Beiträge von minimago

    Habe am vergangenen Mittwoch storniert, mit dem Hinweis das Prins noch bis Freitag liefern kann, wenn nicht, gilt meine Stornierung.
    Was meint Ihr wohl wer heute angerufen hat... :denk:


    Mein Umrüster, er sagte das er eine Info bekommen hat, das die Anlage nun zur Auslieferung bereit ist und diese dann am kommenden Freitag eintreffen soll.


    Ich habe das dankend abgelehnt... so geht man nicht mit seinen Kunden um ( ich spreche jetzt vom Verkäufer und Prins, nicht von meinem Umrüster )
    Was Bitteschön soll das denn... Nachdem mein Umrüster am Mittwoch von Stornierung gesprochen hat und Prins / Verkäufer noch bis Freitag liefern können ist die Anlage am Montag darauf zu bekommen...


    Noch nicht einmal der Freitag als letzter Termin wird ernst genommen.


    Na ja, ein Versuch war es Wert.
    Ich bin aus genannten Gründen erst einmal raus aus der Sache.
    Ich denke das ich den Tucson auf E10 weiter fahre und gut ist. :super:

    Hallo,


    damit die Sache mal einen Abschluss findet...


    Ich habe am vergangenen Freitag meinen Auftrag zur DLM wieder storniert, da Prins offensichtlich keine vollständige Anlage liefern kann oder will. Wo es genau klemmt, weis ich nicht, ist auch nicht meine Aufgabe, das heraus zu finden.


    Ich habe nun 6 Monate gewartet, irgendwann ist ja mal Schluss mit lustig.


    Fahre nun weiter mit E10 und gut ist.

    Hallo,
    der Tausch der Steuereinheit ist nun vollbracht.
    Alles wieder in bester Ordnung.


    Das DCT schaltet einwandfrei, ja es ist auch gefühlvoller geworden, weicher...


    Bin bis jetzt zufrieden, habe ca. 500km mit der neuen Steuereinheit gefahren.

    Ja, mein FHH hat mich am vergangenen Mittwoch angerufen.
    Das Aus- und Einbauwerkzeug wurde nun endlich vom FHH angeschaft. ( Ich hatte ausführlich darüber berichtet )


    Am kommenden Dienstag wird das Steuermodul getauscht.


    Bin gespannt...


    Werde weiter meine Erfahrung berichten.

    Mmhhhhh, das ist nicht schön. :dudu:


    Bin gespannt was der Fahler ist.


    Habe letzte Woche noch mit meinem Umrüster gesprochen und im meinen Unmut darüber mitgeteilt das zur Zeit einige Hyundai Werkstätten wieder die DLM verbauen.
    Auch mein Hyundai Händler hat mich daraufhin angesprochen.


    Nun, da mein Umrüster an erster Quelle sitzt hat er kurzerhand telefoniert und mir im Anschluss mitgeteilt, das die Kabelbäume inzwischen wieder vorrätig sind.
    Es gibt aber Probleme bei den Tankventilen, diese führen wohl zu Ausfällen der Gasanlage.


    Die neue Revision 3.0 der Tankventile ist noch in Arbeit, somit bekomme ich meine Anlage noch nicht.


    Da die Hyundai Händler die DLM Anlage über ekoGas beziehen MÜSSEN, werden diese aber sicherlich noch die alten Lagerbestände herausgeben und an Hyundai verkaufen. Wie immer zum Nachteil der Kunden.


    Ich will hier nichts heraufbeschwören oder Unmut verbreiten, nein, ich gebe nur meinen Wissensstand hier weiter.


    Am Ende sollte es wohl so sein, das ich so lange auf meine Anlage warten muss...

    Hallo Thomas,
    Glückwunsch zur neuen DLM, es freut mich sehr das die Umrüstung bei Dir fertig ist und Du nun fröhlich gasen kannst... :]


    Ein Paar Bilder vom Einbau wären super. :super:


    Habe am vergangenen Donnerstag auch noch einmal mit meinem Umrüster gesprochen, leider gibt s nichts neues.
    Ich kann weiterhin nur warten, warten, warten... :flöt::unentschlossen:

    Update.


    Mein anfänglich nicht ausgesprochener Verdacht hat sich heute bestätigt. Ich habe soeben einen Anruf vom Meister des FHH erhalten. Er sagte und bestätigte mir, dass die Geschäftsleitung nicht gewillt ist, das Werkzeug zu kaufen.


    BMW Vertretungsmeister / Werkstattleiter haben versucht, das Werkzeug bei Hyundai zu leihen, das ist aber nicht möglich. Nun telefoniert der freundliche Hyundai Meister die in der Umgebung ansässigen Hyundai Werkstätten an, ob diese eventuell dieses Werkzeug haben. Der freundliche Hyundai Meister hat mir den Rat gegeben, HMD zu kontaktieren. Das hätte ich selbstverständlich auch ohne seinem Rat getan, dennoch finde ich es sehr lobenswert, dass der freundliche Hyundaimeister sich dafür stark macht.


    HMD ist über diesen Fall soeben unterrichtet worden. Alle relevanten Daten sind telefonisch aufgenommen worden und es wird nun an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet. Die Fachabteilung prüft, inwieweit der Händler diese Garantiereparatur und das dazugehörige Spezialwerkzeuge zu kaufen verpflichtet ist. Es geht hier wohl um rechtliche Grundlagen in den Händlerverträgen. Innerhalb von ca. 14 Tagen soll ich eine Antwort bekommen.

    @ Bruno_Pasalaki
    Der Inhaber ist BMW und Hyundai Vertragshändler.
    Das ist bis auf die Werkstatt räumlich komplett getrennt.
    BMW auf der linken und Hyundai auf der rechten Seite.


    @ Jacky
    Ja, das ist wirklich ein starkes Stück... und völlig Sinnfrei.

    Update.


    Nun nimmt das Ganze Dimensionen an, die schon nicht mehr feierlich sind.


    Da nun der Hyundai Meister wieder im Haus ist und ich mit im gesprochen habe, stellte sich heraus das die Vertretung von BMW gar nichts an dem Getriebe gemacht hat, bis auf das neue Anlernen der Schaltpunkte.


    Für den Tausch des Steuermoduls müssen Spezialwerkzeuge benötigt werden, das hatte der Hyundaimeister auch so der Vertretung übergeben. Aus welchen Gründen auch immer wurden diese nicht besorgt, sodas der Tausch auch nicht stattgefunden hat.


    Das ganze Gelaber von der Vertretung, das es sich nicht initialisieren lässt war gelogen.


    Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen was ich am gestrigen Tag beim FHH gemacht habe.
    Auf weiteren Einzelheiten möchte ich nicht näher eingehen.


    Nun werden die Spezialwerkzeuge organisiert und wir werden dann einen neuen Termin zum Tausch des Steuermoduls vereinbaren.


    All das, bestätigt meine Meinung die ich über unsere Gesellschaft habe...


    Es tut gut zu wissen, das noch einige wenige ehrenhaft durchs Leben gehen.

    Update.


    Meinen Tucson konnte ich heute wieder abholen, festhalten... Es wurde wieder das alte Steuermodul eingebaut, das neue kann nicht initialisiert werden und somit können dann auch nicht die Gänge angelernt werden. Das alte nun wieder rein, initialisiert und die Gänge neu angelernt. Eine ausgiebige Probefahrt ( 75 km ) wurde durchgeführt und dann konnte ich meinen Tucson wieder mit nach Hause nehmen.


    :denk::?::!:


    Da der Hyundai Meister nicht im Haus war, sondern die Vertretung von BMW, werde ich Morgen noch einmal freundlich Anfragen wie es denn nun weiter geht.


    Was mir sofort aufgefallen ist als ich vom Hof fuhr, die Schaltcharakteristik ist eine vollkommen andere als zuvor, irgendwie runder und für mein Fahrprofil logischer. Mal sehen ob das so bleibt und ob der Fehler wieder auftritt.

    Update.


    Heute um 8:00 Uhr habe ich meinen Tucson zum FHH gebracht, es wird die neue Steuerungseinheit für das DCT getauscht / eingebaut. Die Aktion soll ca. 1,5 Stunden dauern.


    Gegen 15:00 Uhr habe ich dann einen Anruf bekommen, dass es doch noch Probleme gibt. Zur Zeit hat mein Tucson kein DCT, es ist zwar körperlich vorhanden, aber der Tucson weiß das nicht und kann somit nicht gefahren werden. Es soll Probleme mit der Initialisierung geben.


    Die Techniker von HMD wurden eingeschaltet und es wird nun geforscht woran das liegt.


    Mhhh, jetzt wird es interessant...

    Wer sagt denn das es nicht so ist?


    Da die Automobilhersteller kostengünstig arbeiten, ist die Wahrscheinlichkeit das es so ist größer als umgekehrt.


    Des Weiteren arbeitet ein guter Bekanter im Getriebewerk Kassel eines anderen Automobilherstellers, dieser verfährt so, warum sollte Hyundai das anders machen.


    Heute werden die Teile die an einem Fahrzeug verbaut werden "Just in Time" produziert und geliefert.


    Wie ich auch schon geschrieben habe betrifft es auch andere Modelle aus früheren Baujahren.
    Erst mit einer Anzeige einiger Tucson und Veloster Fahrer hat Hyundai in den USA darauf reagiert.

    Habe dann doch noch einmal im Netz recherchiert und bin auch in den USA fündig geworden. Es gibt diesen Rückruf in den USA, das läuft dort über den NHTSA. Es betrifft das DCT beim Tucson vom Produktionszeitraum 05.2015 - 05.2016, da fällt meiner genau rein. Mein Intro ist aus 08. 2015. Es sind auch weitere Modelle davon betroffen wie, Sonata, Veloster, Elantra und eben der Tucson.


    Somit brauchen sich die DCT Fahrer, die einen Tucson der nach Mai 2016 produziert wurde, diesbezüglich wohl keine Gedanken machen.


    Einige berichten davon, dass nach der Reparatur / Tausch die Schaltcharakteristik eine völlig neue / bessere / andere sein soll. Bin dann mal gespannt.

    Ja, ich bin da ganz zuversichtlich.
    Es gibt schon Videos dazu im Netz.


    In den USA soll es deswegen sogar einen Rückruf geben, liest man so...


    Ich hatte ja schon geschrieben das ein User aus einem Nachbarforum selbiges Problem hatte. Dort wurden zuerst die Kupplungen getauscht, die Ausrücklager getauscht, das Steuergerät getauscht etc. alles ohne Erfolg.
    Erst als die Steuereinheit getauscht wurde war wieder alles in bester Ordnung.