Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 10:49

"Probleme" Getriebe

Hi,

evtl. könnt ihr mir helfen. Habe einen 2012er i30 GDI 1,6 mit 6Gang Schaltgetriebe und knapp 80.000km runter. Fahrzeug ist Scheckheftgepflegt, kein Warungsstau und wird immer ruhig und ordentlich gefahren. Keine Heizerkarre bei denen man die Gänge mit Gewalt reinknallt.

Letzte Woche habe ich an der Ampel gestanden, Fuß leicht auf der Bremse, ohne eingelegten Gang und ohne Kupplung zu treten und habe "aus Langeweile" den Ganghebel in der "Neutra-Gasse" hin und her geschoben. Quasi als würde ich den ersten Gang einlegen wollen, jedoch ohne die finale Bewegung nach oben. Da habe ich dann gemerkt, dass ein leichtes Hacken spürbar ist. Nichts wildes, aber auch kein sauberes Gleiten.

Wenn ich den Schaltknauf in der "Neutral-Gasse" Richtung Gang 5/6 schiebe dann ist das ein sauberes Gleiten.

Sonst lassen sich die Gänge sauber durchschalten, das Getriebe gibt keine Geräusche von sich.

Mein Problem: die Garantie ist seit November rum und ein Getriebeproblem wäre jetzt das letzte was ich gebrauchen könnte. Bisher ist der "Dachs" ja störungsfrei, ich hoffe das bleibt so... :blume:


Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2018, 10:53

Ich würde mir da jetzt keine Sorgen machen.
So lange während des normalen Schaltvorgangs alles gut ist sollte es doch passen :denk:
Mein Vorschlag, wenn dir an der Ampel langweilig ist, such dir ne andere Beschäftigung :super: :prost:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 10:54

Das werden die Synchronringe sein, die verschleißen unterschiedlich - und das zuerst in den unteren Gängen, weil öfter genutzt!

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 395

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 10:58

so fing es bei mir bei meinem damaligen GD auch ein, dannach wurde festgestellt, dass noch der simmerring getauscht werden musste, weil ölig.

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2018, 10:59

Ok, dann werde ich wieder auf´s "Nasepopeln" umsteigen :flüster: :D

Von diesen Ringen habe ich schon gehört, sind das nicht die die so gerne verrecken wenn man z.B. bei eingelegtem Gang den Schaltknauf leicht bewegt/belastet mit z.B. Handauflegen?

Mein Vater sagt immer wenn es "Probleme" am Auto/Motorrad gibt:
"Dad ich habe ein Problem am Fahrzeug X"
"Wirft es Funken oder kommen Flammen raus?"
"Nein Dad"
"Na dann geb a Ruh!" :D :rolleyes:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2018, 11:01

Von diesen Ringen habe ich schon gehört, sind das nicht die die so gerne verrecken wenn man z.B. bei eingelegtem Gang den Schaltknauf leicht bewegt/belastet mit z.B. Handauflegen?
Genau die sind das! :]

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. März 2018, 11:01

Würde ich auch sagen.
Beobachte es halt, wenn es die Synchronringe sind dann müsste das auch beim "richtigen" Schalten zu merken sein.
Ja das habe ich auch schon mal gehört, dass die leiden wenn man die Griffel während der Fahrt die ganze Zeit drauf liegen hat.

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. März 2018, 12:46

Jetzt bin ich etwas beruhigter das es zumindest per Ferndiagnose kein absehbarer Getriebeschaden ist.

Wir fahren weiter! :bang:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2018, 13:13

Nach 80.000km völlig normal - eine Schaltung "leiert" immer etwas aus. Vor allem wenn man durch Fürth fahren muss, da ist immer jede Ampel rot! X(

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. März 2018, 13:30

Hardhöhe, da habe ich genau eine Ampel wenn ich von der B8 abfahre! :D

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. März 2018, 15:14

Komisch, gestern war es Mittags mal um +10° warm, da war von dem "Problem" nichts mehr zu spüren. Heute Morgen bei +2°trat es wieder leicht auf. :denk: :flüster:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. März 2018, 15:30

Hast du schonmal über einen Getriebeölwechsel nachgedacht? Nach 10 Jahren oder ab 100.000km macht das durchaus Sinn.

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. März 2018, 15:59

Jain.

Ich warte mein Fahrzeug lt. Wartungsplan, kann dir allerdings nicht sagen ob dieser Wechsel bei irgend einem Service dabei ist bzw. war. So genau schaue ich nicht auf die Rechnungen (solange sie im Vergleich mit den vorherigen nicht exorbitant hoch sind)

Theoretisch stört es mich nicht so etwas machen zu lassen. Weiß jemand was das ca. an Kosten bedeutet? Dürfte ja eigentlich nur "Öl ablassen und neu auffüllen" sein oder? :aufgeb:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. März 2018, 16:09

Kostet ungefähr ab 50€ in der Freien Werkstatt.

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Montag, 26. März 2018, 16:50

Gut, dann werde ich das Thema bei nächsten Ölwechsel mal ansprechen, schaden wird es nicht... :]

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Mai 2018, 17:27

So liebe Freunde,

ich war am Samstag bei Hyundai, habe dort nochmal wegen dem Getriebe vorgesprochen. Daraufhin ist aufgefallen, dass die Bremse auch fertig ist und gemacht gehört. Nicht das ich diese überfordert hätte, ehr unterfordert. Sprich in den warmen Sommermonaten wo ich fast nur Motorrad/Roller fahre hat den Bremsen nicht gut getan.

