Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wiener 52

Fortgeschrittener

  • »Wiener 52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic Bj Juni 2018

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. März 2013, 09:04

Fahrrad-Transport

Liebe ixi-Gemeinde!

Wie transportiert Ihr Eure Fahrräder mit dem ixi? (2 Räder/2 Personen)

1) Dachträger? (da muss man wohl 2m groß und sehr stark sein)
2) mit einem Träger auf einer Anhängevorrichtung? (wenn, dann einklappbar/und somit teuer)
3) im Kofferraum? (die normalen Fahrräder passen vermutlich nicht hinein/event. Vorderrad abmontieren - oder Ankauf von zwei Klapprädern/sind aber nicht das Wahre)

Der Frühling ist im Anmarsch, und langsam brauche ich eine Lösung .....

Wir haben schon überlegt, für unsere Urlaube vor Ort Leihfahrräder zu mieten und das Problem wäre gelöst. Und hier in Wien fahren wir ganz einfach mit unseren Rädern von zu Hause los .... (haben in Wien toll ausgebaute Radwege bis in hinein ins Umland).

Danke für Eure Empfehlungen und Erfahrungen.

Beste Grüße aus Wien
Erich


ckm

Meister

Beiträge: 2 525

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. März 2013, 09:21

RE: Fahrrad-Transport

Die Beste Lösung ist einfach einen Träger für die AHK. Die Frage ist hast du schon eine AHK dran, wenn sie abnehmbar sein soll, würde ich mit kosten um 500€ rechnen, und dann noch ein einigermaßen vernümpftiger Kupplungsträger so ab 200€.
Klar klingt teuer ist aber wirklich gut. Und nicht zu vergessen eine AHK spart oft viel Geld, wenn ich überlege was ich schon mit einem Anhänger transportiert habe (Möbel, Baumaterialien, losen Rindenmulch, Kamin, Grünschnitt usw) hat sich meine Kupplung schon bezahlt gemacht. Und Anhänger gibt bei uns oft im Baumarkt umsonst. Wenn ich bedenke die günstigste Anlieferung kostete bei mir damals als ich noch keinen Anhänger hatte 20€ für 3km Fahrt da hat sich auch die Anschaffung und Unterhaltung eines Anhängers gelohnt. Und einen Fahrradträger werde ich mir auch noch holen.

Agimen

Schüler

Beiträge: 56

Wohnort: Wilhelmshaven

Auto: IX20 1.4

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. März 2013, 09:23

RE: Fahrrad-Transport

Hallo!

Habe mir beim Kauf eine abnehmbare Anhängerkupplung von Hyundai montieren lassen und das ganze mit einem Thule Fahrradträger komplettiert.

Bin damit sehr zufrieden, wenn der Kugelkopf der AHK ab ist, sieht man fast nichts von der AHK, keine Steckdose etc.
Der Träger ist nicht schwer, aber dafür wirklich hochwertig und stabil mit 2 Fahrrädern.

Das ist natürlich ein Rechenspiel, die AHK kostet, der Träger kostet, man könnte sich dafür auch vielleicht 2 vernünftige Klapp-/Falträder kaufen, für den Transport im IXI.
Aber ob diese ein Ersatz für das gewohnte Fahrrad darstellen?
Wie immer im Leben eine Frage des persönlichen Geschmackes :D

rheingau

Schüler

Beiträge: 98

Beruf: Maschinenbautechniker

Auto: IX20 1.6 crdi

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. März 2013, 10:29

RE: Fahrrad-Transport

Hallo zusammen
Die einzige saubere und vernünftige Lösung ist eine AHK mit einem gutem Fahrradträger (aber darauf achten, dass der Träger schwenkbar ist) dafür nur die Kosten sind halb schon erheblich knapp 1000€ für beides.

Eine AHK kann halt auch mal einen Anhänger ziehen, und sofern eine abnehmbare AHK dran kommt, ist es auch eine kleine Wertsteigerung für deinen IX, und der Fahrradträger ist ja Auto unabhängig.

Aber bei 2 Fahrrädern ist es halt die beste Lösung (keine Kratzer bzw. Dreck im Auto, Laderraum ist voll nutzbar, einfach befestigen der Räder am Auto). Hatte auch schon Kombis, selbst da ist es schlecht mit zwei Fahrrädern, und selbst dort habe ich eine abnehmbare AHK nachgerüstet und mich für den Träger Atera Strada entschieden.

sundancer1800

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Wohnort: 50169 Kerpen-Horrem

Beruf: Berufsbuskraftfahrer/Einzelhandelskaufmann

Auto: ix20 1,6 Style Automatik Bj. 2012

Vorname: Norbert

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. März 2013, 12:00

RE: Fahrrad-Transport

Zitat

Eine AHK kann halt auch mal einen Anhänger ziehen, und sofern eine abnehmbare AHK dran kommt, ist es auch eine kleine Wertsteigerung für deinen IX, und der Fahrradträger ist ja Auto unabhängig.

Stimmt, das sieht dann so aus..... :D



LG
Nobby aus Horrem

Wiener 52

Fortgeschrittener

  • »Wiener 52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic Bj Juni 2018

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2013, 13:11

RE: Fahrrad-Transport

Hallo

und danke an Alle für Eure Empfehlung (letztendlich: AHK).

Nur: ob sichs für meine 2 - 3 Mal im Jahr lohnt, um ca. € 1.000,00 so etwas anzuschaffen ......


Liebe Grüße aus Wien
Erich

IX20-Luzern

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Schweiz - Luzern

Auto: IX20 1.4 Premium ISG

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. März 2013, 14:17

RE: Fahrrad-Transport

Vorderräder ausbauen, Sitzbank umklappen und in den Kofferraum. Funktioniert auch! Ist gefummel aber machbar!

kogie

ix20-Fan (fährt gleich zwei Stück von der Sorte ...)

Beiträge: 113

Wohnort: Baden-Württemberg

Auto: ix20 1.4 CRDi Comfort und ix20 1.6 CRDi FIFA World Cup Edition Gold

Vorname: Walter

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. März 2013, 12:59

RE: Fahrrad-Transport

Hallo allerseits,

zu diesem Thema gibt es schon einen etwas älteren Beitrag:
Fahrradträger für Heckklappe

Vielleicht steht da noch was interessantes drin? Die dort von mir beschriebene Lösung ist relativ preisgünstig (inkl. Verstärkungen aus dem Baumarkt noch unter 100 EUR) - allerdings bringt ein Träger für mehrere hundert Euro natürlich gleich von Haus aus mehr Stabilität. Bin aber nach wie vor mit meinem Träger sehr gut zufrieden. Der für mich unverzichtbare Vorteil liegt darin, dass ich auch Fahrräder dabeihaben kann, wenn ich mit Wohnwagen unterwegs bin.

Viele Grüße
Walter

Wiener 52

Fortgeschrittener

  • »Wiener 52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic Bj Juni 2018

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. März 2013, 17:07

RE: Fahrrad-Transport

Hallo Walter!

Danke - wäre natürlich auch eine Möglichkeit.
Werds noch überlegen ......

Liebe Grüße
Erich

Agimen

Schüler

Beiträge: 56

Wohnort: Wilhelmshaven

Auto: IX20 1.4

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. März 2013, 16:06

RE: Fahrrad-Transport

Hatte mich vor dem IXI bereits mit dem Thema beschäftigt und eine geteilte Meinung über diese Heckklappenträger bekommen.

Klar man kann die günstigen bestimmt mit basteln an den Schwachpunkten verstärken etc. an den Stellen wo die Haken sitzen mit Gummi oder Schaumstoff polstern damit der Lack verschont bleibt.

Habe mich dagegen entschieden, weil wir gerne mal spontan mit den Rädern loswollen, da dauert es mit der AHK und dem Thule Fahrradträger < 10min.
Aber das muss wohl auch jeder für sich selber entscheiden.

Würde bzgl. Heckklappenträger auch gerne noch Paulchen anbringen, die haben jetzt auch eine Lösung für den IX20.
Für mein Geschmack, habe es live gesehen, sehr stabil, aber die haben auch einen "stolzen" Preis.

