Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Juli 2013, 12:55

ESD Bastuck K&N Filter usw.

Habe meinen Veloster jetzt ein Jahr. Bin eigentlich immer noch begeistert. Hab mir einen ESD von Bastuck und einen Serienfilter von K&N gegönnt. Spiele noch mit den Gedanken einer Tieferlegung. Bin mir hier aber noch unsicher nach den Erfahrungen hier im Forum. Bin schon 51 und wollte meinen Rücken noch etwas schonen. Nur Federlemente ohne besondere Stoßdämpfer scheinen nur der halbe Weg zu sein. Der ESD von Bastuck ist schon sehr dezent. Eigentlich ganz gut (man will ja keine Knallbüchse, Nachbarn) hatte mir aber etwas mehr erwartet (ist aber immer subjektiv). Habe die Permiumausstattung mit Panoramadach. Die Dachgeräusche versuche ich jetzt bei der Inspektion (3. Jahresinspektion) machen zu lassen. Der Händler meinte die Inspektion kostet 380,- Euro wegen einiger Arbeiten für diese große Inspektion (Ölwechsel, Bremsflüssigkeitsweuchsel, Filter usw.). Finde den Preis etwas heftig. Wie sind eure Erfahrungen und Preise zur großen Inspektion. Habe jetzt auch ein Klackern bei Lastwechseln (aber nur ein Klack jeweils). Finde die Ursache noch nicht. Laut Forum können es ja die Gummidichtunegn Heckklappe usw. sein.

Da ich so stolz auf meinem Veloster bin habe ich mir professionelle Pflegeprodukte (Excentermaschine, DODO Supernatural Wachs, usw.) zugelegt. Habe dadurch alle Swirls, Haarlinien und Holgramme entfernen können. Jetzt glänzt er wie neu. Es sprechen mich immer noch Leute auf diesen Wagen an. Klasse. Selbst Scirocco-Fahrer lächeln etwas wegen dem Bastuck und wenn er frisch gewachst ist. Mache ich jetzt schon alle 14 Tage nur um die VW-Fahrer in Schach zu halten. :cheesy: HAHAHA.

Der K&N Filter bringt bis auf Kosteneinsparung rein nichts.


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 486

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Juli 2013, 17:36

Mein Veloster ist so, wie er aus dem Werk kam. Und du hast ganz recht, ein K&N Filter ALLEINE bringt so gut wie gar nichts- da muß schon mehr geändert werden!

Beiträge: 989

Wohnort: BOT

Auto: Veloster 1.6 GDI, jetzt Turbo

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Juli 2013, 19:34

Hallo Herby,
ich habe den ESD von Bastuck auch drunter und kann nur sagen das er immer präsent ist und mir völlig ausreichend. Vor allem beim normalen beschleunigen etwas aus dem Drehzahlkeller gefällt mir, auch auf der Autobahn ist er immer präsent.
Zur Tieferlegung kan ich nur sagen das er nicht zu hart wird und es ein guter Kompromiss ist nur mit Federn. Verbaut sind bei mir H&R, was mir natürlich auch sehr gefällt ist das Erscheinungsbild mit der Tieferlegung.
Das mit dem auf das Auto angesprochen werden geht mir genauso.
Erzähl mal etwas mehr von den Pflegeprodukten, Marken, etc.

Janno

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: Kassel

Vorname: Jan

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. August 2013, 21:05

An alle die die Bastuck Esd drunter haben , wie ist das mit dem Ersatzrohr ? bringt das was ? ist die Anlage mit dem Ding Noch zugelassen ?
habe gehört das die anlage mit dem Ersatzrohr als ganzes erlaubt ist.
Bin quasi nur noch ein Mausklick davon entfernt aber würde gerne euren Segen haben bevor ich mir das ding anschaffe :) ! :prost:

Exilpreusse

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: nähe Hockenheim

Auto: GK V6 FL1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. August 2013, 22:42

Das bust du aber ganz schön falsch informiert. Gerade mit dem Rohr verliert sie die Zulassung.
Steht doch beim Rohr dabei, ohne Zulassung.


