Zusammenfassung: Bremse

  • Hallo!


    Neuer i30 (2017) - PDE - INTRO Edition


    Zum Felgenkauf (online) benötige ich den Bremsscheibendurchmesser vorn (zwecks ABE). In sämtlichen Produktdatenblättern sind nur die 280mm bei TREND, 288mm bei STYLE und 305mm bei PREMIUM angegeben. Die Intro-Edition ist nirgends erwähnt.


    Weiß jemand in welchem Durchmesser die Bremsscheiben verbaut worden sind? Oder muss ich tatsächlich das Rad abnehmen, um genau messen zu können? :mauer:


    DANKE!!!

  • Der Intro entspricht einem Trend mit nahezu allen verfügbaren extras, der Bremsscheibendurchmesser ist also 280mm. Die größeren Durchmesser bei Style und Premium resultieren IMHO aus der erst dort verbauten, elektrischen Handbremse / Parkbremse.

  • Also 288mm kenne ich vom i30 gar nicht! Beim Turbo gibts auf der Hinterachse ne 284 er Scheibe.


    Aber wenn du 15" Bereifung fahren darfst (sieh mal im COC nach), dann hast du wahrscheinlich die 280mm Bremse auf der Vorderachse.

  • Wie das Fahrzeug serienmäßig ausgeliefert wird und was für Rad-Reifenkombinationen aufgezogen werden dürfen, sind zweierlei Paar Schuhe. Er kann ja im Winter unter Umständen 185/65 R15 fahren dürfen (soweit es im COC aufgeführt ist).

  • Also nagel mich nicht fest, aber ich habe für die Vorderachse nur die 280 und 300 mm gefunden.


    Und 300 mm war nur für die Modelle mit 2 Liter Motoren oder für Fahrzeuge, die ausschliesslich 16" oder größere Felgen im COC stehen haben.

  • Das ist schon richtig, dass das zwei Paar Schuhe sind, das weiß ich auch. Du hattest aber, bevor du deinen Beitrag editiert hast, gefragt, ob er 15" Räder drauf hat. Da er einen Intro hat, der serienmäßig 17"er hat, war meine Antwort schon korrekt....

    Seinerzeit habe ich mir von der Presseseite die kompletten technischen Daten zum i30 PD Benziner gezogen. Da steht folgendes drin:

    Räder Pure und Select / Trend / Style und Premium : 6.0Jx15 Stahl / 6.5Jx16 LM / 7.0Jx17 LM
    Bereifung Pure und Select / Trend / Style und Premium: 195/65 R15 / 205/55 R16 / 225/45 R17
    Bremsen vorn: innenbelüftete Schwimmsattel-Scheibenbremsen, Durchmesser: 280 (Pure, Select, Trend, Style) Premium: 288 mm
    Bremsen hinten: Schwimmsattel-Scheibenbremsen, Durchmesser: 272 (Pure, Select, Trend, Style) Premium: 284 mm

    Da, auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, Intro = Trend, hat er, um seine Eingangsfrage zu beantworten, 280mm.

  • SKTH
    Ich sehe gerade, dass du die technischen Daten vom Diesel hochgeladen hast. Wenn du einen Diesel hast, würde ich mal bei Hyundai direkt nachfragen*. Dem Datenblatt nach hat der Diesel-Intro vorn die 288er des Benziner-Premium verbaut und hinten die 272er, die im Benziner unterhalb Style/Premium verbaut sind. Was durchaus möglich ist, aufgrund des höheren Leergewichts vom Diesel.

    * bzw. um deine Eingangsfrage zu beantworten, es sind dann also beim Benziner Intro 280 und 272er Scheiben verbaut, beim Diesel Intro 288 und 272er.

  • Ich hatte ja auch drauf hingewiesen, dass du bitte in Dein(!) COC-Dokument sehen möchtest. Denn nur da steht alles drin, was genau Dein Auto betrifft!

  • i30 1,4 MPI, Typ PD, Bj.2017, Bremsen vorn, Beläge und Scheiben mit Rissen nach 47000 km fast abgefahren.


    Fahrweise normal, ruhig, spritsparend, überwiegend Stadtfahrt, keine Vollbremser, muss beides getauscht werden. Jetzt die frage, ist das normal bei so wenig km oder ist das schlechtes Material der Scheiben, bei anderen Autos, die ich gefahren habe, wurden bei so viel und mehr km nur die Beläge gewechselt und die Scheiben erst weit über 100000 km das erste Mal.


    Kann ich von der Werkstatt verlangen, dass sie mir Scheiben und Klötze von ATE einbauen, die ich selbst besorgen werde, damit ich keine Probleme mit dem weiteren Garantieanspruch bekomme und viel bessere Qualität vom Bremsmaterial bekommen werde. :schläge:

  • Puuh, schwierig aus der Ferne zu beurteilen, aber sehr viel Stadtverkehr = häufiges Bremsen...


    Das Beläge "nur" 50tkm vorn halten (bei einem Kompakten), finde ich total normal...; gibt auch Leute, die müssen die nach 20 tkm wechseln. Bei den Scheiben würde ich auch eher sagen, dass das ein wenig früh kommt.


    ATE? Sehr gute Wahl!! Ansonsten günstig online besorgen (als Set ca. 100€) und in eine freie Werke fahren, die das dann auch safe gut&günstig machen..! Warum zur Hyundai-Werke?

  • Bei Garantiearbeiten kannst du gar nichts verlangen, nichtmal eine Rechnung. Ein Verhandlungsversuch ist klüger, als zu "verlangen" - möglicherweise lässt sich der Händler auf einen Deal ein. Aber Anspruch besteht nicht. Wenn du auf eigene Kosten wechselst, dann darfst du ATE oder andere verwenden - Garantie bleibt dann voll bestehen!

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

  • Ich habe mich schlecht ausgedrückt, mit Garantie meinte ich ob die Restgarantie für das Auto erhalten bleibt, wenn keine Origialteile verbaut werden, und ob es die Hyundaiwerkstatt machen muss, also nicht das ich Anspruch auf Garantie für die Bremsen habe. Ich entschuldige mich wegen der Schrift und Gramatik, ich bin aus Croatien und es ist schon lange her, als ich in Deutschland lebte.

  • Garantie bleibt, auch wenn du Teile in "Erstausrüsterqualität" verwendest.

    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die ich sehe, eine die du siehst, und eine die wir beide nicht sehen.....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!