Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 437

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

501

Freitag, 9. November 2018, 11:12

Pikanterweise macht das "Kapsch Traffic-Com" - eine Österreichische Firma mit Sitz in Wien.


Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

502

Samstag, 10. November 2018, 07:09

Holzwurm1:
Wie gesagt, die KFZ Steuer ist eine Zweckgebundene und zwar um die Infrastruktur in Deutschland zu finanzieren.

edit.
Das ist leider falsch. Da es sich um eine Steuer handelt, lautet die Definition: Zwangsabgabe OHNE Anrecht auf konkrete Gegenleistung!
Von daher kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass die nicht in Gänze zur Erhaltung der Infrastruktur verwandt wird. Damit werden z.B. auch Löcher in der Rentenkasse (Pensionsrücklagen) gestopft.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 469

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

503

Samstag, 10. November 2018, 17:01

Genau wie die bekloppte Ökosteuer.

Also ich seh momentan mehr Großmäuler aus Schleswig Holstein als irgendwo anders her.... :todlach:

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

504

Sonntag, 11. November 2018, 08:05

Im Allgemeinen ist es halt so, dass mit Steuereinnahmen, egal, wie die heißen, einfach irgendwo Löcher gestopft werden. So wirst du auch nicht sehen, dass z.B. die von der Gemeinde erhobene Hundesteuer dafür verwandt wird, Boxen mit Tüten aufzustellen, um den Haufen aufzulesen.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 469

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

505

Sonntag, 11. November 2018, 10:28

Wir sollten es also nicht Zweckgebunden nennen, sondern Staatssäckelprallmacher oder Beamtenschlund.

506

Sonntag, 11. November 2018, 11:02

Haha scrabb. :freu:

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

507

Montag, 12. November 2018, 05:11

Hallo srabb. Du darfst es natürlich nennen, wie du willst. Aber, dass es nicht zweckgebundene Einnahmen sind, hast du ja hoffentlich richtig erkannt.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 469

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

508

Montag, 12. November 2018, 19:35

Ich glaube, dass selbst wenn einige Abgaben und Steuern zweckgebunden wären, sie gar nicht immer zweckgebunden verrechnet werden könnten, weil es zu viele Löcher im "Beamtenschlund" gibt, die zu stopfen sind...... ;)

warten + warten

Der von Hyundai positiv Überraschte

Beiträge: 376

Wohnort: Kiel

Beruf: Pensionär

Auto: Tucson, Style, 1,6 T-GDI, Allrad, Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

509

Montag, 12. November 2018, 20:06

Moin,

klar, Straßensanierungen, Krankenhäuser, Polizei und Bundeswehr und tausend andere Aufgaben finanzieren sich von alleine. Nee, so ist es nicht. Gäbe es unsere Steuern nicht, wären wir armseelig davor. Unser Wohlstand, unsere guten Strukturen wären ohne Steuern undenkbar. :teach:

J-2 Coupe

primus inter pares

  • »J-2 Coupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26 437

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

510

Montag, 12. November 2018, 20:14

Richtig! Aber mach das mal dem Prekariat klar - in deren Augen nimmt ihnen der Staat Geld weg, und ist ein Abzocker. Gerade bei der Maut sind viele nicht einverstanden - und lassen lieber Ausländer umsonst fahren, bevor sie selbst belastet würden. Damit zahlen wir weiterhin die Bundesdeutsche Straßenerhaltung ganz alleine, blechen aber im Ausland für die Straßenbenutzung. :cheesy:

Ähnliche Themen