Zum Rohr selbst,der Klang wird richtung blecherne Dose gehen

Janno

Anfänger

Beiträge: 37

Wohnort: Kassel

Vorname: Jan

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. August 2013, 01:36

Achsoohhoo weil ich habe irgendwo gelesen " Dieser Artikel ist nur mit anderen Bastuck Produkten verwendbar und erhält die Abe über den mitgelieferten Abe schein" deshalb war ich irritiert aber jetzt bin ich ja mal wieder ein ganzes stück schlauer , danke Exil :) !

7

Donnerstag, 22. Mai 2014, 23:27

Hi
Ich hab bei meinem V auch die H&R drin. Er ist schon spürbar härter und gute 4 cm tiefer. Kombiniert mit meinen 225/35 18" ist er ein absoluter Kurvenjäger.
Habe auch noch einen Borla Endschalldämpfer drunter. Jedoch nicht zulässig für deutsche Straßen (Abnahme folgt demnächst ca.1500€), aber der Sound ist einfach nur göttlich! Tiefes wummern und schön bassig

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Mai 2014, 12:02

1500 Tacken für ne Auspuffabnahme? Alter Schwede. Das ist hart. Was haben die denn da vor?

Exilpreusse

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: nähe Hockenheim

Auto: GK V6 FL1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Mai 2014, 12:06

@VeloGara
Das ist übertrieben viel. Aber das muss man bei sowas in Kauf nehmen. Da wäre der Gang zum Auspuffbauer und Fertigung nach Wunsch billiger und besser gewesen.

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Mai 2014, 13:46

Definitiv, individueller gehts nicht. Aber bei ner Abnahme für nen Auspuff brauchts doch nur ne Lautstärke messung und fertig. Keine Ahnung was daran 1500 € kosten soll.

11

Samstag, 24. Mai 2014, 09:55

Lautstärkenmessung in jedem Gang. Volllast-Messung und Abgasgutachten. Außerdem noch auf den Prüfstand.
Ja ein Custom wäre warscheinlich echt billiger gewesen. Naja schon zu spät, aber trotzdem glücklich :)
Jetzt werde ich nächste Woche meine Rückleuchten schwärzen und nächsten Monat meine Scheiben. Und dann schick ich mal ein paar Bilder durch.

ulkahn

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Ja hab ich

Auto: Veloster Premium 1.6GDI DCT Apple Green

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Mai 2014, 20:13

Abend,

die 1500€ darfst auch mir gerne überweisen ;-).
Mach als allererstes die Fahrgeräuschmessung, kostet zwischen 250€-350€ wenn ich es richtig in Erinnerung habe.
Wenn du die nicht schaffst ist eh Schicht im Schacht.
Der Ablauf der Fahrgeräuschmessung kann hier nachgelesen werden:

http://www.clio-forum.com/faq/index.php?…d=26&artlang=de

Diese darf nicht den Wert, der in den Fahrzeugpapieren angegeben ist überschreiten, ist gesetzlich nach Baujahren geregelt.
Außerdem brauchst du einen Nachweis des Herstellers, das sich die Eigenschaften des Auspuffs über min. 80tkm nicht verändern-->Geräusch, Abgas ....
Eigentlich als Privatmann aussichtslos.
Grund: TÜV ist zertifiziert nach DIN ISO ..., also alles nach klaren Regeln, Vorgaben und Prozessen definiert.
Persönlicher Ermessensspielraum des Prüfers wird somit sogut wie möglich unterbunden.

Frag mal bei RHD Speedmaster an, vielleicht können die dir weiterhelfen.

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Mai 2014, 10:37

Zitat

Außerdem brauchst du einen Nachweis des Herstellers, das sich die Eigenschaften des Auspuffs über min. 80tkm nicht verändern-->Geräusch, Abgas ....


Das hab ich ja noch nie gehört. O_o Das würde ja bedeuten, dass die ABE für meine Abgasanlage auf Basis von 80.000 km Laufleistung hätte erstellt werden müssen. Ich kenne bisher aber nur ein Genesis Coupé, dass annähernd so viel runter hat. Und 2011 hatte das definitiv noch keiner. Weiterhin hat der Hersteller in den USA mit ziemlicher Sicherheit kein solches Papierchen zur Verfügung gestellt. Daher wage ich diese Aussage mal schwer anzuzweifeln. Ich kenne auch Leute, die eine Abnahme mit Geräuschmessung gemacht haben und da war das überhaupt kein Thema. Wenn dem wirklich so wäre, hättest Du Recht, da hätte niemand ne Chance auf Abnahme. Weitere Frage ist ja, wie soll sich denn das Abgasverhalten ändern, wenn die Auspuffanlage gar keinen Einfluss auf die Abgase hat? Eine Remus zum Beispiel hat nicht mal nen MSD, nur nen ESD, da gehen die Abgase von Anfang an direkt durch. Da kann sich gar nichts ändern. Außerdem kann den Nachweis über das Geräusch niemand bringen, da es sich definitiv bei jeder Anlage innerhalb der ersten 5000-20000 stark verändert.

