Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

781

Dienstag, 6. Oktober 2015, 20:02

Naja, bei Mechanik kann immer etwas kaputtgehen. Ich habe in meinem 40er nach etwa 30000 km auch ein neues Getriebe bekommen, da das Alte vom Werk falsch eingebaut und es somit beschädigt wurde. Trotzdem würde ich nicht auf Hyundai deswegen schimpfen, da das bei anderen Herstellern auch passieren kann. Kein Autohersteller ist der Perfektionist und vor Fehlern geschützt. Selbst sogenannte Premiumhersteller haben ihre Probleme.


mtheissen77

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Beckum

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Mirko

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

782

Dienstag, 6. Oktober 2015, 20:24

Als Geschädigter darf ich meckern!

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

783

Dienstag, 6. Oktober 2015, 20:35

Aber nicht nur auf eine Marke. Dann dürfte ich auf Hyundai auch meckern. Somit wäre das wieder ausgeglichen. Wenn dir der Schaden in der Garantiezeit geschehen wäre, hätte Ford den Schaden auch auf eigene Kosten behoben. So war es nun aber einmal nicht.

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

784

Dienstag, 3. November 2015, 08:08

i40 Erfahrungen

Hallo zusammen,

wollte mal kurz meine Erfahrungen für Kaufinteressierte bereitstellen. Habe mir vor einer Woche einen i40 gekauft, welcher meinen 4 Jahre alten i30 FDH 1.4 ersetzt hat. Es sollte eigentlich wieder ein i30 werden, die Rahmenbedingungen waren eng: 1. Automatik, 2. Xenonlicht (bin viel im dunkeln unterwegs) und 3. stärkere Maschine (der 1.4 hat des Öfteren mal Schlapp gemacht bei Beladung). Das ganze sollte 20k € nicht übersteigen!

War dann bei Hyundai schauen, und habe zu meiner Verwunderung festgestellt, das der i40 preislich gar nicht so weit vom 30er entfernt liegt wie gedacht. Ein wenig mit dem Händler in der Datenbank gesucht und siehe da: ein Jahreswagen der alle Kriterien erfüllt war gefunden! Erster Eindruck war sehr positiv, mehr Platz im Innenraum und sehr komfortabel, auch im Vergleich zum neueren GDH i30.
Habe mich dann letztlich für den i40cw entschieden. FIFA World Cup Gold mit 6 Stufen Wandlergetriebe in Uni weiß (gefällt mir trotz fehlendem Metallic Effect echt wirklich sehr gut), 10 Monate alt, 20k KM gelaufen. Zustand sehr gut mit minimalen Gebrauchsspuren innen (Klavierlack-Plastik) welche aber nur bei sehr genauer Betrachtung auffallen.
Der Preis lag bei 19,5k € inkl. Aufbereitung, Inspektion und Zulassung. Bin das Auto nun knapp 2000 KM gefahren und nach wie vor restlos überzeugt. Über die Haltbarkeit kann ich logischerweise noch nichts sagen. Qualität und Fahrgefühl (Motor und Getriebe, Fahrwerk, Innenraum etc.) finde ich wirklich sehr gelungen! Das einzige was an der tollen Austattung zu bemängeln ist, wäre das fehlende Bi-Xenonlicht,welches erst ab dem Facelift Modelle verfügbar ist. Da ich aber eigentlich selten Fernlicht benutze und das Abblendlicht mit AFLS wirklich super ist, kann ich das Verschmerzen.
Abschließend noch ein Wort zu den Mitbewerbern. Natürlich hatte ich auch einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt. Passat kam nicht infrage (deutlich teurer), Opel, Peugot und Ford hatten ebenfalls interessante Alternativen, aber kamen im Bereich Preis/Leistung nicht ganz ran (weniger Austattung). Wo keiner mithalten konnte waren die knapp über 4 Jahre Garantie die der i40 noch zu bieten hat.

Ich hoffe, der Wagen wird mir lange und problemlos treu bleiben. :)

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

785

Dienstag, 3. November 2015, 17:41

....sicherlich eine gute Entscheidung.....GLÜCKWUNSCH !

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

786

Mittwoch, 4. November 2015, 04:58

...Abschließend noch ein Wort zu den Mitbewerbern. Natürlich hatte ich auch einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt...

Gutes Stichwort! Weiß zufällig jemand, ob es bei der Konkurrenz auch ein Fahrzeug mit automatisch vor/zurück fahrendem Fahrersitz gibt? :unsicher:

787

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:17

Ernüchterung nach Probesitzen

Hallo liebe i40-Gemeinde.

