Beiträge von zwei0

    Geht bei mir, mit nur minimaler Druckerhöhung, auch nicht weg, hatte ich schon mehrfach probiert, ohne Erfolg. Mit rd. 3 bar ist die Meldung nach wenigen Metern weg. Das Problem sind vermutlich die momentan "kalten" Temperaturen, die die Luftdruckwerte verfälschen und die Warnmeldung auslösen, obwohl ansich alles i.O. ist

    passiert mir auch komischerweisse mind. 1-2 mal in der Saison, meist an einem Rad und in der Regel an der VA. Die Diff. dabei sind höchstens 0,2 bar. Anfang dieser Woche kam die Warnmeldung an beiden VA Rädern. Habe diese dann auf rd. 3 bar aufgepumpt und nach ein paar Metern war die Warnung weg. Danach gleich wieder auf 2,5 bar abgelassen und alles ist wieder ok.

    -N- geht nur mind. ab 18" und das ist für mich auch der beste Kompromiss und bin damit sehr zufrieden;), zumal 18" auch deutlich günstiger ist und 19" keinen wirklichen Mehrwert hat, "performance" technisch so oder so nicht.

    Alle Werte sind zwar grün hinterlegt, liegen aber an der oberen Grenze. Das Optimum liegt jeweils in der Mitte und sollte seitengleich sein, was hier, und gerade an der HA, nicht der Fall ist (Sturz). Es ist auf jeden Fall Verbesserungspotential da ;)

    Der Nachlauf ist, wie erwähnt, nicht einstellbar.

    Hatte diese Woche meinen N zur 3. Wartung und es wurde auch ein Update durchgeführt. Die danach neu gestaltete

    Oberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig und relativ dunkel. Ich habe es dann über die manuelle Bildschirmeinstellung heller eingestellt. Bin zufrieden damit.


    Was mir aber aufgefallen ist, die "Sound/Klangqualität" der Anlage ist signifikant besser geworden. Ich war angenehm überrascht über diese sehr deutliche und hörbare Besserung, als auch die Steigerung der erreichten Lautstärke.;)

    der Kommentar galt Wirsch

    zu den Stoffsitzen habe ich ebenfalls meine gen. Erfahrungen. Betrifft aber eher den Bezug (Abnutzung). Die Stabilität ist dagegen

    nach wie vor gegeben.

    Wobei die Sitzwangen aus Kunstleder bestehen, das es meist anfälliger ist als echtes Leder. Mein Fahrersitz (Stoff) bzw. die Wangen li. an

    Sitzfläche und Lehne zeigt auch nach 3 Jahren und ca. 33 tkm leider auch schon deutliche Abnutzung, ist aber noch akzeptabel.

    Ist auch beim -N- so (keine Ausströmer), der ja ansich eine relativ gute Ausstattung hat. Ist ansich ein Armutszeugnis, da es in der Kompaktklasse nicht selten ist. Da wird mit 2, 3, 4 Zonen-Anlagen geworben, so etwas sollte m.E. mittlerweile Standard sein.

    die Qualität und Haltbarkeit der Allwetterreifen hat sich sehr deutlich verbessert. Waren es früher ansich mehr Winterreifen bzw.

    "schlechtere" Sommerreifen, sind diese mittlerweile eine gute technische Alternative für die 2 bedeutensten/wichtigsten Jahrezeiten.

    Der_Dodger; nicht alle neueren i30, der -N- hat nach wie vor aktive Sensoren. Auch gibt es außerhalb von Hyundai einige Sensorhersteller die sich ebenso selbst anlernen.

    as kann man sehen wie man will. Bei 4 mm Restprofil hat der Reifen immer noch gut 50% seiner Profilstärke und wäre somit immer noch gut für einen Winter bzw. nicht nachhaltig diesen vorzeitig zu entsorgen, und gerade bei einer relativ geringen Jahresfahrleistung und einer eher schneearmen Region.


    Empfehlungen dahingehend, grundsätzlich einen Winterreifen bei 4 mm zu ersetzen, ist übertrieben. Ganzjahresreifen erleben schon seit geraumer Zeit einen gewissen Boom, sind in ihren Eigenschaften deutlich besser geworden und sind eine wirkliche Alternative.

    Gutachten beinhalten auch entsprechende Auflagen und nützen nicht wirklich, wenn man solche Maße fahren möchte, die mehr als grenzwertig sind. Ein Prüfer (auch mit seinem Ermessensspielraum), der pflichtgemäß seine Arbeit/Begutachtung nach EU Recht durchführt, nimmt so etwas ohne entsprechenden Anpassungen nicht ab und diese sind nicht ohne. Es gibt genug Prüforganisationen die solche Dinge ablehnen.