Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Allgemein Inspektionskosten

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

301

Montag, 24. Oktober 2016, 16:16

Wie der Schelm denkt so ist er selbst


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

302

Montag, 24. Oktober 2016, 16:30

Das ist sehr treffend bemerkt, ösibär :super: Man kann immer nur so schlecht denken, wie man selber ist.
Und dann werden hier Werstattleistungen bzw deren Kosten von Leuten kritisiert, die noch nie eine Kalkulation in ihrem Leben gemacht haben. Dafür tun sie sich schon schwer, wenn bei ihrem Auto der Verbrauch auf 100km in Litern ohne Bordcomputer errechnet werden soll. Und zwar richtig! Dafür lieber vollkommen sinnlose 20 Zoll Felgen an die Karre hängen, die nichts, aber auch gar nichts nutzen - höchstens dem eigenen Ego....
Apropos Minderwertigkeitskomplexe: Ich muß unbedingt diese Woche noch die 26 Zoll-Felgen von meinem Lamborghini 24 Karat hartvergolden lassen =) :mad:

ösibär

Schüler

Beiträge: 155

Wohnort: Linz-Land

Beruf: Cnc-Techniker

Auto: Tucson Platin 1.6 T-GDI 4WD DCT 177PS Moon Rock

  • Nachricht senden

303

Montag, 24. Oktober 2016, 17:13

Ich habe mir im Vorjahr nur aus Spaß ausgerechnet wieviel mich mein Auto die nächsten 5 Jahre kosten wird (Wertverlust, Versicherung, Reifen,Sprit und noch so einiges).
Bei 35000 habe ich den Versuch abgebrochen ,ich kann es ja nicht mehr ändern.
Also Ölwechsel sind nur Pinatz

304

Montag, 24. Oktober 2016, 17:15

Ich muß unbedingt diese Woche noch die 26 Zoll-Felgen von meinem Lamborghini 24 Karat hartvergolden lassen
Das kann sich doch nur der Werkstattinhaber, von dem Verkauf des so überteuerten Öl, leisten. Ich kann mir nur die Einstiegleisten vergolden lassen, damit ich noch die Inspektion bezahlen kann. :freu: :mauer:

305

Montag, 24. Oktober 2016, 17:52

@ ösibär

Wenn man das ausrechnet, dann lohnt sich ein Neuwagen nie.
Der Wertverlust in den ersten Jahren ist viel zu hoch.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

306

Montag, 24. Oktober 2016, 19:18

Als ob es hier darum geht der Werkstatt das Wasser abzugraben oder ähnliches.
Sobald ich aber das Gefühl habe über den Tisch gezogen zu werden, dann mache ich etwas dagegen und dies ist bei diesen Öl-Wechsel Geschichten definitiv der Fall.

Leben und leben lassen ist keine Einbahnstraße, manche hier würde es auch klasse finden, wenn ein Medikament bei der einzig Apotheke in der es verfügbar ist plötzlich das 10fache kostet oder der einzige Bäcker im Dorf für ein Brötchen 13€ verlangt....

307

Montag, 24. Oktober 2016, 20:58

Jeder trifft seine Wahl, egal ob

Herstellerwerkstatt
Freie Werkstatt
Ölwechselstation
Öl selbst mitgebracht
Öl selbst wechseln
Usw.

Am Ende zählt doch, dass man selbst meint, es ist/war die richtige Entscheidung in Abhängigkeit der ggf. möglichen Konsequenzen.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 483

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

308

Montag, 24. Oktober 2016, 23:35

Woher haben hier eigentlich einige Leute diese Händler-Paranoia?

Nutzler

Fortgeschrittener

Beiträge: 303

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 25. Oktober 2016, 07:44

... das frage ich mich auch :-)

GMH

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Wien

Auto: ix35 Style 2.0 CRDi 135 KW AT

Vorname: GMH

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

310

Dienstag, 25. Oktober 2016, 11:58

Der "Jemand", wie J-2 Coupe anmerkte, war ich und ich habe dies auch schon Hyundai Österreich mitgeteilt. Allerdings meinen Recherchen nach werden bei allen von mir kontaktierten Hyundaiwerkstätten ähnliche Preise verlangt. Ich habe sehr wohl angemerkt, dass das gleiche Öl im Handel knapp ein Viertel kostet. Detto die Aufrundung auf den vollen Liter.

Ich bin eigentlich immer eingetreten, den Kleinunternehmer und Mittelstand auch leben zu lassen. Weit mehr stört mich das Vorschreiben eines Ölwechsels nach einem Jahr, egal wie wenig Kilometer man gefahren ist- Das nenne ich Ressourcenverschwendung.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 25. Oktober 2016, 12:05

Wenn du freiwillig auf die Garantie verzichtest, kannst du deine Inspektionen auch frei nach deinem Fahraufkommen planen...

