Beiträge von Tegralis

    Allgemein ist die Klimatisierung meines Erachtens nach eh nicht ganz so toll, ich hatte das ja bereits in meinem Erfahrungsbericht erwähnt.


    Keine Ahnung ob das bei der Klimaautomatik etwas besser ist, bei der manuellen ist jedenfalls unter Gebläsestufe 3 keine merklicher Luftzug / Kühlung zu spüren.
    Auf Stufe 3 ist es aber auch bei den Füßen ordentlich kalt.


    Mich nervt nur eines, dass man keine Luft auf die beschlagenen Seitenscheiben oder Außenspiegel bekommt, egal wie man was einstellt. :rolleyes:

    Okay, erstmal danke J-2 Coupe.


    Also ich mein 2 Euro netto mehr fürn Ölfilter is okay, aber nen 10ner netto mehr fürn Inneraumfilter ist schon hart. Aber jeder muss irgendwo leben, auch die Werkstatt. :) Nur mit dem Öl war ich etwas verwundert, aber wenn du sagst es passt, dann ist das ja gut.


    @Daydark
    Also gegen die Werkstatt kann ich nix sagen. Die sind wirklich top.


    nillo
    Was mich an deiner Schilderung etwas wundert ist, dass der BC keine Warnung nach 350 Tagen raus gegeben hat.
    Bei meinem i20 habe ich 2 Anzeigen, einmal Rest Km bis zur nächsten Inspektion und Rest Tage. Nach dem Kauf stand bei mir auch was von 345 Tagen bis zur Inspektion. Und das hat auch gepasst. Gab nen Gong und nen Schraubenschlüssel Symbol.



    Lg Tegralis

    Moin zusammen,


    so das hab ich nun bezahlt:
    2. Inspektion bei 20502km

    • 2. Jahresinspektion: 146,08 Euro
    • Bremsflüssigkeit DOT4 plus: 17,40 Euro
    • Total Quartz Fassöl MD3 5W30 3,5 L: 64,75 Euro
    • Ölfilter: 8,35 Euro
    • Dichtung: 1,21 Euro
    • Innenraumfilter: 45,46 Euro

    Summe Netto: 283,35 Euro
    Insgesamt inkl. MwSt. Gesamtsumme: 328,69 Euro
    ----------------------------------------------------------------------
    Interessant sind die Preisunterschiede zur 1. Inspektion:
    Km Stand: 9762

    • 1. Jahresinspektion: 88 Euro
    • Total Quartz Fassöl MC3 0W30 3,5 L: 67,20 Euro
    • Ölfilter: 6,35 Euro
    • Dichtung: 1,20 Euro
    • Innenraumfilter: 35,69 Euro

    Summe Netto: 198,57 Euro
    Insgesamt inkl. MwSt. Gesamtsumme: 236,30 Euro


    Ist das normal, dass die Preise so stark schwanken innerhalb eines Jahres? Auch mal ne Frage zum Öl, erste Inspektion gabs 0W30 jetzt 5W30? ?( Kann das alles so passen?


    Lg Tegralis

    Um aber mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen...
    Bisher gab es eigentlich nur positive Resonanz.
    Im Freundeskreis gibt's bei mir schon viele Hyundaifahrer, ob nun
    den kleinen I10 als Zweitwagen oder I30 Kombi als Familienauto.
    Da hört man auch sehr wenig negatives.
    Selbst die "Muttis" sind begeistert.


    Man bekommt halt sehr viel Auto für einen guten Preis.
    Ich wurde mal auf dem Supermarktparkplatz von einem
    älteren Ehepaar grinsend angefrotzelt: Schickes Auto!
    Die beiden fuhren auch nen I20 in weiß.
    Auf meine Frage hin ob sie zufrieden sind, sagte der Herr
    nur es sei das beste Auto was sie je gekauft haben...


    Lg Tegralis

    Also von nem Jungspund hätte ich das erwartet, von einem älteren Herren wohl eher weniger. :rolleyes:


    Also wenn ich mit meiner Aufreißerkarre Vorfahre stehen sie alle schlange! 8) Zumindest die, die in der Waschstraße hinter mir stehen. :P


    Lass die Leute einfach lästern, die brauchen das halt. Wenn man sich mal anschaut was Hyundai mittlerweile baut, darf sich so mancher Autohersteller ne Scheibe abschneiden. Als Beispiel nenne ich jetzt mal nur das Cockpit des neuen i20, klar in gehobener Ausstattungsvariante, aber das findet man in der Klasse sonst nirgendwo.


    Kann ja nicht jeder nen dicken Daimler auf Pump oder nen fetten 7er sponsored by Daddy haben...


    Lg Tegralis

    Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Strafen innerorts noch zu wenig sind, wenn man ab 21 km/h zu viel erst den Führerschein abgeben muss.


    Es wird ja auch eine gewisse Toleranz abgezogen, alle Tachometer zeigen ja auch etwas mehr an. Das heißt dass die Nadel auf ca. 80km/h stehen muss, bevor man den Lappen abgibt. Das geht meiner Meinung nach gar nicht! :stop:


    LG Tegralis

    Ein Abbiegelicht / Kurvenlicht hatte ich in noch keinem einzigen PKW, also wirklich brauchen tut das doch keiner oder? Ich kann mir nicht vorstellen, wie das was bringen soll, zumindest beim Auto. Beim LKW oder Kran ist das sicherlich ein anderer Schnack, da schaltet man ggf. bei schlechter Ausleuchtung mal die Arbeitsscheinwerfer zu, um zu schauen, ob die restlichen Achsen oder der Trailer sauber mit rumlaufen.


    Ich finde in der normalen (Glühlampe) Scheinwerfer Ausstattung ist der I20 vom Abblendlicht in der Lichtausbeute wirklich sehr gut. Da hab ich schon deutlich schlechtere Scheinwerfer erlebt. Nur das Fernlicht geht gar nicht. Da sieht man zwar weit, aber vorm Auto halt überhaupt nüscht mehr. :thumbdown: Da muss man schon die Nebler zuschalten, um das zu kompensieren.


    LG Tegralis

    Hab solange ich denken kann immer Diesel gefahren, mein letzter war nen Polo 9N3 1,9 TDI mit 131 PS.
    Den hab ich so bummelig 7-8 Jahre gefahren und war zufrieden. (Naja bis auf die hinteren Bremsen die vergammeln)


    2018 hab ich mir dann meine jetzige Aufreiserkarre gegönnt, Diesel war ja nun echt Out.
    Also Lady´s, wer mal im fetten 84 Psler I20 GB Passion mit fahren will... :kuss: :blume:


    (ich hab auch Sitzheizung)


    LG Tegralis

    Da kann man nur hoffen das es nicht soweit kommt....
    Mit 100 in einen Ort reinknistern ist aber auch schon extrem auch wenn es nur ein beispiel ist.


    Sagen wir es mal so, Blitzerfreizone hin oder her. Wenns blitzt hat man zu 98% selber was falsch gemacht. ;)


    Lg Tegralis

    @myrmen
    Irgendwie stellst du immer wieder die gleichen Fragen die dir die Community mehrfach, in diversen Threads bereits beantwortet hat. Bitte benutze doch mal die Sufu.


    Ebenfalls findest du in diesem Thread schon die fast komplette Motorenpalette des i20 durchgekaut. Ceed hat hier auch Recht, des weiteren ist dein i20 als Advantage schon nach dem neuen WLTP Messverfahren, bei den PBT ist es noch NEFZ.


    Ansonsten klick doch mal hier und LIES :schläge: dir das auch wirklich durch!


    Klick mich hart
    Klick mich hart
    Klick mich hart


    LG Tegralis

    Ich glaube die Kernfrage ist wirklich ob dadurch Unfälle vermieden werden können.


    Gerne werden von der Politik oder den Medien irgendwelche Statistiken vorgelegt, die dann wieder von irgendwelchen Experten auseinander genommen werden. Und schon stellt sich dann wieder die Frage... Was stimmt jetzt eigentlich?


    Was meiner Meinung nach deutlich mehr bringen würde wäre die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr, sowie die persönliche Selbsteinschätzung zu verbessern ob zb. der Verkehrsfluss eine höhere Geschwindigkeit gerade überhaupt zulässt. Es mag sein das es ein bisschen Wunschdenken ist von mir, aber hier könnte die Regierung tatsächlich mal ansetzen. Verpflichtende Fahrsicherheits - und verkehrspsychologische Trainings wären sinnvoller. Ich glaube jeder von uns kennt die Situationen wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer sich unserer Meinung nach nicht richtig Verhält. Er fährt uns zu langsam, überholt zu knapp, schneidet uns etc.


    Ich gebe euch jetzt mal ein Beispiel. Späterer Abend, wenig Verkehr, keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Man fährt 200+ km/h. Plötzlich schert einer aus, weil er einen LKW überholen will und man schafft es gerade noch so den Anker zu werfen ohne Ihm drauf zu fahren. Was folgt? Wütendes Gepöbel, Hupen, Lichthupe dichtes auffahren, der andere Verkehrsteilnehmer setzt jetzt seiner Meinung nach eine Verkehrs erzieherische Maßnahme um und fährt mit 100 km/h weiter links... Man kann das jetzt natürlich noch weiter spinnen aber es stellt sich die Frage: Wer hat jetzt den Fehler gemacht? Alle beide, beide haben den Verkehrsfluss nicht richtig eingeschätzt.


    Was passiert wenn wir das oben genannte Beispiel mit 130 km/h spielen? Die Antwort bleibt gleich...


    Der Faktor Mensch ist und bleibt Risikofaktor Nummer 1 im Straßenverkehr dafür braucht es keine Statistik. Selbst wenn das Tempolimit umgesetzt werden sollte, wird es weiterhin schwere Unfälle geben aus genau diesem Grund.


    Lg Tegralis

    Also generell halte ich die Novellierung des Zusatzparagraphen für total dämlich. Nun gibt es doch wieder eine Grauzone, wo der Beifahrer eine Blitzer App während der Fahrt laufen lassen kann.


    Hier hätte man einfach nur reinschreiben müssen, dass jegliche Art von Blitzer, Radarwarngerät und oder App während des Fahren mit Kraftfahrzeugen, Zweikrafträdern, Lastkraftwagen jeglicher Art den Fahrzeugführern und Bei /- Mitfahrern verboten ist. Oder man verbietet diese Zusatzfunktionen von Apps oder Geräten einfach komplett.


    Geschwindigkeitskontrollen, auch Abstandskontrollen sind nach wie vor wichtig, sonst würde jeder Fahren wie ein Berserker. Natürlich rege ich mich auch auf, wenn ich mal ein Foto kassiere, aber dann bin ich auch selber Schuld. Ob es nun absichtlich zu schnell war, oder wegen Unaufmerksamkeit spielt keine Rolle, es ist keine Abzocke sondern Recht. Wegen einer Geschwindigkeitsübertretung oder fehlendem Abstand hab ich jedenfalls noch nie den Führerschein abgeben müssen.


    LG Tegralis

    @myrmen
    Wie du auf Seite 2 Beitrag #35 und #37 mit Fotos von mir sehen kannst, habe ich den Stoffbezug und nur gesteckt.


    Wenn du weiter liest, geben andere Mitglieder hier auch an, dass selbst bei Verschraubung der Mittelarmlehne diese ein wenig wackelt, was der doch ziemlich weichen Mittelkonsole zu schulden ist. Meiner Meinung nach ist eine Verschraubung daher nicht von nöten. Da sich dort ebenfalls die Revisionsklappe für die Handbremse befindet, brauchst du die halt dann nur raus ziehen, wenn es zur Wartung kommt.


    Als Tipp wurde hier noch genannt, dass man am besten den Steckadapter der Armlehne mit etwas Stoff umhüllt, um das Plastikfach der Mittelkonsole vor Kratzern zu schützen. Die Idee fand ich gut und habe das mit zuschneidbarem dünnen Filz (das Zeug was man unter Stühle und so kleben kann, damit man das Laminat nicht verkratzt :flüster: ) aus dem Baumarkt realisiert.


    Die Mittelarmlehne an sich kannst du auch nur solo nutzen, mit deiner besseren Hälfte oder deinem jeweiligen Beifahrer musste dich dann um den Platz klöppeln :boxen: (Ich lasse einfach keinen anderen vorn mitfahren... :D


    LG Tegralis

    @myrmen
    Die Armlehne ist bei mir jetzt seid knapp 20tkm und fast zwei Jahren drin, ist also tagtäglich in Gebrauch. Zustand ist immer noch super, Deckel funktioniert und auch die ein und ausraste Funktion ist ohne Beanstandung. Abnutzung ist überhaupt keine zu sehen, blöd ist nur, dass ein "großer Becher Heißgetränk schwarz" vom Restaurant zur goldenen Möwe bei runter geklappter Armlehne nicht mehr zu erreichen ist. ;(


    Man kommt also sehr schwer an die Becherhalter ran, wenn die unten ist.


    LG Tegralis

    @myrmen,


    Glückwunsch :super: mit dem Advantage haste dir nen tolles Paket geholt und bei 13 Scheinen geht das auch gut klar.
    Fotos wenn du ihn hast bitte nicht vergessen!


    Was das Pannenset und Warndreieck sowie Fußmatten betrifft war es bei mir dabei.
    Stand sogar in der Austattungsserie (Passion) bei mir mit auf dem Verkaufsbrett.


    Aber ganz ehrlich, mit dem Ori Wagenheber würde ich niemals nen Reifen wechseln.... Da kriegt man ja Angst 8o
    Pannenset und Warndreiecke sowie Verbandskasten bekommst du eigentlich überall hinterher geworfen. (20,00 €)
    Schade ist das ein bisschen mit den Fußmatten.


    LG Tegralis

    @myrmen
    Sag mal... jetzt nicht böse nehmen aber liest du die Beiträge / Antworten auch die hier verfasst werden? :evil:
    Fragen zum 84 Ps Motor (62kw) sind doch nun von mehreren Nutzern beantwortet worden.
    Sicherlich hat jeder seine subjektive Meinung zu dem Antriebsaggregat, aber da solltest du dir doch langsam eine Antwort draus bilden können.


    Gruß Tegralis

    Also eigentlich ist alles besser von der Motorisierung (Fahrspaß) her als der 1.2l / 84 PS Sauger....


    Naja gut zumindest brauch man hier keine Angst haben das einem beim Beschleunigen die Vorderachse rausreist,
    oder du die SOKO Autoposer auf dich aumerksam machst. :mad:
    Dagomys, wie meinst du das mit dem Partikelfilter bei den Benziner Turbos?
    Ich hab bisher nur Diesel mit Turbo gefahren, da leuchtet mir das mit der Kurzstrecke natürlich ein.
    Hatte aber noch nie einen Benziner mit Turbo, gilt hier das gleiche was die Filter betrifft?


    LG Tegralis

    Cello66,
    Erstmal würde ich die Sicherungen kontrollieren. Wenn da alles i.O Motorhaube auf und Massekabel der Batterie prüfen (-Pol) Dann kannst du auch gleich nach defekten Leitungen schauen wie J-2 Coupe schon beschrieben hat. Einen Marderschaden kann weitreichende weitere Schäden nach sich ziehen (Kühlschlauch und Wasserstand prüfen!).


    Findest du nichts, solltest auf jeden Fall mal deinen Freundlichen aufsuchen zum Auslesen, kann auch nur ein defekter Sensor sein.


    Gruß Tegralis.