Neue Serviceaktion

  • Pssst, wurde er hier schon gefragt. Glaube er hat da mal irgendwo irgendwie was gelesen...

  • hb23
    Das meine ich damit: http://www.autozeitung.de/auto…ckruf-fehler-lenkung-2014


    Mein Fahrzeug war betroffen, das Update wurde mittlerweile durchgeführt. :grrr: Da ich wegen der knackenden Lenkung in absehbarer Zeit wieder zum Händler muss bin ich gespannt ob der was von den Bremsleitungen sagt. Du wohnst doch in NÖ oder? Da ist alles flach, da brauchst du auch keine Bremsen, ähnlich wie ich. :winke:

  • chefe
    Ich bekam vor ein paar Wochen ein Schreiben von Hyundai - bitte in die Werkstatt - Bremslichtschalter muß getauscht werden - könnte ausfallen. In der Werkstatt sagte mir die Dame im Computer sehe sie noch eine Serviceaktion - Erneuern der Bremsleitungen - das wurde dann auch gemacht. i30 1.4 Benzin Bj. 12/2010

  • Hallo!


    Aber normalerweise müßte doch die Generalvertretung (Importeur) für das jeweilige Land vom Hersteller erfahren, welche Baureihe von den Mängeln betroffen ist. Oder liege ich da vielleicht falsch? ?(


    Gruß, hb23

    Mein Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu." :super:

  • Erfährt er ja auch. Sobald eine Serviceaktion für das jeweilige Land freigegeben ist, gibt es Rundschreiben an die Händlerschaft (siehe Beitrag 44).


    @knicke
    Da es eine Serviceaktion ist, wird man nicht zwingend angeschrieben - von einigen Händler wird man ggf trotzdem dazu kontaktiert. Die Bremse ansich ist ein wichtiges Bauteil, wenn der Austauschgrund aber nicht sicherheitsrelevant ist, erfolgt auch keine Einstufung als Rückrufaktion.

  • Ich kenne Händler, die bei einer Serviceaktion den Kunden nicht informieren, sondern diese "Aktion" beim nächsten turnusmäßigen Werkstattbesuch miterledigen - so vermeidet man ewig lange Diskussionen mit verunsicherten Kunden über ein "kaputtes" Bauteil. Was der Kunde nicht weiß, macht ihn auch nicht unsicher ;-)

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich war heute in der Werkstatt und habe mal nach der Serviveaktion gefragt. Meiner ist davon auch betroffen. Die Bremsleitungen werden aber erst bei der nächsten Durchsicht im März mit getauscht.

  • Hallo,


    Ich habe meinen neuen Hyundai i30cw (GDH, 1.6CRDi 110PS) vor 4 Monaten gekauft (EU-Import aus Tschechien). Mein Kilometerstand ist schon bei über 6000km. Das Auto ist super, sehr gut ausgestattet, schnell und (obwohl kein BlueDrive) ziemlich sparsam: meinen Berechnungen nach liegt der Verbrauch ungefähr bei 5,5 liter / 100km. Der Boardcomputer zeigt die gleichen Ergebnisse.
    Das Beste ist der Komfort -- das ist mir ganz wichtig, weil ich oft längere Strecken fahren muss: Seit ich den i30 fahre, fühle ich, dass die Müdigkeit nach längeren Strecken deutlich geringer ist (bisher hatte ich einen Astra H).


    Leider habe ich gerade einen Brief von Hyundai Motor DE bekommen:


    "(...)
    Hyundai I30 (GDH)
    Produkverbesserung Lenkhilfe
    Fahrzeug-Identifikationsnummer: ...


    ...
    Die Hyundai Motor DE hat bei der Wahrnehmung ihrer Produktbeobachtungspflicht festgestellt, dass an Ihrem o. a. Fahrzeug ein Mangel für die Insassensicherheit vorliegen könnte. Es kann bei extremen Lenkeinschlägen für einen kurzen Moment zu einer Unterbrechung der Lenkunterstützung kommen. Ihr Fahrzeug bleibt allerdings jederzeit lenkbar. Dieser Ausnahmefall kann nur selten und unter extremen Fahrbedingungen auftreten.