Über Inspektionsintervalle und Garantiebedingungen kann man sich vor dem Kauf ja informieren, dann braucht man im Nachhinein auch nicht mit Ressourcenverschwendung argumentieren.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

312

Dienstag, 25. Oktober 2016, 12:15

Ressourcenverschwendung ist es aber alleine schon, ein SUV zu fahren - noch dazu in der Top-Motorisierung. Wer sparen will, fährt Smart Fourtwo. :D Oder in unserem Fall einen i10, wer mehr Platz braucht einen ix20 - in dem passt genausoviel rein wie in den ix35.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

313

Dienstag, 25. Oktober 2016, 12:47

Ich pflege mit meinen Händler eine Geschäftsbeziehung nicht mehr, nicht weniger. Es konnte mir noch keiner erläutern womit diese Abzocke gerechtfertigt wird.
Genauso gut könnte ich dem Händler meines Vertrauens einmal im Jahr ne Spende zukommen lassen, schließlich soll der arme ja auch von etwas leben können!

Es ist nur sinnvoll und wirtschaftlich einleuchtend, den jährlichen Ölwechsel bspw bei Mac-Oil machen zu lassen, da gibt es die gleiche Qualität für den deutlichen geringeren Preis.

B-leifuss

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Berlin

Beruf: Faultierfarmdirektor

Auto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI-"Executive", Thunder Grey

Vorname: Willi

  • Nachricht senden

314

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:06

[Oder in unserem Fall einen i10, wer mehr Platz braucht einen ix20 - in dem passt genausoviel rein wie in den ix35.[/quote]

...das kann ich aber so nicht bestätigen...
Ich fahre einen Tucson und meine Frau einen Kia Venga. Das ist das Schwestermodell des ix 20 und da gehen definitiv weniger
Einkauftüten und Bierkästen rein als bei mir.... ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

315

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:08

Alle Werkstätten in Deutschland sollten einmal ein ganzes Jahr lang gleichzeitig Urlaub machen! Dann merkt man, was der Händler wert ist. :flöt:
Sinnvoll und wirtschaftlich einleuchtend ist das fahren eines SUVs absolut gar nicht. Sagt auch Professor Harald Lesch. :teach:

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:29

Bei manchen hier könnte man meinen; "Die Werkstatt ist König"!

Ob und wie sinnvoll es FÜR MICH ist, einen SUV zu fahren kannst du in keinster Form einschätzen.
Unabhängig davon, könnte jeder der mehr als eine 2 Zimmerbude bewohnt, in sämtlichen anderen Dingen wirtschaftlich unlogisch hantieren, nach dem Motto: Was soll's, einmal idiotisch immer idiotisch!

stbrumme

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Wohnort: Vor den Toren Berlins

Auto: Hyundai Tucson Intro T-GDi Schalter in Ruby Wine, deutsches Modell

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

317

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:32

Ich glaube, dass bei 90% aller Berufsgruppen es so ist, dass ein "Streik" von nur wenigen Tagen enorme Probleme für das öffentliche Leben bringt. Hingegen ohne Werkstätten würden die meisten von uns locker weit mehr als ein Jahr auskommen.

Bislang war ich nur an zwei Orten gezwungen zu feilschen, um nicht übers Ohr gehauen zu werden: auf einem arabischen Basar und beim Autohändler. Dementsprechend habe ich keine besonders hohe Meinung von der Kfz-Branche. Wer als Ziel hat, den Kunden zu veralbern, der muss sich nicht wundern, wenn ... hier höre ich besser auf, das zu schreiben was ich denke.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

318

Dienstag, 25. Oktober 2016, 13:45

Ob und wie sinnvoll es FÜR MICH ist, einen SUV zu fahren kannst du in keinster Form einschätzen.
Genauso wenig wie du einschätzen kannst welche Betriebskosten eine Werkstatt hat, und wie sich daraus die Ölpreiskalkulation zusammensetzt, und wo deren Grenze zur "Abzocke" liegt. :D

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

319

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:35

Bitte nicht alles in einen Topf werfen, es ging um die Wirtschaftlichkeit aus der Sicht des Verbrauchers und die ändert sich nicht mit der Betriebskostenkalkulation der Werkstatt...

Bytheway, wenn andere Betriebe (bspw. Mac-Oil) damit wirtschaftlich fahren und ein Händler das doppelte oder dreifache verlange muss(!) um wirtschaftlich zu sein, dann gibt es dort Handlungsbedarf, aber dir muss ich das nicht erzählen, dir sind die Beweggründe sicherlich bekannt...

320

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:41

Bislang war ich nur an zwei Orten gezwungen zu feilschen, um nicht übers Ohr gehauen zu werden: auf einem arabischen Basar und beim Autohändler.
Wenn ich mir das Forum so angucke, sehe ich kaum noch Unterschiede.Viele glauben bei einem Händler oder Werkstatt auch auf einem arabischen Basar zu sein. Vorher erkundigen hilft meistens schon. Ich gehe trotzdem zu dem Händler meines Vertrauens und glaube nicht übers Ohr gehauen zu werden, denn ich kenne deren Mischkalkulationen da ich selbst lange genug in diesem Bereich tätig war und auch ich indirekt von den Ölpreisen des Händlers meinen Lohn erhalten habe.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen