Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SciX

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Wohnort: BY

Auto: i40cw CRDI

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1 181

Freitag, 19. Juni 2015, 19:59

Kommt ganz stark darauf an ob und wie viele Steigungen auf Deiner Strecke liegen und teilweise auch auf Deine Bereifung.
Ist die AB ganz flach und Du fährst mit Serienbereifung, und vor allem gleichmässig, solltest Du unter 7 Liter bleiben. Hast Du dicke Schlappen und einen nervösen Gasfuß, kannst Du bestimmt auch eine 9 vor dem Komma erreichen.

Ich habe bei einem ähnlichen Streckenprofil mit 50% hügelig und nur 120km/h ca. 5,7l verbraucht.


1 182

Freitag, 19. Juni 2015, 21:51

@klugscheisser
Danke für den Hinweis, Klugscheißer. Welchen Alternativvorschlag hast Du (Auto)? Wieviele km/h unter der Höchstgeschwindigkeit sollte man bleiben, damit es der Motor verträgt? Wobei ich jetzt hier wirklich keine Marken/Modell Diskussion lostreten will. Geht mir mehr um realistischen Verbrauch bei 150-160km/h (1.7 crdi, 136PS).

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 183

Freitag, 19. Juni 2015, 22:02

Bei 170 kmh musst du mit 8 litern rechnen. Dafür reicht aber der 1.7er diesel aus. Alternativen sind Insignia oder Mondeo.

Du kannst aber natürlich den Motor nicht vergleichen mit den 2.0er von Bmw oder Audi. Das ist ne Klasse für sich.

klugscheisser

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Berlin

Auto: i40 Premium | alle pakete | eurotec

  • Nachricht senden

1 184

Samstag, 20. Juni 2015, 18:31

'Danke für den Hinweis, Klugscheißer. Welchen Alternativvorschlag hast Du (Auto)? Wieviele km/h unter der Höchstgeschwindigkeit sollte man bleiben, damit es der Motor verträgt? Wobei ich jetzt hier wirklich keine Marken/Modell Diskussion lostreten will. Geht mir mehr um realistischen Verbrauch bei 150-160km/h (1.7 crdi, 136PS).'

Eine Markenempfehlung wird es hier sicher nicht geben, aber ein Fahrzeug mit mindestens 2 Liter Hubraum, besser 2,2 Liter sollte es schon sein. Die Auswahl ist bestimmt groß genug, auch könnte man über Jahreswagen eines Herstellers nachdenken, bei dem die 'Freude am Fahren' Programm ist...
Es grüsst
der klugscheisser

SciX

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Wohnort: BY

Auto: i40cw CRDI

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1 185

Samstag, 20. Juni 2015, 19:03

das 1,7 Liter Motörchen ist für Dauertempo 160/170 nicht geschaffen worden
Gib es einen Beleg für die Aussage oder ist dass nur eine Vermutung? 20% unter Vmax sollte doch jeder Motor über eine längere Strecke aushalten, oder nicht?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 186

Samstag, 20. Juni 2015, 19:09

Die 170km/h hält der 1,7er CRDi auch locker aus, und zwar 1000-fach als Flottenfahrzeug für Außendienstler und Vertreter :!:

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 187

Samstag, 20. Juni 2015, 19:20

Bei Tempo 170 km/h ist dann aber auch die Luft raus. Zumindest wenn man nach dem Handbuch geht. Ab der Geschwindigkeit spricht Hyundai dann schon von Fahrten unter erschwerten Bedingungen und gibt z.B. andere Ölwechselintervalle vor. Der i40 mag zwar in Deutschland entwickelt worden sein, aber er ist mit Sicherheit nicht für die aberwitzigen Geschwindigkeiten auf deutschen Autobahnen ausgelegt, welche immer noch erlaubt sind.

klugscheisser

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Berlin

Auto: i40 Premium | alle pakete | eurotec

  • Nachricht senden

1 188

Sonntag, 21. Juni 2015, 07:51

Interessante Diskussion.
Meine wilden Zeiten habe ich hinter mir, mit dem 1,7 CRDI hätten sie aber keinen Spass gemacht. Natürlich kann man mit diesem Wagen 170 km/h fahren, aber dieses Tempo kann man nicht konstant halten; es gibt immer irgendwelchen Verkehr, Abbremsen und Überholvorgänge - und das immer auf der letzten Rille... Wer es mag, bitte sehr. Trotz eurotec-Tuning ist mein i40 kein Renner, für 120 - 140 km/h (immer zwei Hunde im Kofferraum) im Schnitt jedoch nicht schlecht.

Der klugscheisser

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 189

Sonntag, 21. Juni 2015, 08:10

Der 1,7er CRDi erreicht laut Tacho durchaus 200km/h - da ist man bei 170km/h noch nicht "auf der letzten Rille"....

1 190

Sonntag, 21. Juni 2015, 09:23

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Vor allem den Hinweis aus dem Handbuch! 7 Liter sind denke ich voll ok für die Geschwindigkeit. Wird Zeit für eine Probefahrt.
Auch wenn das jetzt keine besondere Weisheit ist, aber da schon der Einfluss von Steigungen diskutiert wurde und ich auf der A9 viele davon habe, ein kleiner Erfahrungsbericht. Wenn ich den Tempomaten anlasse, ist mein jetziger Motor durchaus in der Lage die gesamte Strecke mit 170 durchzufahren. Ich fahre aber eh langsamer. Was ich feststellen konnte ist, dass bei nur einem leichten Rückzug vom Gaspedal was zu nur wenigen km/h Geschwindigkeitsverlust führt beim Hinauffahren auf eine Steigung der Verbrauch dramatisch sinkt. Ich kann das einmal am Econometer ablesen. Anstatt Anschlag auf max Marke halt so um die 10 Liter/100km. Und gleichzeitig kann ich das auch deutlich am Durchschnittsverbrauch beim Tanken feststellen. Schätze den Kostennachteil auf 10-15 € Berlin-München. Das mag für gelegentliche Fahrer und kürzere Strecken schlicht egal sein, für Dauerfahrer summiert sich das ganz schnell auf den Wert einer Urlaubsreise im Jahr. Gleichzeitig kommt man ja nicht schneller an weil man ein paar 1000 m mit ein paar km/h schneller gefahren ist. Außerdem scheint auch die Last auf dem ganzen System spürbar hoch zu werden, also auch noch hoher Verschleiß. War zwar jetzt keine große Neuigkeit, die Deutlichkeit dieser Spritsparmassnahme jedoch überraschend für mich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i40interessent« (21. Juni 2015, 09:41)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 191

Sonntag, 21. Juni 2015, 09:45

Die letzte Zentimeter Pedalweg bringen kaum mehr Geschwindigkeit, aber erheblich mehr Verbrauch - ist bei allen Leistungsklassen dasselbe!

1 192

Sonntag, 21. Juni 2015, 09:47

Da gebe ich dir völlig recht, deswegen fahre ich den Tempomat jetzt immer runter bei Steigungen

1 193

Sonntag, 21. Juni 2015, 09:58

Die 170km/h hält der 1,7er CRDi auch locker aus, und zwar 1000-fach als Flottenfahrzeug für Außendienstler und Vertreter :!:
Es wäre irgendwie auch peinlich wenn ein 1.7 Liter Motor das nicht aushalten würde. Welche Drehzahl hat der 1.7er bei 170 km/h eigentlich?

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 194

Mittwoch, 24. Juni 2015, 08:22

Versuch die Probefahrt zu einer ruhigen Autobahnzeit zu machen und dann einfach los. BC zurücksetzen und mal 10km bei deiner Wunschgeschwindigkeit fahren. Danach bist du schlauer.

Beiträge: 154

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDi AT 5 Star Gold Edition

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 195

Mittwoch, 24. Juni 2015, 08:59

Welche Drehzahl hat der 1.7er bei 170 km/h eigentlich?
Mein Diesel mit Automatik dreht da bei gut 3000 U/min (eine Zeigerbreite drüber) :)

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 196

Mittwoch, 24. Juni 2015, 09:13

Mir persönlich wäre es ein Graus, mein Auto ständig mit 170-200 zu prügeln... Wie schon so viele Tests gezeigt haben, ist man bei z.B. Richtgeschwindigkeit 130 auf mehrere hundert KM nur etwa 10 min langsamer, dafür deutlich entspannter...