    Vereinbaren Sie bitte deshalb umgehend einen Termin mit einem Hyundai Vertragspartner, damit der Mangel -- für Sie kostenfrei -- behoben werden kann. (...)"



    Gibt es noch jemanden, der den gleichen oder ähnlichen Brief bekommen hat?
    Ich hatte bis jetzt wirklich kein einziges Problem mit dem Auto und bin äußerst zufrieden. Ist das wirklich gefährlich? Hatte schon jemand damit Probleme?


    Ich habe den folgenden Artikel gefunden:
    http://www.autobild.de/artikel…-in-schweden-5190013.html


    Vielleicht hat es damit zu tun?


    Danke / Gruß :winke:
    Tihomir

  • Es sind nicht alle i30 davon betroffen - und auch nur in EXTREMEN Lenksituationen kann kurzzeitig die SERVOUNTERSTÜTZUNG ausfallen - Lenken kann man aber in diesen paar Sekunden ohne Servo natürlich immernoch! Kein Grund zur Sorge, aber Hyundai überprüft vorsorglich alle i30 die dafür in Frage kommen könnten!

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Meine Frau hat den gleichen Brief bekommen. Also bist du nicht allein ;-)


    Auto geht am 23.08. zum Freundlichen. Mal schauen was dann genau gemacht wird oder wurde.

  • Habe auch einen ganz neuen i30 (Bj 2014 EZ: 1.7.14) und habe den Brief ebenfalls bekommen. Wäre nett, wenn jemand, der die Aktion schon durchgeführt hat, mal sagen kann was gemacht werden muss und wie lange es ungefähr dauert. Danke.

    1997: Trabant 601 -> 1998: Seat Ibiza -> 2006: Hyundai Accent -> 2014: Hyundai i30

  • Das Thema Lenkung hatten wir glaube ich schon in einem anderen Thread...
    Da kommt nur ne neue Softwareversion auf das Steuergerät und gut ist. Vielleicht wird im Zuge dessen hier und da nochmal was nachgezogen bzw. das Drehmoment einiger Schrauben geprüft ("Wenn der schonmal auf der Bühne ist, kann man das auch gleich mitmachen"). Interessant wäre allerdings, ob das nur Modelle mit dem Flex Steer betrifft oder auch Fahrzeuge ohne dies.


    Da nur die Servounterstützung betroffen ist, hat man lediglich Komforteinbußen. Ab einer gewissen Geschwindigkeit schaltet die sich entweder ab oder ist nur noch so gerung, dass man sie nicht mehr spürt.

    Bi uns im Nor'n heet dat nich Disko sonnern daanz up de deel.

  • Wer kennt denn die genaue Nummer von der Serviceaktion mit dem microschalter? Ich habe Probleme mit der ZV. Nach langer Suche habe ich nun festgestellt das wenn ich gegen das Lenkradschloss tippe alles wieder geht. Bisher ist es nicht täglich der Fall aber es häuft sich in letzter Zeit
    Hyundai Werkstatt kennt die Aktion für den fd cw nicht. Wäre nett wenn ihr mir helfen würdet.

  • Bei uns haben die den Microschalter ausgebaut und gut wars. Manchmal wurde nicht erkannt, das der Schlüssel abgezogen wurde und man konnte das Auto nicht abschliessen. (da kam dieses "Klick" beim Abziehen nicht)


    Ob das ne Service-Aktion war, weiss ich gar nicht mehr.
    Aber wenn Deine Werstatt die nicht kennt ist das doch etwas komisch, es hatten doch einige hier das gleiche Problem und allen wurde schnell geholfen.


    :denk::denk::denk:

    Versuch nie, einem alten Trapper in die Flinte zu pinkeln!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!