Dies ist mein erster Beitrag als derzeitiger Kaufinteressent.

Als ich vor ein paar Tagen Bilder vom Facelift des i40 Kombi gesehen habe, war ich sehr angetan von dem Auto. Der Vorgänger gefiel mir aufgrund seiner Scheinwerfer nicht. So habe ich in den letzten Tagen begonnen, Test und Berichte sowie das Prospekt zu lesen.

Von Tag zu Tag stieg meine Begeisterung für den i40, ohne ihn real gesehen zu haben, geschweige denn zur Probe ein mal im Auto gesessen zu haben. Daher war ich heute mit meiner Frau beim Händler und dort stand ein schönes Exemplar in weiß, mit 1,7CRDi und DCT in der Premium Version. Optisch sehr ansprechend, wobei deutlich flacher als erwartet.

Es gibt aber Punkte, die mir vorher nicht bekannt waren und die ein bisschen verschreckt haben. Dazu zählt die bescheidene Zugriffsmöglichkeit auf Flaschen in den seitlichen Türablagen bei geschlossenen Türen. Die kriegt man nicht mit einem Griff dort raus. Sehr ungünstig gelöst das ganze. Zudem sind sie sehr klein geraten. Maximal 1l-Flaschen, wenn ich mich da nicht täusche. Mein jetziger schluckt locker 1,5l und mit Quetschen auch 1,75l Flaschen.

Die Mittelarmlehne mit ihrem riesigen Jumbofach: Leider nicht höhenverstellbar und ein wenig tief positioniert. Meinen Arm dort abzulegen, bedeutet, wie einer von diesen "coolen Typen" zu fahren und schräg zu sitzen.

Kommen wir zum Lenkrad. Schön griffig und handschmeichelnd. Aber die Position der Tasten ist so doof platziert, dass ich zum erhöhen der Lautstärke meinen Daumen nicht weit genug abwinkeln kann und dafür die linke Hand vom Lenkrad lösen muss. Wie doof ist das denn?

Dazu viel mir auf, dass ich in der für mich geeigneten Sitzposition (ich bin 1,91m groß), das Lenkrad nicht weit genug an mich heran ziehen konnte, ohne stocksteif, wie mit einem Stock im Arsch, zu sitzen. Der Verstellspielraum in der Tiefe ist daher unzureichend.

Schon sitzen wir auf der Rückbank. Der Gurt für den, der in der Mitte sitzen soll, ist eine komische Fummelei. Wenn ich meine Frau und ihre Freundinnen nach einer Party abholen darf, dann ist das für diejenige, die in der Mitte sitzen wird, betrunken sicherlich nicht selbsterklärend. Das geht besser...

Der Kofferaum: Groß, geräumig mit einem tollen Gepäcksicherungssystem. Mir fehlt aber die Möglichkeit, die Rücksitzlehnen komplett umzulegen, sodass eine ebene Fläche entsteht. Die Rücksitzbank ist nicht hochklappbar. Der Kofferraum dadurch weniger praktisch. Weniger praktisch ist auch die sehr dünne und angsteinflössende Abdeckung des unteren Staufachs. Das hält doch keine Waschmaschine aus. Das bricht doch zusammen. Ich würde mich damit keinen Umzug trauen. Oder hält das mehr aus, als man denkt? Mein Auto hat da eine Sperrholzplatte...

Zudem flippst die Gepäckraumabdeckung blitzschnell in ihre Rolle zurück, sodass man denken kann, das hält nicht ewig. das sollte lieber gedämpft sein. Dazu fiel mir auf, dass das Sicherheitstrenngitter nur auf Höhe der C-Säule montiert werden kann, und nicht auch an der B-Säule. Das ist beim beladen über die Fensterkante hinaus gefährlich. Das war ich bei einem Kombi nicht gewöhnt.

Was fällt euch zu meinen Beobachtungen ein? Geht es euch ähnlich? Gibt es Abstellmaßnahmen? Mit welchen Unannehmlichkeiten, die ihr vor dem Kauf wusstet, habt ihr euch auseinandergesetzt und akzeptiert?

Schöne Grüße aus Oldenburg

Beiträge: 1 045

Wohnort: Stühlingen

Auto: i30 Turbo, S Coupe Turbo, Honda S2000

Vorname: Heiko

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

788

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:27

Ich will dir ja nicht zu nahe treten aber ich denke, du solltest dich nach einem anderen Auto umsehen. Du wirst mit dem i40 nicht glücklich werden.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

789

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:31

ich finde die genannten Punkte allesamt nicht so gravierend.....vielleicht den mit den "Wasserflaschen"......so 15-18 Liter hab´ich eigntlich auch immer gern dabei ! :mauer:

so einer -wie DU-, der fehlt jedem Verkäufer; am besten gleich morgens um 8.OO vor dem Büro !

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

790

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:43

Aber Hartmut, deine Waschmaschine nimmst du wohl nicht mit? Ich hab die auf größeren Touren immer dabei! :D

Es kommt halt auch darauf an, was man einem Auto abverlangt, ich finde z.b. 1ltr-Flaschen ausreichend, und mich stört es auch nicht wenn mein Daumen samt Hand vom Lenkrad muss, um die Mucke lauter/leiser zu machen. Und auf die Rückbank darf bei mit keiner......die Sitzposition als Fahrer ist hingegen schon wichtig, man will sich ja wohlfühlen beim sitzen und beim Arm-Ablegen!

Gruß Jacky

Black Pearl

unregistriert

791

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:48

Ich schmeiß mich wech :D :thumbsup: :freu:

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

792

Mittwoch, 6. Januar 2016, 21:50

....ich sage nur "wer suchet, der findet"........so defätistisch kann ich ja -wenn ich denn will- an jedes Produkt herangehen.

Thora

Profi

Beiträge: 929

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

793

Mittwoch, 6. Januar 2016, 22:04

Mir stinken am Autofahren auch so manche Dinge :
Beim Gasgeben den rechten Fuß beugen.
Beim Blinken den linken Arm zu heben um den Blinkhebel betätigen .
Beim schalten die Kupplung zu betätigen ( linker Fuß) und mit dem rechten Arm den Schalthebel zu betätigen .
Puh , da kommt man sich vor wie im Fitnessstudio .


Zwinker , zwinker ( Achtung Satire ! )

HeinzG

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Heinsberg

Auto: I40 cw 1,7l crdi 136PS Fifa Silver

Vorname: Heinz

  • Nachricht senden

794

Mittwoch, 6. Januar 2016, 23:04

ich muss ehrlich sagen, und das meine ich ernst, ich habe den i40 vor dem Facelift gekauft, gerade wegen der Lampen vorne, diese geschwungene LED-Leiste...herrlich...und konsequent fortgesetztes Design...
Das Facelift mit dem ekligen Audigrillnachbau geht bei mir nicht...

Ansonsten finde ich die Kritikpunkte bemerkenswert. Ich denke, mit solchen Vorstellungen wird sich kein geeignetes Auto finden. Es gibt nicht das Produkt, das alles perfekt löst.

Ich finde übrigens die Becherhalter in der Mittelkonsole zu klein für meinen Kaffeebecher

Kurzum: Ich fahre einen i40, der mich immer noch begeistert, tolles Design, gute Verarbeitung, tolle Preis-Leistung, gute Maschine, sehr viel Platz.

Den Kühlschrank lasse ich liefern und beim Umzug in einen Passat räumen... ich zerkratz mir doch nicht meinen Wagen... ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (7. Januar 2016, 06:14)


realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

795

Donnerstag, 7. Januar 2016, 08:17

Bite nicht den Becherhalter aus der Versenkung holen, dazu gab es hier schon längere Diskussionen. :anbet:

796

Donnerstag, 7. Januar 2016, 11:24

Moin,

ich bin etwas verwundert über die hiesigen Reaktionen. Die nicht ganz erst gemeinten Kommentare sind teilweise überflüssig.

Die von mir aufgezählten Punkte sind erste Wahrnehmungen und dennoch Themen, die ich in den letzten Jahren an meinem und anderen Autos teils geschätzt und teils vermisst habe. Zudem sind die Punkte in meinem jetzigen Fahrzeug (Skoda Octavia Combi ´08) besser, weil alltags- und praxisgerechter gelöst.

Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass solche Punkte kaufentscheidend sind?

Natürlich sind das alles keine Themen (bis auf die Höhe der Mittelarmlehne und der Tiefeneinstellung des Lenkrades), die einem täglich begegnen. Aber wenn man acht mal in vier Jahren umgezogen ist, dabei jedesmal ca. 1600km an einem Tag abgerissen hat, merkt man, was einem wirklich wichtig ist und was nützlich an einem Auto ist.

Für Hyundai spricht selbstverständlich die fünfjährige Garantie ohne Kilometerbegrenzung - ein Alleinstellungsmerkmal in dieser Klasse. Dazu die sehr umfangreiche Serienausstattung und die sehr kundenfreundliche Aufpreispolitik. Der Gesamtpreis ist dadurch auch unschlagbar. Die Optik und Haptik sind weitere Punkte die mich überzeugt haben.

Selbstverständlich transportiere ich nicht täglich eine Waschmaschine oder habe die 1,5l Flasche Mineralwasser in der Seitenablage. Dennoch kommt es mal vor und ich möchte, dass ein potentielles Autos dies erlaubt.

Ein Verkäufer, dessen Gehalt sich aus den Verkäufen von ihm und seinen Kollegen zusammensetzt, sollte froh sein, dass ein hochgradig interessierter potentieller Kunde ihn aufsucht und Fragen stellt, die er im Sinne des Kunden so beantworten kann, dass der Kunde das Auto kauft. Ich fand es schade, dass ich witterungsbedingt noch keine Probefahrt durchführen durfte, hatte aber Verständnis dafür. Wenn mich der i40 in Bezug auf die Fahreigenschaften überzeugt, so habe ich natürlich für mein Herz weitere Argumente, einen i40 zu kaufen. Leider dominiert derzeit der Verstand, der mich das Vorhaben kritisch beäugen lässt.

Schöne Grüße aus Oldenburg

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 855

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

797

Donnerstag, 7. Januar 2016, 11:37

Dann warte einmal die Probefahrt ab, möglicherweise überzeugt dich der i40 noch ein wenig mehr! Und hier im Forum machen wir gerne mal ein Späßchen, also nicht alles ganz Ernst nehmen :flöt: Immerhin deutet die Spaßbereitschaft darauf hin, daß Hyundai-Besitzer gute Laune haben - und das spricht doch auch wieder für diese Marke!

Gruß Jacky

Beiträge: 1 045

Wohnort: Stühlingen

Auto: i30 Turbo, S Coupe Turbo, Honda S2000

Vorname: Heiko

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

798

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:23

Vielleicht war es einfach verfrüht so ein ausführliches statement über den i40 abzugeben, obwohl du noch nicht Mal eine Probefahrt gemacht hast. Meine Frau fährt einen Octavia Kombi RS. Mir persönlich ist mein i30 Turbo wesentlich lieber. So viel dazu.
Ich wünsche dir eine schöne Probefahrt! :super:

Khazar

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Poing

Beruf: ITler

Auto: i40 Premium 2014/15

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

799

Donnerstag, 7. Januar 2016, 16:31

Schon sitzen wir auf der Rückbank. Der Gurt für den, der in der Mitte sitzen soll, ist eine komische Fummelei. Wenn ich meine Frau und ihre Freundinnen nach einer Party abholen darf, dann ist das für diejenige, die in der Mitte sitzen wird, betrunken sicherlich nicht selbsterklärend. Das geht besser...

Ich bin jetzt sicherlich nicht Der Autokenner, aber ich habe bis jetzt noch kein Auto erlebt, das mich wirklich überzeugt hätte bei diesem "Problem". Ansonsten ist die Rücksitzbank ein Traum, besonders dank der Proportionen des Innenraums und das dadurch enstehende Platzangebot und pfeffert dadurch selbst einige "Premiummarken" weg. Und wenn man Fahrer spielt für so stark betrunkene, das die nicht mit dem Mittelgurt in Hyundai anlegen können(vllt sogar mit Teamwork), das wäre ja nicht meins. :wech:

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

800

Donnerstag, 7. Januar 2016, 16:47

ZITAT Ardee: "Ein Verkäufer, dessen Gehalt sich aus den Verkäufen von ihm und seinen Kollegen zusammensetzt, sollte froh sein, dass ein hochgradig interessierter, potentieller Kunde ihn aufsucht und Fragen stellt, die er im Sinne des Kunden so beantworten kann, dass der Kunde das Auto kauft."

Froh sein, dass DU kommst, wird er nicht. Aber sein Ziel wird es sein, Dich als potenziellen Kunden von vornherein in eine schwächere Verhandlungsposition zu bringen, so dass er in der eigentlichen Auseinandersetzung sehr freundlich und scheinbar entgegenkommend verhandeln kann ohne Gefahr zu laufen, das Heft aus der Hand genommen zu bekommen.
Er wird Deine Wahlmöglichkeiten einengen und Dich beeinflussen durch Alternativfragen, Suggestion, Interpretation, Relativierung, Behauptung und Argumentation.

Alle sind nicht so, aber ich hoffe, DU gerätst an solch einen "Abschluß-Sicheren".

Ähnliche Themen