Abschaltung von Assistenzsystemen

  • Nachdem ich mich von dem absenkbaren Außenspiegel gedanklich schon verabschiedet habe, wollte ich den Spurhalteassistenten dauerhaft deaktivieren. Beim i20 ging's, der i30 wehrt sich vehement, sowohl per Taste am Lenkrad als auch über das Setup am Bildschirm. X/ Nach jedem Motorstart ist das Ding wieder aktiviert. X( Hat da zufällig jemand 'nen Tipp??


  • Vielleicht kann der Händler das über OBD deaktivieren. Bei meinem i20 konnte er das automatsiche Verriegeln beim Losfahren deaktivieren, was ich selber über das Menü nicht konnte.

  • Ist das nicht gesetzlich mittlerweile vorgegeben, dass es, wenn vorhanden, ab Start aktiv sein muss?

    MfG
    Chris-W201-Fan


    Disclaimer:
    Beiträge des Nutzers enthalten die persönliche Meinung und persönliche Ansichten. Nicht jeder ist verpflichtet diese zu teilen.

  • Genau so sieht's aus:


    "Alle genannten Assistenzsysteme müssen – so die EU-Vorgabe – standardmäßig beim Aktivieren der Zündung und Starten des Motors immer eingeschaltet sein. Erst, wenn der Motor läuft, kann der Fahrer auf Wunsch die Helferlein deaktivieren. Bis zum nächsten Start der Zündung bleiben die Systeme dann ausgeschaltet."


    Gruß Kater

  • Beim i20 ging's, der i30 wehrt sich vehement, sowohl per Taste am Lenkrad als auch über das Setup am Bildschirm. X/ Nach jedem Motorstart ist das Ding wieder aktiviert. X( Hat da zufällig jemand 'nen Tipp??

    Interessiert mich auch.


    Ist das nicht gesetzlich mittlerweile vorgegeben, dass es, wenn vorhanden, ab Start aktiv sein muss?

    Falls ja, würde ich mich zumindest drüber freuen den Assistenten dauerhaft auf "späte Reaktion" zu setzen.

  • Meist benutzte Schalter im Facelift: StartStopp, Spurhalteassistent :flöt:


    ... es sind Assistenten. Unverständlich, dass so etwas ab Start vorgeschrieben wird. Gerade in der Stadt oder auf kurvigen Landstraßen irritiert mich das System eher. Auf der Autobahn ist es dagegen super. Ich denke, ich würde es auf nur "LaneAssist" (nur akustische Warnung) stellen, bevor ich es dauernd deaktivieren muss.

  • Meine Erfahrung vom Vor-FL: In der Stadt erkennt es bei mir zu 90% eh keine Fahrspuren. Auf kurvigen Landstraßen schalte ich es immer ab, die akustische Warnung nervt schon sehr, der Widerstand im Lenkrad ist mir dagegen recht egal.

  • Das hört sich so an als ob der Assistent vom vor-FL wesentlich weniger Schmackes hat, oder es mir nur so vorkommt da ich das Lenkrad immer ganz locker halte. Zudem finde ich den Assistent auch etwas sehr "sensibel" was seine Empfindlichkeit betrifft.

    Sonst finde ich den Top, auf Autobahnen halt mit Spurassi :super:.

    Finde es auch Schade dass der Knopf links abgeschafft wurde. Nicht dass 3sek ein Knopf drücken wesentlich schlechter wäre, aber kurz ein Knopf drücken ist halt bequemer.

  • Zitat

    Meine Erfahrung vom Vor-FL: In der Stadt erkennt es bei mir zu 90% eh keine Fahrspuren. Auf kurvigen Landstraßen schalte ich es immer ab, die akustische Warnung nervt schon sehr, der Widerstand im Lenkrad ist mir dagegen recht egal.

    Empfinde ich umgekehrt. Die akustische Warnung nervt ein wenig, aber es gibt schlimmeres.


    Der Eingriff in die Lenkung hingegen kann teilweise richtig übel sein:


    Ich war vor ein paar Tagen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt auf einer nassen Landstraße unterwegs.

    Auf einmal in einer Kurve ohne nachvollziehbaren Grund Lenkeingriff vom System. Das hat sich angefühlt als würde die Haftung an der Vorderachse abreißen wegen Raureif oder Eis oder so.


    Das hat meinen Puls mal so richtig nach oben gebracht. Ganz ehrlich: so einen Scheiß brauche ich nicht !



    Ich denke der neue i30 Pure wird mein letzter Neuwagen sein.

    Ich habe mir ja extra den Pure bestellt wegen möglichst wenig Assistenz-Quatsch, aber auch der Pure hat davon für meinen Geschmack noch deutlich zu viel.

  • Auf einmal in einer Kurve ohne nachvollziehbaren Grund Lenkeingriff vom System. Das hat sich angefühlt als würde die Haftung an der Vorderachse abreißen wegen Raureif oder Eis oder so.

    8|

    Das ist natürlich schon heftig und sollte so nicht passieren, denk ich mal. Aber keine Technik ist total ausgereift (will hier mal die Teslas aufgreifen die im Autopilot-Modus gegen was auffahren...)


    Und dank EU wirst du dir dann aber was richtig altes holen müssen, wenn das Vorgeschrieben ist, wie hier schon gelesen, dann haben es natürlich auch andere Fahrzeuge Pfilcht an Bord.

