Beiträge von i30pech

    Ich verstehe schon, wahrscheinlich weil der Händler keine Garantie auf den Filter gibt plus sicherlich halbe Stunde Arbeit, obwohl es 5 Minuten dauert. Für dieses Geld wechselt man den inklusive Filterkosten zehn mal selbst, ist Kindergarten leicht. :kuss:

    Wenn schon der neue Zulieferer einspringt und schlechte Ware zuliefert, soll das Hyundai zahlen und nicht dass sie mir Märchen erzählen, dass es normaler Verschleiß ist und mir das Geld aus meiner Tasche raushauen. Nur noch ein kleiner Kommentar: ich habe gemerkt das sie sehr alles wissend sind und die anderen Forummitglieder tretieren sie als die keine ahnung haben wovon sie sprechen und melden sie dem Moderator, warum den das?

    alex279

    So habe ich auch gewartet bei 10000 km waren ziemlich viele Riefen an beiden Scheiben vorn, an den hinteren Scheiben alles ok, fast wie neu. Bei der Inspektion bei 15000 habe ich gefragt, ob das normal sei. Gegenfrage war, was wollen sie denn, das ist normaler Verschleiß. So auch bei 30000 km wurde mir gesagt, dass bei der 45000 Inspektion die vorderen Bremsen komplett erneuert werden müssten und interessant Bremsen hinten kaum Verschleiss zu sehen, alles blink und blank, Beläge wie neu. Preisangebot ca. 500 Euro für die vordere Bremsen und Camelcacke die wieder eingebaut werden sollte. Bei 45000 wurde Textar eingebaut in eigenen Arrangement für 200 Euro, jetzt 60000 km keine einzige Riefe in den Scheiben und die Bremsen greifen besser und die hinteren Bremsen immer noch kaum abgenutzt! Wer kommt da dumm heraus?

    Hat es vielleicht etwas damit zu tun, dass die Kupplung fast am Ende des Pedalwegs richtig greift, nämlich wenn man das Pedal nicht ganz los läßt, springt der Wagen kurz?

    Ja naturlich von dem rede ich auch die ganze zeit wer soll den das machen wen nicht eine autorisierte Hyundai Wekstatt wo der wagen neu gakauft war, ich wusste nichts von seinem problem bis vor ein par tagen als er mir alles geschildert hat. Darum begehe ich diesen forum um ihm zu helfen die Bremsen auf den richtigen nivo zu bringen und nicht das er dauernd abgezockt wird weil er tehnisch nicht so begabt ist und kein Deutsch spricht. Ich danke nochmals allen Mitgliedern die mir geholfen haben. :winke:

    Ja und das sind nicht kleine Probleme, das sind Bremsen, es geht um Sicherheit, vielleicht auch ums Leben. Darum kann ich nicht verstehen, dass mich einige Mitglieder im Forum wegen meiner Beitrage dem Moderator melden:dudu:

    Darkydark

    Ja das sind ja richtige Rätsel, wenn man nur die abgenutzten Beläge wechselt, ohne dass man der Ursache nachgeht und den erwähnten Freund, der nicht so viel Ahnung von Technik hat abzockt.:dudu:


    Ceed

    Wahrscheinlich sind es Originalteile, da sie in der Garantiezeit und ausser Garantiezeit in der Hyundai Werkstatt verbaut wurden und was sie gemacht haben, das wissen nur die selber. Der erwähnte Freund hat nicht so viel touch mit der Technik, mich würden sie nicht so leicht über das Knie legen. :boxen:


    Fastback N-Line

    Ich besitze i30 PD seit 4,5 Jahren jetzt 60000 km, hintere Bremsscheiben und Belge fast wie neu, aber die vorderen Bremsscheiben und Beläge (Durchmesser 302 mm, 16" Räder mit 45000 km total) auf Mindestdicke abgenutzt, als wäre es aus Camelkacke gemacht. Werkstatt sagte damals, es sei normaler Verschleiss, wollte für Austausch über 500 Euro. Das ich nicht lache, die Beläge würde ich noch verkraften, aber so eine Abzocke nach 45000 km natürlich nicht. Ich habe es im eigenen Arrangement für 200 Euro gemacht, jetzt ist Textar drauf. Ich erwarte jetzt auch keine Probleme. :super:

    Na fragen wir mal den Beobachter was beim Bremsen reinigen gemacht werden sollte da er nicht glaubt das es für 30€ machbar ist.
    Bei uns kostet die Mechanikerstunde so ca 50€ inkl. Märchensteuer, wenn mein Wagen zur Durchsicht oder zum Räder wechseln ist und schon auf der Bühne steht dauert ein Bremsen reinigen und zerlegen so cirka 30-45min, zu beachten hierbei ist auch das die meiste Arbeit hinten anfällt, also passt das schon.

    Bei i30 PD 2017 mussen die bremsen nicht jede woche gereinigt werden uberhaupt bei keinem auto, das ist varscheinlich ein produktionsfehler, ein Freund hat einen FD 99000 km schon die funften Belage hinten getauscht :schläge:

    HJM
    Beitrag #608

    Mir stehen auch die Harre zu Berge wen sie so ein unsinn reden fur Olfilter, Ol und Luftfilter wechsel in Hyundai Kroatien berechnen sie 170 Euro. Ich behaupte wenn es die halfte ware wurde es doppelt uberzahlt sein. Ihre Teilpreise sind so hoch als waren sie aus Gold und der Stundenlohn und das Zeitnormativ ist abnormal ubertrieben.

    @Bunti

    Ich glaube, dass sie sich auf diese Weise in ein Hin- und Herziehen von der Werkstatt einlassen, sie müssen unbedingt auf einen kompletten neuen Kupplungsatz insistieren. Mir wurde das ganze ohne mein Insistieren alles unter Garantie anerkannt, und das zwei Mal und ob das so wird, entscheidet der spezializierte technische Dienst von Hyundai.


    Bei mir sagten sie, dass Öl wegen undichten Simmerring in das Glockeninnere eingedrungen ist und dass auch der komplette Kupplungssatz aus SICHERHEITSGRÜNDEN gewechselt werden muss. Das ganze zahlt sowieso nicht die Werkstatt sondern bei ihnen wahrscheinlich Hyundai Deutschland. Vielleicht wäre es auch gut, dass sie sich an sie wenden und sehen, was für ein Antwort sie bekommen. Der Simmering ist futsch, die Kupplung kann auch minimal verölt sein, man muss es gar nicht sehen, aber wenn die Kupplung versagt, dann sagt die Werkstatt, dass sei nicht von dem eingedrungenen Getriebeöl. Sie müssen dafür kämpfen wie ein Löwe, sie haben ja auch 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Geben sie nicht auf.


    Asphaltblase

    Sie müssen den Simmering und den kompletten Kupplungsatz wechseln, so war es bei mir, lesen sie bitte die weiteren Beitrage von mir. :stop:

    :bang: i30 Hatchback Bj.2017 bei 28000 km kompletter Kupplungssatz auf Garantie gewechselt. Nur bei mir produzierte die Kupplung beim Anfahren bergauf und manchmal auf der Ebene ein aufheulendes Geräusch, beim Schalten und Fahren merkte man nichts war alles normal, kein Durchrutschen oder so.


    Diagnose es ist ein bekanntes Problem bei dem Fahrzeug sie bekommen komplett neue Kupplung und ein Simmering wird gewechselt, laut Hauptimporteur Werkstatt von Hyundai für Kroatien. Nach der Reparatur wurde bestätigt, dass Öl in das Glockeninnere eingedrungen ist und dass sicherheitshalber auch der komplette Kupplungssatz gewechselt wird, nicht !!!! :dudu: dass die Kupplungteile verlt waren. Da es ein häufiges Problem ist, hat sich die Werkstatt schlau gemacht und die Kosten des Kupplungssatzes einfach auf sie geschoben, wobei sie gar nicht wissen, ob die Kupplungsteile von dem Öl was abbekommen haben. Sie können das nicht beurteilen, so lange sie das Getriebe nicht demontieren (vielleicht mit einem Endoskop). Und wenn ja insistieren sie bei der Demontage dabei zu sein. Und nach 12000 km also mit 40000 km geht die Geschichte wieder von vorn an, gleiche Symptome, aber jetzt war es angeblich die Druckplatte, ich insistierte bei der Montage dabei zu sein. Sie wechselten die Kupplungsscheibe und die Druckplatte auf Garantie, das Drucklager verweigerten sie, da es sehr neu sei und ich zahlte es aus eigener Tasche ca. 40 Euro, da es sehr unprofessionell wäre, den alten wieder einzubauen. Jetzt hat der Wagen 60000 km und die 3. Kupplung. Ich hoffe, dass sie noch eine Weile hält in 9 Monaten erlischt die Garantie. Berichten sie bitte weiteren verlauf ihres Problems.


    Ich hoffe geholfen zu haben. :super:


    Gruss aus Zagreb, Kroatien