Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Galileo85

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bensheim

Beruf: Was mit Steuern

Auto: i40 cw

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

41

Samstag, 30. August 2014, 08:42

Start-Stop Automatik

Hi, als neues Mitglied und neuer (stolzer) Besitzer eines Hyundai i40cw gleich auch die erste Frage an die Community :)

Kann ich die Start-Stop-Automatik dauerhaft deaktivieren? Der freundliche kannte nur den Schalter links !hinter! dem Lenkrad (den Schalter sieht man nur auf Tauchstation). Gibt es hier im System irgendwo eine Funktion, mit der sich das ausschalten lässt? Nach jedem Neustart muss ich auch wieder die Automatik deaktivieren.

Ich habe mich schon durch Google und das Forum gekämpft, aber die Themen drehen sich mehr darum, dass das genutzt werden soll. Ich will das meinem Motor und mir aber nicht geben :dudu:

Von den zahlreichen, hier genannten Kinderkrankheiten konnte ich bisher keine entdecken. Lediglich der Griff für die Kofferraumabdeckung verabschiedet sich gerade. Das Autohaus macht aber gleich auf, die dürfen sich darum kümmern. Das ist das schöne an der Garantie bei den Autos, sei der Fehler noch so klein, ich mache mir die Finger nicht dreckig und vor allem nicht noch mehr kaputt ^^


42

Montag, 1. September 2014, 08:25

Kann ich die Start-Stop-Automatik dauerhaft deaktivieren?
Und warum genau willst Du dies tun? Mir erschließt sich nicht, wieso Du 400 Euronen Aufpreis für eine Funktion zahlst, die Du dann dauerhaft deaktivierst? :denk:

astrakid

Schüler

Beiträge: 116

Auto: i40cw, 1.6 Benzin, BJ 2013

Vorname: Andre

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

43

Montag, 1. September 2014, 08:45

Nicht jeder hat effektiv diesen Aufpreis bezahlt.
Mein i40cw hat diese Funktion auch, obwohl ich sie nicht unbedingt wollte. Bei mir ergibt sich das Problem noch nicht, da das ISG eh nicht arbeitet (Funktion immer "ingeschränkt").
Wenn ich die Funktion extra bestellt und demnach bezahlt hätte, könnte ich Deine Frage voll verstehen. Aber da ich auch nichts für diese Funktion bezahlt habe und im www viele Diskussionen um Nutzen und Nachteilen von ISG herrschen, kann ich Galileo85 durchaus verstehen.

gruß,
astrakid

44

Dienstag, 2. September 2014, 10:34

Mein i40cw hat diese Funktion auch, obwohl ich sie nicht unbedingt wollte. Bei mir ergibt sich das Problem noch nicht, da das ISG eh nicht arbeitet (Funktion immer "ingeschränkt").
:denk: Ich wußte gar nicht, daß der 1.6er Otto über diese Funktion verfügt. Vielleicht arbeitet sie wegen Abwesenheit nicht?
Ich dachte bislang, das ISG-Feature wäre an die 1.7-CRDi-Blü-Modelle gebunden. Man lernt eben immer was dazu...

Oder steht ISG in diesem Fall für InsektenSchutzGitter?

astrakid

Schüler

Beiträge: 116

Auto: i40cw, 1.6 Benzin, BJ 2013

Vorname: Andre

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 2. September 2014, 10:44

Insektenschutzgitter ist gut. ;-)
In Deutschland wird das nur für Diesel angeboten, in Holland wohl auch für Benziner.

46

Dienstag, 2. September 2014, 10:55

@astrakid

Ich hab gerade mal im Handbuch geblättert (also pdf durchsucht). Zu Deinem Problem sagt 5/20: Die Beleuchtung der Taste ISG OFF lässt sich möglicherweise ausschalten, indem das Fahrzeug maximal zwei Stunden lang mit etwa 80 km/h bewegt wird, während sich der Regler für die Lüfterdrehzahl unterhalb der zweiten Stufe befindet.

Mal abgesehen davon, daß "Beleuchtung der Taste" statt "Kontrolleuchte" schon suuuper ist, wo in Deutschland kann man denn zwei Stunden lang mit 80 km/h fahren? Gut, auf der BAB nachts um halb drei, aber sonst? :denk: Rundkurs? Spielstraße?

astrakid

Schüler

Beiträge: 116

Auto: i40cw, 1.6 Benzin, BJ 2013

Vorname: Andre

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 2. September 2014, 11:10

danke dir, hab viel über das system gelesen, aber dass das den fehler beheben kann, habe ich noch nicht erfahren... kann ich daraus schließen, dass 1 stunde bei 160 auch hilft? :D

naja, mal sehen, vllt fahre ich zu hyundai, dass die mir die batterie ordnetlich aufladen...

Galileo85

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bensheim

Beruf: Was mit Steuern

Auto: i40 cw

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 2. September 2014, 11:15

Richtig, ich habe einen Holländer bekommen :) Da war die Start-Stop-Automatik mit drin. Stört mich nicht unbedingt, da ich auch an der Ampel selten in den Leerlauf schalte. Würde es aber ganz gerne dauerhaft deaktivieren können.

Wieso ich es dauerhaft deaktivieren möchte? Kein Motor ist darauf ausgelegt im Stadtverkehr ständig aus- und wieder an zu gehen. Der Freundliche von der ersten Probefahrt hat mir auch dringend davon abgeraten das Teil zu nutzen. Ist bei mir auch mindestens so beliebt wie Super E10...

Deaktivieren kann ich die Start-Stop-Automatik durch den Schalter, aber nach jedem Neustart muss ich es wieder ausschalten. Das Auto hat leider keine Funktion, sich Einstellungen zu merken. Anfahrassistent (Auto Hold) muss ebenfalls immer wieder aktiviert werden. Dabei ist das so angenehm ^^ Genau wie der Tempomat. Bei dem Auto braucht man eigentlich kein Wohnzimmer mehr ^^

49

Dienstag, 2. September 2014, 11:30

...da ich auch an der Ampel selten in den Leerlauf schalte.
Das solltest Du aber. Das Ausrücklager Deiner Kupplung wird es Dir danken. Das ist nämlich viel weniger darauf konditioniert, daß man ständig die Kupplung tritt, als der Motor auf An-Aus. Dessen Verschleiß ist wesentlich geringer.

Aus welchem Jahrhundert ist denn Dein Freundlicher? Hat der noch beim Hufschmied gelernt? Ich halte die Aussage, man solle Start-Stop nicht nutzen, mindestens für - na sagen wir mal freundlich - unseriös. Andererseits :denk: : Wenn er Dir die Kupplung tauscht, weil die Ausrücklager hinüber sind, verdient er dran. Cleveres Kerlchen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 2. September 2014, 11:38

Über dauergetretene Kupplungspedale an der Ampel, und dessen Auswirkungen auf das Ausrücklager habe ich mir hier schon die Finger wundgetippt. Ob es denn was genutzt hat wage ich nur zu hoffen!

51

Dienstag, 2. September 2014, 11:41

@jacky

Wie Du hier nachlesen kannst, haben sich Deine wunden Finger nicht gelohnt. Ist dasselbe, wie bei den Wandlerölumrührern, die zu faul sind, beim Automaten in Stellung "N" zu schalten.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 2. September 2014, 11:44

Durfte am Wochenende einen 5er GT mit Automatik und Adaptive Cruise Control fahren. Im Stau hat er brav automatisch bis zum Stillstand gebremst und den Motor ausgemacht, bis es vorne weiter ging. Da musste man sich um garnichts mehr kümmern. :flöt:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 2. September 2014, 11:44

@tempo-maat

Das bekommt man heutzutage so in der Fahrschule beigebracht! Zumindest laut Ampel-Kupplungstreter-Auskunft! Einige Fahrschulen werden wohl von Reparaturwerkstätten gesponsert...... :D

54

Dienstag, 2. September 2014, 11:51

Das bekommt man heutzutage so in der Fahrschule beigebracht!
8o 8o 8o Na da kann ich nur sagen: Obacht - Fachpersonal! Da ja dann wohl der Rest der Ausbildung ähnlich abläuft, wundere ich mich über gar nichts mehr...

Galileo85

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bensheim

Beruf: Was mit Steuern

Auto: i40 cw

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 2. September 2014, 14:28

Dann mal die andere Meinung anhören :) Ich bin ja schließlich nicht vom Fach und kann nur mit den Infos arbeiten, die ich bekomme. Ist es denn unschädlich, an der Ampel den Leerlauf zu wählen, der Motor bleibt jedoch an? Sollte dann, wenn ich es richtig verstanden habe, die optimale Lösung sein.

Der Freundliche, der mir den Tip gegeben hat, ist nicht der Freundliche, von dem ich das Auto habe. Das mit der Kupplung ist mir neu. Das mit dem Motor kann doch aber nicht gesund sein. Die Dinger sind gebaut um zu laufen.

Wie ist es denn beim Anfahren? Kupplung schleifen lassen? Kupplung schneller kommen lassen? Was ist denn "gesünder" für das Auto?

Ich weiß, das geht vom eigentlichen Thema ab, aber ich würde es dann auch bei einem Beitrag belassen :P

56

Dienstag, 2. September 2014, 14:52

@galileo

Leerlauf ist die Einstellung des Wahl an der Ampel, bei Automatik "N". Getretene Kupplung = gemordete Lager. Dem Motor ist Start-Stop Wurscht, das greift ohnehin erst, wenn er warm ist. Öldruck also kein Problem. Der Batterie setzen Sitz- und Fensterheizung mehr zu, als S/S. Auch hier gilt, S/S funktioniert nur bei geladener Batterie (siehe @astrakid). Der Anlasser ist stärker als bei "Normalausführung", also auch hier kein Problem. Insofern schadet die immerwährende Deaktivierung von S/S nur dem Schalter und verkürzt dessen Lebensdauer. Für wieviele Schaltzyklen mag so ein Schalter wohl ausgelegt sein?
Beim Anfahren: Sobald die Insassen in den Head-Banging-Modus übergehen und die Fuhre hoppelnd davongaloppiert, war etwas falsch. :bang:

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 2. September 2014, 16:38

Gerne kann man mit mir Tauschen, wenn man ein dauerhaft deaktiviertes ISG bekommen möchte. Denn trotz erneut geladener Batterie ist es dauerhaft deaktiviert, ein Fehlercode wird nicht produziert. Irgendetwas sorgt in diesem Jahr dafür, dass die Batterie nicht mehr ausreichend geladen wird bzw. ihre Ladung scheinbar inkorrekt erkannt wird, so dass ISG bei mir leider dauerhaft deaktiviert ist.

Manuelles ISG ist beim i40 leider nervig, weil er nicht - wie manch andere Autos - von Motor AN in Zündung AN wechseln kann, sondern immer in Motor AUS wechselt, wodurch auch alle Systeme ausgeschaltet werden. Egal, wie lange ihc den Start-Knopf drücke.

Galileo85

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bensheim

Beruf: Was mit Steuern

Auto: i40 cw

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 2. September 2014, 19:57

@tempo-maat
Danke für die Antwort :) Ganz so unfähig bin ich nun auch wieder nicht, dass die Insassen anfangen zu tanzen. Zumindest nicht wegen der Fahrweise ;) Nur von der Mechanik habe ich leider wenig Ahnung und überlasse das Gebiet den Anderen, bin aber für Ratschläge immer Dankbar :P So lange ich das Fahrverhalten eines Autos beurteilen kann und weiß, welche Geräusche ein Motor machen sollte bin ich zufrieden :)

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Freitag, 17. Oktober 2014, 09:24

Diesen Faden las ich nun zum dritten Mal komplett durch, doch werde ich immer noch nicht so recht schlau hinsichtlich meines ISG Problems. :-(

Wie geschrieben, ließ ich im Februar meinen i40 in der Garage und seit dem funktioniert ISG nicht mehr. Mal nach einer Fahrt von etwa 600 km Autobahn für einen Nachmittag, aber das war es dann. Wenn es morgens auf dem Weg zur Arbeit funktionierte, funktioniert es bereits am gleichen Nachmittag nicht mehr.

Ich habe mir ein Ladegerät gekauft, welches Erhaltungsladung / Pulsladung unterstützt. Es kann ja sein, dass durch den Monat Standzeit die Batterie gelitten hat. Letztes Wochenende habe ich dann die Batterie aufgeladen, zu Beginn wurde mir 12,1 V angezeigt, nach 24 h Stunden Ladezeit 12,7 V. Hier hat mich gewundert, dass der Wert nicht 14,4 V erreichte. Irgendwo laß ich, dass das typisch sei. Aber nun gut. Angeschlossen habe ich die Krokoklemmen an dem dicken Minus-Pol und dem dicken Plus-Pol. Mit den weiteren zwei oder drei Polen nahe dem Plus-Pol konnte ich nichts anfangen, die Beschriftung gab mir nur Rätsel auf.

Nun bin ich täglich 50 km gefahren, davon ein großer Teil Autobahn und ein wenig in der Stadt. Da mir vom Freundlichen gesagt wurde, dass etwa 20 bis 30 Startvorgänge benötigt werden, habe ich an einigen roten Ampel manuelles ISG gemacht. :-D

Doch nach wie vor streikt ISG. Im Fehlerspeicher taucht immer wieder der Code auf, dass ein Stromkreis für den Kühlkreislauf offen sei, doch glaube ich nicht, dass das im Zusammenhang mit meinem ISG steht.

Diese Wochenende würde ich meinen i40 erneut laden wollen. Könnt ihr mir noch ein paar Tipps geben?

astrakid

Schüler

Beiträge: 116

Auto: i40cw, 1.6 Benzin, BJ 2013

Vorname: Andre

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Freitag, 17. Oktober 2014, 09:45

Ich kann nur Dein Problem bestätigen. Hatte auch das Problem, dass mein ISG gar nicht funktionierte. Erst nach ca. 1.400km (kaum Stadtverkehr, nahezu jeden Tag 2*30km Landstraße und Autobahn) funktionierte es plötzlich für wenige Tage. Mittlerweile habe ich 2.500km auf dem Tacho, aber es geht einfach nicht...

Über Hinweise wäre auch ich dankbar...

gruß,
astrakid