Beiträge von airliner

    ix20 und i20 teilen sich in diesen Baujahren die Radios. Um den Namensspeicher zu löschen wirst du nicht umhin kommen, das Radio über einen etwas längeren Zeitraum stromlos zu setzen und damit zu resetten.


    Ansonsten: Einfach einen anderen Namen nehmen. Für gewöhnlich teilt man sich so ein Auto nicht mit zwanzig anderen Leuten, dass es wichtig wäre, die Telefone aller unterscheiden zu können.

    Mal mit einem frisch formatierten Stick versucht? Machst du FAT16/FAT32 oder NTFS? Welche Größe hat der Stick? Ist der Stick richtig eingesteckt (gibt Sticks mit einer LED, die dann blinkt, wenn Kontakt hergestellt wurde). Was gibt das Mediacenter aus?

    Beim 2009er FD ist höchstens das ABS/EPS neu anzulernen. Aber auch nur, wenn du dir elendig viel Zeit lässt beim Wechseln.

    Das Anlernen ist dann auch schnell gemacht: Lenkung zentrieren, im Stand Motor an, Lenkung hart links einschlagen, Lenkung hart rechts einschlagen, wieder in die Mittenlage, fertig.

    Hab Musik von Amazon auf Stick geladen aber Hyundai sagt stick ist leer ...

    Wie ändere ich das und kann man das Bord system also zb radio updaten?

    Um also nochmal ganz kurz zur Ausgangsfrage zurück zu kommen...

    Der USB-Stick sollte FAT32 formatiert (siehe

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    ) und nicht unbedingt größer als 16GB oder im Zweifel auch 32GB sein. Bei noch größeren Sticks kann es zu langen Wartezeiten oder gar Auslesefehlern kommen (muss aber nicht; es gab auch schon welche, die externe Festplatten zum Laufen gebracht haben).


    Die Dateien sollten vom Format entweder mp3 oder wma sein. Bitte nicht vom Windows Explorer täuschen lassen. Die meisten Endanwender-Geräte sind leider noch immer so eingestellt, dass die letzte Dateiendung grafisch abgeschnitten wird. Aus Titel.mp3.pdf wird dann nur Titel.mp3 und das kann nicht funktionieren...


    Der Download von Amazon Music ist eigentlich standardmäßig auf mp3 gesetzt. Falls man mal keine Möglichkeit hat, direkt mp3 Dateien herunterzuladen, gibt es Konverter (etwa dieser hier: Link.


    Alles andere betrachten wir jetzt einfach mal nicht. Der ganze Quatsch mit iPhone per Sonderkabel anschließen oder ein anderes Bluetooth-Radio (sagtest du nicht, du seist strahlenempfindlich?!) hat damit erst einmal nichts zu tun und verwirrt nur.

    Hast du dir schon eine neue Werkstatt suchen können? Leider ist es bei Hyundai nicht anders als bei anderen Marken. Es gibt Werkstätten, da wird der Kunde noch ernstgenommen und es gibt welche, da wird der Kunde nur als störendes Übel zwischen den Kaffee- und Zigarettenpausen gesehen. Und selbst das kann innerhalb einer Werkstatt komplett anders aussehen. Hyundai Motor Deutschland verschickt zwar immer fleißig Fragebögen nach einer Durchsicht, scheint sich aber sonst nicht sonderlich daran zu stören, wenn es mehrere Beschwerden über eine Werkstatt in kurzer Zeit gab.


    Bei meiner (ehemaligen) Hauswerkstatt war das auch stark vom Tresenpersonal abhängig. Inzwischen sind beide Fahrzeuge so alt, dass es sich nicht mehr lohnt dorthin zu fahren und auf Kulanz oder dergleichen zu hoffen.

    Der Wikipedia-Artikel sagt es ja schon: "WD-40 ist ein Kriechöl des US-amerikanischen Unternehmens WD-40 Company, das hauptsächlich als Kontaktspray, Korrosionsschutz, schwacher Schmierstoff und Reiniger verwendet wird."


    Ein _schwacher_ Schmierstoff und Reiniger. Das Zeug entfettet also mehr, als dass es was bringt. Entweder Kettenfett oder notfalls auch mal Silkonspray verwenden.


