Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Oktober 2015, 15:07

Werksangaben zum Verbrauch – eine Mogelpackung ??

@all,
hab ja schon etwas zum Verbrauch des (meines) Tucson geschrieben und bin ehrlichgesagt etwas verwundert wie meine Verbrauchswerte von den Herstellerangaben abweichen. Mir war klar, dass das Fahrzeug – in dieser Größe und Ausstattung – nicht stetig die Werksangaben trifft. Nur habe fahre ich bewusst sehr bedacht und mehrheitlich unter 2500 Umdrehungen.

Meine Verbrauchswerte (2.0 CRDI Premium, Automatik, Vollausstattung) sind:
- innerorts: 11 Liter
- ausserorts: 7,9 Liter
- kombiniert: 9,0 Liter

Damit deutlich über den Werksangaben! Welche Werte habt Ihr ?

LG
Hektor
»Hektor« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verbrauch .jpg


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2015, 18:08

Die Werte sind doch für einen SUV und dessen Gewicht in Ordnung.
Dass sie über den Werksanagaben liegen ist ja "normal".
Sicherlich ist je nach Fahrweise das eine oder andere Null,Komma noch zu sparen.

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2015, 18:20

find ich ganz schön viel. Unser Sorento 2,2 mit 197 PS und Automatik bewege ich mit 7,8 liter bei 60 prozent Stadt und 40 prozent Landstraße und an der Ampel muss ich immer erster sein;-)

Aber warte mal ab der Verbrauch wird bei 10 und 20tkm nochmal sinken

Beiträge: 986

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Oktober 2015, 19:12

Bei nichts wird soviel gelogen wie beim Spritverbrauch, von den Firmen und bei sich selbst. :prost:
Die Diesel Aera neigt sich sowieso und wird ihren PLatz nur noch bei SUV´s und großen Limousinen finden. Wenn man mal sieht ab wann sich ein Diesel zu rentieren beginnt, dann muss man bei Größenordnung I30 schon etwa um die 90tkm fahren. Ab da macht er sich bezahlt. Und auch da lügen sich viele Bares in die Tasche.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charlyschwarz« (10. Oktober 2015, 19:17)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Oktober 2015, 20:01

Was mich wundert, sind Autofahrer, die immer noch glauben NEFZ-Verbräuche (auch "Werksangaben" genannt) ebenfalls erreichen zu können! :cheesy:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 718

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Oktober 2015, 20:10

Das ist doch aber seit vielen Jahrzehnten schon so, gibt tatsächlich Leute bei denen das immer noch nicht angekommen ist?

nerix

Anfänger

Beiträge: 34

Auto: Tucson TLE Diesel 2Liter 185PS schwarz

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Oktober 2015, 22:31

Bin bis jetzt 926km gefahren und hab im Schnitt 9Liter gebraucht. Drehe aber regelmässig bis 3200Umdrehungen und nutze ab und an auch mal das Sport Programm, Schaltet dann bei 3400Umdrehungen. Tanke allerdings von Total das Excessium oder so ähnlich, was bei meinem Signum damals den Verbrauch immer um 0,5-1,0Liter reduziert hatte. Bin jetzt vom Spritverbrauch nicht begeistert, aber auch nicht negativ überrascht.

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Oktober 2015, 08:52

Das ist doch aber seit vielen Jahrzehnten schon so, gibt tatsächlich Leute bei denen das immer noch nicht angekommen ist?
Was mich wundert, sind Autofahrer, die immer noch glauben NEFZ-Verbräuche (auch "Werksangaben" genannt) ebenfalls erreichen zu können! :cheesy:
Ich habe mir meinen Beitrag hinsichtlich Deines Kommentars nochmals aufmerksam durchgelesen und bitte Dich dasselbe zu tun!

Dann würde sich die Frage stelle in wie weit ist es den zulässig, Fakten zu nennen welche in der Praxis - entgegen dem guten Glauben – völlig realitätsfremd sind und eben nicht reproduzierbar.

LG
Hektor

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Oktober 2015, 09:01

Bin bis jetzt 926km gefahren und hab im Schnitt 9Liter gebraucht. Drehe aber regelmässig bis 3200Umdrehungen und nutze ab und an auch mal das Sport Programm, Schaltet dann bei 3400Umdrehungen. Tanke allerdings von Total das Excessium oder so ähnlich, was bei meinem Signum damals den Verbrauch immer um 0,5-1,0Liter reduziert hatte. Bin jetzt vom Spritverbrauch nicht begeistert, aber auch nicht negativ überrascht.
Das ist ja das Dilemma….

Hab nun 5600km runter und beide Modis probiert. Wenn ich sehr verhalten und bewusst die 2500 U/min nicht überscheite liegt der Verbrauch
bei dem oben dargelegten.

Jedoch bei 3500 U/min und bei ab und an Sport-Modus weit darüber:

Innerorts: 12.5 Liter
Ausserorts: 8.7 Liter
Kombiniert: 10,4 Liter

Hinsichtlich der Werksangaben liegen da Welten! Und wenn ich Deinen Beitrag lese und Deinen Wert mit den meinen Vergleich dann muss ich
den Kopf schütteln und weis eigentlich gar nicht warum.

Hasst Du schon mal Innerorts – nachdem Du das Fahrzeug ausgeschaltet hast – die Verbrauchsanzeige im Bordcomputer kontrolliert. Bei mir steht da ein Wert nach 10 km Fahrstrecke von 15.4 Liter bei max. 2500 U/min…

Vielen Dank für Deinen Hinweis mit dem Spritwechsel, werde ich die Tage testen….


LG
Hektor

10

Sonntag, 11. Oktober 2015, 09:03

Im Labortest wird bis max. 120 km/h gefahren, ohne Spiegel, ohne Gepäck ...

Wenn du irgendwie vom Profil abweichst (was in 99% der Fälle so ist) dann steigt der Verbrauch entsprechend. Es ist aber bereits ein neuer Testzyklus vorgesehen, bei den Amerikanern gibt es diesen wohl schon länger. :winke:

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Oktober 2015, 09:13

Hi perit,

Vielen Dank für die Info.

Mir ist klar das da das eine oder andere nicht passt und das was nicht passt eben passend gemacht wird. Auch sollen die Endkunden die Validität der Tests nicht überprüfen können - schon aus Gewährleistungsgründen heraus – alles dito. Nur wenn das "Übliche" weit (sehr weit) von dem abweicht was getestet wurde so hack ich da nach. Ich bin vom Verbrauch meines Tucson sehr enttäuscht.

Es trifft mich nicht so stark weil wir dieses Fahrzeug als Zweitwagen betreiben und ich eigentlich mal einen Hyundai "testen" wollte. Das Fahrzeug, Design, die Agilität, Fahrverhalten und das Interieur sind TOP - nur der Verbrauch - sollte das mehrheitlich so sein - aus meiner Sicht nicht zeitgemäß.

Hyundai gibt an den 2.0 CRDI revidiert zu haben. Wenn man diese Baugruppe eh hat angepasst und bereinigt, hätte man da zu diesem Punkt mehr machen können....

LG
Hektor

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Oktober 2015, 09:27

Lieber Hektor, google dir doch mal NEFZ Zyklus - da wird detailliert beschrieben, wie der NORMVERBRAUCH (Werksangaben) berechnet wird.
Dieser "Fahrzyklus" ist vom Gesetzgeber vorgegeben, und jeder Autohersteller ermittelt so den Treibstoffverbrauch seiner Fahrzeuge.
Das ist kein böser Wille der Autoindustrie, sondern Gesetz!

Gruß Jacky

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:23

Trotzdem ist der Verbrauch wie von Hektor erwähnt nicht zeitgemäß für nen mittelklasse suv. Andere können es viel besser

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:32

Hoher Verbrauch hängt auch vom Fahrstil ab - ich bin schon mit vielen Kundenautos gefahren, und habe den Verbrauch im Vergleich zum Kunden um mehr als einen Liter unterboten! Viele Autofahrer glauben, Benzinsparend zu fahren. Tun sie aber nicht!

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:48

Hallo,

ist mir klar, hätte der Gesetzesgeber gewollt das es schlüssig und stimmig sein soll dann hätte er das ins Gesetzt schreiben müssen. Das hat er offensichtlich nicht getan, aus welchen Gründen oder auf wessen Intension hin auch immer.

Fakt ist, dass ich vergangene Woche bei meinem Freundlichen war und mir dort dasselbe Fahrzeug „geborgt habe“ um einen Vergleich zum Verbrauch zu haben. Ich konnte das Fahrzeug das ganze Wochenende über haben. Habe beide Wagen vorab ausgiebig gefahren und nach 200 km vollgetankt. Bordcomputer aus 0 gesetzt und ab die Post….wohl eher gemütliches Cruising…

Und siehe da es passt. Habe dieselben Bedingungen eingehalten und bin mit Tempomat je 100 km im Mix über die Landstraße (weitestgehend
flach), Stadt und Dörfer. Stets unter 100 km/h mit etwa 2000-2500 U/min gehalten und nur soweit als möglich Tempomat genutzt. Hatte keine Ampelphase und auch sonst keinen unnötigen Bremsvorgang. Sozusagen gute Vergleichsbedingungen, bei gleicher Strecke und Witterung.

Der Wagen vom Freundlichen hatte 9,0 L Verbrauch
Meiner exakt dasselbe 9 L Verbrauch

Unterschied der beiden Fahrzeuge – die Farbe und der Wagen vom freundlichen hatte 1200 KM Laufleistung im Vergleich zu meinem.

Was sagt mir das… die Werksangabe von 6,5 im Kombi Modus steht somit im krassen Widerspruch zu den 9 Liter.

Dieser schlechte Wert ist reproduzierbar und damit – für mich - valide. Die Angaben von Hyundai weichen von der Praxis (gemessen von mir als Laien) demnach um knapp 30% ab.

Das ist beindruckend und erschreckend zugleich.

Ich möchte nochmals betonen, dass es mir lediglich darum ging festzustellen warum der Verbrauch so exorbitant zu den Werksangaben abweicht. Ich dachte schon dass das Fahrzeug bzw. das Motormanagement fehlerhaft sei. Ich jammere da auch nicht weiter rum, da es nun eben so ist wie es ist. Zudem nage ich nicht am Hungertuch und kann das monetär verkraften….aber ich bin als Neukunde etwas enttäuscht da ich bei den Fahrzeugen - vor diesem - solche Verbrauchsangaben in solch krassem Widerspruch eben noch nicht kannte.

LG
Hektor

PS: Innerorts sind loker 11 Liter drin...bei sehr moderater Fahrweise... :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hektor« (11. Oktober 2015, 10:55)


Madimus

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: M/V

Auto: Hyundai Tucson 1.6 Turbo 4WD DCT Leder, Whitesand - EU Östereich- Platin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:50

wie genau sind sie?

Hi
es ist aber bereits ein neuer Testzyklus vorgesehen, bei den Amerikanern gibt es diesen wohl schon länger.

Dann müsste ja beim Ami andere realere Werte stehen oder?
Wie schauen deren Werte aus im Vergleich zu Europa / Deutschland?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:57

Der neue Fahrzyklus zum bestimmen des Fahrzeugverbrauches heißt WLTP, und ich habe hier schon einmal alles darüber geschrieben, weiß aber nicht mehr in welchem Thread... :aufgeb:

GMH

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Wien

Auto: ix35 Style 2.0 CRDi 135 KW AT

Vorname: GMH

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Oktober 2015, 11:29

Da glauben Leute, bar jeder Kenntnis von Physik einer werksstandardisierte Angabe eines Prospektes und sind dann enttäuscht. Jedem durchschnittlichen begabten Menschen muss doch eingehen, das der Verbrauch von den verschiedensten Faktoren abhängt, die da heißen Gesamtgewicht, Reibung, Steigung, Luftdruck, Strömungsgeschwindigkeit etc. Diese lassen sich nicht simulieren und 1:1 umlegen. Allein das das Testfahrzeug ohne Zubehör und mit 50% Tankinhalt sowie einer Personenmasse von 70 kg getestet wird, entbehrt jeder Realität. Ich bin nicht dick aber alleine mit Gewand habe ich schon 90 kg. Dazu kommt die gewichtige Mehrausstattung, diverses im Koffer- und Fahrgastraum was gesamt sicherlich schon ein Mehrgewicht von schätzungsweise 150 kg ausmacht. Rechnet doch einfach mal das Testgewicht und den Verbrauch auf eure reale Masse um und ihr werdet staunen. Das wäre eigentlich eine reale, nachvollziehbare Größe um sich den Verbrauch linear annähernd zu berechnen. Ich verstehe das Ganze eh nicht, denn da kaufen sich Leute ein teures Fahrzeug, investieren nochmals viel Geld für diversen Zubehör und jammern, weil sie 2 oder drei Liter mehr verbrauchen. Entweder kann ich mir das Fahrzeug ob meines Einkommens leisten oder eben nicht. Es zwingt ja niemand einen sich solch Fahrzeug zu kaufen.

Es muss doch jedem klar sein, das ein Fahrzeug dieser Bauart alleine durch den Aufbau und die Windangriffsfläche sowie dem Trägheitsmoment dieser Masse bei so einem kleinen Motor kein Verbrauchswunder darstellt.

Jedenfalls verbraucht mein jetziges Fahrzeug relativ weniger als meine ersten Opelmodelle vor fast vierzig Jahren. So gesehen sind sie verbrauchsgünstiger geworden. Das damalige Fahrzeuggewicht war so rund 800 kg und ich brauchte rund 9 Liter. Das war damals normal.

Ich habe mein Fahrzeug noch nicht allzulange um eine genauere Aussage bezüglich Verbrauchs zu machen, aber die Bandbreite laut Anzeige geht von 5,2 bis 10,8 L / Durchschnitt.

Ein reiner Stadtverbrauch bis zu 12 Liter und Überland von rund 7 Liter aufwärts sind durchaus realistisch.

Allerding hatte ich mal einen xxx ( von der jetzt in der Presse bekannten Autofirma ) vor mehr als einem Jahrzehnt wo ich den angegebenen Verbrauch sogar etwas unterbot. Natürlich mit sehr defensiver Fahrweise. Es war ein xxx 4 TDI

Denke, das die Verbrauchsangabe ein reines Vergleichsmittel zwischen den verschiedenen Marken sein kann. Da diese aber sowieso nahe beieinander liegen bringt das sowieso nichts. Wenn man liest , Fahrzeug A braucht in der Stadt 8 Liter und Fahrzeug B 10 Liter so kann man annehmen, das Fahrzeug B in der Realität auch um die Differenz mehr verbraucht. Und das wars schon.

Background

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Wohnort: BW

Auto: Tucson Premium 185 PS Automatik

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. Oktober 2015, 11:49

Finde deinen Verbrauch erhöht bei defensiver Fahrweise! Habe den selben Motor/Getriebe und volle Hütte und Verbrauche gute 2l weniger? Das sind Welten beim Diesel.

Hektor

Anfänger

  • »Hektor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Tucson 4WD, 2.0 Diesel, Automatik, Premium, Leder, Panoramadach, Sicherheitspaket, Moon Rock

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Oktober 2015, 11:55

Hallo GMH,

ich kaufe das Fahrzeug nicht weil es teuer ist ! Geld habe ich und daran liegt es nicht. Auch meine ich bei klarem Verstand zu sein, was die „Bewerbung“ von Produkten betrifft. Wenn jedoch die Angaben - sprich die Tatsachen - des Verkäufers im krassen Widerspruch zu dem stehen was er angibt stecke ich eben nicht den Kopf in den Sand und lasse das vorrübergehen. Ich dachte eigentlich es liegt am Fahrzeug evtl. am Steuergerät. Deshalb der „Versuch“ zu gleichen Bedingungen an einem gleichwertigen Fahrzeug.

Die Werksangabe passt nicht ins reale Prozedere. Und das ist Fakt ! Leider augmentierst Du etwas am Thema vorbei. Die Werksangabe (entgegen Deinen Ausführungen) ist unter dem Bezug „Bauart und Aufbau“ – gleich gemessen, auch im Werkstest.

Tucson = Tucson

Bitte Äpfel mit Äpfel vergleichen……andernfalls verliert man sich in der Diskussion.

LG
Hektor