Bereits 2. Batterie defekt

  • Und die Heinis in der Werkstatt haben diese "am Batteriepol verdrillten Kabel" nicht als zumindest merkwürdig angesehen?

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • HJM

    Ich mache morgen mal ein Foto, um hier keine Verwirrung zu stiften. Das sieht ABSOLUT ORIGINAL aus! Die Kabel sind nicht um den Pol gewickelt, sondern an der negativen Polklemme angeschlossen. Es sieht so aus, als sei sie dafür konstruiert. Die beiden Kabel sind verdrillt und sehen mit schwarzer Ummantelung sehr nach originalem Kabelbaum aus. Eine „angestrickte“ Hupe würde man wohl auch eher über den Pluspol anschließen, oder?


    Es sieht eher so aus, als sei da ein Messwiderstand eingebaut. Daher habe ich ja gefragt ob jemand weiß, wofür die Kabel sind.

  • Mal eine blöde Zwischenfrage. Wenn ich mit die Symptome so ansehe stelle ich hier mal die Anlasserfrage in den Raum.

    Hatten wir doch unlängst mit sehr ähnlicher Beschreibung im ix35 parallel. Auch diese sporadischen Totalausfälle beim Starten.

  • Mach mal ein Foto, ja.... Meine Frage war ja berechtigt. Wir wissen immer noch nicht, wo diese Kabel nun angeschlossen sind, wenn du eine Strommessung durchführst. Zur Strommessung müssen ALLE möglichen Verbraucher und somit auch alle Massekabel, die am Batteriepol abgehen, mit der Stromzange gemessen werden. Somit MÜSSEN die beiden Kabel AUCH von der Stromzange umschlossen sein. So schwer ist das jetzt wohl nicht.

    cowi-c5 Ja, Achim, durchaus möglich....!

  • HJM

    So ist es. Daher hatte ich nach einem Stromlaufplan gefragt oder ob jemand weiß wofür diese Kabel sind.

    Um mit der Zange korrekt zu messen, muss jede Ader einzeln in der Zange liegen. Alle zusammen sind einfach. Um einzeln zu messen muss ich den original erscheinenden Kabelstrang aufdröseln und da ist kaum Platz.


    Ich vermutete, dass das bei allen ix20 so ist und hoffte jemand hier könnte mir die Funktion dieser beiden dünnen Kabel erklären.

    Ich habe noch nie gesehen, dass an der Verbindung der Batterie zur Karosserie noch etwas angeschlossen ist, aber alle meine Fahrzeuge sind wesentlich älter.

  • Ist denn an der Elektrik etwas nachträglich an/umgebaut worden? Hängerkupplung? Radio? Marderschutz? Irgendwas, was vllt. über ein Relais läuft? So was hatte "AutoMobil" auf VOX schon mal als Fehler bei den "Autodoktoren" - eine nachträglich eingebaute Hupe.

  • Nicht, seitdem meine Schwester es hat und ich kenne das Auto erst seit 3 Tagen.

    Das war natürlich auch mein erster Gedanke. Im Sicherungskasten sind nur die serienmäßigen Relais und Sicherungen und Marder sind hier in Spanien kein Thema.

    In Deutschland haben sie mir schon einige Zündkabel zerfressen. An der Plusseite sind serienmäßig mehrere Leitungen angeschlossen, daher habe ich ja an der Masse mit der Zange gemessen.

    Gibt es denn eindeutige Werte für einen korrekten Ruhestrom oder nur Vermutungen?


    Meine ursprüngliche Idee war, nacheinander alle Sicherungen zu ziehen und so zu sehen wo das Leck ist.

    Bei offener Fahrertür mit Zugang zum Sicherungskasten fahren die Steuergeräte gar nicht runter.

    Morgen sehe ich mal nach dem Handschuhfach.

    Danke für deine Mühe.

  • Ich kenne die Werksangaben vom Ruhestromverbrauch nicht. Aber die max. 50mA klingen normal. Da muss die Werkstatt mal die Hosen runter lassen. Weise sie doch mal in diese Richtung....

  • Hallo. Herzlich Willkommen hier im Forum.

    Erst mal zur Beruhigung, die beiden Kabel (Braun, grün) sind original, siehe Bild.


    Wahrscheinlich hat Hyundai ein oder zwei Bauteile nachgerüstet und die Kabel eben kostengünstig, ohne groß den Kabelbaum ändern zu müssen, an die Masseklemme geknüpft. :aufgeb:


    Im welchem Zeitraum sind denn die Batterien gewechselt worden? Wie alt ist das Fahrzeug und wie lange ist es schon im Besitz deiner Schwester? Sind irgendwelche Reparaturen bekannt. Oder besser, welche Reparatur wurde zuletzt gemacht?


    Als erstes würde ich mal die komplette Beleuchtung kontrollieren. Denn eine defekte Lampe/Birne kann so einen Fehler auslösen.

    Aber irgendwie bin ich mir sicher, dass der Fehler von der Handschuh- bzw. Kofferraumbeleuchtung kommt. Siehe mal hier unter Batterie. Da ist ein Test von der Beleuchtung beschrieben.


    Gruß Dirk

  • Erinnert mich an die genau gleichen Symptome am Toyota meiner Schwiegermutter, lange Standzeiten, Kurzstrecke, lt. Vertragswerkstatt Batterie.


    Im Endeffekt war es eine kaputte LiMa, das wollte die WS aber nicht glauben und nicht testen, lieber die Batterien auf Garantie tauschen.

    Man kann den stromziehenden Verbraucher finden, wenn man nacheinander die Sicherungen zieht und schaut, wann der Strom abfällt.

    So hat man wenigstens den Stromkreis gefunden, falls mehrere Verbraucher an einer Sicherung hängen.

    Ein Hoch auf meinen i30, das 4l Auto, aber Öl auf 1000Km.

  • cruiser

    Hallo Dirk,

    danke für deine Antwort. Natürlich ist das Original. Habe ein Foto gemacht, weiß aber nicht wie ich das hier einstelle. Die beiden Kabel haben einen gemeinsamen Stecker am Polschuh.


    Damit ich das richtig verstehe: Wie kann eine defekte Lampe einen Leckstrom verursachen? Nach meinem Verständnis verursacht eine defekte Glühwendel eine Unterbrechung und wirkt wie Schalter. Da kann nichts mehr fließen. Kofferraum ist aus, das sieht man nach Entfernen der Ablage.


    Mein Problem ist, dass der Fehler nicht immer auftritt und ich ihn nur vom Hörensagen kenne. Niemand hat bei Startproblemen die Spannung gemessen. Aber immer ist mit Starthilfe das Auto sofort angesprungen.


    Asphaltblase

    Hallo,

    LiMa habe ich gemessen, liefert im Leerlauf 14,4 V und scheidet meiner Meinung nach aus. Das Ziehen der Sicherungen war auch mein erster Gedanke und hört sich in der Theorie gut an. Bei offener Fahrertür fahren aber die Steuergeräte gar nicht runter und ich habe immer 350 mA. Dann gibt es eine Hauptsicherung für verschiedene Motorkomponenten von 125A.


    Das Problem ist, dass manchmal der Fehler über mehrere Wochen gar nicht auftritt.

  • Man kann die Fahrertertür auch offen "verriegeln", um dem Steuergerät "zu " zu signalisieren.

    Mit einem Gegenstand die Verriegelung betätigen, warten, dann sind die SGe runtergefahren.

    Man kann die Tür mit dem Griff normal öffnen.

    Aber wenn die LIma ausscheidet, wirds schwerig.

    Ein Hoch auf meinen i30, das 4l Auto, aber Öl auf 1000Km.

  • Das stimmt natürlich das eine defekte Lampe nicht direkt die Batterie entlädt. Es ging nur darum, dass du mal alle Lampen kontrollierst, um auszuschließen, dass da keine versteckten Fehler vorhanden sind. Die Handschuhfach- und Kofferraumleuchte hast du kontrolliert und sind in Ordnung. Gut.


    Was ist mit der Innenbeleuchtung? Ist eine Leselampe an oder wird nicht ausgeschaltet?


    Da der Fehler nur sporadisch auftritt, kann es an sich nur ein Verbraucher sein, der sich nicht abschaltet.


    Gruß Dirk

  • Hallo Ins Forum,


    ich habe bereits in einem 5 Jahre alten Auto die dritte Batterie.


    Warum, wieso und weshalb, ich weiss es nicht. Die letzte Batterie hat 8 Monate gehalten.


    Es geht über viele Monate gut, und eines Morgens springt plötzlich der Wagen nicht mehr an.

  • Bei einem Defekt aufgrund einer zu hohen Stromentnahme im Ruhezustand des Fahrzeuges, aber auch bei einem ungünstigen Fahrprofil mit vielen Kurzstrecken und hoher Stromentnahme (Sitz-, Lenkradheizung, Klimaanlage, Licht, Lüfter, Heckscheibenheizung) wird die Batterie nicht mehr hinreichend aufgeladen. Tiefentladungen mögen Autobatterien nicht gerne, so dass das dann auf Dauer zum vorzeitigen Tod der Batterie führen wird.

    Sofern kein Defekt (ggf Stromentnahme im Ruhestand prüfen bzw. prüfen lassen) und nur ein nicht vermeidbar ungünstiges Fahrprofil vorliegt, ist es nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig, regelmäßig mit einem externen Batterieladegerät den Akkustand wieder hoch zu bringen, was letztendlich auch die zu erwartende Lebensdauer der Batterie erhöhen wird.

    Compact Gen5 Navigation (PDAS.S5ALN.EU); Stand: PD.EUR.SOP.015.20.221117

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!