Beiträge von KillaGT

    Mal eine andere Frage in Bezug zu unserem letzten Aufenthalt im Autohaus. Wieviel Test und Probefahrt-KM im Rahmen des Checks und TÜV + AU sind denn so üblich?

    So, heute den Wagen von der 3. jährlichen Inspektion abgeholt (Kilometerstand 23297), mit dabei war auch noch HU&AU - ich liste hier mal wieder Alles auf:


    - Abgasuntersuchung durchgeführt: 52,44€

    - 45 tkm Kundendienst: 61,49€

    - Ölfilter: 7,71€

    - Dichtirung Ölabl.: 1,10€

    - Motoröl 5W30 A5 Total Quartz 9000 Future NFC: 82,91€

    - Fahrzeug zur HU vorgeführt: 56,60€

    - Pauschale zur Umsetzung der gesetzl. vorgegebenen Corona-Hygienevorschriften: 2,94€

    --------------------------------------------------------------------

    Summe Teile: 91,72€

    Summe Arbeit: 113,93€

    Summe Sonstiges: 59,54€

    ---------------------------------------------------------------------

    Summe Gesamt: 265,19€

    MwSt: 39,63€

    ---------------------------------------------------------------------

    Total: 304,82€


    Dazu gabs noch das gratis Naviupdate und das wars. Interessant, dass sich der Dichtring preislich fast verdoppelt hat im Vergleich zu meinem Beitrag hier letztes Jahr, als auch die Umsetzung der Corona Hygienevorschriften von 1,29 auf 2,94. Dafür war letztes Jahr der Kundendienst allgemein deutlich teurer mit 158,11 und dieses Jahr wurden Staub- u. Pollenfilter, Bremsflüssigkeit als auch der Aktivkohlefilter weggelassen. Das Öl blieb auf den Cent genau gleich teuer :D


    Grüße Ray

    Danke euch für die Einschätzung. Leider sieht es in meiner Umgebung relativ mau aus. Entweder der Wagen wäre schlechter ausgestattet oder hätte deutlich mehr KM runter. Die Preise sind alle auf recht ähnlich hohem Niveau.

    Ich bin momentan ernsthaft am überlegen, meine Frau fährt ja unseren 1.4 T-GDI seit ca. 3 Jahren, bisher nur 21.000 km auf der Uhr, ob ich den alten 09er Honda Jazz (welchen ich von Ihr übernommen habe) gegen einen weniger alten 1.6er GD aus 2012 ersetze. Bei mir in der Nähe gibt es momentan einen Style+, der relativ gut ausgestattet ist, für knapp 10 k€.


    Da der nun aber auch schon ein paar Jährchen alt ist, welche Schwachstellen hat der GD denn so? Worauf sollte man besonders achten, wenn man den anschaut (neben regelmäßig gewartet), Ist Rost ein Thema?


    Hier mal ein Link_I30. Was mich momentan noch stört, mein Honda hat weniger KM runter ^^

    @ jabroni probier mal das Koch Chemie Microcut & Finish - in deinem Fall bitte kein Heavycut nehmen - hab mit dem Zeug bisher gute Erfahrungen gemacht.

    Bringt der Kunde zum Beispiel einen Turbolader aus ebay, oder gebraucht, oder selbst repariert oder was auch immer mit, haftet die Werkstatt vollumfänglich für Schäden, die durch diesen Einbau resultieren.

    korrekt! -> hat mir mein Mechaniker den ich mit all meinen anderen Fahrzeugen aufsuche auch so erklärt. Er baut mir Teile die ich mitbringe ein aber bei mir ist er auch ganz froh drum wenn ich für meinen 89er Camaro die Teile selbst besorge :) - Aber er hat mir das auch mal erläutert mit dem Beispiel eines Bekannten von Ihm der Selbstständiger Meister ist welcher die Erfahrung machen durfte und mal einen mitgebrachten Billigölfilter beim Ölwechsel des Kunden verbaut hatte. Der hat sich dann schnell zersetzt den Kreislauf verstopft und das Resultat war ein Motorschaden. Das ging dann in einem Rechtstreit auf den er verloren hatte da das Gericht die Meinung vertrat er hätte die schlechte Qualität des mitgebrachten Ölfilters durchaus erkennen müssen und den Einbau verweigern können.


    Da denkt man dann auch erstmal - verkehrte Welt - aber so verstehe ich auch wenn Werkstätten dann Mitbringsel generell ausschließen.


    Mir ging das mit meinem Hyundai Händler ja auch so mit dem Thema Winterbereifung :) - ich hab selbst Felgen und Reifen besorgt und dann auch noch die Ventile aus der Bucht (die aus Tschechien wo die Sensoren gut und günstig sind) - Dann Alles bei unserem Hyundai Händler zusammenmontieren lassen - dann im Nachgang festgestellt ("hey das MJ19 hat garkein TMPS mehr") - da waren Sie dann schon verbaut und es hieß "Sie haben Sie doch mitgebracht" -gut der Händler wusste es bis dahin auch nicht so wirklich. Als das Thema bei Neuwagenbestellung aufkam und auch von Sensorik die Rede war, wir jedoch uns jedoch nichtmal das Angebot haben ausdrucken lassen als wir den Preis hörten, hatten wir auch nichts in der Hand - da stand auch noch kein MJ19 auf dem Hof und man wusste es eben einfach nicht -war uns auch irgendwo dann egal hauptsache man hatte endlich den Wagen :) und da sie so nett waren und die Räder uns montiert haben war es damit dann auch gut so wie es war.

    Wir hatten in unserem MJ19 Premium auch ein Quietschen hinter dem Amaturenbrett beifahrerseitig kam das Gerräusch am stärksten raus, aber eigentlich war es akustisch überall im Fahrzeug gut zu hören.. Immer wenn man über Bodenwellen / Unebenheiten gefahren ist war es zu hören. Es wurde auch in mehreren Terminen vom Autohaus gesucht mit Silikonspray behandelt - erst war die nachgerüstete Standheizung in Verdacht der Kabelstrang wurde komplett geprüft ob er irgendwo die Gerräusche verursacht aber Fehlanzeige.


    Letzlich soll es laut Aussage der Werkstatt die Halterung des Wischwasserbehälters gewesen sein die das Gerräusch verursacht hat und das Quietschen so in den Innenraum weitergab. - Wir haben seit dem letzten Besuch mit dieser Lösungsbeschreibung jedenfalls Ruhe in unserem I30 :)

    ich hatte tatsächlich mal ein ähnliches Problem mit meinem Honda Jazz. Der hat Klimaautomatik und die Heizung hat sich eines Winters dazu entschlossen nur noch sporadisch zu funktionieren. Damals hat man lange gesucht, sogar den kompletten Lüftermotor getauscht doch das Problem blieb bestehen bis man auf die Idee kam "hey da ist ja auch eine Standheizung nachgerüstet". Die war auch tatsächlich der Übeltäter. der Kabelbaum der Standheizung hat ein integriertes Steuerungsmodul welches defekt ging und die komplette Heizung/Lüftungs/Klimaanlage des KFZ lahmgelegt hat.


    Hilft nun vllt nicht direkt zum Thema des TE weiter aber als kleiner Input wenn jm. anderes mal auf Fehlersuche ist eventuell eine mögliche Variante :)


    Gruß Ray

    Kann gut sein. Als Erklärung hat uns der Händler bei Abholung das Serviceheft kurz vorgelegt mit den neuen Stempeln, die nach der 2 Wartung jetzt drin sind - da gibts wohl 10 Jahre Garantie auf Durchrostung (wussten wir so nichtmal). Der Händler hat das O-Ton so vorgeführt - Wenn Sie das Auto immer zu uns gebracht haben und es sollte mal was mit Rost sein in den 10Jahren, dafür muss das Auto aber immer von uns geprüft worden sein blabla - heisst man versucht wohl den Kunden dazu zu bewegen, über die 5 Jahre hinaus zu den Autohäusern zu kommen mit dieser Durchrostungsgarantie^^ Kann mir gut vorstellen, dass das bei manchen klappt.

    Fastback N-Line

    Der Staub- und Pollenfilter wurde hier als Arbeitsaufwand mit Menge 2 auf der Rechnung angegeben, also 2x 9,76€. Der Aktivkohlepollenfilter selbst als Material dann mit Menge 1 für 21,85€. Aus meinem Honda kenne ich die als große Matte hinterm Handschuhfach (Zeit diesen zu wechseln ca 2 Minuten). Irgendwie ergibt das keinen Sinn, dass der Arbeitsaufwand doppelt ist, das Material jedoch in Summe 1 <X Den Service habe ich mal auf Aufforderung von Hyundai via Fragebogen bewertet, alles in allem ist der Preis für uns schon ok, wenn auch das eine oder andere Fragezeichen überbleibt. Der Wagen sieht den Händler sowieso nur solange bis die 5 Jahre Garantie rum sind, da muss man jetzt halt durch.


    Gruß Ray

    Waren am 01.12. bei der 2. Jahresinspektion unseres i30 Premium (KM Stand 15552). Ich liste hier einfach mal alles auf:


    30 tkm Kundendienst 158,11€

    Staub- und Pollenfilter ern. (Arbeitsleistung) 17,57€

    Bremsflüssigkeit ern. (Arbeitsleistung) 35,14€

    Ölfilter 7,71€

    Dichtring Ölabl. 0,64€

    Motoröl 5W30 A5 TOTAL Quartz 9000 82,91€

    Aktivkohle Pollenfilter 21,85€

    Bremsflüssigkeit 11,02€

    Pauschale zur Umsetzung der gesetzl. Corona Hygienestandards 1,29€

    --------------------------------------------------------------

    Summe Teile 124,13€

    Summe Arbeit 210,82€

    Summe Sonstiges 1,29€

    ---------------------------------------------------------------

    Summe gesamt 336,24€

    +MwSt 53,80€

    ---------------------------------------------------------------

    Total 390,04€


    Auf die Arbeitsleistung und den Kundendienst selbst gab es 10% Rabatt, da wir das Fahrzeug dort gekauft hatten.


    Dazu kam ein Naviupdate und es gab wohl einen Rückruf wegen dem ESP -> da wurde etwas umprogrammiert, das hat aber keine Kosten verursacht.

    nun ich kann da letztlich nur aus eigener Erfahrung berichten, dass mit unserem neuen I30 ein Schlauch der Standheizung in Antriebswellennähe aufgescheuert plötzlich ohne Kühlwasser da stand und die nächst gelegene Hyundaiwerkstatt sogar die Reparatur abgelehnt hat, da den Einbau das andere Autohaus verbockte - Da wurde der Wagen gratis mit dem Abschlepper geholt und ein Leihwagen rausgerückt, den man selbst nur tanken musste. Ich hab mich ehrlich gesagt schon darauf eingestellt, dass man irgendwas aus dem Hut zaubert wie "es lag an Ihrer Fahrweise" oder sonst ein blabla aber nein :) vllt waren auch meine bisherigen Erfahrungen mit "freundlich bleiben" zu schlecht, deßhalb mach ich gerne mal Krawall :P
    Klar ist das jetzt auch ein bisschen ein Äpfel und Birnen Vergleich


    Allerdings lässt man da zuvor auch die Pfoten weg und fummelt nicht selbst dran rum. Auch lagen beide Werkstätten in meinem Fall nicht in dieser Distanz auseinander. Das sind alles Faktoren die da mit reinspielen, aber schaden kann es gewiss auch dem Themenersteller nicht einmal mit der ganzen Story bei seiner vorherigen Werkstatt ein wenig beharrlich vorstellig zu werden, natürlich kann man selbst viel fordern, was man am Ende bekommt steht auf einem anderen Blatt, aber selbst wenn es vllt nur ein kleines Entgegenkommen ist, wäre das schonmal etwas ;)

    Wurde denn die alte Werke zumindest mal angerufen und der Fall geschildert? Da hätte ich den Wagen auf deren Kosten mitm Schlepper holen lassen und nen gratis Leihwagen verlangt für den Zeitraum, vllt hätten sich die Werkstätten dann auch ganz schnell untereinander geeinigt. Vllt wäre das jetzt auch im Nachgang nicht verkehrt mit der Aussage der jetzigen Werkstatt einfach mal dort aufschlagen und die Rechnung vorlegen. Den kaputten Belag hast du dir nicht aushändigen lassen oder?


