Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DKSF

i30-Fahrer

  • »DKSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 612

Wohnort: DD

Auto: i 30

Hyundaiclub: eigener Club

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Juli 2010, 19:52

Handynavigation

Da ich über die SUFU kein entsprechendes Thema gefunden habe, eröffne ich einen neuen Threadt.

Ich suche eine günstige und zuverlässige Variante für die Navigation in D / A und Südtirol. Ich hatte in der Vergangenheit einen YAKUMO-PDA mit Navifunktion (sehr zufrieden) und nutze derzeit ein Becker Traffic-Assist Z101.

Klar ist mir, dass das A und O des Gerätes immer das Kartenmaterial ist; bei zwei Kartenanbietern für alle deutschen Geräte ist das Ganze relativ überschaubar. Durch das Kartenmaterial bedingte Fehler treten sowohl beim Becker als auch bei anderen getesteten Geräten (z.B. Pearl streetmate) auf.

Da ich nur gelegentliche Navigation in D und 1mal im Jahr in A und Südtirol benötige, würde ich gern auf die Handynavigation mit den Nokia ovi maps ausweichen - ein neues Handy ist sowieso fällig. Auf TMC kann ich gern verzichten, wichtig ist mir eine solide, zuverlässige Grundnavigation. Zudem reizt mich, aktuelles Kartenmaterial jederzeit downloaden zu können und nach Abschaltung der "unterstützten netzbasierten Navigation" mittels GPS kostenlos navigieren zu können.

Da ich noch keinerlei Erfahrungen mit der Handynavigation im allgemeinen und mit der Nokia-Navigation im speziellen gemacht habe, meine Fragen an euch.

1. Ist die Handynavigation in den Bereichen D / A / Südtirol eine vollwertige Alternative zu reinen Navigeräten? Welche Vor- / Nachteile gibt es?

2. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Kartenmaterial von Nokia ovi maps?

3. Ist die Genauigkeit der Navigation mit der reiner Naviis vergleichbar?

4. Ist mit Nokia Ovi maps eine grenzüberschreitende Navigation möglich; funktioniert neben dem Auto- auch der Fußgängernavigationsmodus?

5. Falls jemand Erfahrungen mit der Navigationsfunktion speziell des Nokia 5230 hat - bitte mitteilen!!!

6. Ist die Erkennbarkeit des kleinen Handydisplays sowie die Lautstärke der Sprachansagen ausreichend?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Informationen geben könntet, ggf. auch zu anderen Sachverhalten, welche man bei der Handynavigation beachten solte.

DKSF


tertldd

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Dresden

Auto: Matrix

Vorname: Tobias

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. August 2010, 21:32

RE: Handynavigation

Ich gebe Dir zu bedenken,daß die Navigation im Ausland relativ teuer werden kann,da die Karten ja immer aus dem Internet nachgeladen werden.Da kommt mal mehr,mal weniger zusammen,aber die Roaming-Gebühren sind ja doch teilweise recht hoch.

Darkwing Duck

Der Schrecken der Nacht

Beiträge: 538

Wohnort: St. Erpelsburg

Auto: Coupe GK

Vorname: Eddi

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. August 2010, 01:55

RE: Handynavigation

Also ich benutze navigon, uffn IPhone, und finde das dass super funzt.
Habe mein altes navi wegegeben und nutze nur noch das Handy, lesbarkeit und lautstärke für mich mehr als ausreichend.

Genauigkeit sehr gut besser als auf manch anderen navis.

n0-n4m3

unregistriert

4

Sonntag, 15. August 2010, 02:10

RE: Handynavigation

Hi,

ich selbst habe das Nokia N95-2 in der 8 GB Variante.
Wenn du eine zuverlässige Navigation suchst, kann ich von meiner Seite aus es dir nicht empfehlen.

Als kleines Beispiel:

Eingegebenes Ziel: Konstanz
aktueller Standort: Gomadingen

Nun erscheint die Meldung das ein GPS-Empfänger gefunden wurde und nun auf GPS-Position gewartet wird.
In Sigmaringen (45 km) erhalte ich nun endlich ein Signal.
Ebenfalls in Bergen biste auf einmal 60m neben der Straße, und lauter so Scherze -> nicht zu empfehlen.

Ich hoffe ich konnte dir verständlich machen, was ich damit Versuche auszudrücken :P

Grüße

Dennis

Wurstwasser

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Ausgelastet

Auto: ix35 2.0 CRDi 4WD 135KW

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. August 2010, 17:15

RE: Handynavigation

Allzu viel kann ich noch nicht sagen aber zur Zeit teste ich gerade selber ein E52 mit OVi-Maps und das funktioniert zu meiner Überraschung sehr gut. Mit anderen Worte, ich war positiv überrascht. Natürlich muss man ein paar Abstriche machen in Klangqualität, Displaygröße etc. Aber wie gesagt, ich bin positiv überrascht und werde die Navi auf dem Motorrad einsetzen und testen.

Die Ovi Maps kann man zumindest für D downloaden und die Routenberechunng funktioniert auch onboard. Es wird zwa rmit geworben, dass eine berechung offboard, also über den Serve von nokia schneller geht aber das kostet eben Geld wenn man keine Flat hat.

Für mich bisher absolut brauchbar. Satelliten findet er ausreichend schnell. Navistart nach 24 Stunden off ca. in < 3 bis 4 Min bei open sky. Das geht klar besser aber es ist brauchbar. Hatte schon Das Samsung SGH-i550 seiner zeit getestet, das ging vom Efmpang her gar nicht.

Akku lässt sich sparen wenn man das Telefon Offline schaltet. Navi tut trotzdem.

Ansichten sind wählbar zwischen 2D, 3D und Pfeildarstellung (!) Endlich mal wieder.

Soweit meine Erfahrungen mit dem E52 und den OVI Maps. Wer das nur ab und zu benötigt könnte damit echt zufrieden sein. Werde aber weiter testen

PS: Meine Erfahrungen hatte ich bisher mit Garmin, Becker, TomTom, Mercedes Navi (Becker), Nokia OVI Maps mit E52 und SGH-i550, Audi-Navi, VW-Navi

Ähnliche Themen