Beiträge von AutoMaat

    Hallo,


    auf jedem Teil sollte eine OE-Nummer erkennbar sein (eingeprägt/ mit gegossen oder per Aufkleber), spätestens wenn die Teile ausgebaut sind.


    Mit der Fahrgestellnummer kann man ja zB. hier nach den Teilen suchen...

    Funktioniert nur eingeschränkt oder fehlerhaft.

    Mein Heinz existiert da drin gar nicht.

    Ist doch ganz einfach - hätte er (Land)Strom am Auto, könnte er eine elektrische Motorvorwärmung einbauen. Ist u. a. in Skandinavien eine gern genommene Lösung. Aber fällt aus wegen iss' nich.


    Hunni2018 - fertige Einbausätze für einen Heinz wirst du wohl nirgends finden. Die braucht es abe auch gar nicht, wenn der Einbauende Ahnung von seiner Arbeit hat. Ein bisschen doof ist nur der elektrische Anschluss ans Gebläse wegen der blöden Elektronik. Hast du eine Klimaautomatik?

    Was willste denn, die haben das Auto verkauft und damit ihr Ziel erreicht. Selbst schuld wenn du jetzt lästig wirst ... :mad:

    Bitte nicht vergessen den Ironiedetektor einzuschalten!

    Ach Darky, wenn dich das Lesen im Forum überfordert, dann lass es doch.


    Wie ich in #18 schrieb, kosten die Leuchtmittel zusammen etwa um die 250 €. Dazu kommt aber noch, dass der User clobi sich erstmal die passenden Scheinwerfer dafür besorgen muss (siehe #4, #5).

    Ist mir schon klar, dass diese Zusammenführung mentale Fähigkeiten erfordert, die über dem Durchschnittsmaß liegen.

    Alternativ könnte er clobi es aber auch einfach sein lassen.

    Gewindestange ist schon mal keine schlechte Idee. Sehen was da als grösstes Gewinde durchpasst (M6 oder M8?), durchstecken, unten die erste Mutter drauf, zwei fette Beilagscheiben (die ganz breiten!) und dann mit einer Stopmutter sichern.


    Oben wie gehabt.

    Ich bezweifle dass du die passenden Scheinwerfer für einen Hunni das Stück bekommst, und dann kämen ja auch nochmal die knapp 250 Öcken für die LED-Leuchtmittel.


    Da gibt es einfachere und günstigere Methoden, die Lichtausbeute zu optimieren.

    #13

    Könnte es eventuell sein dass dein Mech ... ?

    Sorry, aber das ist eine absolut unnötige Ausgabe (der Sicherungskasten) und der Austausch ist vom Arbeitsaufwand her auch wirklich ätzend.

    Die passenden Widerstände gibt es inzwischen fertig verkabelt mit Steckern, die einzuschleifen ist sowas von einfach.

    Ezerus (#1223)


    Dann ist dein Werkstattmensch ok - und hat verdammt recht.


    Weiss ja nicht wo du deinen Hyundai her hast, ob das auch deine Vertragswerkstatt ist.

    Aber auf jeden Fall musst du Hyundai in dem Moment, in dem der Fehler/Defekt festgestellt wurde, in Kenntnis setzen. Den Rest hab ich schon geschrieben.


    Möglicherweise werden die versuchen dich abzuwimmeln, deswegen lieber gleich etwas massiver auftreten um zu zeigen dass dir das ernst ist.

    Und - du kannst einen Fehler erst dann reklamieren wenn er auftritt. Und wenn die Karre da sechs Monate alt ist und ein paar Meter gelaufen ist dann ist das eben so.

    Je länger du wartest umso schlechter ist das für dich.

    Ezerus

    Das feine Zittern bzw. Vibrieren habe ich 2mal festgestellt.


    Trotzdem - für ein Neufahrzeug ist das inakzeptabel. Und die Aussage dieser "Marken"werkstatt noch viel mehr.


    Mach bitte eines - setze Hyundai über den Händler durch eine förmliche SCHRIFTLICHE Mängelanzeige in Zugzwang und gib ihnen (dazu bist du verpflichtet) eine Frist zur Mangelbeseitigung, andernfalls du über die Rückabwicklung des Kaufvertrags nachdenkst.


    Das sollte die Sache dann in die richtige Bahn lenken.

    Naja das liegt dann aber auch an den Kunden ;-) Wenn ich zu mehreren Prüfern fahren muss, um irgendetwas irgendwie eingetragen zu bekommen, dann könnte ich schon selbst auf die Idee kommen, dass da irgendwas nicht passt.

    Auch, klar.

    Grundsätzlich liegt es aber wie üblich daran, dass es jahrzehntelang ein Monopol im Prüfsystem gab (und de facto teilweise regional immer noch gibt) und gleichzeitig innerhalb dieses Monopols es so'ne und solche Prüfer gab - die einen waren gut aus- und fortgebildet, kompetent und nutzten ihr Wissen, die anderen waren dröge und faul und waren §reiter.

    Dass die intelligenteren Kunden das dann ausnutzen muss niemand verwundern. Und Eintragungstourismus gibt es seit Jahrzehnten.


    Naja, rumzunörgeln weil man nicht bekommt was man sich einbildet, mag infantil sein - ist aber zutiefst menschlich.

    Ah ok.



    Anmerkung: wenn da irgendjemand unkorrekterweise meine Beiträge nachträglich ohne mein Wissen und ohne meine Erlaubnis verändert hätte ich zumindest gerne einen entsprechenden Vermerk.

    Bei anderen Beiträgen geht das ja schliesslich auch, das habe ich hier schon gesehen.


    PS: Es gibt ja sogar einen Hinweis im Beitrag, wenn ich den selber nachträglich ändere.

    Venga²

    1) Wie kommst du darauf, dass es beim Fragesteller so wäre?


    2) Sicherlich. Man könnte es aber auch 'Erfahrung' nennen. ;)


    3) Da gebe ich dir recht. Aber warum sollten Batterien auch länger halten als die Fahrzeuge, in denen sie verbaut werden?