    Auch sehr sehenswert: WD40 ist KEIN Schmiermittel | Die Wahrheit über WD40! - YouTube

    Mal ne blöde Frage: Schon ins Handbuch geschaut? Da sollten eigentlich alle Teile eines Fahrzeugs beschrieben sein. ;)

    Ansonsten kann ich mich den Vorpostern anschließen: Das wird das Abbiegelicht (Kurvenlicht ist nochmal was gaaaaanz anderes). Ich kenne es aus dem Tucson und Santa Fe. Beim Tucson war es eher bemerkbar (weil höher angebracht) als beim SF. Dort war es auf Höhe des Nebelscheinwerfers und an vernünftig ausgeleuchteten Kreuzungen kaum zu bemerken. Vielleicht trat auch hier schon der Gewöhnungseffekt ein...

    Prüfe einmal den Luftdruck in allen vier (bei Reserverad dann eben fünf) Reifen und gleiche den notfalls an.

    Entweder wurde ein Schwellwert unterschritten oder die Differenz in den Drücken war zu hoch. Angenommen du hast vorn links noch 2,0 bar drauf. Hinten rechts aber nur 1,7. Jetzt fährst du ne Weile und weil vorn links für gewöhnlich am meisten Gewicht lastet, wird dort auch der Reifen schneller warm. Nun hast du vorn links schon 2,1bar, hinten aber noch immer 1,7bar. Die Differenz wird zu groß und das System meldet sich.

    Nun fährt man aber weiter und hinten rechts bekommt allmählich Temperatur und damit einen höheren Druck. Die Differenz liegt wieder innerhalb der Grenzwerte und die TPMS Lampe geht aus.


    Wenn du die Drücke kontrolliert und angeglichen hast und das System spinnt weiter rum: Fahr bitte einmal direkt zur Werkstatt ohne den Motor abzustellen und lass den Kübel auslesen. Anhand dessen kann dann eingegrenzt werden, welcher Sensor ggf. ne Macke hat.

    Die viel wichtigere Frage ist doch: Was erhoffst du dir davon? Ist es ein Diesel oder Benziner? Im Zweifel mal beim TÜV in der Nähe anfragen, was gemacht werden müsste, um in die nächste Stufe zu gelangen. Dann kannst du mit dieser Teileliste bei einer Werkstatt deiner Wahl anfragen, was das kosten könnte (so man überhaupt an die Teile rankommt) und dann entscheide selbst, ob sich der Aufwand für dich wirklich lohnt.

    Grün heißt "Verriegelung ok", rot "Verriegelung nicht ok". Siehst du also grün, kannst du ziehen wie ein Weltmeiste, da bewegt sich nichts. Die Kupplung ist von unten gesteckt? Dann würde ich vermuten, dass du an dem Rad drehen (und es in der Position halten) musst und dann den Kugelkopf rausziehen kannst.

    Habe auch schon welche gesehen, die diagonal von unten gesteckt werden, da wird es dann noch fummeliger.

    red-sprite Das war nur eine Vermutung meinerseits. Da sowohl PB wie auch FD(H) in etwa zur gleichen Zeit entwickelt wurden, wäre es zumindest naheliegend, dass etwa das Grundgestell für die Kopfstützen identisch ist, um Teilekosten zu sparen.


    Wäre aber mal ne Überlegung wert im i30 Bereich einen kleinen Aufruf an die FDH-Fahrer zu starten, ob die einmal Lochabstand und Durchmesser messen könnten.


    Zum Thema Sattler: Ein guter Sattler weiß, wo er was dazupacken muss nur durch deine Beschreibung und mit Blick auf den bisherigen Sitz. Es wird sicherlich keine 1:1-ergonomische Abformung deines Rückens, aber eine vernünftige Annäherung.

    Dagomys: Wir sprechen hier vom PB, nicht vom GB, dem Nachfolgermodell. Selbst beim PBT, dem Facelift, gab es keine Horizontalverstellung der Kopfstützen (haben einen als Yes-Silver-Modell auf'm Hof stehen)...


    Zurück zum Thema: Wie schon erwähnt, lohnt ein Tausch der Sitze bei einem so alten Auto wenig bis gar nicht. Da ist der Wert der Sitze allein schon höher, als der Restwert des Wagens.

