Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:36

Beim i30 Turbo ist es auch so, bevor er nicht warm ist beschleunigt er spürbar dezenter. Wohl ein Schutzprogramm. Finde es an sich sehr gut, so einen Schutz zu haben.


rubbel 2

Menschenfreund

Beiträge: 464

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson TLE 1.6 T-GDI mit DCT 4 WD in Micron Grey

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:42

Hallo "Sanjan",

ich hatte vor dem neuen Tucson 4 Turbo-Fahrzeuge aus dem VW-Konzern und alle waren im kalten Zustand "unwilliger" als dann später, bei erreichter Betriebstemperatur.

Gruß, rubbel 2

Madimus

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

143

Montag, 15. Februar 2016, 18:54

Frage -TSN Typenschlüsselnummer

Hi
Was steht bei euch in der Typenschlüsselnummer TSN Zulassung Punkt 2.2?
Bei mir steht ADU000028, normal reichen doch die drei Buchstaben?
Im Internet reicht es auch aus nur mit denm Werten ADU das Auto zuzuordnen?
Gibt es eine Erklärung zu den Zahlen? :unentschlossen:

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

144

Montag, 15. Februar 2016, 21:55

guckst du HIER

Madimus

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

145

Montag, 15. Februar 2016, 23:13

so was Ähnliches hatte ich schon gefunden :)
Die Typschlüsselnummer (TSN) ist ein achtstelliger alphanumerischer Code, der den Fahrzeugtyp eines Herstellers durch die Angabe der dreistelligen Schlüsselnummer für den Typ (z. B. AAA), der fünfstelligen Schlüsselnummer für die Variante und Version des Types (VVS) (z. B. 00002) näher bezeichnet. In der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und Teil II (Fahrzeugbrief) ist er im Feld 2.2 zusammen mit der Prüfziffer als neunstelliger Code angegeben. (z. B. AAA000021)

mit 1349 / ADU komme ich ja auf mein Auto, nur für was steht in TSN der Teil 000028?

asksam

Schüler

Beiträge: 75

Wohnort: Bergwinkel in Hessen

Auto: 1.6 Benziner, 6-gang, Moonrock

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

146

Donnerstag, 18. Februar 2016, 14:25

Dichtring Ölablasschraube

Kennt jemand die Maße vom Dichtring der Ölablasschraube? Das Auto ist noch zu neu und ich finde kein entsprechendes Ersatzteil. Danke!

HSVL!VE

Tucsonracer

Beiträge: 366

Wohnort: BBG

Auto: Tucson 1.6T-GDI, 6G, Premium, 4WD, weisser Sand

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

147

Donnerstag, 18. Februar 2016, 16:37

vielleicht mal beim Freundlichen fragen, ist ein Centartikel, kann man zur Not auch dort ordern

Totalblack

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: Brandenburg

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT Moonrock mit allen Paketen

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

148

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:50

Hallo @asksam
Die Orginale Teilenummer für den Dichtring der Ölablasschraube sollte die 2151323001 sein . Über Google solltest du die Masse ermitteln können oder beim Freundlichen für einen Euro bekommen .

orgaman

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Hessen

Auto: 1,6 T-Gdi, 177 PS, White Sand

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 25. Februar 2016, 18:44

Turbomotor kaltfahren?

Da ich erstmals ein Auto mit Turbo fahre, irritieren mich die Anmerkungen vieler Kollegen hier schon etwas. Muss aber zunächst betonen, dass mein auto-technisches Know-How bereits beim Tanken und Wischwasser nachfüllen endet.

Wenn ich meinen Sohn 30 km zum Handballspiel fahre, muss ich dort den Motor noch 4-5 Minuten "kaltlaufen" lassen?

Nie mehr Motor ausmachen an geschlossenen Bahnschranken?

Für Fahrer von Tucsons mit Schaltgetriebe: Die Start/Stop-Automatik (z.B. an roten Ampeln) schadet dem Motor?

Danke euch für eure Hinweise im Voraus.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

150

Donnerstag, 25. Februar 2016, 18:47

es geht um die Situationen, in denen der Turbo richtig gut zu tun hatte; also, wenn du "geheizt" bist........

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 893

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 25. Februar 2016, 18:49

....und selbst dann langt eine Nachlaufzeit von 1-2 Minuten

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:46

Es langt meiner Meinung ( bin kein Mechaniker) nach die letzten paar Minuten/km den Motor und damit auch den Turbo zu schonen und entsprechend kalt zu fahren. Durch den Fahrtwind etc pp. funktioniert die Kühlung so am besten. Ein Auskühlen im Stand erachte ich nicht als Sinnvoll, insbesondere bei sehr heißen Sommer Temperaturen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 893

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:49

Nachlaufzeit muss nicht im Stand sein, dazu zählen auch einige Kilometer "gemütliches" Fahren bis zum Stellplatz.

tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

154

Freitag, 26. Februar 2016, 13:33

@orgaman
Muss Jacky klar Recht geben!
Nein, laut Handbuch 1 Minute oder so und das bringt auch nicht viel, der Ladeluftkühler braucht auch Fahrtwind, also lieber die restlichen Kilometer bzw. Minuten (sollten 1-2km locker reichen) schön angepasst fahren und gut ist. Kaltlaufen wäre nur was für den Sommer bei sehr hohen Temperaturen und wenn du gerade von der Autobahn kommst nach einer Vollgasfahrt oder sehr zügig hügelige Landstraßen langgeheizt bist.

