Winterreifen

  • Schon, allerdings sind die alle mit SW 19.


    Die Muttern der Originalfelgen haben SW21. Ist das ein Problem? Und ich hätte gern geschlossene.

  • Zu a) Gott hat da aus meiner Sicht wenig mit zu tun :flöt:


    Zu b) Im Gutachten steht Serienbefestigung. Und die ist wie bereits erwähnt SW21. Daher die Frage.


    Gruß

  • Vielleicht ist ne 19er Nuss billiger als ne 21er??? :freu:

    Wir leben zwar alle unter einem Himmel,
    haben aber nicht den gleichen Horizont!

  • ramazotti31
    Hallo,


    Ich bin ja auch schon seit längerem auf der Suche und am Abwägen. Die Cooper Y hatte ich auch im Sinn. Aber Hinsberger ist ja kein Felgenhersteller, sondern "nur" ein Autoteilehändler der Kompletträder verkauft. Die Originalfelgen sind von Borbet, das Modell Y (https://www.borbet.de/de/y-titan-matt-16--18-zoll). Die Felgen kann man für ~100€ /Stück kaufen, die Reifen die ich im Sinn hatte auch, 25€ für Reifendruckkontrollsystem und 15€ für die Montage.


    Ist dann ~120€ weniger pro Komplettrad als es bei Hinsberger kostet. Also wollte ich diesen Weg gehen. Problem: Bei Borbet im Teilegutachten gibt es keinen i30 N. Also Hinsberger kontaktiert und nachgefragt wie das funktioniert. Mir wurde gesagt, es wird ein Teilegutachten mit ausgeliefert, mit dem man die Felgen eintragen lassen muss. Fand ich doof. Wollte eigentlich eintragungsfreie Felgen.


    Trotzdem: Hab ich Borbet angschrieben, warum im Teilegutachten kein i30N steht, selbst eventuell mit Auflagen.... dass man es eintragen lassen kann von mir aus. Immer noch billiger als bei Hinsberger. Daraufhin hat mir Borbet eine neue Version des Teilegutachtens geschickt (mit einem Wasserzeichen - NUR ZUR INFORMATION) mit dem Hinweis, dass die Freigabe der ABE auf den aktuellen Stand (4. Ausführung) zur Unterzeichnung beim Kraftfahrtbundesamt liegt.... und sie darauf warten, bis es offiziell abgesegnet ist). Das dauert nun schon etliche Wochen :mauer:


    Daher nun meine Frage: Wie ist das jetzt bei dir, wo du die Reifen bei Hinsberger bestellt hast? Ist da ein Teilegutachten ohne Wasserzeichen dabei? Auf wen ist diese Teilegutachten ausgestellt? Hinsberger oder Borbet? Im Anhang mal das noch nicht freigegebene Teilegutachten von Borbet. PS: Warum es scheinbar zwischen i30 N und i30 N Performance Unterschiede in den ABE's gibt, verstehe ich nicht. Auf den Performance passen nicht alle, die am i30 N passen, das ist klar. Aber umgekehrt dürfte es doch keinen Unterschied geben?


    Über Konfiguratoren findet man übrigens auch für den Performance so gut wie nichts. Wenn man die Teilegutachten einzeln durchgeht, gibt es aber doch etliche eintragungsfreie Felgen für den i30 N Perf.

  • @Wanderkröte


    Hallo,


    leider habe ich für den Kauf meiner Wintergummis viel zu viel Zeit investiert. Voraussetzung für mich waren eintragungsfreie Felgen mit den Gummis Sport 2 von Nexen. Leider ist die Felgenauswahl für das 184 kw Modell mehr als nur spärlich. Felgen mit ABE's für die 202 kw Variante sind da schon häufiger zu finden. Der Grund hierfür ist: Die Felgen müssen mit dem Fahrzeug beim TÜV vorgeführt werden. Da der i30n mit 184 kw aber offensichtlich eine Rarität ist, haben viele Felgenhersteller Probleme ein entsprechendes Fahrzeug zum Zwecke der Vorführung zu finden (lt. Aussage Herr Hinsberger). Ich habe die Kompletträder, wie oben beschrieben (mit TPMS-CUB-Sensor Black) zum Preis in Höhe von 1140,02 Euronen bestellt; also 285,00 Euronen pro Rad). Das ist tatsächlich teurer als bei Borbet; allerdings nicht 120 EUR pro Rad. Im Übrigen ist man hinterher oftmals (fast immer) schlauer. Die Räder sind auf dem Weg zu mir, und nun aber zu deinen Fragen.


