Beiträge von ethanoly

    Also ein bisschen crazy bist du ja schon, denn 50l Öl auf 20.000km verbrennen zu lassen und das nicht schon nach wenigen Tankfüllungen der Werkstatt rückzumelden ist sehr gutmütig von dir.

    Hast du da etwa einen Motorölvorwärmplatz in deinem Motorraum? Ich hab da früher auf Urlaubsfahrten immer das Fläschchen vorgewärmt bekommen. 🤪

    Zeig mal Bilder davon.

    Oft ist es so, dass die Folien schrumpfen, der Kleber auf der Fläche allerdings nicht und da haftet dann Dreck an. Aber so geschrumpft nach nur einer Woche?!?

    Sei froh ein schwarzes Auto zu haben, da sieht man das Vergilben der Folie nicht. 🤪

    Hab gestern das Öl abgesaugt (Filter belassen, weil erst 7000km drin) und mit 2,5l eines 5w40 Hausmarkenöls aus dem Restpostenmarkt ersetzt.

    Es war so billig, ich musste es einfach tun. Habe jetzt noch 2,5l übrig und werde das Ganze nach 2000km für weitere 2000km wiederholen. Damit habe ich dann den Motor mal eine kleine Kur verpasst (inkl. längerer Fahrten) und suche in der Zwischenzeit nach einen anderen Öl. Oder ich passe wieder ein Schnäppchen ab.

    Ach Gottchen, du meintest mit Datenblatt das Geschreibsel der Hersteller darin, dass deren Öl die Normen erfüllt/übertrifft?

    Das steht ja aber eigentlich auch auf den Kanistern und ist den echten Freigaben sozusagen unterzuordnen, weil es nur ein unbestätigtes Versprechen des Ölherstellers ist, was nicht durch den Fahrzeughersteller abgeprüft wurde.

    Korrigiere mich, falls ich es total missverstehe, was du gemeint hattest.


    Über z.B. Scherstabilität etc. ...gibt es genug zum Nachlesen auf neutralen Quellen im Internet.

    Schreib mal die Quellen dazu.

    Milestone wurde von Goodyear als Marke im günstigen Segment geboren. Das liegt etwa 30 Jahre zurück. Hatte sie damals auf dem Wohnwagen. Herstellung und Vertrieb unter Goodyear.

    Ich habe den weiteren Verlauf aber nie verfolgt. Es hat ja aber auch zur Sache nichts wirklich zu tun.

    Und jetzt kommen die "Ausreden"...

    Wer Geld sparen will, sollte sich lieber bei Filtern und Öl umschauen.

    ...und die Ablenkungsversuche...

    ein Auto steht auf den Reifen. Ich kaufe meine Schuhe auch nicht bei Deichm... .

    mit einem Vergleich, der hinkt.

    Ich schmunzel schon sehr über eine Aussage eines Sachverständigen es wären Ozonrisse. Warum haben diese dann nicht alle Reifen..egal ob runderneuert oder neu ? Bezogen auf Alter und Laufleistung ?

    Du musst damit klarkommen, dass es so ist und wenn es dir mit einem Schmunzeln leichter fällt, dann ist das schon OK.

    Ich denke er meinte beides.

    Meiner wiegt etwa 50 kg weniger als ein 1,5 T-GDI 48V N-Line, war der schnellste Vergleich den ich fand. Wie groß ist denn der Strom- und somit Benzinbedarf von den ganzen Assistenten?


    Meine Schleuder hat ja vorn das total verschwenderischen Halogen-TFL an der kleinen Schrankwand. ;)

    Ich habe mit dem Schaum von Mannol gute Erfahrungen. Man muss eben möglichst nah dran und dann mit dem Schlauch beim Schaum einbringen gut verteilen. Bitte dran denken das eventuell abtropfende Flüssigkeit keine Elektronik/Steuergeräte darunter trifft, weil vielleicht nicht alles nach außen läuft. Dort sitzen gern mal Airbagsteuergeräte.

    Bei LiquiMoly gibt's teilweise Anleitungen dazu, wie man da gut rankommt, die haben auch einen Schaum im Angebot. Einen Schlauch/eine Lanze haben Mannol und LiquiMoly mit dabei. Teilweise sind die Schläuche mit Rundumdüsen von Hohraumkonservierungen auch sehr gut geeignet.

    Die Sprays kann man durchaus auch hinterher nutzen; ich empfehle sie direkt bei der Luftansaugung (Umluftschaltung) zu platzieren und da hineinsprühen zu lassen.

    Ich bin ja hier immer relativ unbeeindruckt von den Verbrauchswerten. Warum?

    Deshalb:

    Das ist meine 4-Tage-Woche-Pendelei mit einem 15 Jahre alten Saugbenziner 1,6l 102PS im Golf Plus.

    Tacho ist angepasst und hat keine relevante Abweichung beim Nachrechnen des Verbrauchs.


    Ja, ich weiß, euer Motor ist dabei viel flotter und hat mehr Kraft. 8)

    Mich interessiert nur die Auswertung der technischen Daten laut Datenblätter innerhalb von z.B. einem Öl nach API SP+ACEA C3 in 5w30 mit z.B. 50400/50700

    Hyundai gibt Empfehlungen, die nach meinem Verständnis klar sind und die relevanten Daten sind nun mal im Datenblatt des jeweiligen Produktes enthalten.

    Um die Empfehlungen zu checken und einhalten zu können, braucht man kein Datenblatt, denn Viskositätsklasse und API/ACEA o.ä. stehen auf dem Kanister.

    Sachen wie Sulfatasche, TBN, Viskositäten bei 40°C und 100°C, Pourpoint, Dichte, Farbe sind nicht relevant.


    Falls ich was missverstehe, bitte erklärt es uns.

    Es ist ziemlich egal wie der Hersteller nun heißt. Eine entsprechende API/ACEA reicht in aller Regel und da gab es diese Woche z.B. im Kaufland 5l ACEA C3 mit VW50400/50700 (echte Freigabe!) für etwa 25€/5l.


    Sich nicht an der Diskussion beteiligen wollen, aber auf ein Datenblatt verweisen und dann nicht damit herausrücken, was man glaubt an den Werten ablesen zu können, ist ja auch eine lustige Art. 🤣

    kannst du gerne deine runderneuerten weiterfahren und berichten. Sozusagen, bis aus deinen Ozonrissen, dann Ozonspalten geworden sind. Sollte es nicht so sein, lerne ich gerne dazu.

    Da wird leider nichts draus, denn die von dir als dramatisch empfunden Risse sind gar nicht an den runderneuerten. 🤪

    Konzernmarke Goodyear z.B. Debica, Milestone

    Und ich dachte immer, das MILESTONE zU Unter Sprint Banden aus den Niederlanden gehört.


    Sorry, dass ich das missverstanden habe, es war mir sehr undeutlich.

    er Euro 10-15 mehr pro Reifen für z.B. eine Conti, Goodyear etc. Konzernmarke zahlen will.

    dann sind doch Differenzen von Euro 20-30 pro Reifen noch Peanuts

    Ja was denn nun? Du versoppelst/halbierst mal eben die Ersparnis binnen weniger Sätze, sofern diese überhaupt stimmt. 😉


    Wenn ich die Ressourcenschonung als Hauptaugenmerk habe, dann gibt es keine Alternative außer vielleicht noch Gebrauchtreifen.


    Wir diften aber in die Grundsatzdiskussion ab, für die es einen eigenen Thread gäbe, weshalb hier Schluss sein sollte, zumal du ja nun oft genug gesagt hast, dass es jeder selbst wissen müsse, was er tut, deine eigene Ansicht und bald auch vielleicht die Bilder eingebracht hast.

    Über Werkstattkosten und Alfa wollte ich dann aber nun wirklich nicht reden.


    Auf die Fotos hin ich nach wie vor gespannt.