Beiträge von zwei0

    cowi-c5, kannst du eine "andere Zusammensetzung" der -N- Beläge belegen ??, ich vermute mal eher nicht ! und das solche Beläge eher zum Quitschen neigen?, ist doch in beiden Fällen eher Spekulation. Bei reinen Rennsportfzg. ja, da beide Komponenten in der Regel auf kurze, meist sehr starke Bremsungen ausgelegt sind und somit auch nur eine "kurze Lebensdauer" haben.

    Bei mir war es auch kein Quitschen, sondern eine Art schaben/kratzen, ähnlich wie "Eisen auf Eisen" und in der Winterzeit ein regelrechtes

    Festbacken. Am Ende war die HA Bremse regelrecht zusammengegammelt, ohne einen großartigen Verschleiß zu zeigen.

    ich könnte mich jedesmal totlachen über solche Argumente. Wo sind denn das Hochleistungsbremsen ?.

    Das sind 08/15 Bremsen, nur etwas größer dimensioniert, mehr nicht. Was man dem Kunden alles für ein Schwachsinn verkauft,

    ist teilweisse schon dreist. Auch eine solche "Hochl...." muß nicht quitschen. Mir wollte man mal die Ferodo "Rennbeläge" aus dem Zubehörprogramm verkaufen/verbauen (Beläge fast 400 Euro, auf meine Kosten), da ich von Anfang an Geräusche und stark gammelnde Bremsen an der HA hatte. Diese wurden 2 x zerlegt und gereinigt bzw. die Beläge abgezogen. Es gab nur für kurze Zeit eine eher minimale

    Besserung. Ein Jahr später wurde die HA kplt. (ScheibeKlötze) auf Garantie erneuert. Das Ganze fing positiv an und endete wie der erste Satz. Ich habe dann nach 3 Jahren auf meine Kosten auf einen Satz Scheiben/Klötze (Brembo/Textar) aus dem Teilemarkt gewechselt.

    Seit dem keine Probleme mehr und ein gutes sauberes Tragbild und selbst das Ansprechen ist deutlich besser. Das Ganze hat mich rd. 120 Euro gekostet, eingebaut habe ich das selber.

    nöö, Pollenfiltertausch reicht in unseren Gefilden alle 2 Jahre völlig aus und so wird es ansich auch im Wartungsplan geführt.

    Solche Dinge werden auch gerne als nötig und somit als unnötiger Preistreiber verkauft.

    bleibe dabei; wenn man solche Komfort-Funktionen (nicht nur Fenster) über Jahre von seinen Vorgängerfzg. gewohnt war, möchte man das nicht mehr missen.

    Aber diesbezüglich können/wollen die Asiaten das nicht. Das ist auch kein "Gejammer", sondern eine Feststellung bzw. eher ein Armutszeugniss für den Hersteller. Die Aussage über angebl. Kundenbeschwerden ist doch eher Banane. Wenn das eine Problem wäre, würden andere Hersteller auch davon absehen !

    Dieser Menüpunkt in der Hyundai Tester Generation ab 2018/2019 ist nicht mehr vermerkt. Aussage meines Händlers; wenn eine Werkstatt noch die ältere Version hat/hätte, könnte man das auch wieder aktivieren.

    In der Regel nur bedingt/teilweisse. Der Simmerring sitzt ja direkt am Eingang der Welle. "Verglasungen" kommen aber auch durch z.B. "Fehlbedienung" sprich Überhitzung (Anhängerbetrieb, hohe Lastforderung bei kleiner Drehz. usw.)

    naja, man muß den Sattel nicht ausbauen. Ordentlich sauber gemacht mit Drahtbürste, Bohrmaschine mit Aufsatz o.ä. Werkzeug , dazu Bremsenreiniger. Um die Gummiteile sollte man natürlich etwas Vorsicht walten lassen, ansonsten geht das schon. Geduld und Zeit sollte man mitbringen.

    Ich habe auch früher Hammerite genommen und würde es jederzeit auch wieder verwenden, alles andere finde ich eh maßlos überteuert und das Ergebniss ist nicht besser.

    Ich bevorzuge hier auch lieber die Pinselvariante.;)

    M.W. haben wir hier schon einige Themen über Felgen. Was 8,5" anbelangt und alles unterhalb ET 50, ist absolut grenzwertig. Das gilt aber für fast allen Kompakten.


    Es gibt nicht wenige Prüfer, die eine Abnahme/Eintragung ablehnen, da die Kombination nicht im vorgeschriebenen Bereich abgedeckt wird. Letztendlich entscheidet das Ermessen des Prüfers, obwohl es strenggenommen hier keinen wirklichen Spielraum gibt. Darüber hinaus sind solche grenzwertigen "Eintragungen" immer wieder Diskussionsgrund und anzweifelbar.

    Warum "könnte" oder sollte er Kosten in Rechnung stellen, wenn die Ausführung/Aufspielen des Updates während der 5 Jahresgarantie od. Jahreswartung als Gratisleistung beworben wird. Die Entscheidung pro/contra trifft in der Regel der Kunde auf Nachfrage des Händlers. Sollte der Händler dies mal vergessen haben, kann man als Kunde entsprechend darauf hinweissen.

    Was Fahrwerk und Auspuff anbelangt; ja, geht alles mit einem "schnellen Klick" am Lenkrad über die -N- Taste. Der beste Modus ist der Custom Modus, der individuell eingestellt/gespeichert werden kann, wie z.B. Fwk. auf Normal, Auspuff auf Sport+/N usw.

    Zum Getriebe kann ich wenig sagen, habe einen Schalter. Kenne es aber so, dass es ohne manuellen Eingriff trotzdem automatisch schaltet.

    Alufelgen haben andere Radmuttern als Stahlfelgen (materialmäßig).

    das ist grundsätzlich falsch. Ausser den erwähnten Sitzflächen (Kegel od. Bund) Schlüsselweiten usw. handelt es sich um ganz normale Stahlschrauben od. Muttern, egal ob für Stahl od. Alufelgen.

    Querstange? Vermutlich meinte der den Stabilisator. Kann man ganz einfach und relativ schnell prüfen. Den Stabi von den Koppelstangen lösen bzw. diese ausbauen, den Stabi fixieren und Probefahrt machen. Ist es weg, können es nur die Koppelstangen oder Stabilagerung sein.