Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2014, 21:53

Bei Ampelstopp Kupplung treten oder Leerlauf?

Auch auf die Gefahr hin das ich mich jetzt blamiere :unsicher: möchte ich euch dennoch fragen wie ihr das handhabt und seht .......

Also ich lege immer den 1. Gang ein und trete die Kupplung wenn ich an einer roten Ampel stehe. So habe ich das vor über 20 Jahren in der Fahrschule gelernt. Nur bei längerem Stehen, z.B. im Stau kuppel ich aus und nehme den Gang raus. Bei langem Stopp wird der Motor zusätzlich aus gemacht.

Jetzt bin ich vor kurzem im I-Net über ein paar Beiträge gestolpert. In diesen berichten Autofahrer das sie an der Ampel immer im Leerlauf stehen, dass würde die Kupplung schonen. Ist das wirklich so? Ich dachte die Kupplung hält so eine Beanspruchung ohne Probleme aus.

Bin deswegen etwas verwirrt, denn ich wüsste nicht das jemand in meinem Bekanntenkreis es so handhabt :denk:

Wird das neuerdings in der Fahrschule so gelernt oder denken nur die Leute das dies für die Kupplung besser ist ?(


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Mai 2014, 22:14

Also ich kuppel immer aus. Egal ob das Auto Start-Stopp hat oder nicht. Ob ich es in der Fahrschule so beigebracht bekommen habe kann ich dir aber nicht genau sagen. (Selbst bei mir is das mittlerweile 10 Jahre her...) Da weiß ich nur noch, dass ich während der Fahrt den Fuß vom Kupplungspedal fernhalten sollte da sonst "ein Lager" immer mit läuft.

Ganz unabhängig von der Kupplung empfinde ich es auch für meinen Fuß deutlich angenehmer an der Ampel mit ausgekuppeltem Getriebe zu stehen, da man dann das Bein entspannt abstellen kann.

Jetzt mit Start-Stopp nutze ich es teilweise noch, um der Automatik ein wenig was beizubringen:
"Ich seh, da vorne geht's gleich weiter, lohnt nicht abzuschalten" = Kupplung getreten halten.
"Mal wieder alles voll hier, mach mal ne Pause" = Leerlauf und von der Kupplung.

Aber mach dir keine Sorgen bzgl. blamieren: du bist nicht das einzig weiblich Wesen das ich kenne, dass an der Ampel nicht auskuppelt. :cheesy:

realmaster

Erleuchteter

Beiträge: 2 996

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Mai 2014, 22:23

Immer auskuppeln und die Hand auch nicht auf dem Schalthebel ruhen lassen. Und nein, mit der Frage blamierst du dich nicht. :)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Mai 2014, 22:33

und die Hand auch nicht auf dem Schalthebel ruhen lassen

Das war der Grund warum mein Fahrlehrer mir Automatik empfohlen hat. "Legsch lieber bei deim Mädle uff de Schenkel" :flöt:

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Mai 2014, 22:41

Schön das ich nicht gleich ausgelacht wurde :super:

Das man das Kupplungspedal während der Fahrt nicht als Abstellfläche für seinen Fuß nutzen soll ist mir auch bewusst, denn das schadet der Kupplung definitiv. Dachte nur ein komplettes treten beim Ampelstopp würde nichts ausmachen. Dafür ist die Kupplung schließlich da :unentschlossen:

realmaster@ warum soll ich die Hand nicht auf dem Schalthebel ruhen lassen? Meinst du wegen dem Materialverschleiß (Abnutzungserscheinungen)?

realmaster

Erleuchteter

Beiträge: 2 996

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 00:11

Na Klasse, nun schreibe ich n langen Text dazu und nach senden "Der Zutritt zu der Seite ist ihnen verwehrt". ?(
Ja Shera, es liegt ebenso am Materialverschleiß, aber nicht am Hebel selber, sondern der darunter befindlichen beweglichen Teile.

OldSch00l

Getuned mit Auto-Tune

Beiträge: 93

Wohnort: Monnem

Auto: Coupe FL2 V6

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Mai 2014, 06:12

Im KFZ-Labor wurde uns gesagt, dass man nicht die Kupplung an der Ampel getreten halten soll, da diese sich die ganze Zeit mitdreht und das auf Dauer zu früherem Versagen führt. Anscheinend gab es früher auch einige Modelle die nicht automatisch mitgelaufen sind, aber soweit habe ich mir das jetzt nicht mehr gemerkt. Seitdem versuche ich an der Ampel auszukuppeln, aber meistens steht neben mir halt doch irgendeiner der es wissen will, deshalb bleib ich meistens startbereit :bang:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Mai 2014, 08:44

