Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schofti

Schofti

  • »Schofti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: HB

Auto: Tucson 2.0 CRDI Premium Automatik Vollausstattung

Vorname: HENRY

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. November 2016, 01:05

Gerüche vom Dieselpartikelfilter

Hallo Leute!

Ich habe das Problem, dass die Gerüche des Partikelfilters, wenn er verbrennt, im Auto zu riechen sind. Ist echt unangenehm. Fahre den grossen Diesel als Automatik mit Premiumausstattung.

Habt ihr auch das Problem?


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. November 2016, 07:34

Nach was riecht es denn?

3

Donnerstag, 10. November 2016, 07:37

Leider ist es so,etwas besser war es bei meinem Audi Q5 der einen Neupreis von 78000 Eur. hatte.
Wenn du merkst das der DPF sich freibrennt,versuch wenn möglich zu fahren,da ist es nich so schlimm wie beim stehen.

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. November 2016, 07:43

Moin,

ich habe den Filter noch nie wahr genommen. Weder innerhalb, noch außerhalb des Autos.

Eigentlich sollte auch nichts ins Fahrzeuginnere gelangen, da Abgasanlage und Unterboden ja dicht sind.

Was ich mir vorstellen könnte: Während der Fahrt verwirbelt die Luft hinter dem Fahrzeug ja, sodass Sie zum Teil auch von hinten gegen drückt.

Wenn jetzt der Kofferraum nicht ganz dicht ist, könnte es passieren, dass Luft inkl. Abgase in den Innenraum gelangt.
Das riecht man eigentlich nicht, da der moderne Diesel sehr sauber ist und nicht so stinkt wie ein Benziner.

Wenn jetzt aber die Reinigung des Filters einsetzt nimmt man es eben doch wahr. So wie bei Gas mit und ohne Geruchszusatz.

Ist nur so ne Idee.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. November 2016, 07:48

..da der moderne Diesel sehr sauber ist....
Das stimmt! Allerdings nur, wenn der "Turbogeladene Traktormotor" aus ist!

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. November 2016, 08:02

Wenn ich meine bisherigen Benziner morgens in der Garage anmachte, stand ich stets in einer Wolke aus Abgasen und die Luft wurde richtig verpestet. Das waren keine alten Schrottkarren aus den 80ern. Dabei waren ein 2010er 318i und ein 2012er Mercedes C200 CGI.

Der Mercedes hat sogar richtig blau gequalmt beim Kaltstart. Dachte da wäre die Kolbenringe kaputt. War aber, wie ich dann von der Werkstatt erfuhr, vollkommen normal :huh: Bestätigte sich auch in diversen Foren.

Der Tucson ist jetzt das erste Auto, bei dem ich morgendlich nicht in einer Mokkawolke stehe. Es riecht einfach nach nichts.

Das war früher ohne Partikelfilter etc. ganz anders. Habe noch das Bild von Vadders altem E200 Diesel (1993er) im Kopf. Wenn der nach 10 - 30 Sekunden vorglühen langsam ansprang war richtig die Hölle los. Da wollte man nicht hinter stehen.

Somit ist meine Aussage vollkommen richtig, dass moderne Diesel sehr sauber sind!!

P.s.: Einen aktuellen Diesel mit einem "Trekkermotor" gleich zu setzten, zeugt leider nicht von fachlicher Kompetenz. Hatte bisher den Eindruck dass du ganz gut Ahnung von den meisten Sachen hast?! Beruht das auf einer tiefen inneren Abneigung gegenüber Dieseln?

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. November 2016, 08:33

ich hatte am Anfang die ersten 300-500 km so einen leichten verbrannten Geruch ab und zu im Innenraum !
Stellte sich dann aber eher als die typischen Neuwagengerüche (verbrannte Wachse usw.) heraus !
Vom Partikelfilter merke ich nichts !
wobei ich aber auch derzeit eher keine Kurzstrecken fahre

killerwahl

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: B/W

Auto: i10 1.0 Tucson 1.7 EU 85 kW White Sand Mischling aus Classic und Premium

Vorname: Waldemar

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. November 2016, 08:41

Ich rieche nur draussen wenn Freibrennen unterbrochen wird oder kurz nach Freibrennen, es riecht nach verbrannten Gummi, was bei Zafira auch so.
Nach knappen 6000 Kilometern habe ich Freibrennen 2-3 mal gemerkt, ein mal Roch es nach Gummi nach abstellen des Motots und mal nach Autobahnfahrt bei Ausfahrt am Ampel war Start/Stopp Automatik aus, oder es war aus zum schutz von Turbo.
Gruß

Atzenalarm

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Göppingen

Beruf: Motorradverkäufer

Auto: Hyundai Tucson TL 2.0 Diesel 4WD Automatik

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. November 2016, 10:52

Ich habe am Anfang 500-1000km verbannte Gerüche wahrgenommen , kommt vermutlich vom freibrennen versch. Materialien .

Habe jetzt 22.000km drauf und rieche seither nichts mehr ...

Beiträge: 739

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. November 2016, 11:41

Es wird "leider" niemals einen sauberen Dieselmotor geben, auch wenn man in Deutschland oder auch Europa lange versucht hat uns so etwas weiß zu machen :denk:
Der schleichende Tot des Diesels im PKW hat schon längst begonnen, nur merken will es in Deutschland noch niemand so recht.
Sauber im Vergleich zu einem Benzinmotor.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. November 2016, 11:45

Wenn man das vom Dieselsterben am Stammtisch behauptet, springen dir die Dieselfahrer mit dem A*sch ins Gesicht.... :watt:

Beiträge: 739

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. November 2016, 11:53

Verständlich, Politik und Lobbyisten haben halt über Jahre versucht dem deutschen Autofahrer einzureden, dass man beim Diesel fahren im Prinzip auch noch die Umwelt schont. Der Diesel wurde schneller und kräftiger und verbraucht unbestritten weniger als ein Benziner. Nur leider ist der Schadstoffausstoß trotzdem um ein vielfaches höher, wenn er denn nicht speziell errechnet oder gleich gefälscht wird.

Außerhalb von Europa spielt der Diesel im PKW sowieso praktisch und faktisch keine Rolle.

Ubs

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: im schönsten Sachsen

Auto: Tucson TL Premium 185PS Automatik, 4WD, volle Hütte + AHZV abnehmbar, außer Panoramadach

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. November 2016, 11:59

@turboi30er
Der Schadstoffgehalt eines Direkteinspritzerbenziners ist nicht besser als der eines Euro6-Diesels. Aber ohne Skandal schweigt die Politik noch, da Politik=Wirtschaft.
Genauso, wie sich beim e-Auto keiner darum schert, wie der Strom erzeugt wird, bis auf Ausnahmen. Der Diesel spielt außerhalb Europas historisch bedingt keine Rolle.

DonPromillo

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Wolfenbüttel

Auto: Tucson 2.0 CRDi 185 PS Automatik / i30 GD 1.4 Silver Edition

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. November 2016, 12:21

@Ubs Gut geschrieben! Triffts auf den Punkt.

Die ersten Stromer-Skandale kommen doch bereits. Siehe Batterie vom Teslar die nach dem Unfall neulich nicht mehr zu löschen war.

Bald werden die ersten Merken, dass der Strom nicht aus der Steckdose tropft und nicht an Bäumen wächst und dann geht das Spielchen wieder von vorne los. Aber erst wenn sich der dumme Michel mit Stromern eingedeckt hat.

Der Rest der Welt lacht sich doch kaputt über uns.

Dass man weg von Fossilen Brennstoffen muss ist logisch, denn die sind endlich.
Aber ein Akku-Auto ist doch noch auf lange Sicht murks (Ladedauer, Reichweite, Gewicht, Kosten, Produktion der Batterien (die EXTREM viel Energie verschlingt und EXTREM Umweltschädlich ist - ganz zu schweigen von der Entsorgung))

Aber das haben unsere grünen Moralminister sicher aaalles bedacht.

Da sehe ich eher die Brennstoffzelle mittelfristig als vielversprechendere Alternative.

15

Donnerstag, 10. November 2016, 12:30

Jetzt sind wir etwas vom Thema abgekommen,die Frage war beim Freibrennen! Nicht der Dieselmotor an sich. :flüster:

Schofti

Schofti

  • »Schofti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: HB

Auto: Tucson 2.0 CRDI Premium Automatik Vollausstattung

Vorname: HENRY

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. November 2016, 19:04

Es riecht nach verbranntem Gummi
Als der Wagen neu war habe ich es auch darauf bezogen. Das war dann wohl falsch, da es jetzt nach 16000 km immer noch vorkommt. Selbst nach Autobahnfahrt kommen die Gerüche dann im Stadtverkehr in den Innenraum.
Da muss ich wohl mal zum freundlichen

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. November 2016, 19:53

Nach 16tkm sind sämtliche Reste der Werkskonservierung schon lange weg. Wenn dann Gerüche auftauchen, ist etwas nicht in Ordnung. Werkstatt aufsuchen würde ich an deiner Stelle auch!