Wechsel von FDH auf GD

  • puhh, der Schlag konnte repariert werden :) 18.582km sind bis jetzt runter. Demnächst werden auch die gekauften Ami-Hupen eingebaut.

  • Hallo,
    ich mische mich ungerne ins Thema von Chris ein, aber mich würden schon Erfahrungen der Hyundai-Fahrer interessieren, die den treuen alten i30 CRDI gegen den neuen getauscht haben. Wie zufrieden seid ihr v.a. in Punkto Fahrkomfort und Laufruhe? Der Verbrauch soll ca. gleich hoch liegen. Was ist mit Versicherungskosten?


    Ich konnte bis jetzt nur den Benziner fahren. Es gab in der letzten Zeit total verlockende Angebote im Ruhrgebiet mit i30 Diesel, 1,6 Motor (110 PS), Kombi, Sondermodell mit Navi für knapp 16.000 (Neuwagen, kein EU).
    Leider hat unser örtlicher Händler z.Z. keinen 1,6-Dieseler zum Probefahren.


    Danke und VG,
    Aaron

  • Moin


    Also ich fuhr bis vor 3 Wochen nen FDH 1.6 CRDi mit 90PS. Nun hab ich den GHD 1.6 CRDi mit 110PS.
    Da liegen (gefühlt) Welten zwischen :D


    Fahrleistung: Ist deutlich besser, obwohl nur 20PS mehr. Läßt sich sehr schaltfaul fahren


    Kompfort: Der ist Flüsterleise. Ein Bekannter wollte erst nicht glauben, das das ein Diesel ist (der fährt Mitsubishi). Dazu deutlich mehr Platz, bequemere Sitze und "weicheres" Fahrwerk. Als ich nach der Probefahrt wieder in meinem FDH stieg, dachte ich, ich steige in eine Pferdekutsche 8)


    Verbrauch: Ungefähr gleich, eher etwas niedriger. FHD 6 Liter, GDH 5,8 (bisher). Wahrscheinlich liegts daran, das man schneller die gewünschte Geschwindigkeit erreicht hat und dann gleiten kann


    Versicherung: 11 Euro mehr alle 3 Monate (gleiche Versicherung, beide Vollkasko)


    Also ich hab richtig Spaß mit dem neuen

  • Der Unterschied von 90PS Diesel auf 116PS Diesel war beim FD/FDH schon eklatant!!
    Mein Schwiegersohn hat den 90 PS Diesler und ich den mit 116 Pferdchen - ein Unterschied wie Tag und Nacht!! beim Verbrauch (bis 0,8 Liter/100Km mehr beim kleinen(!)) und bei den Fahrleistungen.


    Der 90PS Diesel wäre da für mich niemals in Frage gekommen - aber es ist ein Rechenbeispiel (Versicherung ist minimal teurer und in der Anschaffung muss man für mehr Fahrspass eben auch was drauftun)

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Das stimmt, da hab ich mich wohl hinreißen lassen. Ich habe jetzt den FDH 90 PS mit dem GDH 110 PS verglichen. Beim Vergleich FDH 115 PS mit dem GDH 110 PS wird es wohl in Puncto Fahrleistung keinen großen Unterschied geben.


    Aber mit dem Verbrauch bin ich nicht ganz einverstanden. Ein Arbeitskollege fährt den FDH CRDi mit 115 PS, bei fast identischer Strecke. Der verbraucht wohl 6,1 Liter, mein 90PS´ler hatte im Schnitt 6 Liter. Aber in puncto Fahrleistung haste recht, das liegen Welten zwischen ;)

  • Kleine Motoren holen die Kraft aus der Drehzahl, große aus dem Hubraum. Deshalb brauchen Hubraumschwächere und Leistungsärmere Motoren nicht zwingen weniger Treibstoff als größere und stärkere Motoren!

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Alter Schwede.... :aufgeb: .....wenn mein Dicker mehr als 5,5 Liter nehmen würde, wäre er schon längst beim Händler und ich hätte ein neues Auto!!!!!!..... X(


    Mal ehrlich, ich fahre jeden Tag 45 Km zur Arbeit und 45 Km wieder nach Hause (davon sind 15Km Landstrasse mit Tempo 80-110, etwa 25 Km Autobahn mit Tempo 120-200 - ja, so sagts das GPS :D , und einige wenige Km Stadt).
    Mein Verbrauch liegt bei ca. 5,1 - 5,4 Litern auf 100Km. Jetzt im Winter mit den "Stollen" wirds auf 5,5 gehen. Aber mehr würde ich nicht dulden!"


    P.S.: mein Auto ist nicht gechipt! Aber es wurde wohl mal die Begrenzung auf 187 Km/h weggemacht....... :D

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

  • Klaro, den Verbrauch beeinflussen natürlich mehrere Faktoren....Fahrweise, Streckenführung usw.


    Bei meinem Kollegen und mir sind es 22 bzw 23 km pro Strecke zur Arbeit, ca 50% Stadtverkehr und 50% Landstrasse/Autobahn. Berge kennen wir hier nicht. Wenn ich nur Autobahn fahre liege ich bei ca 5 LIter bei normaler Fahrweise, im "Schleichmodus" würde ich wohl 4,5 schaffen ;)
    Wärend meines Urlaubes wird der i30 ausschließlich im Stadtverkehr bewegt, da sinds dann auch mal 6,5 Liter.

  • GROßARTIG!!!


    23.335km hat er jetzt auf der Uhr und ich Depp zerdepper mir beim rausfahren die Heckscheibe am Garagentor. Tut mir unendlich leid dicker!
    Wie das nu kommen konnte, weiß ich nicht. Ich sehe immer nach, ob das Tor hochfährt. Ob es stehen geblieben war oder wieder runter kam... gute Frage.


    Das kostet jetzt erstmal, denn neben der Scheibe hat sich auch der Scheibenwischer komplett verbogen. Sieht mir nach einer komplett neuen Heckklappe aus.
    Grrrrrrrrrrhhhhmmmmmmmmmm..... :cursing::mauer::auweia:


    ich weine erstmal eine Runde ;(


    angesäuerte Grüße
    Chris

  • Mein Beileid hast du auch. Aber es hätte schlimmer kommen können. Ein Bekannter hat sich mal in der Garage die Antenne seines Q5 abgefahren. Da musste dann das ganze Dach abgetrennt und erneuert werden !

  • So, die Werkstatt meint, da muss nur ne neue Scheibe rein. Bin gespannt, wie das mit dem Scheibenwischer aussieht. Trotzdem ärgerlich³
    Danke für Euer mitgefühl bis dahin :blume:


    Gruß

  • Hast auch mein Mitgefühl! Sowas gönnt man niemandem besonders nicht wenn Wägelchen noch so neu ist.
    Gibt es bei Glasbruch nicht evtl. die Möglichkeit, dass die Versicherung das übernimmt? Oder gilt das nur bei Frontscheiben? Dann musst Du nur den Eigenanteil aufbringen(geht sogar manchmal ohne :flüster: )

  • :mad: Teilkasko übernimmt normalerweise jegliche Glasschäden, natürlich abzüglich der Selbstbeteiligung. Bei Vollkasko weiß ich das jetzt nicht.

  • Jetzt wird es spannend. Mein Freundlicher hat so eine volle Hütte, er hat keinen Leihwagen mehr da - für die nächsten Tage. Sie wissen auch nicht, wann sie die Heckscheibe bekommen. Lieferzeit zwischen morgen und 3 Wochen :(


    Jetzt sitze ich da... ohne Auto.


    Der Schaden geht über Teilkasko mit Selbstbeteiligung.

  • Da weiß man auch nicht, was man von der Ersatzteilgarantie bei Hyundai halten soll.


    Zitat

    24-Stunden-Ersatzteilservice
    Mit einem Hyundai sind sie immer auf der sicheren Seite. Innerhalb von 24 Stunden liefern wir Ihrem Hyundai Vertragshändler jedes verfügbare Ersatzteil und stellen damit sicher, dass Sie selbst im Falle einer Reparatur in kürzester Zeit wieder auf der Straße sind.

    Was für 'ne Garantie ist das, die nie eingehalten wird?

  • Ich glaube das zauberwort heisst: "... jedes verfügbare Ersatzteil..."


    Wenn die nicht liefern, dann nur weil das ersatzteil "nicht verfügbar" ist, und schon ist man fein raus. :D


    Aber was soll ich sagen, warte bloss seit 5 monaten auf mein kupplungsschalter...

    Umbauten:
    -Folierung in Blau Matt Metallic
    -Facelift 2 Front
    -Facelift Rückleuchten
    -Alle Chromteile Schwarz Foliert
    -Dachrealings Schwarz Lackiert
    -Original Korea Heckstoßstange & FMS Duplex Anlage

    -Gewindefahrwerk
    -Belüftete Ledersitze
    -Umbau auf Facelift Navi
    -Aufrüstung auf Farbiges Facelift Tacho
    -SharkFin Antenne
    -4 Beleuchtete Griffe
    -Beleuchtete und El. Anklappbare Spiegel
    -3-wege High End HiFi Umbau

  • "Jedes verfügbare Ersatzteil" wird schnell geliefert. Die NICHT-Verfügbaren aber nicht! So steht es in der Ersatzteilgarantie - aber lesen bedeutet nicht automatisch auch verstehen, was man gerade gelesen hat! :D

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Hui yay,


    Mein Auto ist fertig. Ich bin es leider auch seit Tagen. Krank :( aber immerhin kann ich meinen Dicken wieder in Empfang nehmen und mich bei ihm entschuldigen. Das nicht noch einmal sowas dämliches vorkommt.


    Gruß

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!