Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 8. August 2017, 18:58

Und wieso ist der LKW gleich zweimal in dich hineingefahren?
Das nennt man dann wohl "Wiederholungstäter"!... :D ...


  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. August 2017, 21:01

Ich bin Rechte Spur gefahren, hinter mir Linke Spur n lkw, der wollte wohl hinter mir ein scheren, gab's den ersten knall, ist mir heck Fahrer Seite rein geschossen, dadurch bin ich ins Schleudern geraten und dann ist er mir frontal Fahrer Seite nochmal rein, dadurch hab ich mich nur noch gedreht und gedreht und gedreht über den Grünstreifen rüber und bin dann entgegengesetzte Fahrbahn zum stehen gekomm

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 8. August 2017, 21:05

Und du hast keine Nackenschmerzen?

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. August 2017, 21:06

Das Autohaus, wo ich meinen Veloster her hatte, hat mir sofort einen Gutachter besorgt, der war innerhalb von 10 min da.

Doch klar hab ich Nackenschmerzen, eigentlich tut mir irgendwie alles weh... Wollt ja morgen nochmal zum Durchgangsarzt. War ja am Tag des Unfalls noch im KH, wurde ja geröngt die Halswirbelsäule, alles gut soweit.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 207

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 8. August 2017, 21:21

@Eden: mit einem Schleudertrauma ist nicht zu spassen, da hast Du Jahrzehnte was von.
Gehe bitte schnellstmöglichst zu einem (guten) Orthopäden, erzähle ihm von Deinem Unfall und lass Dich gründlich durchchecken. Verschweige ihm auch Deine aktuellen Beschwerden nicht, wenn Du welche hast.

Was Deinen Autoschaden betrifft, bist Du schon mal auf der richtigen Strasse.
Nachdem sich aber offensichtlich auch noch physische Schäden bei Dir dazugesellen, kommst Du um einen guten Verkehrsanwalt gar nicht mehr drumrum.
Hör auf das was Dir hier empfohlen wird und suche Dir einen. Eventuell kann Dir der Gutachter ja dabei behilflich sein, die kennen ihre Pappenheimer und wissen welche Anwälte was drauf haben.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 8. August 2017, 21:33

Wa ja am Tag des Unfalls noch im kh, wurde ja geröngt die halswirbelsäule, alles gut soweit
HWS Stufe 1 ist röntgenologisch NICHT nachweisbar, auch Stufe 2 ist röntgenologisch nur vereinzelt nachweisbar. Du kannst also etwas haben, was der Arzt gar nicht findet.....übrigens wird bei HWS bis zu 2.000€ Schmerzensgeld gezahlt - aber dein Anwalt macht das schon, einfach Attest vom Arzt und KH vorlegen!

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. August 2017, 22:00

Ich habe bis jetzt noch keinen anwalt eingeschaltet...
Wollt nun erstmal abwarten was die Ärztin Morgen sagt, umso mehr habe ich ja in der hand!

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 207

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 8. August 2017, 22:23

Ich habe bis jetzt noch keinen anwalt eingeschaltet...
Pech für Dich.
Je länger Du wartest, umso mehr wirst Du es bereuen.

Sepp

Profi

Beiträge: 1 057

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. August 2017, 13:10

Am besten heute noch nen Anwalt anrufen.

Beiträge: 1 173

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 10. August 2017, 21:33

Dass man das mit dem Anwalt immer so pauschal behaupten kann :rolleyes:

Bin jetzt 48 Jahre alt geworden, war bestimmt kein Waisenknabe, fahre seit 30 Jahren Auto und hatte mehrere, letztlich immer unverschuldete Unfälle, habe dabei noch nie einen Anwalt eingeschaltet und kam mir nie besonders über den Tisch gezogen vor :super:

Klar, mit Anwalt wäre es sicher nicht zwingend schlechter geworden, aber ich habe das auch alles so hinbekommen, incl. Totalschäden, 130% Regelung und meist mit fiktiver Schadensabrechnung auf Gutachtenbasis.

Es geht also auch ohne Anwalt, muss man von Fall zu Fall und Schaden zu Schaden entscheiden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 10. August 2017, 21:46

Leider weiß man nie ZUVOR wie der Fall geregelt wird - und danach ist es zu spät! Ist wie mit dem Sicherheitsgurt, ich lege den immer an und habe ihn nur sehr selten wirklich gebraucht. Trotzdem kommt er immer zum Einsatz!

