Beiträge von cowi-c5

    Die Einstellungen und Daten sollten erhalten bleiben. Das Gerät bootet nur neu und muss sich am Server neu anmelden. Schiefgehen kann da eigentlich nichts.

    Wie es beim i30 explizit ist, kann ich jetzt nicht genau sagen, aber bei meinem i40 war es nur der Stecker des Gurtschloßschalters (weiß) den man öffnen musste, um das Signal los zu werden. Gelbe Stecker gehören, wie oben schon geschrieben, zum Airbag System und sollten nicht getrennt werden, da so das gesamte System lahmgelegt wird.


    War also eine saubere Lösung, den Warnton loszuwerden.

    Fastback N-Line

    Es gibt doch tatsächlich eine BlueLink Kundenhotline, die sogar einigermaßen zu funktionieren scheint. Irgendwo im Navi sollte der Link zu finden sein (habe selbst kein BlueLink).

    Jetzt muss ich nur chr. mal fragen, ob ihr überlegt, wenn Ihr schreibt?

    Wieso sollte sich eine andere Batterie, wenn sie der Spezifikation entspricht auf die Garantie des Fahrzeugs auswirken?

    Einzig die gesetzliche Gewährleistung der Batterie fällt dem Händler zu, wo ihr die Batterie gekauft habt.


    @Mwn11

    Dass beim S/S der Startvorgang sozusagen wiederholt wird, dürfte an einem Spannungsabfall beim Startvorgang liegen. Meine ersten Kandidaten sind Batteriepole, Massepol auch Karosserieseitig, oder die Batterie selbst.

    Nachdem ich eine ähnliche Erfahrung mit der Hupe vom ix35 gemacht habe, habe ich mir eine Hella B36 Doppelfanfare eingebaut (war derzeit die mit den meisten dB). Jetzt habe ich beim Hupen eher Angst, dass der Kühlergrill rausfliegt.

    Wer es originaler mag, kann auch auf die Hörner vom Genesis DH ausweichen.

    Genau um dieses Fass ohne Boden zu vermeiden, solltest Du ja nur erst einmal die Front testen. Dann siehst Du schon größtenteils was auf Dich zukommt. Weitere Überraschungen werden auch noch kommen.

    Wie ich schrieb, bei meinem letzten Projekt kam auch noch Kleinkram hinterher. Theoretisch hätte ich sogar den Frontträger ersetzen müssen, das war aber auch mechanisch lösbar. Geärgert habe ich mich über die Wischwasserdüsen, die ich mit Deckeln ersetzen musste, die natürlich auch noch lackiert werden mussten.


    Auf Deine Frage nach Katalogbildern, da gibt es einige Online Kataloge die exakt dem Hyundai Katalog entsprechen. Für so einen Umbau hat es vielleicht sogar Sinn, wenn Du Dir den Hyundai Zugang für freie Händler erkaufst, dann hast Du auch das Werkstatthandbuch.

    Allerdings müssten hier die Forumskollegen mit Links dienen, bin derzeit etwas eingeschränkt.

    Typ DH, MY 2016


    Gleiche Prozedur aber auch beim i30 PD, MY 2021 einer Kollegin angewendet (Batterie tiefenentladen). Ebenso problemlos.

    Hallo,

    da so ein Umbau von Hyundai nicht vorgesehen ist, weiß der Händler auch nicht mit Sicherheit, was gebraucht wird. Er wird sich nicht in die Nesseln setzen und sich verbindlich festlegen.

    Deine Preise sind gut, das bewegt sich in dem Rahmen, wo es noch vertretbar scheint. Allerdings kannst Du Dich von dem Gedanken frei machen, dass Du eine entsprechende Wertsteigerung erfährst. Es wird etwas zu dem Gesamteindruck verbessern, aber an wieder herausbekommen glaube ich eher nicht.


    Du wirst nun in das kalte Wasser springen müssen und erst einmal die Front ersetzen und schauen ob es geht. War bei meinem letzten Projekt nicht anders. Dann kann es weitergehen. Die Ausstattung in Planung gefällt mir.

    Du musst Dich von Innen durch die Heckklappe „durchbasteln“. Heckklappe Innenverkleidung ab, dann solltest Du die Befestigung der Außenverkleidung und die Stecker der Kamera sehen.

