Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. November 2015, 10:07

Tankanzeige

Hallo,

nach einem Fernsehbericht vom 18.11.2015 kann ich nur bestätigen, dass auch beim ix20 die Verbrauchsanzeige im Bordcomputer permanent zu niedrige Werte anzeigt (z.B. zuletzt Tankanzeige bei 7,3l, nach Volltanken waren es aber 8,0l). Längere Beobachtungen belegen eine Abweichung von ca. 10%.

- über die "echten" Verbrauchswerte ist schon genug diskutiert worden, aber warum muss der Bordcomputer was falsch anzeigen?

Oldie_ix20


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. November 2015, 10:27

Weil der Bordcomputer nicht den tatsächlichen Verbrauch anzeigt, sondern nur einen "Annäherungswert"! Ist eben so.....

3

Donnerstag, 19. November 2015, 13:54

Problematisch ist es nur, dass der "Annäherungswert" fast immer, teilweise deutlich, niedriger ist, als der tatsächliche Verbrauch.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. November 2015, 14:53

Der Verbrauch ist eh immer zu hoch... :D Kann man aber trotzdem etwas beeinflussen!

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. November 2015, 15:00

@Joa43
Das ist doch nur konsequent. Die Hersteller betrügen nachweislich bei den Angaben für den Prospekt - da müssen sie dann auch bei der Anzeige des BC betrügen, sonst bekommt der potentielle Käufer ja schon bei der Probefahrt einen Herzkasper.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. November 2015, 18:33

Ich frag mich jetzt, warum lassen wir uns das eigentlich gefallen. Ich bezahle für ein „Computer“ der, wie jeder weiß, nicht richtig rechnen kann. Äh hallo? Irgendwas stimmt da doch nicht. Man könnte den ja auch weglassen. Klar. Geht aber nicht, weil der an irgendwelche Pakete hängt. So wird also bewusst ein falsch rechnender Rechner ins Auto gebaut der teuer an uns verkauft wird. Normal würden wir sofort jedes technische Gerät umtauschen, wenn der falsch arbeitet. Aber im Auto, ja da ist das egal. Aber gut. Wir leben ja erst im... was haben wir noch für ein Jahrtausend? Ah Steinzeit... ;(

Gruß vom Dirk

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. November 2015, 18:37

Die Tankanzeiger zeigt ja lediglich "weniger" Verbrauch an, weil der Tacho "mehr" Geschwindigkeit anzeigt.
Somit ist alles wieder ok und ausgeglichen !

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. November 2015, 19:46

Wahrscheinlich möchte kein Autohersteller, daß man sich zu sehr auf die Verbrauchsanzeige verlässt - denn wenn man liegenbleibt, gibt es sicher ein paar Amok-Demokraten welche den Hersteller deshalb verklagen - und das, wo sie doch nur zu doof zum Tanken waren :schläge:

9

Freitag, 20. November 2015, 09:50

Zitat: So wird also bewusst ein falsch rechnender Rechner ins Auto gebaut der teuer an uns verkauft wird.

Dieser Aussage kann man nur zustimmen.
Warum kommen die Hersteller nicht auf die Idee, immer zu viel anzugeben? - Dann wäre doch jeder Fahrer "stolz" darauf, weniger zu verbrauchen - hahaha!!

Oldie_ix20

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. November 2015, 10:06

Es gibt hier aber auch User, die behaupten, ihr Verbrauch würde EXAKT angezeigt werden.

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. November 2015, 10:58

Die Tankanzeiger zeigt ja lediglich "weniger" Verbrauch an, weil der Tacho "mehr" Geschwindigkeit anzeigt.

Nein, die Verbrauchsanzeige hat nichts mit dem Tacho zu tun, sondern mit dem Wegstreckenzähler. Und den bauen die Hersteller mit relativ guter Genauigkeit ein - denn der Gesetzgeber toleriert da nur maximal 4% Abweichung.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 10:02

Ich hab den i10 ja jetzt erst drei Wochen und noch keine 2.000 km runter, aber was der Bordcomputer als Verbrauch anzeigt, scheint eher mit dem Zufallsgenerator als mit irgendeiner realen Messung verbunden zu sein. Der angezeigte Verbrauch war bisher (nach der Erstbetankung waren das jetzt drei Tankfüllungen) um 0,2 bis 0,5 l geringer als der reale Verbrauch.

Also entweder kann Hyundai es nicht besser, dann sollte man diese Anzeige vielleicht besser aus der Software entfernen oder da steckt System hinter, um die Anzeige für den unaufmerksamen Fahrer näher in Richtung der Phantasiewerte aus dem Prospekt zu "justieren". Beides finde ich eher bedenklich...

(Jaja, ich weiß, dass auch andere Hersteller ihre Kunden betrügen - das macht es aber nicht besser. :()

Maat et joot un bess demnähx
Volker

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 10:43

Ich bin auch für das entfernen der Verbrauchsanzeige - dadurch weiß mindestens jeder 3. Autofahrer nicht mehr wieviel sein Auto auf 100km verbraucht, da man dazu die Dreisatzrechnung beherrschen muss! :D

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 10:45

Hi Volkerchen,

hier wurde schon oft erwähnt das es sich nur um einen Schätzwert/ungefähren Hinweis handelt und nicht um eine tatsächliche Angabe.

Ich weiss auch gar nicht wie man sich da so drüber aufregen kann? :aufgeb:

PS: Weil du grad von anderen Herstellern sprichst: ein bekannter hat einen AMG, der Zeigt bei VMAX irgendwas unter 20,00L maximal an, egal wie du den fährst... Und in Wirklichkeit nimmt der sich deutlich über 20 bei Vollgas :evil:

Von da an, schnauf durch und freue dich über deine 0,2-0,5L Abweichung :winke:

Pattel

RB Hauptsekretär

Beiträge: 28

Wohnort: GR

Auto: IX 20 1,4 Classic 90 PS Trend Paket AC

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 10:56

Typisch deutsch

:mauer: Das sind doch alles Fragen die man wissen müsste, was wer ,wie der Verbrauch beeinflusst wird....die Tankanzeige und der verbrauch sind Annäherungswerte.
Fahrt bitte immer rechtzeitig zum tanken und ihr kommt immer an.

Frohe Weihnachten :prost:

Pattel

RB Hauptsekretär

Beiträge: 28

Wohnort: GR

Auto: IX 20 1,4 Classic 90 PS Trend Paket AC

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 11:01

da man dazu die Dreisatzrechnung beherrschen muss!

Tolle Aussage ; ich beherrsche sie 1Satz +1Satz+1 Satz = 3 Sätze :sauf:

Humor ist wenn man trotzdem lacht :schläge:

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 11:46

hier wurde schon oft erwähnt das es sich nur um einen Schätzwert/ungefähren Hinweis handelt und nicht um eine tatsächliche Angabe.

Mal abgesehen davon, dass ich es für technisch unproblematisch durchführbar halte, hier erheblich genauere Werte zu ermitteln als nur eine "Schätzung", kenne ich nahezu nur Fälle, in denen Abweichungen _nach_unten_ vorkommen! Oder hat Dein Bordcomputer Dir jemals zu hohe Werte angezeigt? Wäre es nur ein "Schätzwert", dann müssten ja wohl Abweichungen in beide Richtungen vorkommen.

Nein, hier geht es nicht um technisch bedingte Unzulänglichkeiten sondern darum, dass die Automoblindustrie die Kunden verarscht! In den wenigen Fällen, wo der Gesetzgeber nur relativ geringe Abweichungen zulässt (z.B. beim Wegstreckenzähler) werden diese völlig problemlos eingehalten. Nur leider verhindert die Lobby der Automobilindustrie an fast allen Stellen, dass verbraucherfreundliche Regelungen eingeführt werden.

Ich weiss auch gar nicht wie man sich da so drüber aufregen kann? :aufgeb:

Über den Bordcomputer rege ich mich wirklich nicht auf. Was der anzeigt hilft mir an der Tanke ja keinen Cent zu sparen. Viel mehr regt mich auf, dass es bei nahezu keinem Auto möglich ist, die vom Hersteller angegebenen Verbrauchswerte in der Realität auch nur ansatzweise zu erreichen! Klar weiß das jeder - aber das macht es nicht besser.

Und über das, worüber ich mich speziell bei meinem neuen i10 noch aufrege, werde ich wohl ein separates Posting verfassen. :cursing:

Maat et joot un bess demnähx
Volker

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 12:03

Hi,

1. Doch, man kann die Werte der Hersteller erreichen. Schau mal bei mir in Spritmonitor. Die Vorgegebenen Werte von Hyundai mit 6,0L habe ich im Sommer erreicht und sogar unterboten, es gehört natürlich einiges an Willen dazu... :flüster:

2. Wenn du dich von der Automobilindustrie verarscht fühlst, warum kaufst du dir dann ein Auto? Achja, weil bei der Bahn ja auch angeblich 95% der Züge pünktlich sind... Die verarschen auch und zudem ist ein eigenes KFZ einfach sau bequem. Also entweder damit abfinden oder Alternativen finden (nicht böse gemeint) :blume:

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 14:13

Die Vorgegebenen Werte von Hyundai mit 6,0L habe ich im Sommer erreicht und sogar unterboten
Für den i30 GDI mit 135 PS von 2012 steht in meiner Liste 5,7 l (kombiniert) als Herstellerangabe! Der ADAC hat 6,2 l ermittelt. Deine 6.0 ist da sicher schon ein super Wert, die Anzahl der Fahrer dieses Modells, die bei Spritmonitor eine 5 vor dem Komma haben, liegt übrigens bei 0%! ;)

Wenn du dich von der Automobilindustrie verarscht fühlst, warum kaufst du dir dann ein Auto?
Aus dem gleichen Grund, aus dem ich esse - obwohl ich auch von der Lebensmittelindustrie verarscht werde. Es ist schlicht alternativlos... Wobei es im Bereich "Lebensmittel" tatsächlich noch akzeptable Alternativen gibt, bei PKW eher nicht.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 16:40

Auch wenn es am Thema vorbei geht:
1. in meinem Prospekt damals beim Kauf steht 6,0, nicht 5,7... Sei es drum, ich erreiche den Wert der mir versprochen wurde, wenn auch nur im Sommer... und ich habe sogar Spass daran!
2. Alternativen gibt es auch beim Auto, die sind nur meist unbequem und somit gar nicht gern gesehen. Das ist dann deine Entscheidung ob der Schmerz für eine leicht abweichende BC-Angabe größer ist als im Winter 20 min auf den Bus zu warten und dann stehen zu müssen oder einen Mufti neben sich sitzen zu haben...

:winke:

Ähnliche Themen