Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

buschfunker87

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Essen

Auto: i30 GDH 1.6 GDI "Fifa Gold"

Vorname: Patrick

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 4. April 2013, 20:46

RE: Die passenden Reifen

Hallo!

Bin seit 4 Monaten stolzer Besitzer eines i20 5-Star Edition und wollte diesen Thread mal nutzen, um mich vorzustellen und um meine neuen Räder vorzustellen:

Hyundai Acara Black 16" auf 195/45/R16, dank ABE eintragungsfrei :D
»buschfunker87« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20130404_180655.jpg
  • 20130404_180705.jpg


222

Donnerstag, 4. April 2013, 21:34

RE: Die passenden Reifen

sehr schick :) solche würde ich auch gern haben!


D.h. da diese Reifen-Felgen-Kombi in der ABE stehen, musst du sie nicht in den Schein nachtragen lassen??

buschfunker87

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Essen

Auto: i30 GDH 1.6 GDI "Fifa Gold"

Vorname: Patrick

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

223

Freitag, 5. April 2013, 08:54

RE: Die passenden Reifen

Guten Morgen,

danke!
Müssen nicht in die Papiere eingetragen werden, ABE mitführen reicht :)

224

Freitag, 5. April 2013, 09:34

RE: Die passenden Reifen

Nächste doofe Frage: ABE krieg ich vom Händler beim Verkauf mit den Papieren ausgehändigt?

buschfunker87

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Essen

Auto: i30 GDH 1.6 GDI "Fifa Gold"

Vorname: Patrick

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

225

Freitag, 5. April 2013, 13:03

RE: Die passenden Reifen

Du bekommst die ABE für die Rad-/Reifenkombi beim Kauf ausgehändigt

mmeli

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Wien

Auto: Hyundai i20 1,2

Vorname: Melanie

  • Nachricht senden

226

Donnerstag, 6. Juni 2013, 12:44

Hallo :) ... ich bin seit Wochen auf der Suche nach passenden Felgen. Die in meinem Zulassungsschein eingetragene Dimension möchte ich nicht haben.

Wisst Ihr, welche maximale Größe auf den i20 passt, ohne den Radkasten verändern zu müssen? Hier ist mir wichtig die ET der Felgen! Ich hätte gerne 16",... 17 Zoll sind mir etwas zu groß!

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG
Meli

227

Samstag, 15. November 2014, 01:50

Kann Räder kaufen so schwierig sein?!

Hallo!
Machen wir es kurz.
Ich habe seit einer Woche einen i20 GO! (Import aus AT) mit 185/60R215 Sommerreifen auf LM-Felgen. Ich habe so ein aktiv/passives RDKS das zwar Sensoren an den Ventilen hat, aber keinen Druck anzeigt, sondern nur welches Rad ein Problem hat. Wie ein passives halt.

HNR/TSN: 5984 AAS00003 8
COC-Eintrag unter Bemerkungen: *35:185/60R15 84H,6,0xJ15/ET52,LM-Rad 6.0J*15/ET50*

Meine total verrückte Idee war es, mir Winterräder mit LM-Felgen zu besorgen, die die gleiche Bereifung haben wie schon drauf ist. Nach tagelangem Ergebnislosem Suchen im Internet war ich heute direkt bei Reifen.com. Fazit:

1. Es gibt keine RDKS sensoren im Zubehör, ich muss Originale von Hyundai kaufen. (300.- plus)
2. Es gibt keine Felgen für mein Auto die nicht eingetragen werden müssen und die nicht irgendwelche Auflagen haben.

Ich weiss, dass nicht jede Auflage immer erfüllt werden muss, aber bei reifen.com konnte man mir nichtmal ne vage Angabe machen, was möglich ist. Was ich nicht will: 800 Steine für Räder ausgeben und dann vom TÜV gesagt bekommen 'Is nich'

Bisher waren Alufelgen und Radkappen für mich immer ein Grund mit Stahlfelgen rumzufahren (die einzige Felge die reifen.com gefunden hat war so eine). Sieht meist besser aus. Aber mittlerweile gibts ganz nette bezahlbare Felgen. Vor allem nicht in Silber. Ausgeguckt hatte ich mir von RH das BX Design in Gun Metal und 15".