    Also ich habe Montag meine Batterie ersetzt. War schon eine diffizile Prozedur:

    1.) Batterie Masse ab

    2.) Batterie Plus ab

    3.) Batteriesockel lösen

    4.) Batterie durch neue ersetzen

    5.) Batteriesockel befestigen

    6.) Batterie Plus dran

    7.) Batterie Masse dran

    8.) heimfahren


    Einzig die Uhr hat einen Moment gebraucht, bis Satellitenempfang da war.

    Noch einmal, da wird nix angelernt.


    Ich möchte aber auch noch eine Empfehlung zur Batterie loswerden. Von einer Hyundai-Batterie kann ich nur dringend abraten, die taugen wirklich nichts. Bisher habe ich Varta/Bosch, aber lieber Banner verbaut. Gerade Banner sind nicht so empfindlich bei Entladungen.

    Durch weiteres Informieren bin ich auf die österreichische Marke Langzeit gestoßen, die mit guten Tests kam. So habe ich eine solche Langzeit Batterie für meinen Oldie bestellt. Das ist für eine Starterbatterie der GAU, da das Fahrzeug nur sehr selten bewegt wird. Sie hält nun schon 2 Jahre ohne jegliche Probleme durch, wobei andere schon geschwächelt haben. So wurde es auch beim aktuellen Wechsel wieder eine Langzeit.

    Ich bin ja nicht aus der Bus-Fraktion, habe aber schon einige Fahrzeuge derartig modifiziert. Ich denke nicht, dass hier so ein Umbau schon ausgeführt wurde, denn so viele Busse fahren hier ja nicht herum. Allerdings würde ich mir wahrscheinlich dieselbe Frage stellen, wenn ich einen Bus hätte.

    Falls sich hier niemand findet, der es gemacht hat, kann ich zumindest mit Erfahrung dienen.


    Um zu sehen, ob der Umbau überhaupt möglich ist, bestelle ich mir erst einmal nur die Front. Das Kunststoffteil ist nicht das Teuerste vom Umbau und man sieht sehr gut ob die Haltepunkte passen und was im Weg ist (da kann schon ein Wischwasserbehälter stören).

    Wenn es nicht geht hat man nur ein Teil in den Sand gesetzt und kann es mit Glück wieder verkaufen. Das ist halt das Risiko des Bastlers.


    Sollte es passen, müssen halt nach und nach die anderen Teile ersetzt werden. Allerdings solltest Du Dich auf erhebliche Kosten einstellen, denn die Hyundai-Teile sind schon sehr teuer. Vielleicht kalkulierst Du erst einmal die Preise, bevor Du Dir weitere Gedanken machst.


    Bei meinem letzten Projekt ging es zügig ins Geld, da sogar die Scheinwerfer-Spritzdüsen ersetzt werden mussten, da sie 5mm daneben saßen.


    Also erst mal rechnen, dann Gedanken um Einpassen machen.

    Kann ich noch was anderes messen, als Elektro-Noob?...

    Nein, AGM haben ihre eigene Prüflogik, Hyundai verwendet Midtronics Tester bei denen der Batterietyp sehr gut definiert werden kann.


    Ansonsten freue ich mich auch auf meinen Oldie. Wenn die Elektronik defekt ist, mache ich das Blinkrelais neu.

    Hatten wir doch schon. Wie Du selbst schreibst, es wird nur zur Homologation benötigt.

    Den TÜV interessiert so ein Modul wenig, da die grundsätzliche Funktion aufrecht erhalten bleibt. Ob der Fahrer einmal mit Modul, oder jedesmal mit Knopfdruck abschaltet, spielt dabei keine Rolle.

    Ich habe aber auch selbst noch keinen Prüfer, der S/S prüft, zumal die meisten sowieso wegen fehlender Parameter nicht funktionieren.

    Bei beidseitigem Ausfall haben die Vorschaltgeräte nichts. Die Scheinwerfer werden immer vom Sicherungskasten Motorraum geschaltet. Das Signal kommt vom Lenkstockhebel. Da, oder dazwischen liegt das Problem.