Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. April 2014, 09:27

klemmender Lautstärkeregler

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem mit dem Lautstärkeregler meines neuen i40, vielleicht weiß jemand von euch Rat.
Der Lautstärkeregler läßt sich am Anfang nur schwer drehen. Es fühlt sich so an also müsste erst die Haftreibung überwunden werden, woraufhin er sich dann eigentlich normal dreht. Sobald man nicht mehr dreht, "klebt" der Regler wieder fest, und man muß wieder die volle Kraft aufbringen um weiter zu regeln. Der Kraftaufwand ist dabei deutlich!
Ich habe schon versucht eine Spur Siliconspray an die Stelle zu bekommen, das hat den Fehler allerdings nicht behoben. Ich vermute die Mechanik des Drehknopfes liegt zu weit innen.

Ich habe die Befürchtung, wenn ich den Neuwagen zum Händler bringe wird er die gesamte Navieinheit kurzerhand von Hyundai ersetzen lassen. So ein Austausch wird nie ohne Spuren umgesetzt, weswegen ich mir das spare. Vielleicht hat ja von euch jemand einen Tip, oder kennt den Aufbau des Reglers um mir einen Hinweis zu geben.

Gruß und einen schönen Sonntag


Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. April 2014, 10:39

Kann dir zwar bei deinem eigentlichen Problem nicht helfen, aber zum Thema "nie ohne Spuren":
Ich habe mein originales Radio gegen den ESX-Naviceiver austauschen lassen. Die Arbeitsschritte sind recht einfach, bei mir ist rein gar nichts zu sehen und die Jungs (keine Hyundai-Mitarbeiter, war eine reine Audiowerkstatt) hatten den mit meinem den ersten i40 zwischen. Das sollte man so von einer Fachwerkstatt erst recht erwarten dürfen und wenn nicht sitzen die ja direkt an der Quelle für Ersatzteile ;)

Copykill

Schüler

Beiträge: 79

Wohnort: 22309 Hamburg

Beruf: Security

Auto: i40 Limousine "Style" 2.0 Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: David

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. April 2014, 13:17

nie ohne Spuren

Mein erster Freundlicher, bei dem ich auch den i40 gekauft habe, hat beim Überprüfen der Steckverbindungen des Navis eine Blende zerkratzt. Auf diese hab ich dann ca 3 Monate warten dürfen. Mein aktueller Freundlicher hat das gesamte Navi zwei mal ausgebaut und nicht die kleinste Spur hinterlassen...

Falls dein Freundlicher irgendwas beschädigt beim Ausbau haftet er dafür, also lass das Navi ruhig tauschen...

4

Sonntag, 27. April 2014, 14:14

Danke für die Aufmunterungen bisher. Allerdings weiß ich, dass der Kunde, abgesehen von einer zerkratzten Blende, nichts von dem Eingriff zu Gesicht bekommt!
Sollte ich das wirklich wollen, kann ich das immer noch machen. Hier im Forum würde ich vorher aber gerne checken ob es auch eine zerstörungsfreie Korrekturmöglichkeit gäbe. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nickless« (27. April 2014, 14:23)


otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. April 2014, 14:28

Hi,

fahr das Auto in eine Hyundai Fachwerkstatt, und lasse die Einheit dort tauschen, falls die etwas zerkratzen müßen die dafür gerade stehen. Ich würde es jederzeit dort machen lassen, du hast Garantie ! Denke daran! Es so zu belassen wie es jetzt ist, wäre für mich keine Lösung. Das Teil hat ne Macke und soll richtig funktionieren. :rolleyes:

Ähnliche Themen