    Was du aber machen kannst, ist mal beim Sattler vorbeizufahren und dort nachpolstern zu lassen. Kostet vielleicht im unteren dreistelligen Bereich und du kannst dir den Sitz so anformen lassen, wie du es willst.


    Zu den Kopfstützen: Schau mal, ob du vielleicht welche aus dem i30 FDH (vom Schrott oder Kleinanzeigen). Das ist ungefähr das gleiche Entwicklungsjahr und der FDH hatte damals schon verstellbare Kopfstützen.

    Ich habe leider keine Erfahrung mit speziellen Heckträgern gemacht, möchte aber darauf hinweisen auf die Stützlast zu achten! Gerade Klein(st)wagen haben nicht selten den Umstand, dass deren Stützlast bei vielleicht 50kg liegt und dann siehst du recht schnell alt aus. Der Träger allein bringt meist um die 10kg auf die Waage. Ein E-Bike kommt auch schnell auf seine 20-25kg und dann ist da nicht mehr viel Luft.


    Grundsätzlich kann man so gut wie alle Heckträger verwenden. Kommt immer darauf an, was für dich wichtig ist. Schnelle, einfache Bedienung, Mehrfachverschlüsse, klappbar samt Fahrrädern um an den Kofferraum heranzukommen, usw. Je mehr du kombinierst, umso teurer wird es natürlich.


    Persönlich bin ich ein großer Freund von Thule, wenn auch sehr teuer. Bisher haben mich aber weder die Anhängerkupplungen, noch Dachträger oder Dachboxen im Stich gelassen, sind sehr gut verarbeitet und halten einiges aus.

    Hatten mit unserem PBT ein ähnliches Problem. Da ist der Wagen in stärkeren Rechtskurven regelmäßig verreckt. Ende vom Lied: Masseverbindung zur Karosserie ist korrodiert.


    Wie haben sie es herausgefunden? Der dusselige Azubi ist aus Versehen mit dem Knie gegen den Kotflügel gedonnert und der Wagen sprang wie von Zauberhand wieder an.

    Das sind mit Sicherheit die selben Sitzheizungen wie sie in der Werkstatt nachgerüstet werden.

    Nein, einfach nur nein. Lass die Finger von den China-Böllern. Bitte. Die meisten davon sind dermaßen billig (nicht günstig!), dass dir im Zweifel Sitze und Hose runterbrennen. Und das meine ich nicht einmal übertrieben. Die wenigsten davon haben beispielsweise eine Maximaltemperatur ab der abgeschaltet wird. Die heizen dann munter weiter und du wunderst dich, warum es plötzlich nach gebratenem Speck im Auto riecht.

    Die minimale Rad-Reifen-Kombination steht in der Zulassung bzw. kann anhand TSN/HSN in den Felgenshops rausgefunden werden.

    Ob du die Felge vom Tucson auf dem Kona fahren darfst (nicht kannst!) steht im Gutachten der Felge! Wenn es eine After-Market-Felge ist, sollte sich das Gutachten schnell finden lassen. Ist es eine originale Hyundai Felge entweder beim Händler anfragen oder direkt bei Hyundai Motors Deutschland (erwarte aber keine Rückmeldung binnen ein bis zwei Wochen).


    TPMS/RDKS bezeichnet das gleiche System und beinhaltet bei Hyundai nach meinem Kenntnisstand immer aktive Sensoren in den Ventilen. Passive Systeme, die über Raddrehzahl den Unterschied bestimmen gibt es mWn nicht bei HMD. Die Sensoren müssen auch nicht umprogrammiert werden, sondern lernen sich selbstständig am Fahrzeug an. Dabei kann es aber durchaus einige Kilometer dauern, insbesondere wenn die gerade frisch vom anderen Fahrzeug kommen.

    Vielleicht irgendwo auf der Strecke ein Masse-Fehler? Sehr viel mehr würde mir dann auch nicht mehr einfallen. Sitzt der Stecker richtig in Position, dass der überhaupt das Signal bekommen kann zu schalten?

    Puh, mal an ein eigenes NAS gedacht? Alternativ mal nach "One Click Hoster" suchen, allen voran soll ZippyShare nicht verkehrt sein. Es geht ja nur darum die Navi-Pakete zu verteilen, richtig? Oder soll der Dienst noch anderweitig verwendet werden?