    Also wird dann deine Devise wohl sein, ein Auto zu suchen bei dem den Assi am Bequemsten ausschalten kann :todlach:

  • Komisch, also entweder sind wir grundverschieden was die Sensitivität beim Lenken angeht oder unsere i30 korrigieren unterschiedlich stark. Wenn die Korrektur in der Kurve kommt, also während der Lenkbewegung, merke ich nur einen leichten gummibandartigen Widerstand. Bei gerader Strecke merke ich schon mehr, da das Auto ja angedeutet wie auf Schienen fährt und ich das Lenkrad da auch deutlich lockerer halte. Bei gerader Strecke gibt es aber auch weniger Grund, sich zu erschrecken oder über das System zu warnen.


    Das Piepen alle 200m auf der Strecke, die sich hier Landstraße schimpft, ist halt nervig. Wenn man die unter Einhaltung der Fahrspur fährt, ist das nämlich wie Kartfahren :D


    Und auf der Autobahn macht mir das System sogar Spaß. Mit Cruise Control beim Vordermann "einhaken", Hände sanft am Lenkrad entspannen und mehr oder weniger autonom cruisen.

  • Also einen leichten Widerstand ist das bei mir jetzt nicht gerade. Wenn ich in eine Kurve fahre und nur a Muggeseggele nicht auf der Optimalspur bin, dann dreht mein Hyundai schon ordentlich und bestimmend am Lenkrad. Nicht falsch verstehen, es schaukelt sich nichts auf und es besteht keine Gefahr, aber dennich etwas ruppig und doch schon ein stärker Lenkeinschlag wie erwartet... :denk:.

    Wenn ich die Empfindlichkeit auf spät setze, dann hört es sich bei dir an, damit könnte ich locker leben.

    Vielleicht doch hier und da ein Unterschied...

    Muss ich auf jeden Fall bei meiner ersten Inspektion, wenn sie kommt, ansprechen...

    Auch will ich #off topic, das Kabellose Android Auto haben, das ich dann mit einem Update erhoffe, weil Kabel ist ja nicht mehr state of art.


    Zum Verständnis, ich meine hier nur den Spurhalteassi, nicht den aktiven Spurhalteassistent, also nur der der Eingreift wenn ich die Spur überfahre und nicht der, der mich aktiv in der Spur hält.

    Hm... Viellicht mehr mit dem aktivem Fahren, vielleicht wirds dann harmonischer :denk:

  • 8|

    Das ist natürlich schon heftig und sollte so nicht passieren, denk ich mal.

    Das passiert immer dann, wenn man in einer Kurve nach außen von der Fahrbahn abweicht.


    Normalerweise muß man am Lenkrad ja gewisse Haltekräfte aufbringen wenn man durch eine Kurve fährt, da die Lenkung von sich aus in Geradeausstellung zurück möchte, also Rückstellkräfte aufbaut.


    Meint das System nun, man sei zu weit außen, dann übt es eine Kraft zur Kurveninnenseite aus. Diese Kraft kompensiert die Haltekraft und das ist das gleiche Gefühl, als wenn man auf eine Eisplatte fährt, dann ist auch schlagartig die Rückstellkraft der Lenkung weg.

  • hab ich heut auch bemerkt beim fahren in Kurven greift der Spurhalteassi ein.....fühlt sich für den 1.Moment schon ein wenig komisch an....wenn da gegengelenkt wird! Neu war für mich das man beim Starten Kupplung und Bremse gleichzeitig betätigen muß um den Motor zu starten.. ich forste mich weiter durch:P

  • Meint das System nun, man sei zu weit außen, dann übt es eine Kraft zur Kurveninnenseite aus. Diese Kraft kompensiert die Haltekraft und das ist das gleiche Gefühl

    Stimmt, das Leuchtet ein. Somit auch dass es bei jedem "anderst" ausgeprägt wahrgenommen wird.

  • Die Rückstellkräfte sind unterschiedlich je nach Reifengröße, Fahrwerkseinstellung und Kurvengeschwindigkeit (Querbeschleunigung).


    Wenn die vom System eingeleitete Kraft zufällig sehr genau der aktuellen Rückstellkraft der Lenkung entspricht, dann ergibt sich für den Fahrer das Gefühl des Haftungsabrisses.

  • ECO-Modus, Spurhalteassistent permanent ausschalten - wie?


    Hallo,


    ich habe seit vier Wochen einen nagelneuen i30 1,5 T-GDI 48 V. Bin bisher äußerst zufrieden, aber zwei Kleinigkeiten stören mich doch:


    Ich fahre nicht gern mit Spurhalteassi, der aber bei jedem Start automatisch aktiviert ist. Kann man den permanent ausschalten?


    Außerdem startet er immer im Eco-Modus, egal in welchem Modus ich die Zündung ausschalte. Ich möchte gern immer im Normal-Modus starten. Wie?

    Weiß jemand, wie's geht?


    Danke

    loh

  • Das geht so leider nicht.

    Schau dich hier im Forum mal um, da gibt es genügende Beiträge die das Thema behandeln.

    Kurz gesagt:

    Die EU schreibt vor dass man diese eingebaut werden müssen und man nicht dauerhaft deaktivieren kann.

    Bei der Eco Einstellung geht es um den Flotten Co2 Ausstoß (siehe auch Start/Stopp)

    Hilft dir also nichts anderes als ne Routine zum angewöhnen beim einsteigen.

    Glaub mir, daran gewöhnt man sich. 8)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!