Mich würde neben dem hohen Verbrauch auch der deutlich höhere Verschleiß von Reifen, Bremsen usw. nerven, von evtl. Bußgeldern oder sogar Fahrverbot will ich gar nicht reden...

Es kann jeder machen was er will, aber wer mir sagt "ich muss 170 fahren, weil ich es sonst nicht rechtzeitig schaffe" hat erstens ein Zeitmanagementproblem und zweitens zu viel Geld zum verblödeln! :flüster:

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1 197

Mittwoch, 24. Juni 2015, 11:58

Wenn ich schneller fahre, bin ich wesentlich konzentrierter, als wenn ich mit 130 ''cruise''. Gerade bei so einem komfortablen Wagen wie dem i40 bin ich permanent müde, soll nicht heißen, dass ich übermüdet Auto fahre (um gottes Willen). Aber wenn man langsam fährt, ist die Fahrt nun mal eintöniger, als wenn man linke Spur 180km/h fährt und ständig aufpassen muss, dass keiner auf deine Spur kommt etc. Ich hoffe die meisten verstehen was ich meine.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 198

Mittwoch, 24. Juni 2015, 12:44

Ich kann das Tempo nicht einmal durchgängig fahren, selbst wenn ich wollte. Problem
Zwar nicht so erfreulich, aber durchaus Kraftstoff sparend.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1 199

Mittwoch, 24. Juni 2015, 13:21

Also mal zur Geschwindigkeit auf der AB. Mir geht es eigentlich so das man unter der Woche mit 130 kein schönes Fahren hat, da man oft das Problem hat nicht wieder auf die linke Spur kommt.
Mit einem Pendeln zwischen 130-160 bei freier Fahrt liegt man da meiner Meinung nach günstiger, am Wochenende ohne LKW ist es natürlich besser. Fahre eigentlich immer so egal ob mit meinem kleinen i30 oder mit dem Audi, merke halt nur mit dem Audi kann man eben schneller mal beschleunigen um sich links einzureihen.
Ich fahre oft mal ein Stück schnell, wenn mir zu viele mit 130 rum fahren, denn dann empfinde ich das Fahren nicht mehr entspannt, da die anderen vor und hinter dir auch mit gleicher Geschwindigkeit fahren, und meist zu dicht für meinen Geschmack. Ich fahre dann mal eine Zeit schnell bis ich in einen Bereich komme wo der Verkehr sich wieder auseinander zieht und pendle mich da wieder auf meine 130-140 ein, wirds dann nach einiger Zeit wieder dichter hänge ich mich an so einen Pulk schnellerer dran und fahre wieder schneller bis sich wieder alles ausdünnt.
Das ist für mich bei langen AB Fahrten nicht so eintönig und läßt den Wagen auch immer schön in verschiedenen Drehzahlbändern fahren.
Damit ist zwar mein Verbrauch mit egal welchem Auto nicht so gut aber das ist mir egal, da ich eben wenn dienstlich oder sonst selten längere Strecken AB fahre. Dienstlich wird bezahlt und die paar mal privat egal fällt nicht auf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (24. Juni 2015, 13:27)


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

1 200

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:38

......relativ wenig anspannend empfinde ich Geschwindigkeiten auf der AB zwischen 150 km/h und 170 km/h. Einerseits ist es nicht zu langsam, um einschläfernd zu wirken, andererseits ist nicht eine permanente Anspannung wegen hoher Geschwindigkeit vorhanden. sicherlich ist das alles immer abhängig von Wetter, Verkehrsdichte etc.pp.
Aber mit diesem Fahrzeug fühle ich mich in dem Bereich am wohlsten.
Das sieht natürlich bei einem anderen Fahrzeug anderer Klasse, oder anderer Leistung schon wieder ganz anders aus.
Meinetwegen können die hier eh ein Tempolimit einführen; am liebsten 150 km/h, dann kann man 160 fahren und gut ist.