Zum Glück gibts bei nem Turbo kein Start Stop, wäre sicher schlecht für die Lebensdauer von Motor und Turbo etc.

155

Freitag, 26. Februar 2016, 15:44

Gibt sehr wohl Start/Stop bei Turbomotoren.

Wenn man die Posts hier liest, meint man ihr fahrt Rallye. Kalt-warm fahren, recht amüsant.

tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

156

Freitag, 26. Februar 2016, 15:53

Ich meinte beim T-GDi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (26. Februar 2016, 16:29)


mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

157

Freitag, 26. Februar 2016, 17:15

@noby
Also amüsant finde ich das nicht. Man sieht schon täglich auf der Autobahn, dass viele Menschen zu ihrer Technik keine Antenne haben. Mit Vollgas auf den Parkplatz und Motor aus. Klar kann man im Gegenzug auch über die Bordstein- und Schlaglochrämpler schimpfen. Letztlich ist es so, dass ein Turbomotor im Grundsatz empfindlicher ist. Fährt man also gemütlich im Flachland einige Kilometer, wo der Motor nicht sonderlich gefordert wurde, ist keine lange Nachlaufphase erforderlich. Ist man im (Mittel-)Gebirge unterwegs und hat die Motorleistung abrufen müssen, dann ist es sinnvoll ein paar Sekunden den Nachlauf zu nutzen. Nach Vollgas auf der Bahn, ohne die Last einige Kilometer zu reduzieren, sollte man lang nachlaufen lassen. Es geht eigentlich nur darum, dass der Turbo über die Abgase angetrieben wird. Diese sind natürlich heiß, was bei einem Benziner dazu führen kann, dass er rotglühend heiß wird. Schaltet man nun direkt ab, ist der Öldruck auch weg. Jenes bedeutet eben auch, dass es kein Öl mehr zum Gleitlager gefördert wird und die Welle kurz "trocken" weiter läuft und nicht mehr geschmiert wird. Auch reichen die paar Spritzer auf der Welle nicht aus, um im Stand eine Kühlwirkung zu erzielen bzw. ist durch die hohen Temperaturen "verdampft". Öl hat ja nicht nur die Aufgabe zu schmieren, sondern auch zu kühlen. Man muss sich auch die Drehzahl der Welle verdeutlichen. Wir reden hier bei modernen Ladern von sechsstelligen Umdrehungszahlen pro Minute. Selbst heute werden für die Kühlung, einige Lader mit an den Wasserkreislauf angeschlossen. Anders als in Volksmund geglaubt, dient der Ladeluftkühler nicht zur Kühlung des Turbos, sondern wirklich die der Luft (Druck-Dichte-Erwärmung). Es kommt also schon darauf an, wie der Fahrer damit umgeht. Panik muss man deswegen nicht haben, sondern einfach nur nachdenken, ob man den Motor gefordert hat oder eben nicht. Ein Laderschaden ist i.d.R. nicht bei niedrigen Laufleistungen wahrscheinlich. Kommen wird er jedoch garantiert. Dann stellt sich mehr die Frage ob er bei 120Tkm oder erst bei 200Tkm kommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (26. Februar 2016, 17:17)


tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

158

Freitag, 26. Februar 2016, 17:26

Danke für Deine Aufklärung Mayo, wieder was gelernt! ;)

mayo81

Bitschubser

Beiträge: 117

Wohnort: Siegen-Wittgenstein

Beruf: IT-Admin

Auto: Tucson TL 2.0 CRDI 185PS, AWD |Cayman S

Vorname: Mayo

  • Nachricht senden

159

Freitag, 26. Februar 2016, 17:45

Achso, eines habe ich noch vergessen. So wichtig der Nachlauf sein kann, noch wichtiger ist das vernünftige Warmfahren, besonders wenn man an die hohe Drehzahl des Turbos denkt.

tomsen78

orange-karamelisiert

Beiträge: 389

Wohnort: Stuttgart

Auto: i30 Turbo in Orange Caramel ;)

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

160

Freitag, 26. Februar 2016, 18:14

Ja ich warte meist 10 Minuten nachdem das Kühlwasser cap (exakt 83 Grad) hat. Kommen oft 20 Minuten insgesamt dabei rum. Ich möchte das Sommer wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomsen78« (26. Februar 2016, 18:29)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher