Beiträge von Scholle54

    Nachdem mir letztes Jahr ein Marder 1/4 der Motorraumdämmmatte abgefressen und ein Kabel von einem Drucksensor angenagt hat, habe ich mir bei einer 99 €-Aktion im Autohaus den elektrischen Marderschutz mit Hochspannungskontaktplatten und dem hochfrequenten Ton einbauen lassen. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr. Die Dämmmatte und den Sensor mit Kabel (gab es nur komplett) habe ich neu drin, hat also genug gekostet. Das Gerät hat nur eine sehr geringe Stromaufnahme, da lediglich ein Kondensator (wie bei einem Blitzlichtgerät) aufgeladen wird. Ob Klosteine helfen kann ich nicht beurteilen, hatte ich auch probiert. Vielleicht wird der Marder ja davon high und kann die Kabel nicht mehr richtig sehen.
    Was aber auf jeden Fall helfen soll ist, wenn man unter den Motorraum ein passendes Stück Maschendrahtzaun legt. Die Marder bewegen sich nicht gern auf wackeligen Boden.

    Ich hole mal einen alten Beitrag wieder hoch.


    Ich hatte auch das Problem, daß die Rückfahrsensoren "dauerpiepten" - egal ob ein Hindernis war oder nicht.


    Die Werkstatt meinte es könnte ein Kontakt, Sensor oder Kabelbruch sein.


    Ich mache die Sensoren regelmäßig sauber aber das brachte auch nichts.
    Da ich regelmäßig zur Wäsche mit Platinwachs fahre, dachte ich, vielleicht ist ja eine Flüssigwachsschicht auf den Sensoren.


    Ich habe heute alle drei Sensoren mit Isopropanol gereinigt - und siehe da - die Sensoren funktionieren wieder so, wie am ersten Tag !!!!

    Heute kommt die neue Dämmmatte rein, außerdem hat er am Kabel des Abgassensors zum Turbolader genagt, das wird heute auch erneuert.


    Gibt es glaube ich nur komplett.
    Außerdem mache ich heute einen Termin zum Einbau des Marderschutzes mit Hochspannung, den haben sie gerade in einer Aktion.
    Der kostet inklusive Einbau nur 199 €. Dann ist hoffenlich Schluß mit Marderattacken.

    Nachdem ein Marder vor 2 Wochen mir eine Taube auf den Motorblock abgelegt hatte hat er (oder ein anderer) mir ein Riesenloch in die Schalldämmung der Motorhaube gebissen. Ansonsten hatte ich keinen Schaden.
    Ich habe danach gleich meinen Marderschreck von pe**l angeschlossen und hatte bis jetzt Ruhe.
    Meine Frage: wo bekomme ich Ersatz her und was kostet die neue Dämmung?
    Hyundai i30 CW 1,6 CRDI 90 PS, Baujahr März 2011

    Ich hatte letzte Woche einen Marderbesuch ohne Schaden.
    Der Marder hat nur eine tote Taube auf dem Motorblock plaziert.


    Nun bin ich am Überlegen eine Motorwäsche durchführen zu lassen, um die Markierungen des Marders zu beseitigen.
    Habe ich bei meinem I30 CW CRDI 90 PS Baujahr 2011 Probleme zu erwarten?
    Damals bei meinem alten Opel Kadett und später bei meinem Mitsubishi Lancer Kombi hatte ich einige.

    Ich hatte meinen Diesel im März zur 6. Durchsicht mit ca. 106 000 km. Der Meister meinte bei der Fahrzeugübergabe, daß die Kupplung die Verschleißgrenze erreicht hat. So etwas hatte ich bis jetzt bei keinem meiner Wagen. Er meinte aber, daß ich ihn noch so lange fahren soll, wie es geht und bezifferte die Kosten für eine neue Kupplung auch mit etwa 1000 €.
    Ich werde mich mal im Nachbarland informieren, was eine Instandsetzung derselben kostet, ich glaube die können noch reparieren und nicht nur austauschen.

    ... zur Ursache des Rostes:


    Nachdem es gestern hier in Berlin den ganzen Tag geregnet hat und ich den Vormittag im Regen mit dem Wagen unterwegs war, habe ich anschließend die Hintertüren kontrolliert, ob da was naß ist.


    Auf den oberen Türfalzen war nicht ein einziger Tropfen !!!


    Entweder kommt der Rost irgendwie von innen (wie, ist mir unklar, da müßte ja die ganze Tür bis obenhin unter Wasser stehen)


    - oder aber -


    was meine Vermutung ist, der Rost war schon immer da und die Tschechen haben ihn einfach nur überlackiert ...................

    Nee, schwarz metallic.
    Sie haben jedoch gleich gesagt, daß der Wagen 3 Tage in der Werkstatt bleiben muß, damit der Lack richtig trocknet.
    Ich hatte schon mal den Wagen bei einem guten Lackierer um ein paar kleine Blessuren zu beseitigen.
    Die hatten den Lack so gut angepaßt, daß man nichts gesehen hat. Ich hoffe, daß meine Werkstatt auch so gut arbeitet.

    Bei meinem i30 CW Bj. 3/2011, ca. 107 000 km gefahren tritt auch an beiden Hintertüren, rechts mehr als links, Rost an der oberen Kante, wo die Gummis sind, auf. Habe es letzten Donnerstag in der Werkstatt reklamiert. Die sagten, daß es nach 6 Jahren kein Garantiefall mehr ist und sie einen Kulanzantrag stellen müßten.
    Heute habe ich in der Werkstatt angerufen und siehe da: ich bekomme hinten 2 neue Türen.


    Da kann man doch nicht meckern !!!


    Ansonsten:


    - nach ca. 36 000 km ein neues Kombiinstrument (Display flackerte) auf Garantie
    - neuer Sitzbezug Fahrersitz, da das Teilleder an einer Falte gebrochen war auf Garantie
    - neue Halterungen für die Dachrelinge, weil sich die Folie löste auf Garantie


    ... also ich kann mich über den Service von Hyundai wirklich nicht beschweren.

    Der Annahmemeister hat den Knopf auf Anhieb gefunden, er lag in der Führungsschiene des Fahrersitzes, war aber eine Halterung davon abgebrochen.
    Wenn der Knopf die Scheibe durchschlagen hätte wäre die 2. neue Frontscheibe in 4 Jahren drangewesen.

    Die wechseln tatsächlich den ganzen Handbremshebel, da es den Knopf nicht einzeln gibt - selbstverständlich auf Garantie.


    Schade, daß der Hebel nicht untrennbar mit dem Fahrzeug verbunden ist, dann hätte ich auf Garantie einen Neuwagen bekommen. ?( ?( ?(

    Mir ist am Sonnabend der Knopf der Handbremse weggeflogen (der chromähnliche, mir dem man die Handbremse löst).
    Trotz intensivem Suchen im Innenraum mit Taschenlampe ist er unauffindbar. Ich vermute, daß er auf meiner Hose gelandet war und ihn ihn beim Aussteigen auf dem Parkplatz aus dem Wagen getragen habe.
    Gibt es den irgendwo, z.B. als einzelnes Tuningteil, zu kaufen oder ist das ein Garantiefall, da ich noch bis März nächsten Jahres Garantie habe?

    Bei mir hat der Einbau ca. 1,5 Stunden gedauert.
    Bin in der Zeit spazieren gegangen und habe danach den Wagen mit Kilometerstand 0 wieder mitgenommen.
    Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

    Bei mir flackert auch das Display - i30 CW 1.6 CRDI Bj. 03/2011.
    Das neue Kombiinstrument liegt schon in Werkstatt bereit und wird auf Garantie gewechselt.
    Das Problem ist bei Hyundai bekannt.

    Bei meinem Sitzbezug der Rückenlehne des Fahrersitzes blätterte auf dem Teilleder links (Seitenhalt) die Farbe ab. Das sah wie 3 lange Kratzer aus, waren aber keine. Der Bezug wurde heute auf Garantie getauscht. Ich kann also über den Service von Hyundai wirklich nicht meckern.

    Ich war heute in der Werkstatt und habe mal nach der Serviveaktion gefragt. Meiner ist davon auch betroffen. Die Bremsleitungen werden aber erst bei der nächsten Durchsicht im März mit getauscht.

    Ich habe auch einen CW gleichen Baujahres, 90 PS, Schaltgetriebe. Bei mir steht der Bordcomputer zur Zeit bei 7,2 l /100 km. Ich frage mich, warum ich mir einen Diesel gekauft habe. Diesen Verbrauch hatte ich auch mit meinem 1.8er GDI Carisma auch bei sparsamer Fahrweise. Fahre immer zwischen 1500 und 2000 Umdrehungen und bin nicht gerade schaltfaul. Habe nächste Woche die 2. Durchsicht, da müssen sie was machen. Das Update für den DPF habe ich schon mal angemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei mir der Verbrauch um einen Liter erhöht. Die angegebenen 173 km/h erreicht er auch nur mit "Hängen und Würgen".


    Wenn der Motor besser wäre würde ich aber sagen: das perfekte Auto.