    Gruß Ray

    das hört sich jetzt vllt blöd an, aber Grillen aus den Büschen oder vom Straßenrand sind definitiv ausgeschlossen? Bei meinem Honda Jazz habe ich während der Fahrt, oder auch wenn ich mal im Stau stehe auf ner Landstraße letzten Sommer auch extremst solche Geräusche gehört und ich war auch in meiner Werke, weil ich schon nen Vogel bekam. Der Riehmentrieb wurde abgehorcht aber alles gut. Es waren wirklich die Grillen die im Sommer überall Laut von sich geben, in meinem Camaro musste ich schon deutlich hinhören und konnte die Gerräusche dann auch dort während der Fahrt wahrnehmen, aber das verhält sich in jedem Fahrzeug anders :)


    Alternativ hatten wir in unserem Mj19 I30 einen defekten Halter des Wischwasserbehälter der Geräusche in den Innenraum rechts hinter das Amatourenbrett abgegeben hat.
    Gruß Ray

    dass ein Käfer aus den 70er Jahren bedeutend lauter ist oder war. Und das bei 140 km/h. Der i10 fährt um einiges schneller.

    Hätte mich auch gewundert, mein 04er Matiz hat damals mit seiner 1.0l 64PS Maschine auch schon 170 laut Tacho geschafft - das könnten reale 160 schon sein und der war auch absolut fahrbar in dem Bereich.

    Die VMax Argumentation verstehe ich nun aber auch nicht wirklich - ist der I10 in diesen Geschwindigkeitsbereichen unruig, oder die kleinen Motoren so schlecht (Mopedmotor??) Wie schwer ist der Neue überhaupt? Auf der Seite von Hyundai habe ich diesbezüglich auf die Schnelle nichts gefunden. Oder wird hier nur das vllt lauter und anstrengend wirkende Motorgerräusch als "nicht fahrbar" interpretiert? Kann schon jemand was zur Gerräuschentwicklung im Innenraum sagen (Abrollgerräusche, Dämmung allgemein Fahrgerräusche etc.?)


    Zitat

    zumal Hyundai Kaufprämien auch für den i20 gewährt, aber beim i10 nichts.

    das wiederum sollte normal sein, dass man das aktuelle Facelift/Modell nicht zu Abverkaufspreisen anbietet? Die müssen doch irgendwie noch Ihre Altbestände an dem Mann oder die Frau bringen :)

    Mich hat des öfteren schon der Totwinkelassistent im Spiegel direkt visuell und auch akustisch vor einem Spurwechsel gewarnt. Da bin ich im Camaro mit meinen Minispiegeln, oder wie die Amis liebevoll sagen (I don't see shit mirrors), auch schonmal ausgehupt worden da trotz Schulterblick doch einer hinter der dicken B-Säuler versteckt war oder angeflogen kam und wegen mir hart bremsen musste :-/ Den Assistenten empfinde ich als zusätzliche Sicherheit sehr angenehm :)

    Herr Moehre
    Bin mir gerade nicht über den Motoraufbau des 1.4 T-GDI im Klaren, da den hauptsächlich meine Frau fährt, hab ich da noch nie wirklich unter die Haube gesehen, aber sofern die Möglichkeit besteht, würde ich allgemein prüfen:
    - Lässt sich das Ploppen auch im Standgas reproduzieren wenn du am Schlauch Filterkasten Richtung Turbo zusammendrückst und wieder loslässt?
    - Ist es nur wenn der Motor warm ist oder auch direkt nach dem Starten?
    - Zündkerzen soweit ok, keine lose Keramik?
    - Was ggf noch sein könnte -> LMM liefert falsche Werte oder Leerlaufdrehregler sorgt hinter der Drosselklappe für Schwankungen und verursacht das Ploppen.


    Ich kenne das Gefühl, mit einem sporadisch auftauchenden Fehlerbild in die Werkstatt zu fahren - aber du hast ja nun schon ein gutes Video davon angefertigt, das kannst du dort doch präsentieren und dann ist das erstmal deren Problem.


    Gruß Killa