Rückleuchten als DRL(Tagfahrlicht) und Fenster mit FFB senken möglich?

  • Bei meinen bisherigen Autos konnte ich bei allen mit der FFB die Fenster aus der Ferne senken, das war im Sommer sehr praktisch um das Auto zu lüften. Bei Hyundai geht das seit ein paar Jahren nicht mehr, wohl aus Sicherheitsbedenken seitens Hyundai.


    Aber kann man es sich wieder aktivieren lassen, beim Händler, mit codieren etc? Oder geht es nur mit China Modulen? Da hätte ich Bedenken wegen Kabelbrand, weil Elektrik aus China ohne CE und im Garantiefall sicher problematisch.


    Gibt es eine Möglichkeit, die Rückleuchten als Tagfahrlicht zu schalten, codieren, Händler? Bei Kia D ist es schon serienmäßig und Hyundai Dänemark auch! Ich hatte das beim Octavia codiert und fand es sehr praktisch.

  • Die Öffnung per FFB wurde aus der Programmierung entfernt, das kann man leider nicht mehr programmieren (weder am Fzg. noch beim Händler). Mit Modulen aus China habe ich keine Erfahrung und wenig Vertrauen. Es gibt aber koreanische Module (IG Booster), die sehr hochwertig sind und bei meinen Hyundais sehr gut funktioniert haben, IG Booster.


    Auch die Rückleuchten sind leider nicht zu programmieren. Die jeweiligen Anforderungen bezüglich des DRL werden über das jeweilige IGPM gesteuert, d.h. für einige Länder werden einfach Module mit unterschiedlichen Funktionen verbaut.

  • OK danke für die Infos!


    Ist schade, aber nicht so tragisch. Bei VAG ist halt alles modularer Baukasten. Steuergeräte etc können alles und es muss nur codiert, freigeschaltet werden. Hat Vor- und Nachteile.

  • ansich nur Vorteile;)

    i30 N Performance mit kleinen Veränderungen; Eibach, H&R Spurplatten, Heck gecleant, schwarze Cover Logos, -N- Embleme Seitenschweller, Serien -N- Logos etwas verändert, LED Kennz.beleuchtung, evtl. folgen noch andere Endrohre

  • Die ganze Thematik finde ich auch sehr schade.

    Warum nutzen die dann die BlueLink App nicht? Mich interessiert nur das "Fernschließen" heißt im Sommer parken mit offenem Dach und bei Regen aufs Knöpfle drücke und zu ist es.

    Schade dass Hyundai die App hier nicht weiter entwickelt, oder entwickelt hat.


    Die Hoffnung stirbt zuletzt :]

  • Du kannst aber beim PD mit Tagfahrlicht und Rücklicht fahren. Einfach mit eingeschaltetem Standlicht fahren, der i30 schaltet dann vorn auf volle Tagfahrlichthelligkeit.

    Automatikfunktion ist dann natürlich aus, aber das Standlicht beim verlassen des Fahrzeugs auch.

  • Für den Anwender schon. Aktuell ist es beim Octavia IV aber nicht mehr so einfach, zu codieren. Es wurden schärfere Sperren eingebaut. M.W.n aktuell noch nicht geknackt.


    Aber ja, wir vermissen die angesprochenen Funktionen sehr. Völlig unklar, wieso das nicht geht.

  • Beim neuen Tucson gibt es Komfortöffnen und schließen, habe es bei der Probefahrt am Donnerstag ausprobieren können. Fahrzeug abgestellt und verschlossen, dann habe ich lange auf öffnen gedrückt und siehe da, alle Fenster öffneten sich, gleiche Prozedur beim schließen, alle Fenster gingen zu, solange ich den Knopf drückte.

    Gruß Sven


    2016'er Hyundai Tucson TLE 1.7CRDI 141PS mit DCT, 2WD, Style Ausstattung in White Sand,

    2020'er i30 FL 1.5 Intro Edition 110 PS als Fahrschulwagen und

    2021'er Hyundai Tucson NX4 1.6T-GDI Hybrid, 230 PS Systemleistung, Automatik, 2WD, Prime-Ausstattung in Polar White

  • Hallo,


    ich habe einen ix35, da gibt es ein Modul was in der Fahrertür eingebaut wird, womit man die Fenster mit der Fernbedienung schon aus einiger Entfernung öffnen und schließen kann. Wenn man das Fahrzeug verlässt und mit der Fernbedienung schließt, gehen die Fenster auch zu.


    Dass Heckleuchten hinten nicht mit dem Tagfahrlicht angehen, hat mich auch immer geärgert, weil wenn es noch hell genug ist, so dass man noch kein Fahrlicht braucht, es doch aus Sicherheitsgründen besser wäre.


    Gelöst habe ich das mit drei Sperrdioden 12V, ein Kabel vorn an das Tagfahrlicht angeklemmt, das Kabel in den Innenraum geführt zu einem Ein/Ausschalter, eine Sicherung dazwischen und einer Sperrdiode, dann das Kabel nach hinten zu einer Heckleuchte geführt, bevor es an eine angeschlossen wird, wieder eine Sperrdiode dazwischen und vor der Diode das Kabel auf die andere Seite gelegt und wieder eine Sperrdiode dazwischen. Die Sperrdioden sind dafür da, dass wenn das Fahrlicht eingeschaltet wird, kein Strom nach vorn zu den Tagfahrlichtern fliest.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!