6 Stufenautomatik, Erfahrung?

  • Hi


    meine Mutter braucht ein neues Auto. Ich bin fast 7 Jahre einen Kia Pro Ceed gefahren und war sehr zufrieden, bis jemand meinte, mich zusammen zu schieben auf der Autobahn. Meine Mutter ist 61 Jahre alt und es soll, wenn möglich, das letzte Auto sein. Sie fährt ganze 6000km im Jahr, davon zu 90% Stadt. Ein etwas höherer Einstieg ist von Vorteil, die Automatik wie ich finde auch. Mir ist bewusst, dass die Automatik 1-1,5 Liter mehr verbraucht und dass der Wagen nicht mehr so spritzig ist.


    Ich würde gern wissen, ob jemand schon Erfahrung mit der 6 Stufenautomatik hat. Schaltet die sauber oder würdet ihr eher zu einem i30 mit 7 Gang DCT raten?

  • Jetzt mach ich mir so meine Gedanken..


    Habe mir letzte Woche einen ix20 FL Yes Gold Edition mit Automatik gekauft, den ich morgen bekomme. Habe jetzt im Kaufvertrag und in der Beschreibung nachgesehen..da steht überall nur Automatic aber nicht wieviel Stufen.. :S

  • :super: Mir ist nur bei der Probefahrt aufgefallen, dass wenn ich etwa 50 fahre und das Gas voll durchdrücke, er erst mal bis zum Anschlag hochdreht und dann schaltet. Kommentar vom Verkäufer, da ich Automatik Neuling bin, muss ich mich erst dran gewöhnen -;)


    Na da bin ich mal gespannt

  • Habe mal eine Frage an die Automatik Fahrer des ix 20 ,möchte wissen wie es sich damit fährt.? :sauf:


    Möchte mir eventuell einen zulegen.
    Lg. Pattel

  • Ich fahre den 1,6 l mit Automatik jetzt seit über einem Jahr und 9.300 km. Bin grundsätzlich sehr zufrieden mit der Schaltgeschwindigkeit und dem Schaltverhalten. Auch in bergigen Gegenden mit Serpentinen und starken Steigungen bzw. starkem Gefälle war bisher manuelles Schalten nicht erforderlich. Einzig bei voll beladenem Wagen und notwendiger sehr zügiger Beschleunigung zur Einfädelung auf eine stark befahrene Autobahn habe ich manuell geschaltet. Der Motor eignet sich insgesamt eher zum "Mitschwimmen", ob mit oder ohne Automatik. Beim Temperament macht sich der fehlende Turbo natürlich bemerkbar. Bis den Bereich von 150 km/h hält der Motor sich angenehm zurück. Mein bisheriger Durchschnittsverbrauch liegt bei 7,38 l (s. Spritmonitor).

  • Im Dez. '19 habe ich eher zufällig eine Probefahrt mit dem ix20, 1,6 Liter Benziner Automatik gemacht und war von der "6" im Display total überrascht. Ich habe mich sofort verliebt; bin ich doch von einer 4-Stufen-Automatik bei diesem koreanischen Billigkleinwagen ausgegangen. :unentschlossen:


    Diese Motor-/Getriebekombi hat mir durch das niedrige Drehzahlniveau und das schnelle, sanfte Schalten unheimlich gut gefallen. Die Drehzahl im 6. Gang war ca. 22% niedriger als im 1,4er Venga im 5. Gang.


    Seit September fahre ich auch diese Automatik im Venga.


    Gruß,
    Dirk

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte, nachdem ich sehr viele wertvolle Informationen rund um den IXI durch dieses sehr gute Forum bekommen habe, und was dadurch wesentlich zur Kaufentscheidung im April 2020 beigetragen hat, meine Erfahrung mit dem AT-Getriebe weitergeben:


    Habe noch mit etwas Glück im April über einen freien Händler meinen IXI, 1,6 L Benzin, 6-Gang AT-Getriebe, mit sehr guter Ausstattung (hat sogar den ganz neuen Grill mit den Chromquerstreifen :-)) ) für einen unschlagbaren Preis als Tageszulassung (Sept. 2019) bekommen.