Würde mich freuen, wenn Du mir das anhand Paragraphen oder Vorschriften belegen könntest. ;)

ulkahn

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Ja hab ich

Auto: Veloster Premium 1.6GDI DCT Apple Green

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Mai 2014, 20:28

Tag,

erstmal ein bisschen was zum lesen. Wie die Fahrgeräuschmessung durchzuführen ist, hatte ich ja schon verlinkt. Zum Thema „Fahrgeräusch“ und „Standgeräusch“ Link, Grenzwerte vom Fahrgeräusch sind unter der Richtlinie 70/157/EWG nachzulesen, z.B. hier.

Stand Mitte 2012 genau vor dem selben Problem, wollte an meinen Honda S2000 eine Catbackanlage von „HKS“ per Einzelabnahme §21 eingetragen bekommen. Die Anlage ist „Japan Street Legal“ mit JASMO Nummer, sozusagen eine „Japanische ABE“. Die örtlichen TÜV Stellen in der Umgebung abgeklappert aber immer die selben Antworten. „Nein, können wir nicht mehr“, „Nein, dürfen wir
nicht mehr“.

Ja wer kann oder darf denn dann war meine Gegenfrage, wenn ihr nicht könnt oder dürft. Die dürfen und können auch,
TÜV SÜD Automotive GmbH
Automotive
Daimlerstr. 11
85748 Garching

Tel +49 (0)89 32950-50
Fax +49 (0)89 32950-605
automotive@tuev-sued.de

So dort angefragt und dann kam die Ernüchterung, als Privatmann eigentlich nicht zu schaffen. Leider habe oder finde ich die Email nicht mehr.

So jetzt wieder zurück zur örtlichen TÜV Stelle, den Prüfer gefragt, warum das denn jetzt so ein Zirkus mit einer Einzelabnahme nach §21 ist, ich kannte das vorher auch nicht so. Um eine richtige Antwort wurde herumgedruggst.

- gab einige Änderungen zum 01.04.2012
- sind Internas, darf ich nichts dazu sagen
- wenn ein Auditor kommt, bin ich persönlich dran, persönlicher Ermessensspielraum wurde eingeschränkt

--> meine Vermutung aus den Antworten: Hängt also alles an einer ISO/DIN „Schlagmichtot“ und dem damit verbunden Qualitätsmanagement zusammen, oder anders gesagt die Prüfvorschrift(en) wurden wahrscheinlich bundesweit vereinheitlicht und müssen nach Prüfplan und Checkliste abgearbeitet werden. Ob hier in der Zwischenzeit zurückgerudert wurde kann ich nicht sagen.

Zu deiner ABE, wo ist das Problem?

Der Auspuffbauer ist nach ISO/DIN „Schlagmichtot“ zertifiziert/akkreditiert, seine Auspuffanlagen werden immer aus dem gleichen (Edel)stahl, dem gleichen Dämmmaterial, dem gleichen Aufbau (z.B. Absorptionsprinzip) aufgebaut, im gleichen Produktionsverfahren hergestellt usw, usw.
--> damit hat er praktisch schon nachgewiesen, das seine Anlagen nach x km durrostet sind, das Dämmmaterial immer noch vorhanden und im Toleranzbereich nach x km liegt, usw,usw.

Die grösste Hürde ist die Fahrgeräuschmessung oder die anders ausgedrückt, die damit verbundene Abstimmung der Abgasanlage genau in diesem Fenster unter den gesetzlichen Grenzwerten zu bleiben und sich vielleicht noch ein Paar dB(A) Toleranz nach unten zu schaffen, sozusagen als Sicherheitsreserve.

