Motor dreht aber springt nicht mehr an

  • Hallo zusammen


    habe jetzt das gleiche Problem, dass auch die Garage nicht weiter weiss! Neue Injektoren, Filter OBD etc eingelesen (oder wie man das nennt)... danach unterschiedliche Fehlermeldungen Kabelstrang aber auch mal keine... aber der Motor macht keinen muks ausser Anlassdrehzahl. Auch Abklärungen mit Fachgaragen bringen bis jetzt nichts!


    Ist einfach nur beschissen dieses Thema bei dem Motor (fuck Elektronik). ich habe noch bei keinem Fahrzeug solche Vielzahl von Berichten über dasselbe gelesen und offenbar weiss da wirklich niemand bescheid darüber, das kann doch nicht wahr sein! Oder weis da doch jemand was?


    Gruss Markus

  • Hallo Markus


    Das ist ja zum verzweifeln.

    Wie war denn die Vorgeschichte, die Dich zum teueren Tausch der Injektoren brachte ?


    Wenn da Fachwerkstätten dran waren haben die doch bestimmt auch den Raildruck beim Startvorgang gemessen ? Wenn der nicht passt wird nicht eingespritzt.


    In welcher Weltgegend spielt sich das Drama ab ?


    Gruß Bernd

  • Tippe auf Schweiz.

    Freundliche Grüsse


    Der AutoMaat


    “Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.”

    Johann Wolfgang Goethe

  • hallo

    ja CH


    also injektoren anhand km 270T und auch der druck von160bar war der grund.

    die letzte angabe vom OBD war 195 Bar aber da war die Batterie schon ziehmlich heruntergeorgelt, also denke es sollt einiges über 200 Bar sein.

    Aber seit beginn meiner Arbeit damit hat er gaaaanz am anfang etwas gehüstelt danach nie mehr ein lebenszeichen zu keinem Zeitpunkt!

  • Neko

    wieso soll dieseam Ende sein?


    zu post 24

    also das hüsteln war und 160Bar vor dem tausch der injektoren, aber seither hat er nie mehr ein ton gebracht, nach tausch der inj. auch zeitweise Nokenwellensensor (kann anscheinend auch KWSensor sein) dann Kabel dann wieder alles gut ....

    das ist doch alles nur blöder Elektronik Müll.

    Ich bin Schrauber, und entweder geht was oder nicht (ja...ja sensor fehlsignale ....programierung .....)aber das was hier bei dem Fahrzeug abgeht ist einfach nur Blödsinn, hab jetzt so viele berichte gehört und gelesen, das macht alles keinen Sinn.

    Einfach nur Teile tauschen, ist mir schon klar zu wessen!! nutzen das gut sein soll....

    aber was da wirklich fehlt kannst nirgens lesen, und ich bin mir sicher das es auch nicht mehr der druck sein kann und nochmals auch das OBD bringt mal alles gut mal das mal das aber eben seit anfang nur stille und kein muks und das ist immer gleich .... wie soll das zusammenpassen????

  • Hallo Karsten.


    Ich weiss schon warum ich bei dem unelektronischen Galloper geblieben bin.

    Dennoch die Frage, welchen Raildruck bringt die Pumpe bei den ersten Starterumdrehungen ?

    Ich hab schon bei Beitrag #3 geschrieben, " Das Steuergerät misst auch den Druckanstieg in den ersten 1,5 Kurbelwellenumdrehungen, da müssen schon 200 bar anliegen."

    Ich hab hier immer nur von 160 bar gelesen.


    Gruß Bernd

  • Neko

    falls mich meinst ich bin Markus;)


    eben wo wir da geschaut haben war die Batterie schon recht weit unten (also auch akustisch langsamere Drehzahl), aber es hatte trotzdem noch195 Bar, weil der Druck hängt ja stark mit der Drehzahl zusammen im niederen Bereich.

  • ich meine einfach Die OBD sagt ständig was anderes manchmal auch nichts!!!


    Meiner Meinung schaltet was nicht frei, aber das ist doch keine Lotterie sondern sollte doch System haben?:|

  • Hallo Markus


    Entschuldige, hatte vorher einem Karsten, aber eigentlich mit C, geschrieben.


    Dann sollte man das nochmal mit voller Batterie versuchen.

    Knapp vorbei ist auch daneben.

    Mit den Diagnosegeräten kann man doch, während des Startvorgangs, die Einspritzdauer in % ablesen und weiss dann ob die angesteuert werden.


    Wenn die OBD Anzeige unzuverlässig ist stimmt vielleicht mit dem Kabelbaum was nicht und das Motorsteuergerät bekommt auch nicht die verlangten Signale ?


    Gruß Bernd

  • Neko

    Kein Problem:)


    Ja das Gewurstel könnte schon von Anfang an sein, würde möglicherweise auch die ganzen unterschiedlichen Diagnosen erklären... Wie auch immer, ist einfach ein scheiss System, das so wirklich keine Hilfe ist!

  • Hallo Markus


    Ich sehe schon, die Vertrauensbasis zum Terracan ist arg gestört.

    Das beste wäre mal Urlaub vom reparieren machen und nach zwei Wochen mit neuem Mut und Infos ans Werk gehen.

    Lies mal das hier.

    http://www.tiefnig.de/terracan/

    Oder ein anderes Auto besorgen und den Terracan unrepariert, mit Verlust, zu verkaufen.


    An der Elektronik kommt man bei Fahrzeugen nach 2000 nicht vorbei.

    Gerade die CRDI kommen an Komplexität einem rollenden Blockheizkraftwerk gleich, wo die Luft sauberer herauskommt wie angesaugt.

    Aber dann sollte man ein bekanntes Model wählen, wo die Werkstätten sich auskennen.


    Gruß Bernd

  • Hey das Problem hat ich auch schon mal an einem meiner Terris, sprang ums verrecken nicht mehr an. Hab mich dusslig gesucht. Hab dann meinen alten Nockenwellensensor wieder herausgesucht, hab den dann mit Schleiffliess ein paarmal richtig abgezogen, also gründlichst saubergemacht, wieder eingebaut... und siehe da .. er lief wieder problemlos, als wäre nie was gewesen. Wie hier schon einer geschrieben hat, die angebotenen Sensoren sind einfach nur Müll ... neu, aber nicht zu gebrauchen (oder ist das Steuergerät extrem faul :o))))) .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!