    Bisher 20.000km gefahren (fast) ohne Probleme. Dazu hier gleich mehr:


    Ich fahre seit 30 Jahren Automatikfahrzeuge, also „echte“ Wandlerüberbrückungsgetriebe und habe gute Vergleichsmöglichkeiten und bin (fast) sehr zufrieden.


    Im Forum wurde in einem Beitrag ein „komisches“ Schaltverhalten beim Hochschalten zwischen der 2. und der 3. Fahrstufe angesprochen. Genau das habe ich seit ca. 4 Wochen auch. Das Getriebe schaltet an diesem Punkt oft sehr hart und „weiß“ nicht so richtig ob es hoch oder runter schalten soll, so fühlt es sich an. Insbesondere, wenn es noch nicht richtig auf Betriebstemperatur ist.

    Ich hatte den „Freundlichen“ darauf angesprochen – leider, wie so oft bei diesen Getrieben, ist da in den Vertragswerkstätten in der Regel relativ wenig „Fachwissen“ am Start, so meine Erfahrungen auch mit Toyota oder Daihatsu-Werkstätten. Meine Frage nach Software-update wurde verneint. Habe irgendwo gelesen es könnte am Öl liegen, da wären „bessere“ Ölsorten als die Werksfüllung auf dem Markt ( Liqui Moly?).


    Na ja, ich bleib da dran!


    Nun zum Fahrer-Alltag: Ich wohne in Siegen, hier gibt es teilweise ziemlich steile Straßen im Ort und auch außerhalb. Das Schaltverhalten finde ich grundsätzlich (bis auf eben erwähnte Ausnahme) sanft und fast unmerklich. Der Motor harmoniert gut mit dem Getriebe, wenn man das Gaspedal „streichelt“ schaltet es sehr sanft und komfortabel, keine Geräusche, auch der Motor ist bei niedrigen Drehzahlen angenehm leise.

    Der Verbrauch ist bei zurückhaltender Fahrweise für mich völlig in Ordnung. Ich rechne, unabhängig vom BC (der gerne schönrechnet), den Verbrauch selber aus und komme oft auf 7 Liter.


    Wenn es etwas schneller gehen muss beschleunigt er sauber und flott, auch überholen ist kein Problem, das Getriebe schaltet logisch und nachvollziehbar in die entsprechenden Schaltstufen.

    Beim Ausrollen schaltet es manchmal nicht sehr durchdacht runter, aber nie unangenehm mehrere Fahrstufen auf einmal. Ich habe lieber „ein langes Ausrollen in der „aktuellen“ Fahrstufe, als ein Runterschalten, vor z.Bsp. einer roten Ampel.


    Was wirklich nervt (das wurde hier im Forum auch beschrieben/Umbau des Gaspedals) ist dieser Mechanismus, der verhindert, dass man ohne Widerstand das Gaspedal voll durchtreten kann. Der Widerstand ist in manchen Fahrsituationen so groß, dass das Getriebe, wenn Leistung gefordert wird, nicht entsprechend in eine nächst niedrigere Fahrstufe schaltet. So geht viel Fahrdynamik und auch Motorleistung verloren, denn der Motor hat die Power und zieht für seine Bauart ordentlich durch, wird aber an dieser Stelle brutal und sinnfrei ausgebremst. Ich suche gerade eine freie Werkstatt, die mir diesen Pin am Gaspedal entfernt. Ein netter Forumsteilnehmer hat hierzu eine super Anleitung erstellt.


    So, jetzt wurde es doch lang, sorry dafür!


    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

  • Nachtrag, Korrektur!


    Sorry, sehe gerade beim nochmaligen durchlesen, dass ich den Verbrauch fehlerhaft angegeben habe. Ich wollte schreiben: Verbrauch ca. 7,9 Liter/100km!


    Wünsche allen immer noch ein schönes WE

    :prost:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!