Beiträge von AutoMaat

    Einen einzelnen ausgewechselten Injektor musst du normalerweise (noch) nicht einlesen, die Steuerungssoftware der Railpumpe schafft es das zu regeln. Zumindest ist das beim Heinz mit dem CRDI so. Auch längerfristig.


    Trotzdem wäre es natürlich besser, den Injektor anzulernen.

    Jetzt mal ne blöde Frage :nenee:

    Wie wechsle ich die beiden Reifen unter einander aus? Sind beide vorne...

    Hab nur einen Wagenheber..ok den vom Auto noch. Keine Böcke...Hebebühne oder ähnliches.

    Laufrichtungsgebunden von vorn nach hinten.


    Rad 1 anheben mit einem Wagenheber, Rad 2 mit dem anderen.


    Auf jeden Fall R-Gang rein UND Handbremse fest.

    cowi-c5 Das ist schön. andere haben das schon und löschen deswegen Texte oder sogar ganze Postings.


    Also - wenn ein Reifen lange Zeit bzw viele Km in eine Richtung gelaufen ist hat sich auch der Gürtel der Karkasse durch die Walkarbeit beim Bremsen/Beschleunigen und in den Kurven an diese Laufrichtung "gewöhnt".

    Wird nun die Laufrichtung umgedreht, geht nicht nur diese physische "Gewöhnung" (keine Ahnung wie ich das anders ausdrücken soll) verloren, sondern der Unterbau muss sich eben auf gegensätzliche Krafteinwirkungen einstellen.

    Und das der Unterbau nicht aus Beton ist, sondern aus einem Stahldraht- oder Nylonfädengeflecht, leidet eben genau dieses Geflecht darunter - bis zu seiner Auflösung. Leider schon selbst gesehen.


    Trotzdem streite ich mich da nicht drüber - jeder soll selbst entscheiden wie er/sie das macht. Und wenn dann ein Reifen fliegt dann ist das eben so.

    Diesmal widerspreche ich dir - nachdrücklich.


    Ich bezweifle nicht das was du gesehen hast - wie käme ich dazu?


    Aber einen laufrichtungsgebundenen Reifen verkehrt herum zu montieren - Ja, das kann gefährlich sein.

    Laufrichtungsgebundene Reifen können spezielle Karkassenstrukturen haben, die andere Laufrichtungen ausschliessen.

    Und auch wenn nicht - ein Reifen, der schon eine entsprechende Laufleistung in einer Richtung hatte, sollte sowieso nicht umgedreht werden, weil sich dadurch das Gewebe der Karkasse selbst zerstören kann.

    Um Himmels Willen, bitte!


    Wenn Reifen laufrichtungsgebunden sind kann das auch die Karkase betreffen. Von daher bitte keinesfalls irgendwelchen Forumsratschlägen folgen sondern den Reifenhersteller kontaktieren.

    Der alleine weiss wie damit umzugehen ist.

    Der_Dodger

    Bin jetzt verzweifelt am Rätseln was genau du an meiner Aussage korrigieren wolltest und was ich Falsches geschrieben haben soll.


    Hoemmi

    Hatte dich schon verstanden. Deine Sorge kann ich trotzdem nicht nachvollziehen. Aber jeder so wie er mag.

    Ich hole mir meine Batterien von einem Hamburger Vertreiber der auch online verkauft, und sehe da gezielt auf das Preis/Leistungsverhältnis. Bisher eine ausgezeichnete Wahl, keine Ausfälle. Preis ca. 1 € pro Ah.

    Hoemmi - wie bitte sollte ein bereits geparktes Auto bei max 3° Gefälle (das sind keine 3%) bei Regen, Frost oder meinetwegen auch Katzenhagel irgendwohin rollen?


    Das würde ich jetzt gern erklärt bekommen.

    Bis 5% Gefälle - Schnauze nach oben, 1.Gang; Schnauze nach unten, Rückwärtsgang. Zusätzliche Sicherheit = Räder zum Bordstein hin einlenken.


    Aber jeder so wie er mag.

    alex279

    Vielen Dank für deine Erläuterungen. Erscheinen mir absolut schlüssig, und deine Technik zum Einsatz von Handbremse/Gang finde ich gut.


    Kann man denn mit der EPB überhaupt während des Fahrens bremsen?

    Wenn man ein Auto mit Schlüssel/Anlassknopf startet, gehen immer alle Verbraucher aus, ausser wenn es mit der Start-Stop - Automatik passiert.

    Ein Auto mit serienmässig eingebautem Spannungswächter kannte ich bisher noch nicht, vielleicht kann sich da noch jemand anderes dazu äussern?

    Wahnsinn was hier in eine einfache Frage alles reininterpretiert wird.


    Zu deiner ersten Frage - das wirst/kannst du erst wissen, wenn du mit deinem neuen Kona eine Zeit lang unterwegs warst. Und da jeder von uns anders ist hat da auch jeder eine andere Ansicht dazu. Leider hilft dir das jetzt auch nicht weiter, ich weiss.


    Zu deiner zweiten Frage - ja, die Aussagen des Chipherstellers sind korrekt. Das kann ich bestätigen.

    Ob du das wirklich willst oder brauchst - siehe vorige Antwort. ;)

    ixxi-seven

    Danke, habe wieder was dazugelernt.


    Sernaiko

    Dank auch dir für die Info.


    Hoemmi

    Sieht so aus.

    Das Beste in einem solchen Fall ist, das Auto nur mit eingelegtem 1. Gang / Rückwärtsgang abzustellen, wenn das mit dem Elektronikgedöns überhaupt möglich ist.