupt eine Idee? Ich tappe langsam echt im Dunkeln.... morgen kommt hoffentlich die neue Ringantenne an, aber die gemessenen Widerstandswerte sind eigentlich im richtigen Bereich, vermute, dass es nicht der Fehler ist.


    Danke und Grüße

    Marco

  • Ich habe zumindest überall schon mal dran gewackelt, wo ich rangekommen bin... Gibt es denn da bekannte Schwachpunkte? Optisch muss ich sagen, sieht alles auf den ersten Blick echt gut aus....es ist ja auch alles verdammt verbaut. ;(

  • Guten Morgen.


    Wie versprochen wollte ich ja Rückmeldung geben....


    Also, die genaue Ursache habe ich nicht gefunden, es bleibt trotzdem kurios.

    Wenn ich die Datenleitung K-Line vom Wegfahrsperrensteuergerät zum Motorsteuergerät durchmesse ist alles in Ordnung, allerdings ist der Widerstand ziemlich hoch auf der Leitung, ich vermute, da ist noch irgendwo eine Steckverbindung vom Motorraum in den Innenraum, aber ich konnte sie absolut nicht finden, ich vermute sie ist hinter dem Bremskraftverstärker und damit auf die Schnelle unerreichbar.... weiß jemand das zufällig genau? Ich vermute dort ist einfach die Steckverbindung etwas korrodiert und der Widerstand reicht aus, um den K-Line Datenbus zu stören.


    Auf jeden Fall habe ich die Leitung jetzt ersetzt und die von der glimmenden Wegfahrsperren-LED vom Tacho auch gleich mit... mein neu verlegter Kabelbaum fällt auch gar nicht weiter auf, habe ihn doppelt auch mit dem passenden Isolierband eingewickelt und am originalen Kabelbaum befestigt und allerdings nicht hinter dem Bremskraftverstärker, sondern ziemlich in der Mitte des Autos in den Innenraum geführt, es ging dort einfach am einfachsten.


    Bei dem Motorcode D4FB ist die K-Line Datenleitung vom WFS-Steuergerät am Motorsteuergerät übrigens PIN44 (grün) (zum WFS-Steuergerät PIN5 (blau/sw) und die LED für die Wegfahrsperre PIN70 (rot) geht zum Tacho PIN9.


    Dann habe ich die Leitungen am Motorsteuergerät zum Innenraum und am WFS-Steuergerät zum Motorraum getrennt und meine selbst gezogene Leitung verbunden. Auto läuft wieder.


    Ich muss jetzt nur noch alles wieder zusammenbauen, alles vernünftig isolieren, befestigen und so weiter...:thumbup:


    Gruß Marco

  • Das ist ein wichtiger Bestandteil eines Forums - leider sind Rückmeldungen (vor allem detaillierte) nicht sehr häufig.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Danke für euer Lob. :love:


    Ich muss allerdings sagen, mich hat das echt richtig Nerven gekostet. Also so richtig.... :cursing:


    Obwohl ich eigentlich systematisch vorgegangen bin, war einiges doch echt unlogisch, aber am Ende hat sich die ganze Arbeit ja doch gelohnt. Ich hab vorher auch noch nie an einem Hyundai geschraubt, dass macht die Fehlersuche dann ja auch erstmal ziemlich schwierig, wenn man das Auto gar nicht kennt. Ich musste ja auch erstmal gucken, wie welches System funktioniert und zusammenhängt... Schaltpläne usw...


    Trotzdem wurmt es mich, dass ich die genaue Problemstelle nicht gefunden habe... es muss aber definitiv irgendwo ein Kabelproblem sein, genauer gesagt, es bleibt eigentlich nur ein Stecker vom Motorraum zum Innenraum, denn das ist laut Schaltplan die einzige "Unterbrechung" in den beiden Leitungen der WFS-LED und WFS-KLINE Leitung, ansonsten sind die duchgängig. Ich vermute, dass dort irgendwas vergammelt ist... aber wie gesagt: Ich habe das Teil nicht gefunden, sieht so aus, als wenn es hinter dem Bremskraftverstärker sitzt, aber darauf hab ich nun absolut keinen Bock gehabt. Der Übergangswiderstand an der Stelle ist anscheinend so hoch, dass der Datenbus gestört wird.


    Aber egal, neue Kabel gezogen.... läuft! 8)


    Gruß Marco

  • Ich hatte es im Urin (siehe #11) ;-).

    Hoffentlich hast du Glück, dass der Fehler nicht "zurückkehrt". Hatte ich auch schon bei diversen techn. Dingen. Sowas wäre dann sehr ärgerlich.


    Viel Glück.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!