    1. Eine ABE für die Cooper Y Felge liegt noch nicht vor. Hinsberger Schrieb mir hierzu Folgendes:


    ''Seit einer Stunde ist auch sichergestellt, dass die Räder auch für den 184KW zulässig sind – die Gutachten werden in den nächsten Wochen komplett ergänzt.'' Vermutlich hat er auch die dir vorliegende Auskunft von Borbet erhalten.


    2.Entweder opferst du 50 Euronen für den Eintrag beim TÜV oder


    3.du fährst die Reifen ohne Eintragung (kritisch im Falle eines Unfalles)


    Das Warten auf die Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt wird wohl noch einige Monate dauern; bekanntlich sind die z.Zt. mit wichtigeren Dingen beschäftigt als mit der Freigabe von Felgen. Ich werde im Oktober zum TÜV fahren und die Gummis ordnungsgemäß eintragen lassen. Du kannst ja gelegentlich berichten, für welche Kombination du dich abschließend entschieden hast.

  • Danke für deine Antworten :thumbsup:


    Nee, ohne Eintragung/ABE fahre ich keinen Meter... oder höchstens die 150 Meter zwischen Autohaus und TÜV (sind direkt nebeneinander). Mit der TÜV-Eintragerei kenn ich mich nicht aus.


    Ich dachte man braucht eine Teilegutachten, mit z.B. Bedingung A01 (beim TÜV Vorführen). Dann fährt man hin, der schielt drauf, und kriegt es eingetragen.


    Aber in dem Fall hab ich ja kein Teilegutachten... außer das vorläufige. Geht es dann trotzdem? Im Zweifel werde ich wohl mal bei TÜV fragen müssen.


    Naja, im Moment warte ich mal ab. Mein Fahrzeug soll ja erst im November kommen. Daher keine akute Eile. Wenn es dann mal richtig Herbst/Winter ist, werde ich ja hoffentlich ~2 Wochen vor Liefertermin bescheid gesagt bekommen und habe selbst dann noch genügend Zeit Felgen und Reifen zu besorgen.


    Meine Anfrage bei Borbet war übrigens vor 2,5 Wochen und mir wurde gesagt das Gutachten ohne Wasserzeichen sollte in 2-3 Wochen vorliegen. Bin ich mal gespannt! :anbet:


    Ich würde dich trotzdem mal darum bitten, wenn die Räder da sind, stell sie mal neben das Auto und mach ein paar Fotos. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen schwarz und titan. Bei den Bildern die ich im Netz gefunden habe, sieht das Titan trotzdem ziemlich silber aus... sodass ich gar nicht sicher bin ob das auf den Fotos wirklich titan ist, z.B: Hier: https://www.zymexx.de/produkt/…yundai-i30-n-performance/


    Kann die Farbe Titan gar nicht einschätzen... ist das dunkel/anthrazit so wie es auf der Borbet Seite aussieht, oder eher silbern.


    Habe irgendwo im Netz noch ein Bild von einem Ceed mit Borbet Y, Titan gefunden, da sieht es aus wie ich mir das vorstellen würde. Aber fragt sich, ob das nur vom Licht kommt usw
    https://imgur.com/n2I0EIR https://imgur.com/n2I0EIR

  • Hallo Wanderkroete,


    sobald die Reifen bei mir sind, werde ich das gewünschte Bild gerne einstellen; wenn die Felgen so ausschauen wie auf dem Bild mit dem ceed dann passen diese 100%ig zu meinem mausgrauen Auto :) . Im Oktober kann ich gegebenenfalls über die Eintragung beim TÜV berichten, sofern du dann noch interessiert sein solltest. Grüße aus dem Pott

  • ramazotti31
    Hallo,


    Ich habe mich heute beim TÜV erkundigt, wie ich eine Felge eingetragen bekomme, wenn ich (bis jetzt) kein Teilegutachten der Felge habe, auf dem mein Fahrzeug aufgeführt ist. Die Antwort war:


    Wenn das Gutachten [die aktualisierte 4. Ausfertigung von Borbet] noch nicht freigegeben ist, so müssen sie diese Rad-Reifenkombination mittels Einzelabnahme eintragen lassen. Die von Ihnen aufgeführten Unterlagen [das war die bisherige ABE und das Teilegutachten 3. Ausführung] sollten hierzu ausreichend sein. Die Kosten sind abhängig vom Zeitaufwand. In etwa können Sie mit ca. 100-130€ rechnen.