Startbereit, klar. Ich bin trotz ausgekuppelt und Start-Stopp meist als erster weg von der Ampel. Man darf seine eigene Ampel eben nur mit einem halben Auge im Blick haben. Mit den anderen Augen schaut man, wer von den anderen gerade fährt, und dann weiß man automatisch, ob man als nächster dran ist. Besonders auf der Hausstrecke zur Arbeit kennt man dir Ampelschaltungen ja.
Und solange die Fußgänger quer vor einem grün haben weiß man auf jeden Fall, dass man Bein und Kupplung noch etwas schonen kann. :super:

ckm

Meister

Beiträge: 2 510

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Mai 2014, 09:14

Probleme können auch bei länger getretener Kupplung dadurch entstehen das der Fuß müde wird und die Kupplung minimal schleift. Bei meinem kommt die Kupplung zB eigentlich ohne großen Leerweg, heißt also wenn ich länger an der Ampel stehe und Bremse und Kupplung gerteten habe und man den Druck etwas von der Kupplung nehmen würde schleift sie evtl leicht, dies kann in meinen Augen ganz unbewußt passieren und dabei geht der Verschleiß halt hoch.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 515

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Mai 2014, 09:16

Also ich lege immer den 1. Gang ein und trete die Kupplung wenn ich an einer roten Ampel stehe.
Ich mache ja viele Probefahrten mit Kunden, und viele Frauen stehen an der Ampel auf der Kupplung mit eingelegtem Gang - die Männer kuppeln überwiegend aus. Ist also m.E. ein "Geschlechtsspezifisches Verhalten"!

Ich würde an der Ampel auskuppeln, um das Material zu schonen - aber ich bin ja auch ein Mann! (Jedenfalls rieche ich so) :)

Gruß Jacky

Balouu

Anfänger

Beiträge: 26

Auto: IX35 2.0 GDI 4WD, Facelift

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Mai 2014, 09:55

Fahre nun seit fast 40 Jahren Auto und es hat nach meinem Wissen, keiner Kupplung geschadet, dass ich an einer roten Ampel die Kupplung trete und den 1. Gang einlege. Klar wenn es länger dauert, kupple ich auch aus.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 091

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI Winterauto

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Mai 2014, 10:27

Ich bin auch eine Frau, und ich kupple an der Ampel immer aus! Haben meine Eltern mir beim begleiteten Fahren so empfohlen!

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Mai 2014, 11:53

Hmmmm also scheint es doch zu stimmen :denk:


Ob es allerdings ein "Geschlechtsspezifisches Verhalten" ist wage ich zu bezweifeln. Ansonsten müssten die Männer in meinem Bekanntenkreis, sowie auch mein Männe, eine feminine Ader haben :flöt: =)

Bei uns hat es bisher auch noch keiner Kupplung geschadet. Werde aber dennoch das Auskuppeln mal testen. Vielleicht kann ich mich ja noch umgewöhnen und finde es sogar entspannter. :unentschlossen:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 515

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:45

Ob es allerdings ein "Geschlechtsspezifisches Verhalten" ist wage ich zu bezweifeln. Ansonsten müssten die Männer in meinem Bekanntenkreis, sowie auch mein Männe, eine feminine Ader haben :flöt: =)
Wenn dein Mann Bier trinkt, kann das leicht sein! Im Bier ist nämlich Östrogen, das weibliche Hormon - und durchs Biertrinken werden Männer den Frauen ziemlich ähnlich!

Der Beweis: Nach 8 Bier reden Männer nur noch Blödsinn, und können nicht mehr rückwärts einparken! :sauf: :todlach:

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:52

:schläge: Blödsinn reden Männer auch ohne Bier und rückwärts einparken können viele so oder so eh nicht :P

Puh was habe ich schon oft gelacht - die Einparkversuche waren einfach göttlich :todlach:

realmaster

Erleuchteter

Beiträge: 2 996

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Mai 2014, 14:48

Ja...auch derartiges muss mal angesprochen werden.
Aber es deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, Frauen kuppeln nicht aus. Oder selten, z.B. nach persönlichem anflehen das zu tun. :D

Shera75

Profi

  • »Shera75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 074

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:09

Na ja vielleicht geht das denen so wie mir. Wie gesagt, bis vor kurzem habe ich davon noch nie etwas gehört.

Jahrelang fährt man so - machte sich nie Gedanken um die Kupplung - schließlich hat man es so gelernt und plötzlich soll das nicht so gut sein :cheesy:

Klar das da ein gewissen Misstrauen herrscht ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 515

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:12

Was machst du denn, wenn du auf der Autobahn im Stau stehst? Bleibst du da auch auf der Kupplung, weil es alle 10min ein paar Meter vorangeht?

OldSch00l

Getuned mit Auto-Tune

Beiträge: 93

Wohnort: Monnem

Auto: Coupe FL2 V6

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:23

Rein informativ: Wie macht ihr das eigentlich im Parkhaus, wenn ihr den Chip einwerfen müsst und in der Schräge steht? Ich fand das immer blöd die Bremse gedrückt zu halten und wenn die Schranke aufgeht dann ganz schnell los lassen und schnell Gas geben, damit das Auto nicht zurück rollte, deshalb habe ich mir angewöhnt das Auto in der schräge mit Kupplung und Gas auf der Stelle zu halten. Nach ein paar Versuchen hat man den Dreh dann auch raus :D
*Natürlich nur für die Manuellen unter uns ;)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 069

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Mai 2014, 15:32

Wenn es wirklich so steil ist: Was ist mit den üblichen Berganfahr-Tricks? Handbremse, HAC,... Übrigens hat man an der Schranke ausreichend Zeit, die schnappt nicht gleich wieder zu.

(Alternative für Coupe-Fahrer: mit quietschenden Reifen davon :cheesy:)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher