Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Samstag, 14. Dezember 2013, 22:05

Autobatterietester gesucht

Servus Leute,

beim Kauf meines ix35 hat mich der Verkäufer darauf hingewiesen, öfters mal die Batterie zu laden oder zumindest den Ladezustand zu überprüfen. Grund dafür war, dass ich ihm sagte, dass ich recht viele Kurzstrecken fahren werde. Da ich nicht ständig im Motorraum rumfummeln möchte sollte es eine Alternative dazu geben.

So nun meine Frage an euch: Taugen die Batterietester für den Zigarettenanzünder was?

Habt ihr Erfahrungen damit?

Grüsse
Betzedeiwel


DKSF

i30-Fahrer

Beiträge: 612

Wohnort: DD

Auto: i 30

Hyundaiclub: eigener Club

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Dezember 2013, 07:46

Dieses Gerät funktioniert sowohl bei einem i30 als auch bei einem Focus ohne Probleme. Ist natürlich kein Profigerät, wie es die Werkstätten nutzen. Für den gelegentlichen Check jedoch meines Erachtens völlig ausreichend.
DKSF

3

Montag, 16. Dezember 2013, 18:27

Danke für die Antwort. Also funktionieren die Teile.

Habe auch einen gefunden, der farblich (blau) zu meiner Innenraumbeleuchtung passen würde, Link.

Grüsse
Betzedeiwel

fluegelmann

Schüler

Beiträge: 99

Wohnort: Oberösterreich

Auto: i30cw 1.6 CRDi

Vorname: Gerald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Dezember 2013, 11:01

Diese Dinger zeigen die Spannung der Batterie an, nicht den Ladezustand! Die Spannung sagt aber nichts über den Zustand der Batterie aus. Wenn die Batterie nicht gerade wirklich komplett kaputt ist (und das merkst Du eher schon beim Starten als an so einer Anzeige) wirst Du ohne Last immer zwischen 11,9 und 12,4V messen, abhängig davon wann zuletzt geladen wurde (also der Motor lief). Steigt bei laufendem Motor die Spannung auf über 14V kannst Du schlussfolgern dass die Lichtmaschine arbeitet.

Um also den Ladezustand der Batterie zu ermitteln braucht es mehr als so ein 5 Euro Ding. Die entsprechenden Messgeräte haben eine elektrische Last verbaut und saugen Strom aus der Batterie, währenddessen wird die Spannung gemessen. Das Ergebnis sagt dann wirklich was über Deine Batterie aus.

Um es bildlich zu verdeutlichen: Du hast einen Tanklaster vor die, siehst ihn aber nur von hinten, hast also keine Ahnung wie lang der Tank eigentlich ist. Der Tankwagenfahrer sagt die dass der Füllstand im Tank 2m beträgt (entspricht in dem Beispiel der Spannung bei der Batterie). Wieviel Flüssigkeit wirklich im Tank ist (Ladezustand) könntest Du also nur messen indem Du Flüssigkeit entnimmst und dabei beobachtest wie schnell dabei der Flüssigkeitsstand sinkt. Logisch? :teach:

Sinnvolle Geräte kosten eben was. Such z.B. mal nach Fronius Acctiva Easy ...

/flügelmann

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 056

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Dezember 2013, 11:04

Sehr gut erklärt :super:

RolliNo

Anfänger

Beiträge: 38

Auto: Santa Fe 2,2 Diesel Allrad

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Dezember 2013, 16:27

Hallo Zusammen,
Gerade bei vielen Kurzstrecken sollte die Batterie mehrmals, ich mache es so alle Vierteljahre ungefähr, über Nacht mit einen vernünftigen Ladegerät mir Erhaltungsladung voll geladen werden. Auch bei Langstrecken würde ich es ein bis zweimal pro Jahr empfehlen. Ich denke dass sich die Lebensdauer erhöht und die Kraft der Batterie dadurch erhalten bleibt. :teach:

Gruß Rolf

7

Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:32

Ein günstiger Batterietester

Hallo,

ich hatte einmal das selbe Problem mit den Autobatterien meines alten VWs. Ich verstehe nur nicht wozu du dafür einen Zigarettenanzünder benutzen möchtest. Ich z.B. habe mir für den Test dieses Tool hier angeschafft: batterietester

Ich kann nicht darüber klagen, es ist günstig und funktioniert. Mehr sollte so ein einfaches Gerät ja, meiner Meinung nach, auch nicht können.

Gruß
Eddie

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 056

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:34

@Rolf:
Und was bringt das? Voll is voll.
Nicht, dass ich deine Geschichte für Blödsinn halte, mich würde nur die Begründung interessieren.

@Eddie: er wollte die Motorhaube nicht jedes Mal auf machen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 060

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:38

... oder zumindest den Ladezustand zu überprüfen. Da ich nicht ständig im Motorraum rumfummeln möchte sollte es eine Alternative dazu geben.

@schnellereddie - deshalb sucht er was für den Zigarettenanzünder! :D

10

Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:17

Sinnvolle Geräte kosten eben was. Such z.B. mal nach Fronius Acctiva Easy ...

Habs mir angeschaut.

Das Problem dabei, mein Auto steht 100m von der Wohnung entfernt auf einem Parkplatz ohne Stromanschluss. Da kann ich ein solches Gerät nicht nehmen.

Wollte ja nur mal fragen, ob ich es über so ein Teil für den Zigarrettenanzünder erkennen kann, wann ich eine Batterie "vorsorglich" laden soll.

Danke an alle anderen Beiträge.

Ähnliche Themen