Beiträge von steed

    Ich habe heute am Nachmittag, genau aus derselben Quelle (Offizieller Updater für Russland, einstellbar auf englische Sprache: https://update.hyundai.com/RU/EN/navigationUpdate) die passende Datei heruntergeladen (Da es für den i30 PD (GEN X5 LG) keine Datei gibt, muss man die Version Solaris SD auswählen.) und dann mit einem Editor die beiden Dateien von RUS--- auf EUR... umgeändert, so dass nach der Installation in der Übersicht die EUR-Version erscheint. Dateien: SDMODUOLE.bin und MAPMODULE.bin (Pfad: Data, Nation, EUR, STD, Map).


    Die Installation läuft dann so, dass die heruntergeladenen Dateien alle auf eine SD-Karte (FAT-32) geschrieben werden und schon erkennt das Gerät das Update und die Installation kann gestartet werden.

    Anders als bei den vorherigen Updates wird also nicht zuerst die Software installiert und danach die Maps, sondern lediglich einmalig über die SD-Karte, die gleichzeitig die Kartendaten enthält.

    Es sind in der eigentlich für Russland vorgesehenen Version alle Karten der EUR-Version enthalten.


    Insgesamt gibt es nur wenige Änderungen, wie schon zuvor erläutert, Einstellbarkeit der Rückfahrkamera, geänderte Adresseingaben, Naturklänge.


    Warum Hyundai die Update-Seite nicht wie ursprünglich vorgesehen auch für Europa geöffnet hat, bleibt unklar.

    Die o.a. Laderraummatte für den i30 Kombi gibt es in zwei Versionen, einmal für die Bauzeit 2017 - 2019 und dann für die Bauzeit ab 2019. Letztere Variante habe ich für mein Fahrzeug und bin damit ebenfalls absolut zufrieden.


    https://ebay.to/3cGiPoJ


    Ab 2019 ist der Kofferraum wohl geringfügig geändert worden, Ob die 2019+ Version allerdings für das neue Facelift-Modell passt, weiß ich nicht.

    Nachtrag:

    Ich habe jetzt mehrfach im Stand mit Zündung an und gezogener Handbremse die Einstellungen in den beiden Bereichen, einmal über das Menü der Karte (Anzeige) als 3D ausgewählt bzw. als zweite Möglichkeit über Einstellungen-Navigation eingestellt und auch die Karte nochmal neu eingelesen und jetzt behält das Navi tatsächlich nach dem Abschalten und einem Neustart die 3D-Einstellung bei.

    Terrorkater

    Danke für den Tipp. Ich habe das heute sogleich ausprobiert. Zwei kurze Routen per Navi gefahren und die 3D-Ansicht gewählt. Leider war das nicht des Rätsels Lösung. Die Einstellung blieb in beiden Fällen nicht erhalten und wechselt beim Neustart wieder eigenmächtig zur 2D-Ansicht.

    So, heute habe ich endlich Zeit gehabt, um gemäß des Vorschlages das Update 2020-2 erneut aufzuspielen. Dazu habe ich zuvor die Datei extra aus einer anderen Quelle heruntergeladen und auf eine korrekt am Windows-PC neu formatierte neue SD-Karte gezogen.


    Das Update ließ sich auch erneut auf das Navi aufspielen, jedoch gibt es keine Veränderung. Die 3D-Anzeige der Navikarte lässt sich immer noch nicht dauerhaft einstellen und nach einem Neustart des Navis zeigt dieses wieder nur die Kartenansicht in 2D.


    Also komme ich erst einmal zu dem Zwischenergebnis, dass die Art der Installation des Updates (mit USB-Stick oder mit SD-Karte) egal ist. Es dürfte wohl auch nicht an der Datei 2020-2 liegen.


    Da hier einige geschrieben haben, dass sich bereits nach dem Update auf 2020-1, welches ja mehr Dateien enthielt, die 3-D-Ansicht dauerhaft einstellen lässt, ist meine Vermutung , dass der Fehler wohl im Update 2020-1, dass ja mehr Dateien enthält, liegen könnte.


    Im Moment ist mir noch nicht die passende Lösung eingefallen. Vielleicht kann man aus den beiden Updates eine Kombination erstellen, bei der als Grundlage das Update 2020-1 genommen wird und darin die älteren Dateien durch die neueren aus dem Update 2020-2 ausgetauscht werden. Oder hat jemand ein Update 2020-2 dass alle Dateien enthält.

    Ich lade das Update nochmals neu und installiere es dann mit einer SD-Karte erneut. Mal sehen, ob es dann mit dem kleinen Problem klappt.

    Danke @Kater für die Antwort.

    Es stellt sich die Frage nach der Ursache, warum bei mir die 3D-Ansicht nicht dauerhaft einstellbar ist.