Macht es Sinn mit Fahrzeugpapieren und Gutachten zum TÜV zu fahren, bevor man Felgen kauft? Gibts wirklich keine Felgen für meinen i20? Hat jemand Erfahrungen gemacht? Ich hab langsam das Gefühl, ich hätt mir nen Polo kaufen sollen... :unentschlossen:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

228

Samstag, 15. November 2014, 02:38

Für den i20 gibt es doch reichlich Reifen/Felgenkombinationen, auch in 185/60 R15, welche du PROBLEMLOS montiern kannst und darfst!
Da macht auch der TÜV keine Schwierigkeiten - und passende Sensoren für dein RDKS kannst du auch im Zubehörbereich kaufen, und dann bei Hyundai anlernen lassen (falls nötig)...

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

229

Samstag, 15. November 2014, 09:33

Es gibt doch eine große Auswahl bei reifen.com.....

http://www.reifen.com/de/CompleteWheelAL…e&RimAlListSort=

230

Samstag, 15. November 2014, 11:48

Es gibt doch eine große Auswahl bei reifen.com.....

http://www.reifen.com/de/CompleteWheelAL…e&RimAlListSort=
Ähm. Ja. Wie geschrieben: ich war bei reifen.com. Und die konnten mir genau eine Felge zeigen, die freigegeben war. Dazu die Info, daß momentan nur die original Sensoren eingebaut werden können. Eben kam ich vom TÜV. Die konnten mir genausowenig helfen. Ratschlag von dort: mal zum Reifenhändler und ein entsprechend dimensioniertes Rad montieren lassen. :denk: Dann war ich nochmal bei Vergölst und hab die gleiche Information wie von reifen.com erhalten. Die haben nur die Felgen von Autec davon würde genau eine für mich halbwegs aktzeptabel sein. Aber sie wissen nicht ob die problemlos verbaubar wäre. Immerhin möchte der nette Vergölster Montag mal dort anrufen. :thumbup: Aber über die Sensoren hat man mir das gleiche gesagt - Sie haben keine in ihrem System, ich muss zu Hyundai. Mein Auto scheint zu neu zu sein. Also war ich beim Händler von dem ich das Auto hab. Dort sagte man mir, daß andere Sensoren doch gingen... ?(

Mir wird das langsam zu doof. :aufgeb:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

231

Samstag, 15. November 2014, 12:05

Hast du das ganz neue Modell vom i20? Dann brauchst du nicht erwarten, daß die Zubehörregale voll sind für dieses nagelneu auf dem Markt eingeführte Fahrzeug! :nenee:
Einfach mal ein paar Monate warten, ganz nach dem Motto: Die Ersten werden die Letzten sein....... :flüster:

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

232

Samstag, 15. November 2014, 12:39

Na dann würde ich vielleicht beim Hyundaihändler kaufen. Bei Originalfelgen spart man sich die neuen Radmuttern für Zubehörfelgen und die Eintragung in die Papiere.

233

Samstag, 15. November 2014, 12:58

Gebaut is der wohl 06 2014. Der ganz neue, der jetzt rauskommen soll, sieht auch anders aus. Optisch würd ich meinen exakt beim normalen i20 auf der Hyundaiseite einordnen. Auch etwas das ich nicht verstehe. Ich hätt gedacht, da gibts schon Erfahrungswerte...

Ich hab son bischen das Gefühl, daß ich dauernd an Leute gerate, die nicht mehr über den Kram wissen, als ich. Interessant war halt, daß der TÜV Mensch über den normalen i20 nichts gefunden hat. Der meinte aber auch aktives RDKS sei über ESP und ABS... :rolleyes: Das das so nicht ist, weiß ja sogar ich... Die Jungs geben halt meine Daten vom Fahrzeugschein in ihre Systeme ein und zucken dann mit den Schultern. Kann es daran liegen, daß es ein österreichisches Modell ist?

Die Felgen beim Hyundaihändler... Ja. er will mich Montag mal kontaktieren. Auch da wunderts mich, daß er mir welche von nem i10 besorgen will... Okay. Die Felgen auf der dt. Hyundaiseite sind jetzt nicht unbedingt die Bringer. Eher zum abgewöhnen, bis auf die Acara und LV4. Liegen aber eben auch bei 150% des Preises den ich bisher so im Auge hatte. Von den dicken LV4 mal ganz ab. Da kostet ein Rad ja schon die Hälfte von vieren in meiner Preisklasse... Mal geschwind auf der österreichischen Seite geschaut und, oh Wunder: Deren Felgen sind normale Dezent mit Hyundailogo.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fraginator« (15. November 2014, 13:05) aus folgendem Grund: Nachtrag: Felgen vom Hyundaihändler.


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

234

Samstag, 15. November 2014, 15:35

Nur weil die Händler zu doof sind dir eine Felge zu verkaufen muss man sich ja nicht gleich den Teufel selbst, äääh einen Polo wünschen. Hier im Forum wird dir doch geholfen. :sauf:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iDreißig« (15. November 2014, 15:41)


Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

235

Sonntag, 16. November 2014, 09:12

2. Es gibt keine Felgen für mein Auto die nicht eingetragen werden müssen und die nicht irgendwelche Auflagen haben.
Ein guter Reifenhändler kann dich ausführlich beraten. Leider ist im Moment Hochsaison und die haben wahrscheinlich Streß pur. Da hätte man sich besser vor der Saison erkundigt. Bei meinem vorherigen Renault ging es auch prima mit Fremdalus. Ich musste nur nochmal zum Sachverständigen und für ca. 28 Euro ein Wisch ausfüllen lassen den ich immer mitführen sollte im Auto. Da musste ich nichts eintragen lassen. Wichtig war nur die KBA-Nummer auf den Felgen. Deinen Hyundaihändler kann ich auch nicht verstehen, warum er nicht sofort Auskunft geben kann. War wohl der falsche Ansprechpartner.

236

Montag, 17. November 2014, 00:50

Hehe... Vor der Saison erkundigen... Ich hab das gute Teil seit einer Woche, weil mein alter mit 1300 Flocken Minimalkosten zum TÜV gemusst hätte (und wer weiß, was der noch gefunden hätte). Da die auch Heizung im Allerwertesten war, hab ich nicht groß gewartet. Man will ja was sehen können.

reifen.com ist ja wohl gestorben. schade. denn die Preise waren gut. Aber wenn die nicht in der Lage sind, mir auch nur RDKS-Sensoren zu liefern... Das Gleiche ist allerdings scheinbar auch bei Vergölst der Fall. Und die Reifenhändler 'um die Ecke' haben gerade wirklich mehr als gut zu tun. Ich war am Samstag mal bei einem, da bin ich gleich weiter gefahren. Mein Auto hätte ich dort nicht mehr parken können und da standen sicher 10 Leute vor der Werkstatt.

Ich hatte ja die leise Hoffnung, hier im Forum jemanden zu finden der Erfahrungen mit Felgen und dem i20 hat. Bisher ist aber ja leider nichts konkretes gekommen, ausser: "das muss gehen."

Mal abwarten, ob die versprochenen Anrufe was bringen. Is ja schön, daß ich mittlerweile selbst rausgefundne habe, daß für meinen in AT scheinbar normale Dezent Felgen von Hyundai verkauft werden, aber leider fehlt mir die ET (gibts mit verschiedenen ET). Müsste sich aber ja auch rausfinden lassen. Dann hab ich Maße an denen man sich orientieren kann. Sonst werdens doch wieder gute alte Stahlfelgen. Da weiß man wenigstens, was man hat. Nen Kunden kann man an mir so jedenfalls nicht gewinnen.

Vielleicht finde ich aber ja wirklich noch jemanden der schon Felgen in bestimmten Größen problemlos an nen i20 geschraubt hat. Ich muss zugeben, daß diesen Thread bisher nicht durchgelsen hatte, nachdem meiner hierher verschoben wurde.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

237

Montag, 17. November 2014, 02:26

Vielleicht finde ich aber ja wirklich noch jemanden der schon Felgen in bestimmten Größen problemlos an nen i20 geschraubt hat.
Was verstehst du unter "problemlos"??? Stellt die Auflage, eine ABE mitzuführen, für dich etwa schon ein Problem dar??