Ziemlich schnell war ich mir dann sicher, dass ich weder das Geld in die Bremsen noch in einen evtl. Getriebewechsel bzw. Reparatur stecken werde. Nach ein bisschen Rechnerei und einem echt sehr sehr guten Ankaufangebot für meinen GD habe ich nun einen neuen i30 gekauft:

Es wird ein Kombi in Sand White (heisst das so?), Premium 1,4T mit DSG und (wie immer) Vollausstattung, Schiebedach und Anhängerkupplung.

Am Montag in einer Woche wird es wohl soweit sein, dann kann ich ihn holen. Bis dahin werde ich versuchen meinen "Dachs" privat zu verkaufen, evtl. kann ich ja noch ein paar Taler rausholen. Falls nicht fahre ich mit ihm zum Händler, flitze schnell zur Zulassungsstelle und danach mit meinem Neuen nach Hause.

Nachruf: Lieber "Dachs", du warst das Beste Auto das ich bisher hatte! in fast 6 Jahren und 80.000km gab es keine Panne, KEIN Verschleißteil musste gewechselt werden und deine Unterhaltskosten waren sehr überschaubar! LEIDER warst du kein Kombi, hattest keine Automatik und da ich ein Schisser bin und lieber ein Fahrzeug mit Garantie habe musste ich diesen Schritt gehen. Sei gewiss, ich werde meinen Enkeln von dir erzählen, als "das eine Auto das perfekt war!"

Lieber Dachs, ich wünsche Dir einen neuen Besitzer der genauso gut mit dir umgeht wie ich. Ich hoffe nicht das du an einen jugendlichen Poser gerätst. Denn das cruisen liegt dir mehr als das rasen.

Mach es gut treuer Freund! ;( :love: :prost:

Drummermatze

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Auto: i30 Style 136PS CRDi mit 7-Gang DCT

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:36

Zitat

Quasi als würde ich den ersten Gang einlegen wollen, jedoch ohne die finale Bewegung nach oben. Da habe ich dann gemerkt, dass ein leichtes Hacken spürbar ist. Nichts wildes, aber auch kein sauberes Gleiten.
Das ist völlig normal.
Das macht mein GD und der von meiner Freundin von Anfang an. (momentan ca. 20.000km drauf)
Da ist nix am Getriebe defekt.

Synchronringe? Kommt der Synchron nicht erst ins Spiel wenn der Gang eingelegt wird, sprich die Vorwärts und Rückwärtsbewegung ausgeführt wird?
Beim nach links und recht schwenken passiert doch da noch garnichts.

Neue Bremsscheiben mit Klötzen vorne und hinten hätten dich inner freien Werkstatt mit Montage vielleicht 2-300€ gekostet.
Und deswegen hast du jetzt ein neuen Auto gekauft?
Mit dem DSG bist du auch mutig. Zumindest das trockene 7-Gang DSG im GD fand ich nicht gut.
Im VAG Konzern machen die Dinger ja nur Probleme.
Aber vielleicht hast du ja Glück.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drummermatze« (1. Mai 2018, 18:42)


oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Mai 2018, 19:08

Wie schon gesagt, es war eine Mischung aus "Getriebe ist komisch" und "jetzt kommen die ersten Verschleißteile" und "Oh Backe, ich habe keine Garantie mehr". Gekrönt von "ich wollte schon immer einen Kombi" und "ein DSG muss her wenn meine Freundin nicht alle 5.000km die Kupplung zerlegen soll"

Mutig bei DSG? Jain! Ich habe einige Bekannte, alle top zufrieden. Ich selbst hatte das erste Motorrad von Honda mit DCT, eine NC750X. Keine Probleme gehabt und das in einem MOTORRAD! Erfahrungen gab es da gar keine vorher und es lief trotzdem.

Ich habe den Neuen auch nicht mehr gekauft, die Zeiten mit Eigentumswohnung und Haus sind rum das ich mal spontan 30.000€ rumliegen habe. Wäre zwar gegangen, aber nur mit Aufwand (gut laufendes Depot teilauflösen usw.) Daher zahle ich meinen alten i30 an, danach etwas um 160€ für 48 Monate und danach geht er entweder zurück oder ich bezahle irgendwas um 12.000€. Sollte es also irgendwelche Probleme geben bzw. sich welche abzeichnen dann geht er zurück an Hyundai. Risiko für mich sehr sehr überschaubar!

Zudem kommt noch dazu, das ich eine sehr ruhige Fahrweise habe. Somit werden meine Fahrzeuge sehr wenig belastet. Daher bin ich mal guter Dinge. :flüster:

19

Dienstag, 1. Mai 2018, 19:21

Habe zwar kein i30, aber bin mit dem DSG in meinem Veloster sehr zufrieden. Viel Spaß mit dem neuen :D

oliwei

Profi

  • »oliwei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 1. Mai 2018, 20:27

Danke, ich gehe mal stark davon aus das es sich um ein und das selbe Getriebe in allen Modellen handelt. Evtl. haben die ab 200PS ein verstärktes.