    Das Update 2020-02 enthielt ja nicht alle Dateien, sondern nur den Teil mit Änderungen und das bei mir das Problem auch schon bei der Version 2020-01 bestand, die ja alle Dateien enthielt, könnte auch in den nicht veränderten Dateien das Problem liegen.

    War den bei der Version 2020-01 auch die dauerhafte Einstellung auf die 3D-Ansicht möglich?

    Also bei meinem i30, Modelljahr 20 (Vorfacelift), ist es sowohl bei dem alten Update 2020-01, als auch bei der aktuellen Version 2020-02 bei dem eingebauten 8-Zoll-Navi so, dass ich die GPS-Geschwindigkeit in der linken oberen Ecke einblenden kann und die zeigt durchaus ca. 5 - 6 km/h weniger an als der analoge Tacho, bzw. die digitale Tachoanzeige im Kombiinstrument.


    Was aber bei beiden Versionen nach wie vor nicht geht, ist, dass das Navi die über das Anzeigemenü auf 3D-Ansicht umgestellte Ansicht nach dem Abschalten beibehält. Beim erneuten Start des Navis geht die Ansicht immer wieder von alleine auf die 2D-Ansicht zurück.

    Beide Updates sind übrigens mit einem über einen Windows-PC vorbereiteten USB-Stick installiert worden.


    Gibt es Gen.5 LG-Navis (8 Zoll) bei denen sich die 3D-Ansicht dauerhaft einstellen lässt?

    Also bei meinem i30 Kombi 1.4 T-GDI, Bj. 2019, EZ: 06/2020, ist im COC-Papier lediglich die Reifen-/Felgenkombination
    205/55 R16 91H auf Felgen 6,5J x 16, ET:50,
    eingetragen, folglich im Fzg-Schein auch nur diese Reifengröße.
    Es handelt sich um ein tschechisches Fahrzeug (HSN:1349; TSN: AET) mit Doppelkupplungsgetriebe, EG-Typ-Genehmigung: e5*2007/46*1075*01.

    Das hört sich ja schon mal gut an. Offensichtlich gab es dann beim Facelift wohl keine Änderungen der Aufnahmepunkte für die AHK, so dass zumindest schon mal für den Kombi ab 09/2018 die von Hyundai im Alleinvertrieb angebotene abnehmbare AHK von MVG, Modell 3127 AS, und die abnehmbare von Brink 6411.


    Die von MVG kostet beim Freundlichen inkl. 13-poligem spez. E-Satz fast 500.-Euro, ist allerdings in Österreich laut der dortigen Webseite von MVG für 457,60 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich.
    Die Brink liegt mit 13-poligem spez. E-Satz bei 343,50 Euro inklusiv Versandkosten

    Hallo Benkobi87,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Kannst du noch ergänzen, ob es sich auch um einen Kombi handelt und welches Modell von Brink es sich handelt, z.B. 641000 (starr), 641100 (abnehmbar von unten)?
    Bei denen ist nämlich auch angegeben bis 08.2018.


    Gruß
    Burkhard

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum, komme aus dem hohen Norden (genauer aus Kiel), und erhalte auch erst zum Wochenende meinen neuen i30 1.4 T-GDI Kombi mit DSG. Da ich mich schon rechtzeitig vorher quer durch das Forum und andere Quellen gearbeitet habe, um informiert zu sein, ist eine Frage aufgetreten, für die ich noch keine eindeutige Antwort gefunden habe.


    Ich möchte eine Anhängerkupplung nachrüsten und habe nun bei den Angeboten der verschiedenen Hersteller, Autohak, Oris, Steinhof, Brink, je nach Anbieter/Verkäufer/Herstellerseite differierende Angaben gesehen. So geben einige Verkäufer an, dass die AHK für die Fahrzeuge ab Modelljahr 2017 bis heute uneingeschränkt verwendbar sind, andere geben dagegen bei genau den gleichen AHK-Versionen an, dass diese nur für die Modelle 2017 bis 08/2018 geeignet sind.


    Hyundai selbst vertreibt ja nur exklusiv die AHK des Herstellers MVG, wobei offensichtlich keine Eingrenzung auf die Modelle bis 08/2018 gibt. Es hat ja nach 08/2018 ein kleines Facelift für den i30 gegeben und soviel ich weiß, gab es auch im Heckbereich einige kleine Veränderungen, so dass sich z.B. der Kofferraum innen auf der rechten Seite geringfügig geändert hat.


    Ich habe aber bislang keine Informationen dazu gefunden, ob sich der Unterboden und die Befestigungspunkte für die AHK ebenfalls verändert haben., so dass es eben die zuvor erwähnte Eingrenzung der AHK bis 08/2018 erklären würde. Vielleicht kann hier jemand aus dem Forum weiterhelfen, oder hat schon in das Facelift-Modell eine AHK eingebaut.