So genug, habe erstmal fertig.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »ulkahn« (28. Mai 2014, 20:47)


1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Mai 2014, 09:46

Zitat

Um eine richtige Antwort wurde herumgedruggst.
Weil sie entweder keine Ahnung haben oder

Zitat

- gab einige Änderungen zum 01.04.2012
- sind Internas, darf ich nichts dazu sagen
- wenn ein Auditor kommt, bin ich persönlich dran, persönlicher Ermessensspielraum wurde eingeschränkt
genau hier der Knackpunkt liegt. Sie trauen sich nicht mehr, weil sie nicht wissen was nun eigentlich richtig ist.

Zitat

--> meine Vermutung aus den Antworten: Hängt also alles an einer ISO/DIN „Schlagmichtot“ und dem damit verbunden Qualitätsmanagement zusammen, oder anders gesagt die Prüfvorschrift(en) wurden wahrscheinlich bundesweit vereinheitlicht und müssen nach Prüfplan und Checkliste abgearbeitet werden. Ob hier in der Zwischenzeit zurückgerudert wurde kann ich nicht sagen.
Meine Vermutung ist eher, dass sie Angst haben sich irgendwann erklären zu müssen, weil sie keine Lust haben sich im Detail damit zu beschäftigen und evtl. in der Abarbeitung des Prüfplans ein Fehler passieren könnte, der ihnen nachher um den Hals gehängt wird. Es gibt definitiv die Möglichkeit für Privatpersonen Einzelabnahmen für Auspuffanlagen zu bekommen. Man muss eben nur wissen wo man sich hinwenden muss. Den persönlichen Ermessensspielraum gibt es nach wie vor. Aber die meisten Prüfer sind mittlerweile lampenschwingende, OBD auslesende Abarbeiter, die null Plan von Besonderheiten haben. Lieber sagen sie erstmal nein bevor sie sich für 300 € vielleicht mal ein Buch vornehmen müssten.

Zitat

Zu deiner ABE, wo ist das Problem?

Der Auspuffbauer ist nach ISO/DIN „Schlagmichtot“ zertifiziert/akkreditiert
Nö. :) Der sitzt in den USA, ich glaube kaum, dass da irgendwas zertifiziert ist. Die ABE wurde nicht durch den Hersteller erstellt sondern durch einen deutschen Importeur. Sicherlich haben sie da zwei oder drei Anlagen zersägt für die Prüfung, aber ISO und DIN spielten da sicher keine Rolle. :D

16

Freitag, 30. Mai 2014, 14:27

RHD Pfuschmaster trifft wohl eher zu!
Wir kennen den Typ nur zu gut!
Hab mit meinem Tüver gesprochen und er meinte es wäre kein Problem die Borla eingetragen zu bekommen. Kostet aber eine Stange Geld.
Abgesehen davon haben meine Jungs ganz andere Anlagen eingetragen bekommen die jenseits von Gut und Böse liegen O.o
Find es dennoch extrem lieb von euch wie viele Gedanken ihr euch macht! Danke dafür :)

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

17

Freitag, 30. Mai 2014, 14:39

Zitat

RHD Pfuschmaster trifft wohl eher zu!
Wir kennen den Typ nur zu gut!
Meinst Du das bezogen hierauf?

Zitat

Nö. Der sitzt in den USA, ich glaube kaum, dass da irgendwas zertifiziert ist. Die ABE wurde nicht durch den Hersteller erstellt sondern durch einen deutschen Importeur. Sicherlich haben sie da zwei oder drei Anlagen zersägt für die Prüfung, aber ISO und DIN spielten da sicher keine Rolle.

18

Freitag, 30. Mai 2014, 14:42

Nein war auf die "professionellen" Abnahmen bezogen, die er bei meinen Kumpels so abgezogen hat!
Aber mehr möchte ich dazu nicht sagen. Jeder soll sich sein eigenes Bild machen ;)

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

19

Freitag, 30. Mai 2014, 14:54

Ach so. Wollte nämlich gerade sagen, dass das mit Speedmaster nichts zu tun hatte. :)

Ja, es gibt halt sone und solche. ;)

Exilpreusse

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: nähe Hockenheim

Auto: GK V6 FL1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. Mai 2014, 16:07

RHD Pfuschmaster trifft wohl eher zu!
Wir kennen den Typ nur zu gut!
Na dann erzähl mal was der so gemacht hat? Das würd mich jetzt mal interessieren. Und was dein Tüver anders macht?