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

32

Freitag, 11. August 2017, 19:19

Hallo, also ich habe nun auch keinen Anwalt eingeschaltet, hat sich bis jetzt alles gut von allein geregelt.
Habe auch schon ein neues Auto in Aussicht, kein Veloster, die Erinnerung an den Unfall bekomme ich nicht aus dem Kopf.
Ich denke das mir mein Veloster das Leben gerettet hat!
Der hat soviel abgefangen!
Die Reparaturkosten belaufen sich auf knapp 17.000euro!
Also einwandfreier Totalschaden.
Habe nun einen opel astra gtc 2.0 Turbo in Aussicht

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Freitag, 11. August 2017, 19:23

Hallo, also ich habe nun auch keinen Anwalt eingeschaltet.....
Das ist deine Entscheidung, aber heul hier hinterher nicht herum - dafür hätte ich dann keinerlei Verständnis :dudu:

34

Freitag, 11. August 2017, 22:54

Nun zur HWS und dem Anwalt: Nimm einen! Und gehe ruhig einmal zu viel als zu wenig zum Arzt. Da wird gerne etwas übersehen. Ich hatte Januar 1988 einen unverschuldeten Unfall mit einer angeblichen HWS-Distorsion. Tatsächlich stellte sich viel später heraus, dass ich einen glatten Wirbelbruch hatte. Der übrigens 250 DM Schmerzensgeld einbrachte. Lächerlich.

Mein aktueller Unfall führte zu Dauerschäden und auch da steht die Vermutung im Raum, dass nicht alle Verletzungen entdeckt wurden. Der Unfall war vor 4 1/2 Jahren und wird voraussichtlich erst in Jahren reguliert sein. Laut meines Anwaltes schuldet mir die gegnerische Versicherung zur Zeit noch mehr als 40.000 €. Nur ein Viertel davon entfällt auf das Schmerzensgeld, das in Deutschland eh mehr einen symbolischen Charakter hat. Aber mögliche Spätfolgen können die Existenz gefährden oder sogar zerstören.

Ich habe kürzlich auch einen Unfall gehabt, den ich ohne Anwalt abgewickelt habe. Weil das schneller ging und es ein reiner Sachschaden war. Ein Autofahrer hat beim Zurücksetzen auf dem Parkplatz meinen Wagen gerammt. Aber bei Personenschaden gilt: Nur mit Anwalt!

Gruß Michael

P.S.: Und zeig mal ein paar Bilder vom Auto.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

35

Freitag, 18. August 2017, 23:13

Hallo, also ich habe nun auch keinen Anwalt eingeschaltet, hat sich bis jetzt alles gut von allein geregelt.
Ist das immernoch der Status quo?

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

36

Samstag, 19. August 2017, 08:27

Hallo, ja ist noch aktuell der Status...
Habe nun den fragebogen von der Versicherung bekommen zum Unfallhergang und den zusammen mit meinem Gutachter ausgefüllt.
Nun mal schauen wie lang es dauert.

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

37

Freitag, 1. September 2017, 18:57

Hallo... Habe nun das komplette Geld von der Versicherung bekommen, trotz einiger Unstimmigkeiten, die ich mit der Versicherung hatte.

Habe nun einen Opel Astra GTC 2.0 Turbo, 200PS der kleine, ziemlich zorniger Geselle.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 517

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

38

Freitag, 1. September 2017, 19:22

Danke für dein Feedback! Gut daß alles geklappt hat, und viel Spaß mit dem Rüsselsheimer. Übrigens: Hier darf man auch noch etwas schreiben, wenn man keinen Hyundai mehr hat! Es langt vollkommen, wenn man der Marke Hyundai Sympathie entgegenbringt! :flüster:

Gruß Jacky

Beiträge: 3

Wohnort: Amberg

Beruf: Fensterbauer

Auto: Hyundai i10

Vorname: Norbert

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. September 2017, 19:38

Hmmm...Also ich schliesse mich meinen Vor-Postern an und rate Dir, Dich schnellstmöglich mit einem Anwalt in Verbindung zu setzen. Wenn Du eine Verkehrs-Rechtsschutzverischerung hast, kostet Dich das meines Wissens nach nichts. So kannst auch noch (das steht Dir meiner Meinung nach auch zu) Ansprüche auf Schmerzensgeld sichern, evtl. anfallende Verdienstausfälle einfordern usw...

Wünsche Dir hierbei viel Erfolg und mit Deinem neuen Fahrzeug stets eine "knitterfreie" Fahrt :)

  • »eden sinclar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Qualitätsmanagement

Auto: Opel Astra GTC 2.0 Turbo

  • Nachricht senden

40

Freitag, 1. September 2017, 21:13

Ich würde mich freuen wenn ich weiter hier bleiben kann...
Auch ohne meinen Velo:(

Ähnliche Themen