    Was ich mich jetzt immer noch frage: liefert Hinsberger irgendein anderes Teilegutachten mit, in dem man die Felge "einfach" eintragen lassen kann, für die von dir genannten ~50€, oder ist dann doch auch eine Einzelabnahme notwendig?!

  • Hinsberger hat für einige Markenräder eigene Teielgutachten erstellen lassen. So gibt es das Borbet Y Rad z.B. nicht offiziell von Borbet für den i30N, Hinsberger hat aber ein TG für dieses Rad, wo auch der N verzeichnet ist. Er ist dann auch als 'Hersteller' im Gutachten notiert.

  • Aha, Danke für die Info! Interessant.


    Nimmt Hinsberger dann trotzdem von Borbet die "Original" Felgen (die haben ja eine Prägung mit der KBA Nummer) oder stellt Borbet dann für Hinsberger Felgen mit einer eigenen Prägung her ?(


    Nur über diese Prägung lässt sich ja z.B. bei einer Fahrzeugkontrolle durch die Polizei der Zusammenhang zwischen ABE und Felge herstellen.


    Ansonsten würde das ja bedeuten, dass es zwei verschiedene Gutachten über die gleiche Felge gibt :denk:

  • Die Felge, sowie Kennzeichnung ist die gleiche. Lediglich ne andere Nabenkappe ist da drauf. Ich hatte die Borbet Y kurzzeitig als Winterrad für den N (direkt von Borbet) und habe die mit dem Gutachten von Hinsberger (was mir jemand zur Verfügung gestellt hat) eingetragen.

  • Hallo Wanderkroete,
    die Räder sind gestern eingetroffen; Bilder folgen heute noch. Auszüge des Teilegutachtens sind hier angehängt. Hersteller: Hinsberger Products GmbH, Zulieferer/Fertiger Borbet. In dem mir vorliegenden Teilegutachten ist nur der Performance aufgeführt. Das aktuelle Teilegutachten -also auch mit der 184 kw Variante- bekomme ich im Laufe des Monats; der TÜV Pfalz hat das Gutachten entsprechend ergänzt. Da du den Performance fährst, bist du mit dieser Felge schon heute sorgenfrei. Du fährst mit deinem Auto mit dem Teilegutachten zum TÜV, TÜV trägt die Räder in den KFZ-Schein, du bezahlst dafür ca. 40 bis 50 Euronen und alles ist gut. Übrigens sieht die Felge klasse aus und passt 100%ig zu der mausgrauen Autofarbe.

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen :thumbup:


    Gefällt mir gut... ich denke das werde ich dann auch machen, wenn ich einem Gutachten komme :flöt:


    Allerdings werde ich sie dann wohl in komplett schwarz bestellen. Mein N wird blau mit Panoramadach. Da gibt es sowieso schon viele schwarz glänzende Elemente, ich glaube ich werde da nicht noch grau dazu mischen.


    Aber sieht super aus!


    PS: Seltsam, auf der Felge ist die Prägung KBA 50358 aber im Borbet Gutachten steht KBA 50658 ?(

  • Bei mir sind die Würfel gefallen. Werde die Seriensommerbereifung fahren bis zum Wintereinbruch, auf die Originalfelgen Winterschluffen aufziehen, die Sommerpneus die dann denke ich keine 1000km im Profil haben in die Garage packen und mir zum Frühjahr überlegen ob es 19er oder gar 20er werden. Falls es 19er werden hab ich ja dann Reifen, falls es 20er werden hätte ich nen Satz Gummis mit ca. 1000km abzugeben.
    Eventuell bietet der Aftermarkt dann sogar mehr Auswahl inkl. Gutachten oder gar ABE.

  • 20 Zöller ohne Eintragung wird vermutlich schwierig werden.

    Wir leben zwar alle unter einem Himmel,
    haben aber nicht den gleichen Horizont!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!