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

238

Montag, 17. November 2014, 07:21

Hallo Fraginator, manchmal hilft es auch sein Profil im Forum ausführlicher zu pflegen. Wenn du evtl. angegeben hättest wo du wohnst hätte jemand aus der Umgebung dir auch einen Tipp geben können welcher Reifenhändler gut ist. Im Moment wird dir nichts anderes übrig bleiben als ein wenig Zeit mitzubringen beim Reifenhändler, die können nicht mehr wie arbeiten.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

239

Montag, 17. November 2014, 07:43

http://fb.hyundai.de/pages/modelle/i20/zubehoer.html

Bei Hyundai gibt es doch auch 15 Zoll Alus. Die wirst du ja wohl schon entdeckt haben. Man muss nur aufpassen ob der Preis mit oder ohne Bereifung ist. Die Acara Black sollte ja passen. Dann brauchst du keine ABE und kein zweites Paar Radmuttern. Das solltest du beim Preis mit berücksichtigen.

240

Dienstag, 18. November 2014, 20:53

Nein. Eine ABE mitzuführen ist natürlich kein Problem. Auch zum TÜV zu fahren ist kein Problem. Meinetwegen auch zum Straßenverkehrsamt fahren und was eintragen lassen... (wäre lästig, aber kein Problem) Das was ich als Problem erachte wären Umbaumassnahmen. Und genau da konnte mir niemand helfen. Nichtmal der TÜV. Ich möchte halt nicht Felgen kaufen, und einfach hoffen, daß die OK sind. Ich wär schon froh, wen jemand mir aus eigener Erfahrung ne Felgengröße nennen könnte die man einbauen kann, ohne daß der TÜV nölt. Ich denk mal wenn eine 6.5 x 15 ET 35 passt, dann alle? So wie ich die Gutachten lese, muss ich bei jeder für mich irgendwie in Frage kommenden Felge zumindest zum TÜV. Mit der Gefahr daß der abwinkt. Genau das wurde mir vom reifen.com, Vergölst und auch vom TÜV selbst so mitgeteilt.

Ich war mit Gutachten meiner angedachten Felgen und Fahrzeugpapierne beim TÜV. Hab dort sogar noch ein anderes Gutachten der Felgen mit einer anderen ET mitbekommen. Aber das einzige was mir dort gesagt wurde war halt: eine kaufen, montieren und mal sehen. :thumbdown: Hätt ich nen anderen Geschmack, hätte ich auch schon welche bestellt von denen ich annehme, daß sie passen. (ich würd mal behaupten 6x15 ET was über 40 sollte gehen)

Wenn ich mir z.B. nen Rad konfigurieren will, bekomm ich etliche Felgen angezeigt, wenn ich im Filter 'ABE Freigabe' aktiviere (eben auch die BX von RH). Ist aber eben nicht der Fall, wenn man sich die Gutachten mal genauer ansieht. Schon gar nicht für 185/60 R 15.

Ja. Die Hyundaifelgen hatte ich auch schon in nem Post erwähnt. Die 15er sehen ja auch ganz cool aus irgendwie. Sind aber halt mal eben pro Stück 30 Euro teurer als die von mir anvisierten. Stellen aber eine Alternative dar, falls ich eh so hoch gehen muss...

Was den Ort betrifft... Naja. so genau brauchts je keiner wissen. Aber sagen wir doch einfach mal im Bereich zwischen Köln (Porz) und Bonn is alles ohne weiteres möglich für mich. Ich war ja schon bei den großen reifen.com und Vergölst. Es gibt als Kette noch premio und wohl auch diverse kleine Händler.

Tut mir übrigens leid wegen der späten Antwort, aber ich war die Tage nicht da, bzw. zu beschäftigt. Morgen früh möchte ich, falls ich es schaffe, vor der Arbeit noch zu nem Reifenhandel. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß noch keiner hier 15" Felgen auf nen i20 gebaut hat. Könnte man aber denken, wenn man meine bisherigen Ansprechpartner hört...

Ähnliche Themen