Beiträge von Marc11

    Wie äußert sich das Problem genau? Meldet dein Display, dass die Batterie vom Schlüssel leer ist oder funktioniert er einfach nur nicht wie er soll? Hintergrund der Frage:


    Ich hatte das gleiche Problem, mit beiden Schlüsseln. Andauernd funktionierte was nicht - Auto ging nicht auf, lies sich nicht starten, lich konnte nicht abschließen, etc. Irgendwann zwischendurch funktionierte keiner der Schlüssel mehr, habe dann auf Garantie zwei neue bekommen weil das Fahrzeug die Schlüssel nicht mehr erkannt hat (Aussage der Werkstatt). Nach etwa einem Jahr ging das Spiel von vorne los. Ich habe dann mal die Kontakte etwas umgebogen, damit die Batterie strammer im Schlüssel sitzt. Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

    So sieht das bei meiner Windschutzscheibe auch aus. Da es aber nicht von Anfang an war, sondern mir tatsächlich erst im vergangenen Jahr (da nach fünf Jahren Nutzung des Wagens und etwa 150tkm) so richtig derbe aufgefallen ist, schiebe ich das doch auf Steinschläge, über die Jahre und km summiert sich sowas ja. Also warte ich (fast schon hoffe) ich jetzt auf einen richtigen Steinschlag, damit die Scheibe neu muss.

    Kann ich bestätigen, habe das ganze Prozedere auch hinter mir. Geberzylinder, Nehmerzylinder, nochmal einer von beiden (weiß nicht mehr welcher) weil er geplatzt ist und dann gab´s einen Monate vor Ende der Garantie und mit 140.000km auf der Uhr eine komplett neue Kupplung. Jetzt läuft er wieder schön rund und man muss auch kein Gewichtheber mehr sein um das Kupplungspedal treten zu können :D

    Material geht vor Mensch haben die beim Bund immer versucht mir zu vermitteln :D

    Das stimmt zwar, ist allerdings auf die Nachbereitung und Pflege bezogen, also nicht die Zusammenhänge durcheinander wirbeln :P


    Ich habe bei meinem Dicken die Lichtautomatik von Anfang an eingeschaltet. Ich bin zwar nicht immer mit der Reaktionszeit zufrieden, aber an sich funktioniert sie ja ganz ordentlich. Die Brenner haben wie der Rest des Wagens knappe 135tkm auf dem Buckel, ich kann also keinen erhöhten Verschleiß verbuchen

    Hab zwar keine Ledersitze, aber ich merke auch dass die Sitzheizung ein paar Minuten länger braucht als sonst. Nach 10 Minuten fängt der Schinken auf höchster Stufe dann aber schon langsam an kross zu werden :D

    Hauptsächlich auf den Träger und die Rückseite der abgenommenen Türverkleidung. Soweit wie der Arm durch das Loch im Träger (Da wo der Lautsprecher saß) reichte auch auf das Türblech

    Ich habe wie Sernaiko geschrieben hat zunächst die Türverkleidungen von der Rückseite sowie den Aggregatträger mit Alubutyl verstärkt und dann alles mit Dämmflies gefüllt. Das geht so in die Richtung wie bei der von Sernaiko geposteten Volldämmung, ich habe allerdings mehr Material genommen. Beim Dämmen greift das Motto "viel hilf viel".
    Das Alubutyl habe ich zusätzlich auch noch durch die Einbauöffnung der Lautsprecher an die Innenseite des Türblechs gepappt. Wenn man etwas mehr Aufwand betreiben möchte kann man den Aggregatträger auch ausbauen und das Türblech von innen vollflächig mit Alubutyl verstärken, aber ich habe mittlerweile knapp 600W am Frontsystem plus 900W am Sub und kann sagen das reicht so ;-)
    Die Reserveradmulde habe ich genauso behandelt, allerdings habe ich da auch meinen Subwoofer.


    Kosten fürs Dämmen aller vier Türen und der Reserveradmulde etwa 150€, Zeitaufwand etwa ein Tag

    Dämmen! Ich habe bei mir zuerst gedämmt und die originalen Lautsprecher danach erst gegen wertigere getauscht. Mit der richtigen Dämmung holt man schon viel raus!

    Hab auch alles in die Reserveradmulde verfrachtet, die Kiste hat so ziemlich genau die Liter mit denen sich der Hertz im BR-Gehäuse in der Performance-Abstimmung wohlfühlt. Viel größer hätte es aber auch nicht werden dürfen :whistling:
    Gedämmt habe ich auch was das Zeug hält, nur die Deckenbeleuchtung vorne samt Sonnenbrillenfach hält dem Sub noch nicht stand. Wenn da also jemand nen Tipp hat wie man das vernünftig dämmen kann, immer her damit!

    Hab nen Hertz HX300D, befeuert von einer Audio-System R1250.1D für ein bisschen ( :D ) Druck und vorne darf sich ein Audio-System H165-4 Evo angetrieben von einer R195.2 aus dem gleichen Hause austoben. Da merkt man dann schon einen kleinen Unterschied mit/ohne Stützbatterie ;)

    Ich habe eine Stinger SPV20 Gel-Batterie mit entsprechendem Trennrelais verbaut, funktioniert problemlos. Wüsste auch nicht, wie sich das auf die Elktronik auswirken sollte

    Die habe ich auch schon zwei Jahre im VFL in der Nutzung. Auch wenn sich nach einer gewissen Zeit das antirutsch-Gedöhns in der Mitte ablöst ist die ihr Geld wert!


    Und wozu man so ein Teil braucht? Erwisch nur mal im Supermarkt eine Schale Tomaten wo eine etwas drüber ist und guck dir dann deinen Kofferraumboden an ;)

    Bei mir hat es jetzt den Abgastemperatursensor erwischt. Ein neuer wurde am Dienstag bestellt und ist hoffentlich bald da, soll 285 € kosten 8o


    Müsste da nicht die Garantie greifen? Ein Sensor ist doch eher kein Verschleißteil? Der Preis wundert mich auch, bei Audi kostet sowas die Hälfte :denk:

    Bei mir wurde jetzt bei der letzten Inspektion die Kupplung gemacht (106tkm gelaufen). Ich weiß nicht mehr wo ich es geschrieben habe (Mängelliste?), aber ich habe davon berichtet, dass sich mein Panzer sobald es wärmer wird extrem schlecht bis gar nicht schalten lässt. Als ich es im vergangenen Jahr beim Händler angesprochen habe (da noch mit ca. 10tkm weniger) wurde ich angepampt da wäre dann die Kupplung durch und müsste für 1.300€ neu, zum Glück habe ich es nicht machen lassen!
    Ich habe es jetzt bei der Terminabsprache nochmal so in den Raum geworfen (gleicher Händler, gleicher Mitarbeiter), da wurde er ganz hellhörig und meinte "ja, ich schaue mir das mal schnell an, aber ich weiß denke ich schon was das ist". Er sagte was von Kupplungsnehmer- und -geberzylinder und dass die Kupplung nicht ordentlich trennen würde, wäre eine zweistufige Garantiesache. Im Ersten Schritt wären die Zylinder fällig, wenn sich dadurch keine Besserung ergibt muss die Kupplung raus. Lange Rede kurzer Sinn: Wurde auf Garantie gemacht und bisher habe ich keine Probleme mehr mit dem Schalten :freu:

    Sprachsteuerung wird (meines Wissens) leider noch immer nicht unterstützt. War vor etwa 2 Jahren bereits angekündigt, seit dem hat sich aber nichts mehr getan. Grün und rot sind ganz normal belegt

    Super, danke für die Antworten! Dann werde ich mir mal so ein Hebelwerkzeugset bestellen sobald ich wieder im Lande bin und loslegen

    Also bei mir hat da noch nie was gescheppert, erst recht nicht mit der originalen Anlage. Türen dämmen ist immer eine gute Sache, aber da sehe ich nicht die Lösung. Die Türverkleidungen sind deutlich steif genug für die paar Watt (25?) die da raus kommen und dahinter ist auch nichts was da scheppern könnte wenn alles richtig verbaut ist. Mach es so wie Jacky es vorgeschlagen hat. Ansonsten ist es auch kein Hexenwerk die Türverkleidungen selber zu demontieren um einen Blick dahinter zu werfen, da gibt es hier im Forum eine gute Anleitung zu.