Wiener 52

Fortgeschrittener

  • »Wiener 52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic Bj Juni 2018

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. März 2013, 17:26

RE: Fahrrad-Transport

Hallo Agimen!

Auch nicht schlecht ....
Preis wäre für mich oK (€ 325,00).

Aber:
beim Transport von zwei Rädern ist doch eines "oben" angebracht (und da fängt's an, kompliziert bzw. arbeitsaufwändig zu werden!).

Hast Du so ein Ding gekauft?
Muss man das selbst zusammenbauen?

Liebe Grüße
Erich

Agimen

Schüler

Beiträge: 56

Wohnort: Wilhelmshaven

Auto: IX20 1.4

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. März 2013, 17:42

RE: Fahrrad-Transport

Hallo nach Wien!

Ich selber habe mich für die abnehmbare Anhängerkupplung und einen Thule Fahrradträger entschieden, hatte ich auch geschrieben ;-)

Wenn Du 2 Fahrräder transportierst, befinden sich beide auf einer Ebene.
Es gibt aber unterschiedliche Paulchen Träger wie z.B. Mittellader oder auch Tieflader (ist auf der Bilderleiste gut zu erkennen).

Habe so eine Paulchen Lösung bei einem Alfa 147 gesehen und mit dem Besitzer gesprochen, der war sehr zufrieden.
Bei uns in der Nähe gibt es einen Paulchen Partner und mit dem habe ich gesprochen und mir das System angeschaut. Da fuhr ich den IX20 aber noch nicht.

Schreib doch Paulchen an, ob die einen Vertriebspartner in Wien/Österreich haben, vielleicht besteht die Chance sich die Sache vor Ort anzuschauen.

Wiener 52

Fortgeschrittener

  • »Wiener 52« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic Bj Juni 2018

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. März 2013, 18:26

RE: Fahrrad-Transport

Hallo!

Werd ich machen -
eventuell ist dieses Ding das Richtige für mich ....

Danke für Deine Info und

liebe Grüße aus Wien
Erich

Taurus

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Franken

Auto: Hyundai ix20

Hyundaiclub: Nein

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. März 2013, 15:10

RE: Fahrrad-Transport

Mir ist es wesentlich lieber wenn das Fahrrad auf dem Dach mitfährt. Deshalb habe ich mir auch den entsprechenden Thule-Fahrradträger gekauft. Da mein ix20 silbern ist, wurde auch der Träger in silber ausgewählt.

Die Instalation des Trägers ist nichts für kurzentschlossene. Bei der Erstmontage war ich gute 1,5 Std beschäftigt. Jetzt aber wo ich weiß wie es geht wird es wohl etwas weniger werden.

Da ich das Panorama-Glasschiebedach habe kann ich während der Fahrt immermal kurz nach oben sehen ob alles in Ordnung ist.

Den Grundträger hat Thule leider unterteilt und man muss somit Trägerschienenprofile, den Fuß-Satz und das Fahrzeugspezifische Montagekit einzeln kaufen. Hat aber wiederrum den Vorteil das man je nach Wunsch und Geldbeutel sich genau das richtige heraussuchen kann.

Ich entschied mich für den Thule-Fahrradträger 591 (kosten ca. 100 Euro), sowie den Dachgrundtäger auch von Thule in Aluoptik (Fuß-Satz, Aluschiene, Montagekit für 200 Euro), siehe auch hier: http://www.autoteile-immler.com/000-A-T-…a40087689_u161/

Bitte den letzten Absatz nicht als Schleichwerbung für Immler ansehen, ich wollte das lediglich als Beispiel anführen.

Ich wünsche euch allzeit gute Fahrt.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 878

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: ich habe gar keinen Hyundai mehr

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. Mai 2018, 10:56

Ich bin auch auf der Suche nach einer guten und günstigen Lösung zum Transport von 2 Fahrrädern! Seit ich meiner Frau ein Ebike gekauft habe möchte sie ständig radeln und die Räder auch in den Urlaub mitnehmen. Leider habe ich keine Anhängerkupplung sonst wäre die Entscheidung sehr einfach. Da ich Anfang 2020 ein neues Auto anschaffen möchte lohnt es sich wohl auch nicht noch eine einbauen zu lassen! Heute hatte ich ein tolles Angebot von einem Paulchen Heckträger entdeckt, aber dies nimmt mir auch viel Platz im Keller weg! Ich fürchte ich muss die Fahrräder auf das Dach stemmen, das Ebike bringt es allerdings auf 25 kg. Habt ihr Tipps?

ruscher

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Fast schon Österreich

Auto: IX 20

Hyundaiclub: -

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Montag, 7. Mai 2018, 00:14

EInfach Frau mit dem Ebike vorschicken. Dann kann Sie radeln ..... :cheesy: :freu:

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 878

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: ich habe gar keinen Hyundai mehr

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. Mai 2018, 03:29

Das wäre die günstigste Lösung! :D

ckm

Meister

Beiträge: 2 525

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

18

Montag, 7. Mai 2018, 06:46

Bei 2 Fahrräder bei dem eine ein Ebike ist musst du sowieso auf das Gewicht achten. Denke da kommt beim ix20 nur das Dach in Frage. Obwohl es schwer wird ein EBike da hoch zu kriegen. Selbst wenn du eine AHK hättest wäre es mit einem Kupplungsträger schon knapp. Denn der ix20 hat doch bestimmt nur 50kg Stützlast? Und Paulchen hat bestimmt auch seine Grenzen, da wäre eine Kombi aus Paulchen und Dachträger am einfachsten, aber wohl auch am teuersten. Und das Problem Dachträger oder Paulchen sind ja auch Auto bezogen.
Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich mich erstmal nach einer AHK erkundigen, da gibt es echt große Unterschiede vom Preis. Und dann halt auch mal rechnen, Gewicht und Preis. Und du musst bedenken einen Kupplungsträger kauft man einmal der passt dann überall wo eine AHK dran ist.
PS wenn das EBike 25kg wiegt kann man auch etwas abklasten, Akku raus und Sattel mit Stütze ab, spart 3-5kg würde ich tippen.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 878

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: ich habe gar keinen Hyundai mehr

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

19

Montag, 7. Mai 2018, 07:43

An das Problem mit dem Gewicht hatte ich noch gar nicht so gedacht. Ich muss mal die Tage in den Papieren wegen der Dachlast und der Stützlast bei der Anhängerkupplung suchen. Ich glaube ich warte bis zum neuen Auto wegen der AHK oder besorge 2 günstige Fahrraddachträger, den Grundträger habe ich schon. Der ist allerdings im Moment an der Dachbox!

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 310

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. Mai 2018, 08:24

Moin,

auch wenn ich keinen ixi habe....
Wir haben 2 Pedelecs, die wir auf dem Dach (erst Octavia, jetzt i30) transportieren.
Beide wiegen so um die 22 Kilo (ohne Akku). Dafür braucht man schon den Thule ProRide, der bis 20 Kilo tragen kann (mit Hühneraugen zudrücken eben auch ein Pedelec mit 22 Kilo.....). Die meisten Fahrradträger enden bei 15 oder 18 Kilo, da muß man aufpassen. Der Dachträger trägt 80 Kilo, die Dachlast beim i30 beträgt 75 Kilo.
Also 44 Kilo plus 4,5 Kilo (Dachträger), plus 8 Kilo (2 Fahrradträger); ist im Limit.
Die Räder aufs Dach hieven ist nicht so ganz einfach, aber machbar. Da muß man sich eine Technik ausprobieren.
Alternativ gibt es einen Träger von Unitec, bei dem liegen die Räder übereinander auf dem Dach. Der wird zum Beladen seitlich rausgezogen und runtergeklappt. Hatte ich testweise mal, habe ich aber wieder verkauft. Der Grund: Die dicht über dem Dach liegenden Fahrräder machen einen dermaßen Krach (Windgeräusche), das glaubt man nicht.
Heckträger (die an der Heckklappe "hängen") tue ich meinem Auto nicht an, ein Kupplungsträger scheidet auf Grund der Stützlast aus.
Man muss halt Kompromisse machen.....

Grüße
Torsten

Ähnliche Themen